Alles zum Thema Blasenentzündung

Beiträge zum Thema Blasenentzündung

Gesundheit
Symptome für eine Blasenentzündung sind unter anderem Schmerzen im Unterbauch, häufiger Harndrang oder seltener Blut im Harn.

Harnwegsinfekte zählen zu den häufigsten bei Frauen
Blasenentzündung ist meist in der Früh spürbar

Jede siebte Frau ist einmal im Jahr von einer Harnwegsinfektion betroffen. Meist sind die ersten Symptome in der Früh spürbar, da die Bakterien über Nacht Zeit haben sich zu vermehren. Häufigster Auslöser bei Frauen ist der Geschlechtsverkehr. SALZBURG. Wie ist eine Blasenentzündung erkennbar? Andrea Gnad, Fachärztin für Urologie in Salzburg, erklärt die häufigsten Symptome: "Meist treten sie in der Früh auf, da die Bakterien über Nacht Zeit hatten, sich zu vermehren. Spürbar sind dann...

  • 05.10.18
Gesundheit
2 Bilder

Blasenentzündung hat jetzt Hochsaison

STEYR. Damit die Freude am kühlen Nass auch lange ungetrübt und unliebsame Folgeerscheinungen wie Blasenentzündungen ausbleiben, hat der Urologe des LKH Steyr, Primar Johannes Wolfsgruber, wertvolle Tipps parat. Egal, ob man sich im Meer abkühlt oder die heimischen Seen und Freibäder nutzt – kommen Bakterien und Kälte zusammen, ist das Ergebnis oft eine Entzündung der Harnwege und der Blase. Die Infektion äußert sich zuerst meist mit häufigem, zwanghaftem Harndrang und Brennen beim...

  • 17.07.18
Gesundheit
Nasse Badebekleidung sollte nach dem Schwimmen unbedingt gegen trockene getauscht werden.

Tipps gegen Blasenentzündung im Sommer

SALZBURG (mst). Eine Blasenentzündung kann schnell den Sommerurlaub verderben. Jedoch können einfache Kleinigkeiten schon Schutz bieten. So soll beispielsweise auf sehr zuckerhaltige Lebensmittel verzichtet werden, da eine hohe Zuckerkonzentration im Harn die Entstehung einer Blasenentzündung begünstigt. Auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr sollte unbedingt geachtet werden – denn diese hilft dabei Keime aus der Blase zu schwemmen. Oft wird nach dem Schwimmen im Sommer darauf verzichtet die...

  • 21.06.18
Gesundheit

Harnswegsinfekt- meist ein Frauenleiden

Vermutlich haben schon einige Frauen diese Erfahrung machen müssen, das Frauen auch in diesem Fall benachteiligt sind weil sie eine kürzere Harnröhre haben. Da haben dann leider die Bakterien ( meist E.Coli) ein leichtes Spiel. Das heißt natürlich nicht dass es auch die Männer bekommen können, aber in erster Linie betrifft es halt meist die Frauen ;-) Und wer schon mal einen Harnwegsinfekt hatte, der bekommt ihn leider auch leicht wieder. Die typischen Anzeichen sind: trüber Harn und meist...

  • 11.06.18
Gesundheit
Bakterien und verschiedene andere Erreger in Harnröhre oder Blase machen den Gang zur Toilette zur Qual.

Raus aus der nassen Badehose

Harnwegsinfekte: Wenn es beim Wasserlassen schmerzhaft brennt "Zieh die nasse Badehose aus, sonst bekommst du eine Blasenentzündung." Diesen Satz hat wohl jeder schon als kleines Kind von der Mutter zu hören bekommen. Die typischen Symptome sind vermehrter Harndrang und ein schmerzhaftes Brennen beim Wasserlassen. Von einem Harnwegsinfekt spricht man, wenn Keime – meist Escherichia-coli-Bakterien – oder andere Erreger in die Harnröhre oder Blase gelangen. Ein geschwächtes Immunsystem oder...

  • 07.06.18
Gesundheit

Blasenentzündung - ohje nicht schon wieder

Krampfartige Schmerzen im Unterbauch, häufiger Harndrang und Brennen beim Wasserlassen – Frauen machen sehr viel häufiger die Bekanntschaft mit den unangenehmen Symptomen einer Blasenentzündung als Männer. Das liegt daran, dass ihr Harnleiter viel kürzer ist und Keime dadurch leichter in die Blase gelangen können. Damit es gar nicht erst dazu kommt, ist es wichtig, reichlich zu trinken, damit die Blase immer gut durchgespült wird – am besten Teemischungen aus Bärentraube,...

