Alles zum Thema Bibliothek

Beiträge zum Thema Bibliothek

Lokales
Besuch der Senioren im "Betreuten Wohnen" in St. Barbara-Veitsch. Vorgelesen hat Eveline Mautner aus einem Buch von Peter Rosegger.
2 Bilder

Lesefreuden für Alt und Jung in St. Barbara

Eveline Mautner, Leiterin der Bibliotheken in Wartberg und Mitterdorf, gestaltete mit Kindern "Lese-Schaufenster" und liest Senioren vor. St. Barbara: "Wenn die Leser nicht zu mir kommen, dann komme ich eben zu den Lesern. Ich möchte Alt und Jung zum Lesen animieren bzw. mit ihnen den Genuss eines Buches teilen", so das Motto von Eveline Mautner, sie leitet die Büchereien in Wartberg und Mitterdorf – ehrenamtlich. Und so hat sie mit Kindern des Gemeindekindergartens in Wartberg und der...

  • 24.04.18
Leute
Die Abenteurerin in der Welt des Buches: Eveline Mautner leitet die Büchereien in Wartberg und Mitterdorf.

Kleiner Raum und große Ideen

Zu Besuch in der Bibliothek in Wartberg oder eine Bibliothekarin, die unausweichlich nach draußen strebt. Mit unserer Serie "Unsere Bibliotheken – Auf der Suche nach besonderen Orten" wollen wir diese allzuoft versteckten Kleinode nicht nur präsentieren, sondern vor allem die Menschen dahinter zeigen: Bibliothekare und Bibliothekarinnen, die sehr oft ehrenamtlich, fast immer mit viel zu wenig Budget, aber immer mit unglaublich viel Enthusiasmus und Liebe zum Buch ihre Arbeit erledigen. Heute...

  • 30.10.17
Lokales

Kinderreporter

INTERVIEW MIT EINER LEHRERIN! N: In welcher Schule unterrichten sie? F: In der HTL in Wiener Neustadt für Elektrotechnik und Maschinenbau unterrichte ich Deutsch und Geschichte. N: Wollten sie schon immer Lehrerin werden? F: Nein, zuerst wollte ich Tierärztin, dann Psychologin und durch die vielen Schulwechsel entstand der Wunsch Lehrerin zu werden. N: Welche Ausbildung braucht man heute? F: Du brauchst die Matura an einer höher bildende Schule und danach ein Studium. N: Ich habe gehört,...

  • 06.10.17
Lokales

Kinderreporter auf einem Bauernhof

Die Kinderreporter haben einem Landwirt einige Fragen gestellt! K: Welche Ausbildung braucht, um Bauer zu werden? H: Ich habe den landwirtschaftlichen Meister gemacht. Dieser ist von Vorteil, wenn man beim Staat um Förderungen ansucht z.B. für einen Stallbau. K:Wollten sie schon immer Bauer werden? H: Nein, da ich bei meinem Vater gesehen habe, mit wie viel Arbeit das verbunden ist. Ich habe zuerst auswärts gearbeitet, bin aber gerne zurückgekommen. K: Welche Tiere haben sie auf ihrem...

  • 28.09.17
Lokales
2 Bilder

Mit der Bibliotheksleiterin von St.Barbara unterwegs um mehr über den Beruf einer Pharmazeutin zu erfahren.

Die Kinderreporter haben Frau Magister Ofner einige Fragen gestellt! K: Wollten sie schon immer in einer Apotheke arbeiten? F: Immer nicht. Mich hat Botanik, Physik Chemie und alles mit Natur interessiert. Ich war bei einer Berufsberatung und da habe ich mich für die Pharmazie entschieden. K: Würden sie den Beruf noch einmal wählen? F: Auf jeden Fall. K: Kommen sie bei den vielen Laden nicht durcheinander? F: Nein, weil da ein System dahintersteckt. Ich könnte blind sagen, wo etwas...

