Alles zum Thema Bilanz

Beiträge zum Thema Bilanz

Lokales
Bürgermeister Heinz Wilding in Hohentauern.
2 Bilder

Schnee-Bilanz
"Da geht es um Menschenleben"

Die beiden Bürgermeister Heinz Wilding und Alois Mayer über den Ausnahmezustand, positive Seiten und nötige Maßnahmen. HOHENTAUERN. Über zwei Wochen hat der Katastrophenzustand in Hohentauern gedauert, der Ort war sechs Tage lang von der Außenwelt abgeschnitten. Bürgermeister Heinz Wilding zieht Bilanz über eine herausfordernde Zeit. MZ: Wie sieht Ihr persönliches Resümee nach der Krise aus? Heinz Wilding: Es hat fast alles super funktioniert. Die Disziplin der Gäste war hervorragend. Es...

  • 23.01.19
  •  1
Lokales
Die Lage hat sich im Pölstal (Bild) und Hohentauern entschärft.

Murtal
Die Katastrophe ist beendet

Am Montag wurde der Katastrophenzustand in den Gemeinden Hohentauern und Pölstal offiziell beendet. MURTAL. Die Situation in den Gemeinden Hohentauern und Pölstal hat sich bereits vergangene Woche beruhigt. Am Montag wurde deshalb am Vormittag der Katastrophenzustand im Pölstal aufgehoben. Hohentauern folgte diesem Beispiel nur wenige Stunden später, wie Bürgermeister Heinz Wilding bestätigt. Entschärft "Die Situation hat sich am Wochenende zusätzlich entschärft", sagt Bürgermeister...

  • 21.01.19
Lokales
Die Nightline Murtal lockt immer mehr Fahrgäste an.

Murtal
Nightline hat Zahl der Gäste verdreifacht

Nightline Murtal fährt weiter auf Erfolgskurs und steuert jetzt die Maturabälle der Region an. MURTAL. Sie fährt und fährt und fährt ... Seit ihrer Einführung im Jahr 2015 zieht die Nightline Murtal unermüdlich ihre Runden in der Region. Der Heimbringerdienst hat sich rasch zur Erfolgsgeschichte entwickelt. Im dritten vollen Betriebsjahr ist die Fahrgastzahl erneut rasant gestiegen. Mit fast 19.000 Gästen hat sich die Zahl in den letzten drei Jahren mehr als verdreifacht. Angebot...

  • 08.01.19
Lokales
"Wir gedenken und mahnen", steht auf den Kreuzen geschrieben.

Murtal & Murau
Weiße Kreuze für Unfallopfer

Zu Allerheiligen stellt Verkehrsklub weiße Kreuze für Unfallopfer auf und warnt gleichzeitig vor Gefahrenstellen. MURTAL. Die Anzahl der Verkehrsunfälle ist heuer auch in den Bezirken Murtal und Murau leicht gestiegen. Der Verkehrsklub Arbö nimmt die Allerheiligen-Feiertage zum Anlass, um Verkehrstoten zu gedenken und vor Gefahren im Straßenverkehr zu warnen. Deshalb werden dieser Tage steiermarkweit 150 weiße Kreuze an neuralgischen Stellen aufgestellt. Bilanz Bis dato sind heuer...

  • 31.10.18
Lokales
Die Feuerwehren in Murau mussten Straßen räumen.
2 Bilder

Murau & Murtal
Unwetter hat die Region gestreift

Feuerwehren mussten zu über 20 Einsätzen in den Bezirken Murtal und Murau ausrücken. Die Ausläufer des orkanartigen Windes und Starkregen haben in der Nacht von Montag auf Dienstag auch die Bezirke Murau und Murtal gestreift. Insgesamt gab es in den Feuerwehrbereichen Judenburg, Knittelfeld und Murau über 20 Einsätze - die meisten davon im Bezirk Murau. Mehrere Einsätze Dort waren über 50 Mitglieder mehrerer Feuerwehren im Einsatz, um umgestürzte Bäume von Straßen zu räumen. Etwa auf der...