  • 25.04.18
Gesundheit
Eine Harnwegsinfektion macht den Gang auf die Toilette zur Herausforderung.

Wenn das Wasserlassen zur Tortur wird

Starkes Ziehen im Bauch, häufiger Harndrang und stechende Schmerzen beim Harnlassen können Anzeichen für einen Harnwegsinfekt sein. Ursache dieser Erkrankungen sind vor allem Bakterien, die normalerweise im Darm vorkommen und dort auch keine Beschwerden auslösen. Gelangen diese Bakterien jedoch in Harnröhre oder Blase, kann dies recht unangenehm werden. Lieber vorbeugen Vorbeugen kann man einer Infektion durch maßvolle Hygiene. Übertriebenes Waschen mit Gels oder Lotionen kann die Haut...

  • 15.03.18
Gesundheit
Wärme und Ruhe helfen bei einem Harnwegsinfekt.

Die Nervensäge unter den Klassikern

Harnwegsinfekte sind sehr häufig und treffen vor allem Frauen. Wie unangenehm Harwengsinfekte sind, davon können vor allem Frauen oft berichten. Schätzungen zufolge sind 50 bis 80% der Österreicherinnen einmal in ihrem Leben davon betroffen. Bei der gerne auch als Blasenentzündung bezeichneten Erkrankung handelt es sich genau genommen um eine Entzündung der ableitenden Harnwege. Dementsprechend kann die Harnleiter, die Harnblase oder die Harnöhre betroffen sein, ausgelöst wird die Problematik...

  • 21.12.17
Gesundheit
Harndrang ist ein häufiges Symptom bei einem Harnwegsinfekt.

Was tun, wenn die Blase entzündet ist?

Brennen beim Wasserlassen, häufiger Harndrang sowie Schmerzen im Unterbauch können Anzeichen für eine Blasenentzündung sein. Wie kommt es überhaupt dazu und was hilft dagegen? Eine Harnwegsinfektion kann durch eine Vielzahl an Faktoren verursacht werden. In den allermeisten Fällen sind jedoch Bakterien der Auslöser. Frauen häufiger betroffen Im Vergleich zu Männern haben Frauen eine deutlich kürzere Harnröhre. Diese begünstigt die Einwanderung von Bakterien, wodurch Frauen häufiger unter...

  • 12.04.17
Gesundheit
Wenn es darum geht, eine Blasenentzündung bei Kindern zu erkennen, so sind oft die Eltern gefragt: Es gilt das Verhalten des Nachwuchses genau zu beobachten.
2 Bilder

Harnwegsinfekt bei Kindern: Lästiges Leiden mit Gefahrenpotenzial

KIRCHDORF. Eine Blasenentzündung ist an sich schon eine äußerst schmerzhafte und unangenehme Angelegenheit. Bei Kleinkindern und Säuglingen ist sie umso gefährlicher, wenn sie nicht oder zu spät erkannt und entsprechend behandelt wird. Die Kinderärzte des LKH Kirchdorf appellieren an die Aufmerksamkeit der Eltern. KIRCHDORF. Bei Erwachsenen, vor allem Frauen sind betroffen, sind die Symptome meist eindeutig: häufiger Harndrang, Brennen beim Entleeren der Blase und ein generelles...

  • 09.03.17
Gesundheit
Bei einer Blasenentzündung ist es wichtig viel zu trinken.

Bei Harnwegsinfekten ist viel Flüssigkeit wichtig

Besonders Frauen kennen diese Beschwerden: Zuerst zieht es im Unterleib, dann folgt ständiger Harndrang. Dazu gesellen sich Brennen und Stechen beim Harnlassen. Schuld an den Schmerzen sind meist Bakterien, die über die Harnröhre aufsteigen. Klarheit schafft eine Harnkultur beim Arzt, damit wird auch die Art des Keimes festgestellt. Antibiotika helfen rasch. Die Blase gut spülen Wer öfter zu Harnwegsinfektionen neigt, sollte Folgendes beachten: Viel trinken ist extrem wichtig. Bei...

  • 14.10.16
Gesundheit
Eine Blasenentzündung ist oft sehr schmerzhaft, werden die Beschwerden trotz Schmerzmittel nicht besser, sollte man zum Arzt.