  • 26.09.17
Lokales

Die Kinderreporter aus St.Barbara waren in Kindberg beim Köpfelsberger

Interview mit einem Optiker! I: War ihre Ausbildung schwer? O: Sehr intensiv, ist aber zu schaffen. I: Macht ihnen die Arbeit Spaß? O: Ja, denn sie ist sehr abwechslungsreich und es kommt immer etwas Neues dazu. I: Haben sie viel Freizeit? O: Eher weniger. Die Öffnungszeiten sind von 8:00 -12:00 und von 15:00 – 18:00. Am Samstag bis zu Mittag. I: Wie sieht ein typischer Arbeitstag aus? O: Die Post durchsehen, die bestellten Gläser holen und nachsehen, wem sie gehören. Gläser...

  • 22.09.17
Freizeit

Viele entzückende Lesekätzchen

BUCH TIPP: "Sophisticats - Lesende Katzen" Ein humorvolles Buch für Katzenfreunde: Bücherregale und die Bibliotheken sind beliebte Lebensräume für die Stubentiger. Wer der Meinung ist, Katzen können nicht lesen, wird hier eines Besseren belehrt: Viele Bilderseiten von süßen Katzen gepaart mit lustigen Sprüchen. Wer etwas zum Schmunzeln sucht wird in diesem sehr nett gestalteten Büchlein fündig! Thiele Verlag, 128 Seiten, 10,30 € Weitere Buch-Tipps finden Sie hier: Bezirksblätter...

  • 03.02.16
Lokales
7 Bilder

10 Jahre Österreich liest "Treffpunkt Bibliothek" - Preitler zum Abschluss in der Stadtbibliothek Kindberg.

Zum Treffpunkt Bibliothek, dem größten Literaturfestival Österreichs kann Franz Preitler heuer mit seiner "schwarzen Baronin" auf eine mehr als gelungene und best besuchte Lesung in der Stadtbibliothek Kindberg am 20. Oktober 2015 zurückblicken. Frau Pusterhofer, die Leiterin begrüßte den bekannten Mürztaler Autor, der aus seinen aktuellen Werken: "Die schwarze Baronin - Leykam" und dem steirischen Lesebuch "Steirische Literaturpfade - Edition Keiper" sowie dem brandneuen Band "Dächer über Graz...

  • 21.10.15
Lokales
10 Bilder

Stadtbibliothek am neuen Ort

Am Kindberger Kirchplatz wurde die Bücherei offiziell eröffnet. Viele Neuerscheinungen erwarten die Leser aller Altersklassen in der neuen, freundlich gestalteten Bücherei. Kulturreferentin Sabine Kaltenbrunner ist es gelungen, die Stadtbibliothek im Kulturhaus und somit im Stadtzentrum zu etablieren. Dank Bibliothekarin Brigitta Pusterhofer und ihren freiwilligen Helferinnen läuft der Betrieb. Eröffnet wurde am 15. Oktober mit einer Lesung: Hannes Graf war mit seinem Programm „Rosegger pur“...

  • 17.10.14
Lokales

Neuer Ort für Bücherfreunde

Die Kindberger Bücherei ist ins Stadtzentrum zurückgekehrt. Seit 1. Juli ist die Stadtbibliothek nicht mehr in der Neuen Mittelschule zu finden, sondern im Kulturhaus am Kirchplatz. In den Räumlichkeiten neben der Galerie „K“ hat sie eine ansprechende Bleibe bekommen. In der Schule hatte es an Platz gemangelt. Kulturreferentin Sabine Kaltenbrunner setzte sich für den Weiterbestand und die Nutzung der einstigen Büchereiräume im Kulturhaus ein. Bibliothekarin bleibt Brigitta Pusterhofer,...

  • 15.07.14
Lokales

BUCH TIPP: Der Welt-Krieg, ein Belehrungs-Krieg

Herfried Münkler stellt die "Urkatastrophe" des 20. Jahrhunderts in einer Gesamtschau dar. Umfassend zeigt er die Auswirkungen des 1. Weltkrieges auf Staatsgebilde, Gesellschaften, auf das Denken und Tun der Menschen während und nach dem Krieg. Ein beeindruckendes Zeitpanorama von damals mit Deutungen aus heutiger Sicht - und Auswirkungen auf heute. Rowohlt, 928 Seiten, € 30.80 Weitere Buch-Tipps finden Sie hier: Bezirksblätter Buch-Tipps

  • 15.02.14