Bienen

Beiträge zum Thema Bienen

Weltbienentag am 20. Mai

BEZIRK. Ab Mitte Mai dürfen auch frostempfindliche Gemüsepflanzen ins Beet umziehen. Um reichlich Früchte auszubilden sind viele unserer Kulturpflanzen auf die Bestäubung durch Insekten angewiesen. Mit dem Weltbienentag am 20. Mai werden deshalb alle fleißigen Bienchen geehrt. Honigbienen gehen der Bestäubungsarbeit emsig nach. Ihre wilden Schwestern, die Wildbienen, sind im Hinblick auf die Bestäubungsleistung wahre Meisterinnen.

  • Waidhofen/Thaya
  • Clara Koller

BUCH TIPP: Veronika Schubert – "Das kleine Buch: Mein Garten für Bienen & Schmetterlinge"
Das kleine Buch: Mein Garten für Bienen & Schmetterlinge

Blumenwiesen und Kräutergärten sind neben ihren optischen Vorzügen auch Paradiese für diverse Insekten und dienen als ökologisch wertvolle Lebensräume. Die Autorin Veronika Schubert gibt im kleinen Büchlein viele Tipps zur Gartengestaltung – vor allem, damit der Garten auch von zahlreichen Schmetterlingen und Bienen besucht wird! Servus Verlag, 64 Seiten, 7 € ISBN 978-3-7104-0271-5

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
1 1 6

Weltrekord in Lichtenwörth
Das größte Insektenhotel der Welt

Der Imker Daniel Hemmer wollte ein ganz besonderes Insektenhotel bauen. Das ist ihm auch gelungen. LICHTENWÖRTH. 35 Meter lang, zwei Meter hoch, 80 Zentimeter tief und ein Volumen von rund 60 Kubikmetern - das sind die mehr als beeindruckenden Eckdaten vom größten Insektenhotel der Welt, das seit kurzem in Lichtenwörth nahe Wiener Neustadt steht. Imker, Kräuterpädagoge, Sanitäter und Umweltgemeinderat Daniel Hemmer stellt sein Waldstück am Ortsrand der 2.742-Seelen-Gemeinde Lichtenwörth dem...

  • Wiener Neustadt
  • Mathias Kautzky
Die Sandhummel wurde wieder entdeckt.

Staudentraum für fleißige Bienchen und samtige Brummer

BEZIRK. Kürzlich wurde in Niederösterreich eine erfreuliche Entdeckung gemeldet: die Sandhummel (Bombus veteranus) konnte nach über zehn Jahren wieder nachgewiesen werden. Durch naturnahe, vielfältige Gestaltung unserer Gärten können wir aktiv zum Schutz unserer zahlreichen Wildbienenarten beitragen. Jetzt im Herbst ist die ideale Zeit, um ein Staudenbeet anzulegen. Ein reich gedecktes Blütenbuffet kommt uns selbst direkt zugute, denn Wildbienen zählen zu den fleißigsten Bestäubern im Garten...

  • Waidhofen/Thaya
  • Clara Koller
Alfred Stögerer aus Willings vor seinen Bienenstöcken. Der Imker wünscht sich mehr Artenvielfalt in den heimischen Gärten - das nützt der Biene.
2

Unsere Gemeinden retten die Bienen

Gemeinden und Privatpersonen können unsere Ortschaften in Blühende Insekten-Paradiese verwandeln. BEZIRK WAIDHOFEN. Die Lage ist dramatisch. Die Zahl der Schmetterlinge ist in Österreich auf ein Hundertstel geschrumpft, 41 Prozent der Insekten sind gefährdet und Imker beklagen jedes Jahr das Sterben ihrer Völker. In der Landwirtschaft hat schon lange ein Umdenken begonnen, nun startet Landesvize Pernkopf mit der Landwirtschaftskammer eine große Hilfsaktion für die Sechsbeiner (siehe Interview)....

  • Waidhofen/Thaya
  • Peter Zellinger
Der Bienenkönig und seine Schützlinge
1 10

Zu Gast beim König der Bienen

Waidhofen fliegt auf die Bienen Trotz Krankheiten steigt die Zahl der Imker und Bienenvölker. Ein Lokalaugenschein im Bezirk. Nach dem Frost-Frühling wurde der Flugbetrieb in den Bienenstöcken des Bezirkes wieder voll aufgenommen. Derzeit bunkern die Bienen den Pollen für die Aufzucht neuer Arbeiterinnen für die bevorstehende Blütensaison. Für die heimischen Imker ist nun die Stunde der Wahrheit, wieviele Völker den Winter überlebt haben. Trotz Milbe und Bienensterben gibt es einen Lichtblick....