Blasenentzündungen: Antibotika nicht immer notwendig

Die klassische Behandlung bei Blasenentzündungen könnte schon bald überholt sein, denn Antibiotika sind gar nicht immer notwendig. Bei einer Blasenentzündung liegt eine Entzündung von einem der ableitenden Harnwege vor. In etwa 80% aller Frauen erkranken sind zumindest einmal in ihrem Leben betroffen, bei Männern ist sie wesentlich seltener. Klassisch wird die Erkrankung mit Antibiotika behandelt, eine neue Studie schlägt allerdings eine andere Methode vor. Testlauf erfolgreich In...

  • 29.01.16
Gesundheit
Harnwegsinfekte bei Frauen können – laut Untersuchungen – mit dem Saft von Cranberrys signifikant gesenkt werden.
2 Bilder

Heilpflanzen helfen bei Frauenleiden

Heilkräftiges aus der Natur hilft bei vielen Beschwerden im Alltag. Vom Harnwegsinfekt über prämenstruelle Beschwerden bis hin zu Schlafstörungen: Die Apotheke aus der Natur bietet eine Vielzahl von Mittelchen, die leichte bis mittlere Beschwerden lindern können. Heilpflanzen: Ratgeber informiert Ein neuer Ratgeber, der vor kurzem im Verlagshaus der Ärzte erschienen ist, hat diese Pflanzen, ihre Anwendungen und Wirkungen zusammengefasst. Das Buch „Pflanzenkraft für die Frau“ wurde vom...

  • 27.08.15
Gesundheit
wohlfuehlen-elisabeth-kiss-wenn-der-bauch-schmerzt

WOHLFÜHLEN: Wenn der Bauch schmerzt!

Wer jetzt zu viel der kalten Nahrungsmittel frönt, wie z. B. Gurken, Tomaten, Kuhmilchprodukte, Eis, gekühlte Getränke, darf sich nicht wundern, wenn seine Blase sich entzündet und der Unterleib rebelliert. Mit kalten Nahrungsmitteln wird unsere Mitte stark unterkühlt und damit der Nährboden für Bakterien und Viren geschaffen. Außerdem sind ein geblähter Darm, Verstopfung oder Durchfall, Menstruationsbeschwerden vorprogrammiert. Lassen Sie auch im Sommer eine warme Gemüse- u. Getreideküche in...

  • 30.06.15
Gesundheit

WOHLFÜHLEN: Gewürznelken

Die getrockneten Blüten des Gewürznelkenbaumes gehören nicht nur zu den antioxidativen Heilpflanzen, sie besitzen noch entzündungs- und gerinnungshemmende Eigenschaften. Zum Einsatz kommen sie zur Linderung bei Zahnschmerzen und bei Blasenentzündung, selbst als Öl helfen sie bei Herpesviren. In der chinesischen und ayurvedischen Medizin hat die Nelke bereits vor unserer Zeitrechnung ihren festen Platz gefunden. Integrieren Sie Gewürznelken in Ihre tägliche Küche und stärken somit Ihre...

  • 12.11.14
Gesundheit Bezahlte Anzeige

Die Preiselbeeren werden reif zum Pflücken. Sie helfen bei Blasenleiden und sind ein Mittel gegen Hautalterung.

Reizblase Die überaktive Blase ist ein weit verbreitetes Beschwerdebild. In Österreich sind rund 800.000 Menschen von diesem Problem betroffen, das mit erheblichen Einschränkungen der Lebensqualität einhergehen kann. Link zur Seite Hausmittel bei Blasenentzündung Bestimmte Hausmittel können eine Blasenentzündung kurieren oder in Kombination mit einer Antibiotikatherapie angewandt werden. Link zur Seite Hautalterung Die Anthocyane in der Preiselbeere beugen nachweislich der...

  • 27.08.14
Gesundheit

Heilpflanzen gegen Blasenentzündung

Beeren, Kräuter, Blüten: Bei Harnwegsinfekten kann die Natur helfen. Bei den ersten Anzeichen einer Harnwegsinfektion heißt die Devise: viel trinken! 2 bis 3 Liter lauwarmer Kräutertee pro Tag spülen die Blase durch und nehmen die Bakterien gleich mit. Zusätzlich gibt es Hilfe aus der Natur: - Cranberries, Preiselbeeren: Schon 100 ml purer Saft täglich zeigt Wirkung, ebenso getrocknete oder frische Beeren. Sie enthalten Proanthocyanidine (PAC), die es den Bakterien schwer machen, sich an der...

