.

Bilderbuch LEBENSFREUDE

Beiträge zum Thema Bilderbuch LEBENSFREUDE

50 23 3

Ausflug
Schloss Hetzendorf

Heute befindet sich im Schloss Hetzendorf eine bekannte Modeschule, das war aber natürlich nicht immer so. Wikipedia weiß hier folgendes: 1675 kaufte Fürstin Maria Piccolomini vom Augustinerkloster einen Hof in Hetzendorf, einem damals von Wien weit entfernten Vorort „jenseits“ der kaiserlichen Sommerresidenz Schloss Schönbrunn (mit der er durch die die heutige Hauptachse des Schlosses verlängernde Schönbrunner Allee verbunden ist). Sie verkaufte 1690 an Franz Sigismund Graf von Thun und...

  • Wien
  • Meidling
  • Heinrich Moser
Wo der Wille an einem haftet, sammelt der Geist seine Macht.

Dschuang Dsi (350 - etwa 275 v. Chr.)
17 21 6

Moments and Thoughts - Der mystische Japanische Garten in Schönbrunn

Der Japanische Garten Der Japanische Garten in Schönbrunn, der südlich des Palmenhauses liegt, wurde im Jahre 1913 von Schönbrunner Gärtnern erbaut und 1996 wiederentdeckt. Bei dieser Gelegenheit wurden zwei neue, repräsentative japanische Gärten als "Trockengarten" und "Teegarten" angelegt. Der Japanische Garten in Schönbrunn soll nicht nur der Erbauung der Besucher, sondern auch als Symbol der Japanisch-Österreichischen Freundschaft dienen. Der im Laufe der Zeit fast gänzlich von Efeu...

  • Wien
  • Meidling
  • Uschi R.

Videos: Tag der offenen Tür

Das vom Hofsekretär Franz Segenschmid konzipierte und 1882 von „Ignaz Gridls k. k. Eisenconstruktions-Werkstätte, Schlosserei und Brückenbau-Anstalt Wien" ausgeführte Glashaus (110 Meter lang, 28 Meter breit, 30 Meter hoch) ist als Eisenkonstruktion mit doppelten Glaswänden eine bemerkenswerte Schöpfung früher Ingenieurskunst und eines der größten Glashäuser Europas. Als die Konstruktion immer stärkere Altersschäden aufwies, wurde das Palmenhaus 1976 gesperrt und (1986-1990) Generalsaniert.
7

Palmenhaus

Wo: Palmenhaus Schönbrunn, Wien auf Karte anzeigen

  • Wien
  • Meidling
  • Karl B.
3 12 7

Mariensäule mit Pietá, an der Grenze vom 12. und 23. Bezirk

1779 errichtete man an dieser Stelle eine Mariensäule, deren Figur 1848 zerstört wurde. 1851 erhielt der erhaltene Pfeiler die heutige Pietá. Sockel vorne: "Heilige Maria! Schmerzhafte Mutter bitte für uns!" Sockel, seitlich rechts: "Zum Beweise unserer treuen Liebe und Verehrung" Sockel hinten: "Errichtet 1851 durch milde Spenden ihrer Verehrer als Ersatz für die im J. 1848 zer(...)te alte Marie (...) 1779" Sockel, seitlich links: "Zum danke für den Schutz in Nöthen und Gefahren" Beschreibung...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl B.
4 5 2

Neue "Mieter" im Gemeindebau

Bisher kannte ich sie ja nur vom Friedhof, die possierlichen Hamster. Doch jetzt sind sie bei uns im Gemeindebau eingezogen. Vor ein paar Tagen saß eines dieser possierlichen Tierchen auf einer meiner blühenden Spinatpflanze und ließ sie die Spinatsamen schmecken. Leider hatte ich weder Handy noch Kamera bei mir. Doch heute gelang es mir, zwei Fotos zu schießen. Als "Willkommen" servierte ich ein paar der so begehrten Spinatsamen. 

  • Wien
  • Meidling
  • Christel Berger
Figurengruppe: Die Flussgötter von Moldau und Elbe
17 1

Römische Ruine

Wo: Schoenbrunn, Wien auf Karte anzeigen

  • Wien
  • Meidling
  • Mario Garlant

cleaning process

Wo: Wasserpark, Am Hubertusdamm, 1210 Wien auf Karte anzeigen

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Abd A. Masoud
am Grünen Berg
17

Im Stau

Wo: Grünbergstraße, Grünbergstraße, 1120 Wien auf Karte anzeigen

  • Wien
  • Meidling
  • Poldi Lembcke

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.