Bienen

Beiträge zum Thema Bienen

Flotte Bienen: Die Bewohner des Sozialzentrum Hüttau feierten den Fasching unter dem Motto „Bienenstock“.
3

Sozialzentrum Hüttau
Hier geht's zu wie im Bienenstock

Im SeneCura Sozialzentrum Hüttau ging es am Faschingsdienstag zu wie im Bienenstock. Gemeinsam veranstalteten das Team des Hauses und die Bewohner ein fröhliches Fest. HÜTTAU. Unter dem Motto „Bienenstock“ wurde im Sozialzentrum Hüttau in handgemachte Bienen-Verkleidungen, mit köstliche Faschingskrapfen und traditionelle Karneval-Lieder rundeten den schönen Nachmittag ab. Flotte Bienen Für das ausgelassene Fest hatten die Mitarbeiter den hauseigenen Saal liebevoll mit bunten Girlanden...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
1,2 Kilogramm Honig essen die Österreicher im Durchschnitt pro Kopf und Jahr. Da gibt es bei Honigmayr viel zu tun.
3

Honig
Honigproduktion im großen Stil

Das Unternehmen Honigmayr ist einer der größten Abfüller im Pongau, wir haben uns mit Jutta Mittermair Sprecherin des Betriebes über die Honig-Ernte und ihre Zulieferer unterhalten. TENNECK. Das ehemalige Familienunternehmen Honigmayr ist seit einiger Zeit Teil der Spitz-Gruppe. Der Betrieb füllt im Pongauer Tenneck Honig tonnenweise ab, wir sprachen mit Jutta Mittermair, leitende Betriebssprecherin von Honigmayr. Woher beziehen sie ihren Honig? JUTTA MITTERMAIR Mit einem Pro-...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
Die rostrote Mauerbiene ist das Insekt des Jahres 2019
1 2

Rostrote Mauerbiene
Insekt des Jahres in den Garten locken

SALZBURG (sm). Die Rostrote Mauerbiene ist Insekt des Jahres 2019. Die Biene ist eine häufige Art, die in naturnahen Gärten vorkommt und bei geeignetem Blütenangebot auch auf Balkonen und Terrassen beim Blütenbesuch beobachtet werden kann. Bienenfreundliche Pflanzen Zu beobachten ist sie z.B. an Löwenzahn, Hahnenfuß, Lungenkraut, Blau- und Gelbstern, Weiden, Obstbaum- und Beerenobstblüten, aber auch an Gartenpflanzen wie Traubenhyazinthen, Wildtulpen und Krokussen. Hochgezüchtete Pflanzen...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Es gibt viele Wildbienen und viele falsche Insektenhotels. Wir zeigen wie man eine nützliche Nisthilfe baut.
1 23

Anleitung
Wie man Ruckzuck ein Insektenhotel baut

Wie man ein richtiges und gutes Insektenhotel baut. SALZBURG (sm). Vergessen Sie Zirbenzapfen, Stroh und Rindenmulch für ihr Insektenhotel. "Das ist billiges Füllmaterial", so der Bienen- und Hummelexperte Johann Neumayer. "Irgendwann hat jemand mit dem Blödsinn angefangen."  Insektenhotel selber machen Dabei lässt sich ein Insektenhotel einfach selbst gestalten. So kann man zum Beispiel markhaltige Stängel, wie Schilf oder solche vom Brombeerstrauch vom letzten Jahr, zusammenbinden und...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Das Insekt des Jahres 2019 ist die rostrote Mauerbiene.
1 3 4

Insekt des Jahres 2019
Kleine Biene kommt groß raus

SALZBURG (sm). Gleich in drei Ländern holte sich die Rostrote Mauerbiene den Titel "Insekt des Jahres 2019". In Österreich, der Schweiz und in Deutschland ist das sechsbeinige Bienchen mit dem Titel vertreten. Nahrung für die Mauerbiene Der Wildbienenexperte Johann Neumayer vom Naturschutzbund weiß, worauf das Bienchen fliegt: "Die Rostrote Mauerbiene ist eine ausgezeichnete Bestäuberin von Obst- und Beerengehölzen. Sie besucht zwischen März und Anfang Juni alle Blüten, die genügend Nektar...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Am Sonntag, dem 14. Jänner um 15:00 Uhr, im Gasthof Gewürzmühle in Radstadt geht es um die Bienen.

„Bioinfo –Tag“ in Radstadt

Das Landesreferat für biologische Imkerei in Salzburg gemeinsam mit Bio Austria laden alle interessierten Naturliebhaber zu dieser Veranstaltung ein: Sonntag 14. Jänner um 15:00 Uhr im Gasthof Gewürzmühle Programm: 15:00 Alois Santner, Nigglbauer aus Mariapfarr Erfahrungen aus langjährigem Biolandbau; Diskussion 16:30 Ernst Kocher, Symbiose Bienen und Kräuter Diskussion Pause 18:00 Andreas Dygruber, Obmann des Obst- und Gartenbauverein EnnsPongau ...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Bezirksblätter Lungau
Die Geschichte der Bienen von Maja Lunde
1

Bienengeschichte, die wachrüttelt

BUCH TIPP: Maja Lunde – "Die Geschichte der Bienen" Jugendbuchautorin Maja Lund aus Oslo schrieb einen preisgekrönten Erwachsenenroman, der eine moderne Angst zum Thema macht: Das Bienensterben und seine Folgen, erzählt aus der Perspektive von Forscher George, Imker William und Arbeiterin Tao aus drei verschiedenen Epochen von 1852 bis 2098. Drei Schicksale sind miteinander durch die Bedeutung der Bienen verbunden. Ein aktuelles Buch das aufschreckt. Verlag btb, 512 Seiten, 20,60 € ...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

Altenmarkt ist wieder Faulbrutfrei!