  • 20.03.14
Gesundheit
Nach dem Baden empfiehlt sich trockene Kleidung. Nässe und Kälte begünstigen eine Blasenentzündung.
2 Bilder

Achtung auf die Blase in der Badesaison

STEYR: Die Badesaison hat ihren Höhepunkt erreicht. Damit die Freude am kühlen Nass ungetrübt ist und unliebsame Folgeerscheinungen wie Blasenentzündungen ausbleiben, hat der Urologe Johannes Wolfsgruber vom LKH Steyr wertvolle Tipps parat. Egal, ob man sich im Urlaub im Meer abkühlt oder die heimischen Seen und Freibäder nutzt: Kommen Bakterien und Kälte zusammen, ist das Ergebnis oft eine Entzündung der Harnwege und der Blase. Die Infektion äußert sich meist zuerst mit häufigem,...

  • 08.08.13
Gesundheit
Franz Roithmeier ist Leiter des Beckenboden-Zentrums.

Ärztetipp: Sommerlichen Harnwegsinfekten vorbeugen

Um ohne Blasenentzündungen durch den Sommer zu kommen, gilt es ein paar einfache Regeln zu beachten: Wechseln Sie nach dem Schwimmen Ihre Badebekleidung, da Nässe die Entstehung von Harnwegsinfekten begünstigt. Menschen, die besonders infektanfällig sind, bietet das Ansäuern des Harns einen gewissen Schutz, denn ein saurer ph-Wert hemmt das Bakterienwachstum. In diesen Fällen haben sich Hausmittel wie das Trinken von Preiselbeersaft oder eines verdünnten Apfelessigs (ein bis zwei Esslöffel...

  • 01.08.13
Lokales
Abkühlung im Wasser ist angenehm - kann aber auch zu einer schmerzhaften Entzündung führen.

Badesaison bringt Blasenentzündungen

Dr. Michael Hass, Urologe am BKH Reutte gibt Tipps wie man Blasenentzündungen vorbeugen kann. REUTTE. Blasenentzündung ist die häufigste bakterielle Infektion. Egal, ob man sich im Urlaub im Meer abkühlt oder die heimischen Seen und Freibäder nutzt – kommen Bakterien und Kälte zusammen, ist das Ergebnis oft eine Entzündung der Harnwege und der Blase. Die Infektion äußert sich meist zuerst mit häufigen, zwanghaften Harndrang und Brennen beim Wasserlassen, begleitet von Unterleibsschmerzen. Auf...

  • 19.06.13
Lokales
Neben Blasenentzündungen lauert in der heißen Jahreszeit noch eine andere gynäkologische Infektionsgefahr in überfüllten Schwimmbädern
2 Bilder

Blasenentzündung kann Badefreuden trüben

FREISTADT. Blasenentzündungen sind die häufigsten bakteriellen Infektionen bei Frauen. Egal, ob man sich gerade im Urlaub an einem Strand befindet oder auch die heimischen Seen oder Freibäder nutzt: Wenn die Abkühlung übertrieben wird, dann kann es schnell zu sehr schmerzhaften Blasenentzündungen kommen. Die Infektion äußert sich meist mit Symptomen wie häufigem Harndrang, heftiges Brennen beim Wasserlassen, krampfartige Unterleibsschmerzen bis hin zu Blut im Urin. Wobei ein feuchter...

  • 25.07.12
Lokales
Blasenentzündungen sind in der Badesaison die häufigsten bakteriellen Infektionen bei Frauen.
2 Bilder

Getrübte Badefreude durch Blasenentzündungen

BEZIRK (red). Egal ob man sich gerade im Urlaub am Strand befindet oder die heimischen Seen und Freibäder nutzt: Wenn die Abkühlung übertrieben wird, kann es schnell zu sehr schmerzhaften Blasenentzündungen kommen. Symptome für eine Infektion sind häufiger Harndrang, heftiges Brennen beim Wasserlassen, krampfartige Unterleibsschmerzen bis hin zu Blut im Urin. Ein feuchter Badeanzug ist meist der Auslöser für die Blasenentzündung. „Wenn man die nasse Badekleidung anbehält, entsteht...

  • 25.07.12
Reisen

Die Leiden der weiblichen Blase

Harnwegsinfekte machen zumeist Frauen zu schaffen TIROL. Männer leiden sehr viel seltener an Blasenentzündungen als ihre weiblichen Kolleginnen. Der Grund dafür liegt im Körperbau. Die Harnröhre der Frau ist um einiges kürzer als die des Mannes und bietet daher weniger Schutz vor Infektionen. Häufiger Geschlechtsverkehr kann das Auftreten von Harnwegsinfekten begünstigen, weshalb die Erkrankung oft auch „Honeymoon-Zystitis“ genannt wird. Der Volksmund gibt auch geringer Flüssigkeitszufuhr...

  • 09.03.11