  • 30.10.18
Lokales
Bürgermeister Gerald Schmid mit Blick auf den Hauptplatz.
2 Bilder

Knittelfeld
So geht es am neuen Hauptplatz weiter

Arbeiten werden im November abgeschlossen - die Feinjustierung folgt dann im Frühjahr 2019. KNITTELFELD. Auf einer Baustelle bleiben Überraschungen selten aus. So war das auch am Hauptplatz in Knittelfeld. Die uralten, maroden Leitungen unter der Oberfläche wurden so nicht erwartet. „Allein das wäre schon Grund genug für den Umbau gewesen. Die Sanierung war sehr aufwendig“, sagt Bürgermeister Gerald Schmid. Attraktivierung Ziel der Aktion war aber freilich die Attraktivierung der...

  • 24.10.18
Wirtschaft
Karl Fussi hat neue Partner an Land gezogen. Foto: GEPA pictures/Walgram

Murtaler Schiberge werden erweitert

Der Kartenverbund hat zwei neue Partner und eine gute erste Bilanz. MURTAL/MURAU. Die Murtaler Schiberge haben sich bereits im Vorjahr völlig neu ausgerichtet. Nach dem Aus der Frauenalpe und dem Abgang von Hohentauern hat sich der Verbund eine neue Struktur verpasst. Unter dem neuen Namen „Mur-Mürz Top Schipass“ sind auch die Schigebiete Obdach, Salzstiegl und Stuhleck beigetreten. Neue Partner Heuer wird der Verbund erneut erweitert und bekommt gleich zwei neue Partner: Ab dem Winter...

  • 05.09.18
Lokales
Innenminister Herbert Kickl lobte am Red Bull Ring die Arbeit der Murtaler Polizei. Foto: ripu

Kriminalstatistik: Murau bleibt der sicherste Bezirk

Delikte im Murtal sind rückläufig, zuletzt wurden heikle Fälle aufgeklärt. MURAU/MURTAL. Der Bezirk Murau ist nicht nur einer der schönsten, sondern auch der sicherste in ganz Österreich. Das bestätigt die aktuelle Kriminalstatistik des Bundeskriminalamtes. Diese weist im ersten Halbjahr 2018 für Murau exakt 384 angezeigte Fälle aus, das ist ein Minus von 4,5 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Schwerpunkte „Das zeigt die erfolgreiche Arbeit unserer Kollegen“, sagt...

  • 24.08.18
Lokales
Verlegte Straßen im Möschitzgraben. Foto: Mlakar
3 Bilder

Unwetter: Graben musste gesperrt werden

Feuerwehren waren in den Bereichen Judenburg und Murau gefordert. MURTAL/MURAU. Bereits am Dienstagnachmittag mussten Einsatzkräfte der Region ausrücken. Am Abend hat sich die Lage noch einmal verschärft. Eine Gewitterfront mit Starkregen und Hagel ist quer über das Murtal gezogen und hat dabei einige Schäden hinterlassen. Graben gesperrt Die Feuerwehr St. Peter ob Judenburg musste in den Möschitzgraben ausrücken. Dort wurde ein kleiner Bach zu einem Fluss und hat Geröll auf die Straße...

  • 08.08.18
Lokales
Ansturm auf die Nightline Murtal. Foto: KK

Nightline bleibt in der Erfolgsspur

Heimbringerdienst hat heuer bereits über 10.000 Fahrgäste transportiert. MURTAL. Der Heimbringerdienst Nightline Murtal wird im Bezirk weiterhin überdurchschnittlich gut angenommen. "Auch im dritten Jahr gehen die Fahrgastzahlen kontinuierlich nach oben", berichten die Initiatoren rund um Obmann Manuel Kobald. Nach den ersten sieben Monaten des Jahres stehen schon über 10.600 Gäste in der Bilanz. Steigerung Im Vergleich zum Vorjahr ist das eine deutliche Steigerung: Von Jänner bis Juli 2017...