  • Waidhofen/Thaya
  • Barbara Flicker
Kunst von Gernot Fischer-Kondratovitch

Galerie der Kunstfabrik eröffnet

GROSS SIEGHARTS. Die Kunstfabrik eröffnet am Samstag den 25. November 2017 um 19 Uhr. Die Dauer der Ausstellung ist vom 26. November bis 17. Dezember 2017. Öffnungszeiten sind von Mittwoch bis Sonntag von 13 bis 18 Uhr. „Terra Coleoptera“: ein gigantischer Käfer fährt mit einem Mann in einem Boot auf stillen Gewässern. „Walking on exotic ground“: zweisame Menschen spazieren über das Fell eines Leoparden. Dass der Mensch auf dem Planeten wandelt, bedeutet für Gernot Fischer-Kondratovitch, dass...

  • Waidhofen/Thaya
  • Barbara Flicker
Die Geschichte der Bienen von Maja Lunde
1

Bienengeschichte, die wachrüttelt

BUCH TIPP: Maja Lunde – "Die Geschichte der Bienen" Jugendbuchautorin Maja Lund aus Oslo schrieb einen preisgekrönten Erwachsenenroman, der eine moderne Angst zum Thema macht: Das Bienensterben und seine Folgen, erzählt aus der Perspektive von Forscher George, Imker William und Arbeiterin Tao aus drei verschiedenen Epochen von 1852 bis 2098. Drei Schicksale sind miteinander durch die Bedeutung der Bienen verbunden. Ein aktuelles Buch das aufschreckt. Verlag btb, 512 Seiten, 20,60 € Weitere...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
1 4

Schüler besuchten die Imkerei Winter aus Ellends

Am 20.Juni besuchte die 2.Klasse der NMS Gr.Siegharts die Imkerei der Familie Winter am Bienenstand in Sieghartsles. Markus Winter gab den Schülern einen Einblick in das Leben der fleißigen Honigbienen und zeigte ihnen die Aufgaben sowie Werkzeuge eines Imkers. Natürlich durften alle die Bienen direkt im Bienenstock bestaunen und auch beim zeichnen (markieren) einer Königin zuschauen. Zum Abschluss gabs als Stärkung leckere Honigbrote.

  • Waidhofen/Thaya
  • Caro Steiner
Die Honigfabrik von Diedrich Steen
1

Tierischer Blick hinter die Kulissen

BUCH TIPP: Jürgen Tautz, Diedrich Steen – "Die Honigfabrik" Der Bienenforscher Jürgen Tautz und der Imker Diedrich Steen erklären zusammen sehr anschaulich, wie der Bienenstaat und das Leben dieser nützlichen Insekten, ohne die der Mensch aussterben würde, funktioniert. In einer verblüffenden Teamarbeit setzen Bienenvölker in ihrer Firma einen Plan um. Eine fesselnde Lektüre für erfahrene Imker und leicht verständlich für Laien. Gütersloher Verlagshaus, 288 Seiten, 20,60 € Weitere Buch-Tipps...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
3 2

Den seltensten Bienen bzw. Hummeln auf der Spur

BUCH TIPP: Dave Goulson – "Die seltensten Bienen der Welt" Naturschützer Dave Goulson suchte weltweit die seltensten Arten von Hummeln – manchmal vergeblich. Das Lesebuch vermittelt im lockeren Erzählton und doch eindringlich, wie bedroht die Nutztiere sind und warum sie verschwinden. Eine lehrreiche und unterhaltsame Lektüre aus dem bunten Leben eines engagierten Naturschützers. Leider fehlt das Bildmaterial im Buch, das Internet (googlen) bietet hier Abhilfe. Verlag Hanser, 304 Seiten, 22,70...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

Ferienspiel 2016 in Raabs an der Thaya

Besuch beim Imker: - Besichtigung des Bienenhauses - Einblicke in ein Bienenvolk - Betrachten der 3 Bienenwesen, Brut- und Honigwaben - Anfertigen einer Bienenwachskerze pro Teilnehmer - Honigverkostung Teilnahme: max. 20 Teilnehmer, Kosten: € 5,- Wann: 21.07.2016 14:00:00 bis 21.07.2016, 17:00:00 Wo: Fam. Strobl, Unterpertholz 38, 3823 Unterpertholz auf Karte anzeigen

  • Waidhofen/Thaya
  • Karina Semper
2

Bunte Bienenvielfalt dieser Erde

BUCH TIPP: Sam Droege / Laurence Packer – "Bienen" Weltweit gibt es rund 20.000 bekannte und nochmal so viele unbekannte Bienenarten in 520 Gattungen und 7 Familien. Dieser Bildband stellt einen kleinen Querschnitt von 104 außergewöhnlichen Arten vor, etwa Minz-, Öl-, Holz-, Gothic- oder Kuckucksbiene. Als Fotomodelle hielten präparierte Sammlerobjekte her – so gelangen faszinierende Nahaufnahmen. Es ist kein wissenschaftliches Buch, sondern ein reiner Schmökerband, der begeistert. Stocker...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Imker Harald Ledl beim Einfangen eines ganzen Bienenschwarms.