Im letzten Jahr hat sich eine Bienenkrankheit, die sogenannte Faulbrut, fast über den gesamten Pongau ausgebreitet. Der Altenmarkter Imkerverein mit 83 Mitgliedern aus Flachau, Altenmarkt, Eben und Filzmoos konnte nach den sorgfältigen Sanierungsarbeiten an den betroffenen Bienenständen dieses Jahr die Sperre wieder aufgeheben. Trotz der Schwierigkeiten durch die Faulbrut im letzten Jahr, konnten viele Altenmarkter Imker ein gutes Honigjahr verzeichnen. Bei der österreichweiten Honigprämierung...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Julia Hettegger
Die Honigfabrik von Diedrich Steen
1

Tierischer Blick hinter die Kulissen

BUCH TIPP: Jürgen Tautz, Diedrich Steen – "Die Honigfabrik" Der Bienenforscher Jürgen Tautz und der Imker Diedrich Steen erklären zusammen sehr anschaulich, wie der Bienenstaat und das Leben dieser nützlichen Insekten, ohne die der Mensch aussterben würde, funktioniert. In einer verblüffenden Teamarbeit setzen Bienenvölker in ihrer Firma einen Plan um. Eine fesselnde Lektüre für erfahrene Imker und leicht verständlich für Laien. Gütersloher Verlagshaus, 288 Seiten, 20,60 € Weitere...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
3 2

Den seltensten Bienen bzw. Hummeln auf der Spur

BUCH TIPP: Dave Goulson – "Die seltensten Bienen der Welt" Naturschützer Dave Goulson suchte weltweit die seltensten Arten von Hummeln – manchmal vergeblich. Das Lesebuch vermittelt im lockeren Erzählton und doch eindringlich, wie bedroht die Nutztiere sind und warum sie verschwinden. Eine lehrreiche und unterhaltsame Lektüre aus dem bunten Leben eines engagierten Naturschützers. Leider fehlt das Bildmaterial im Buch, das Internet (googlen) bietet hier Abhilfe. Verlag Hanser, 304 Seiten, 22,70...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

Lecker, Lecker

Wo: Neue Heimat, Neue Heimat, 5500 Bischofshofen auf Karte anzeigen

  • Salzburg
  • Pongau
  • Franz Davare
2

Bunte Bienenvielfalt dieser Erde

BUCH TIPP: Sam Droege / Laurence Packer – "Bienen" Weltweit gibt es rund 20.000 bekannte und nochmal so viele unbekannte Bienenarten in 520 Gattungen und 7 Familien. Dieser Bildband stellt einen kleinen Querschnitt von 104 außergewöhnlichen Arten vor, etwa Minz-, Öl-, Holz-, Gothic- oder Kuckucksbiene. Als Fotomodelle hielten präparierte Sammlerobjekte her – so gelangen faszinierende Nahaufnahmen. Es ist kein wissenschaftliches Buch, sondern ein reiner Schmökerband, der begeistert. Stocker...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Buschwindröschen
41

Aus der Wiesel-Perspektive

Oftmals lohnt es sich im Leben, den gewohnten Blickwinkel zu verlassen, um so eine völlig neue Sicht der Dinge zu erlangen. Vieles scheint aus einer anderen Perspektive plötzlich gänzlich neu. Winzige Details erscheinen auf einmal riesig spannend und einst Großes wird oft unbedeutend klein. Habe vor dem Schneefall der letzten Tage die engere Umgebung von Großarl am Richtersteig und am Kapellen-Wanderweg einmal aus so einer anderen Sicht ins Visier genommen. Auf Augenhöhe eines Wiesels...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Thomas Wirnsperger
Gauobmann Josef Deisl, Vizebürgermeister Johann Ganitzer, der geehrter Peter Seer und der neue Obmann Klaus Winter (v.l.).

35 Jahre den Großarler Bienen gewidmet

Peter Seer legt Amt des Obmanns des Imkervereins Großarl zurück Nach 35-jähriger Tätigkeit als Obmann, Schriftführer und Kassier legte Peter Seer sein Amt im Imkerverein Großarl zurück. Im Zuge der Jahreshautversammlung wurde er für die Verdienste zur Erhaltung der Bienenzucht und des Vereins im Großarltal geehrt. Als Ehrengäste waren Vizebürgermeister Johann Ganitzer und der Gauobmann der Imker, Josef Deisl aus St.Johann anwesend. Klaus Winter ist der neue Obmann Gleichzeitig wurde der...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Julia Hettegger
Höhepunkt der Imkerkarriere von Alexander Hölzl ist die goldene Auszeichnung  für seinen Waldhonig.
4

Vergoldeter Erfolg mit stechlustigen Völkern

Im Waldhonig von Alexander Hölzl's Bienen steckt preisgekrönter Geschmack aus Filzmoos. FILZMOOS (ap). Er war gerade einmal zehn Jahre, als Alexander Hölzl erste imkerliche Erfahrungen gemacht hat. "Es war am Bienenstand meines Onkels, der Bauer war", erinnert sich der heute 55-jährige Filzmooser. Stechlustige, aber schwache Tiere Damals standen im Bienenhaus nur leere Hinterbehandlungsbeuten, also alte Bienenbeuten. Sein erstes Bienenvolk bekam er von einem älteren Imker aus Filzmoos...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Angelika Pehab
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.