  • 07.08.18
Lokales
Die Fans hielt es nicht mehr auf ihren Plätzen. Foto: GEPA pictures/Pranter
2 Bilder

Formel 1: Fans verletzten sich beim Jubeln

Für die Einsatzkräfte ging das Wochenende am Red Bull Ring trotzdem ruhig zu Ende. SPIELBERG. Der Rennsonntag ist in Spielberg ruhig und friedlich zu Ende gegangen. Bei der Abreise gab es lediglich die üblichen Verzögerungen rund um den Red Bull Ring. Deshalb fällt auch die Bilanz der Einsatzkräfte äußerst positiv aus. Die Polizei musste bei 24 Vergehen einschreiten - vorwiegend Diebstähle, Sachbeschädigungen und kleinere Verwaltungsübertretungen. Viel Lob Außerdem wurden ein gestohlenes...

  • 03.07.18
  •  1
Lokales
Natur im Garten: LR Johann Seitinger, Expertin Angelika Ertl-Marko und St. Martin-Fachschuldirektorin Reingard Neubauer (v. l.)

Naturnahes Garteln wird belohnt

Beratungen, Stammtische, Plaketten sollen Aufmerksamkeit schaffen. Um das naturnahe Garteln ins Bewusstsein zu rücken, bieten das Land Steiermark und die Ökoregion Hartberg ein breites Spektrum an Unterstützung. Die wöchentliche Kolumne von ORF-Biogartenexpertin Angelika Ertl-Marko in der WOCHE, Beratungen direkt im Garten, die Verleihung einer eigenen Plakette sowie das kostenfreie Gartentelefon Steiermark sollen dabei den verantwortungsvollen Umgang mit der Natur schärfen. Zentrale Rolle...

  • 02.07.18
Lokales
Das Rote Kreuz ist mit 120 Helfern vor Ort. Foto: RK Knittelfeld
4 Bilder

Einsatzkräfte: Großartige Fans und kuriose Vorfälle bei der Formel 1

Polizei, Rotes Kreuz und Feuerwehr sind mit dem bisherigen Verlauf der Großveranstaltung mehr als zufrieden. SPIELBERG. "Wenn man das Wetter bestellen könnte, dann wäre es genau so", frohlockte Feuerwehr-Einsatzleiter Erwin Grangl am Samstag am Red Bull Ring. Das Wetter spielt auch den Einsatzkräften in die Hände. Die erste Zwischenbilanz fällt mehr als positiv aus: Obwohl es heuer wesentlich mehr Besucher gibt, sind bislang weniger Einsätze zu vermelden. "Bunt gemischt" "Das, was wir...

  • 30.06.18
  •  1
Politik
Das Asylquartier in Judenburg wurde Ende März geschlossen. Foto: Verderber

Weniger Asylwerber: Weitere Quartiere schließen

Zahl der Asylwerber in den Bezirken Murtal und Murau ist weiter rückläufig. MURTAL/MURAU. Die Fluktuation ist groß in der Region. Zur Hochzeit Mitte 2016 waren fast 1.200 Asylwerber in den Bezirken Murtal und Murau untergebracht. Mittlerweile sind es nicht einmal mehr 500. Das besagen die aktuellen Zahlen aus dem Ressort der zuständigen Landesrätin Doris Kampus. Rückgang Im Bezirk Murau waren Anfang April noch 71 Asylwerber untergebracht. In der Bezirkshauptstadt wurde wegen des starken...