Bienenschwarm auf Abwegen: Tierrettung einmal anders

Feuerwehr und Imker fangen einen ganzen Schwarm Bienen wieder ein WAIDHOFEN. Wie fängt man einen ganzen Bienenschwarm ein? Diese Frage stellte sich am Freitagnachmittag dem Hobby-Imker Harald Ledl aus Puch. Ein ganzer Schwarm hing auf einem Lindenbaum in rund 15 Metern Höhe. Ledl rief also die Feuerwehr Waidhofen zur Hilfe. Diese rückte mit der Drehleiter an und der Bienen-Profi machte sich also mit der leeren "Beute" genannten Behausung der Bienen auf den Weg nach oben. Ihm gelang es die ganze...

  • Waidhofen/Thaya
  • Peter Zellinger
Johann Uitz im Lavendelfeld. Hier finden Bienen einen reich gedeckten Tisch.

Ein Buffet für die Biene

PFAFFENSCHLAG. "Die Biene gibt es seit 80 Millionen Jahren. Wenn wir so weitermachen sehen wir ihr Ende", mit diesen drastischen Worten warnt Imker Johann Uitz aus Pfaffenschlag den Auswirkungen des Bienensterbens. "Immerhin werden 60 Prozent unserer Nahrungsmittel durch die Bienen bestäubt", so Uitz, für den der Spruch "Stirbt die Biene, stirbt der Mensch " keine hohle Phrase ist. Daher will sich der Imker jetzt um mehr Flächen für die Bienen bemühen. Vor allem Klee und Lavendel haben die...

  • Waidhofen/Thaya
  • Peter Zellinger

BUCH TIPP: Renaissance des Honigweines

Met oder Honigwein ist wieder „in“! Das Buch wendet sich vor allem an Imker, die für den Eigenbedarf produzieren oder einen eigenen Betriebszweig aufbauen. Wie einfach das ‚Getränk der Götter‘ gemacht werden kann, vermittelt Autor und Experte Karl Stückler Schritt für Schritt mit nützlichen Praxis-Tipps. Der Leiter der Imkerschule in NÖ schöpft aus seiner 20-jährigen Erfahrung! Stocker Verlag, 120 Seiten, € 16,90 Weitere Buch-Tipps finden Sie hier: Bezirksblätter Buch-Tipps

  • Amstetten
  • Georg Larcher
Anzeige
v.l.: Bürgermeister Mag. Matthias Stadler, Imkermeister Roland Heinzle und SPAR-Geschäftsführer Mag. Alois Huber bei den Bienenstöcken am SPAR-Gelände (© Josef Vorlaufer)
2 3

SPAR setzt Zeichen für den Bienenschutz

Rund 80 Prozent unserer Nahrungsmittel sind von der Pflanzenbestäubung durch Bienen direkt oder indirekt abhängig. In den letzten Jahren hat ein massives Sterben dieser Nutztiere eingesetzt, was zu einem Artensterben in der Tier- und Pflanzenwelt sowie zum Ausfall von rund einem Drittel aller Lebensmittel führen könnte. Schon seit Jahren setzt SPAR auf Bio-Lebensmittel und leistet damit einen wichtigen Beitrag für den Bienenschutz. Jetzt unterstützt das Unternehmen auch einen Bienenpark in...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Spar Niederösterreich
Anzeige

Bienenlehrpfad Stift Eberndorf

Mit Hilfe des Bienenlehrpfades sollen die Besucher die Bedeutung der Bienen für unser Ökosystem besser verstehen lernen. Mit dem Ziel der Sicherung und flächendeckenden Bestäubungstätigkeit, sowie die Pflege einmaliger Natur- und Kulturlandschaften zu fördern, und schließlich die Erhaltung der Jahrhunderte alten Tradition der Imkerei zu würdigen. Schautafeln informieren über die Bienen und veranschaulichen das Leben im Bienenstaat. Bienen gehören zu den Staaten bildenden Insekten. Bestandteil...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Tourismusverein Eberndorf

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.