  • 13.04.18
Lokales
Positive Herausforderung: Die Zellstoff Pöls AG vergibt 60 neue Jobs. Foto: ZPA

Arbeitsmarkt: Der positive Trend hält an

Auch im Februar weniger Arbeitslose von Murau bis Knittelfeld. MURTAL/MURAU. Der positive Trend am regionalen Arbeitsmarkt hält mittlerweile schon seit über einem Jahr - und er setzt sich fort. Auch im Februar gab es starke Rückgänge bei den arbeitslosen Personen. Von knapp 5 Prozent in Knittelfeld über 10 Prozent in Judenburg bis hin zu 13,7 Prozent in Murau. „Es sind praktisch alle Altersgruppen von diesem Trend betroffen“, bilanziert Günther Kaltenbacher, Leiter des AMS Judenburg. Dazu gebe...

  • 08.03.18
Wirtschaft
Spaß und Entspannung in der Therme sind momentan angesagt. Foto: Therme/Harry Schiffer
2 Bilder

Neuer Besucherrekord für Therme Fohnsdorf

Im Jubiläumsjahr kamen so viele Gäste wie noch nie - auch die Murtaler Schiberge steuern auf neue Rekorde zu. MURTAL. Auslastung: 100 Prozent. Diese Angabe ist dieser Tage keine Seltenheit auf der Webseite der Therme Aqualux in Fohnsdorf. „Wir haben derzeit das perfekte Thermenwetter. Da kann man seine müden Knochen aufwärmen“, freut sich Thermendirektor Hans Christian Schautzer. Rückenwind Die Therme ist heuer ohnehin mit gutem Rückenwind ins neue Jahr gestartet. Aus dem Jubiläumsjahr...

  • 01.03.18
Lokales
Grebenzen-Chef Karl Schmidhofer mit Ramona Siebenhofer und Nici Schmidhofer. Foto: Grebenzen
3 Bilder

Schistars fliegen auf das Murtal

Hochkarätige Trainingsgäste und Touristen fahren auf die Urlaubsregion ab. MURTAL. „Da sieht man wieder mal, was das Murtal hergibt. Wir haben soviele Möglichkeiten von den großen bis zu den kleineren Schigebieten“, sagt Weltmeisterin Nici Schmidhofer. Sie muss es wissen. Vergangene Woche ist sie gemeinsam mit ihren Speed-Kolleginnen zwischen dem Schilift Obdach und der Grebenzen hin- und hergependelt. „Es ist schon viel wert, wenn man die eine oder andere Nacht mehr daheim verbringen kann“,...

  • 10.01.18
  •  1
Lokales
Die Verantwortlichen der Nightline freuen sich über großen Zuspruch. Foto: Nightline

Nightline wird immer beliebter

Der Heimbringerdienst der Region hat im Vorjahr die Fahrgastzahlen verdoppelt. MURTAL. Im Jahr 2015 wurde die Nightline Murtal als günstiger Heimbringerdienst in der Region ins Leben gerufen. Seitdem ist die Beliebtheit des Nachtbusses ständig gestiegen. Im Jahr 2017 haben die Verantwortlichen knapp über 12.700 Fahrgäste gezählt, im Jahr davor waren es noch rund 6.000. Pro Betriebsnacht gingen somit über 200 Gäste an Bord. Ausweitung "Das zeigt, dass wir einerseits mit der Ausweitung in die...

  • 08.01.18
Lokales
In Unzmarkt befindet sich die derzeit größte Baustelle der Region. Foto: KK

S 36: "Wir sind voll im Plan"

Bauarbeiten in Unzmarkt laufen auf Hochtouren - jetzt geht es in die Weihnachtspause. UNZMARKT. Es läuft anscheinend alles wie geschmiert auf der derzeit größten Baustelle der Region. Seit März wird an der S 36 in Unzmarkt-Frauenburg gearbeitet. Seitdem klafft ein riesiges Loch mitten in der Gemeinde, das viele Verkehrsteilnehmer regelmäßig umfahren müssen. In knapp drei Jahren soll dort die neue, fast einen Kilometer lange Unterflurtrasse in Betrieb sein. Bohrpfähle Gebaut wird in der für...

  • 21.12.17
Lokales
Tausende Fans genossen das Konzert. Foto: Zeiler

Rolling Stones: Einsatzkräfte zufrieden, Veranstalter bedauert

Trotz Kritik einiger Fans fällt die Bilanz des Mega-Konzertes positiv aus. SPIELBERG. Die Rock-Klänge sind verhallt, die Stones sind abgereist und die Bühne ist abgebaut. Übrig bleibt ein riesiges Schlammloch und die Erinnerung an ein großartiges Konzert. Das sehen auch die Einsatzkräfte so. "Dieser Event war eine Herausforderung, die im Zusammenwirken bestens gemeistert wurde", teilten sie mit. Alkohol & Drogen Die Polizei berichtet von einigen Körperverletzungen im Umfeld des Konzerts....

  • 18.09.17
  •  1
Lokales
Zum Abschied gab es ein Feuerwerk. Foto: Wieser
4 Bilder

Rolling Stones: Ein Feuerwerk und kritische Fans

Die Altmeister luden über 90.000 Fans zur Schlammschlacht in Spielberg. SPIELBERG. Ein Rockkonzert ist kein Kindergeburtstag. Das mussten mehr als 90.000 Besucher in Spielberg feststellen. Das Konzert wird nicht nur als das größte der laufenden No Filter-Tour eingehen, sondern wohl auch als das dreckigste. Ungefiltert kommt auch die Kritik vieler Besucher in den sozialen Medien daher. 20 Hits Dafür schossen die Altmeister ein hitverdächtiges Programm in den Murtaler Abendhimmel. Mit nur...

  • 17.09.17
Lokales
Die Polizei war stets präsent. Foto: MZ/Pfister
4 Bilder

Man darf sich sicher fühlen ...

Die Einsatzkräfte haben bei der Formel 1 in Spielberg Großartiges geleistet. SPIELBERG. Wie viel Lob kann man eigentlich ertragen? Wenn man zu den Einsatzorganisationen gehört, die am vergangenen Wochenende rund um den Red Bull Ring für Ordnung gesorgt haben, dann muss man diesbezüglich ein ganz schön dickes Fell haben. Angefangen vom neuen Landespolizeidirektor Gerald Ortner über die Spitzen der heimischen Politik bis hin zu den Sportlern gab es eine Reihe an Gratulanten und viele...

  • 13.07.17
Lokales
Die Ausstellung in Murau kommt gut an. Foto: Michael Hebenstreit

"Der Funke ist übergesprungen"

Zwischenbilanz: 5.000 Besucher bei Schwarzenberg-Ausstellung in Murau. MURAU. „Eine feine Zwischenbilanz“ ziehen die Veranstalter der Ausstellung „400 Jahre Schwarzenberg in Murau“. Demnach waren in den ersten beiden Wochen bereits rund 5.000 Besucher in der Bezirkshauptstadt dabei. Voll eingeschlagen hat auch die Eröffnung. 500 Zuhörer wurden beim Gespräch über Europa in der Stadtpfarrkirche gezählt, gleich doppelt soviele am Tag darauf beim Bieranstich mit Karl...

  • 28.06.17
Lokales
Der Vorstand der Nightline Murtal. Foto: KK

Nightline Murtal: Fahrgast-Zahlen verdoppelt

Murtaler Heimbringerdienst verzeichnet starkes Plus und wird erweitert. MURTAL. Eine Bilanz, die sich sehen lassen kann, gibt es bei der Nightline Murtal in den ersten fünf Monaten des Jahres. Bis Ende Mai wurden über 3.700 Fahrgäste sicher nach Hause gebracht. Jeden Samstag haben im Schnitt also über 150 Personen das Angebot genutzt. Damit wurde die Zahl im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt. Optimiert "Wir sind jetzt schon bekannter und haben den Fahrplan optimiert. Bei vielen...

  • 29.05.17
  •  2