BOKU

Beiträge zum Thema BOKU

Gegen Raser in der Peter-Jordan-Straße: Anrainerin Céline Garaudy fordert mehr Geschwindigkeitskontrollen in ihrem Grätzel.
2 1

Peter-Jordan-Straße
Zu viele Raser düsen durchs Grätzel

Anrainerin Céline Garaudy fordert mehr Geschwindigkeitskontrollen in der Peter-Jordan-Straße. WÄHRING/DÖBLING. In den vergangenen Wochen erreichten die bz immer wieder Leserbriefe, dass in der Peter-Jordan-Straße die vorgegebene Geschwindigkeit von 50 km/h nicht eingehalten wird. In diesem Grätzel gibt es neben zahlreichen schicken Wohnhäusern auch die Universität für Bodenkultur (kurz Boku) und einen dazugehörigen Kindergarten. "Ich habe schon einige Auseinandersetzungen zwischen rasenden...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Happy Birthday! Der Klangkörper der Universität für Bodenkultur umfasst rund 65 Musiker.

CD zum Jubiläum
Boku-Blaskapelle feiert ihren 10. Geburtstag

Zum runden Jubiläum des Klangkörpers wurde eine eigenen CD aufgenommen. WIEN. Die Blaskapelle der Universität für Bodenkultur (kurz Boku) setzt sich aus Lehrenden und Studenten der Universität zusammen und feiert heuer ihr zehnjähriges Bestehen. "Bis sich die aktuelle Kapelle herauskristallisierte, dauerte es ein wenig. Denn schon 2007 haben sich einige Musikanten an der Boku getroffen", sagt Obmann Alexander Köllner über die Anfänge. Der Verein zählt heute 65 Mitglieder, geprobt wird im...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Die Semmelweis-Klinik als neuer Uni-Standort.

Semmelweis Areal
Mehr Platz für Bildung in Währing

Währing bekommt eine Bildungseinrichtung mehr. WÄHRING. Nachdem die Semmelweis-Klinik und das Orthopädische Krankenhaus Gersthof in die neue Klinik Floridsdorf übersiedelten, war lange Zeit unklar, was mit den leer stehenden Gebäuden und den insgesamt 44.000 Quadratmetern passiert. Beide Liegenschaften gehen nun in das Eigentum der Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) über. Sie bleiben somit in öffentlicher Hand. "Das ist ein wirklich zukunftsweisender Schritt für die Wienerinnen und...

  • Wien
  • Währing
  • Sophie Brandl
Studenten fragen: Welche Öffis nutzen die Meidlinger lieber – oder gehen sie lieber zu Fuß?
1

Meidlinger Umfrage
Bus und Bim oder lieber Auto

Studenten bitten um Teilnahme: Gefragt ist, welches Verkehrsmittel die Meidlinger bevorzugen. MEIDLING. Noch bis 31. Mai 2020 führen Studierende der Universität für Bodenkultur (BOKU) gemeinsam mit der Bezirksvertretung Meidling eine online-Mobilitätserhebung durch. Untersucht wird das Mobilitätsverhalten der Bewohner. Es heißt also: Wie kommen Sie am liebsten von einem Punkt im Zwölften zum anderen: Zu Fuß, per Rad, mit dem Öffi, dem Auto oder doch anders. Die Ergebnisse dienen als...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Michael Lutschounig und Marcus Bülow.
2

Kellerkünstler
Die Künstler in der Flasche

Michael Lutschounig und Marcus Bülow vertreiben unter dem Namen "Kellerkünstler" kreativen Wein. NEUBAU. Napoleon sagte: "Nach dem Sieg verdienst du ihn, nach der Niederlage brauchst du ihn." Die Rede ist natürlich vom Wein. Am Neubau bieten Michael Lutschounig und Marcus Bülow unter dem Namen "Kellerkünstler" ihren eigens produzierten Wein an. Von Rosé, Grüner Veltliner, Neuburger bis Zweigelt Reserve reicht das flüssige Angebot. Verziert werden sie mit besonderen Etiketten von...

  • Wien
  • Neubau
  • Sophie Brandl
Mehr als 3.600 Freunde der Universität für Bodenkultur tanzten am Wochenende in der Wiener Hofburg.
77

WIEN HOFBURG
Boku Ball - Wir Blühen auf!

Vergangenes Wochenende lud die Universität für Bodenkultur in die Wiener Hofburg zur Ballnacht. WIEN. Im Duett von Xylem und Phloem erblühte die Wiener Hofburg zum Leben. Ziel: Studierende, Lehrende, Mitarbeiter, Alumni sowie Freunde der BOKU in einer schönen Tanznacht zu vereinen. Der BOKU Ball, der Ball der Universität für Bodenkultur, der von der Hochschülerschaft an der Universität in der Wiener Hofburg veranstaltet wurde, lockte jedes Jahr ungefähr 3.600 Ballbesucher in die Wiener...

  • Wien
  • René Brunhölzl
Katja Sterflinger leitet das Zentrum für Extremophile am Institut für Biotechnologie an der Boku.

Restaurierung
Da Vincis mikroskopische Feinde

Katja Sterflinger untersucht Mikroorganismen auf historischen Kunstwerken DÖBLING. Mikroorganismen findet man überall auf der Welt: Jeder Stein, jedes Stück Boden ist von Bakterien, Pilzen oder etwa Flechten besiedelt. Und auch vor menschlich genützten Materialien und Orten machen sie nicht halt. Katja Sterflinger ist Expertin für jene Organismen, die auf Gemälden, Statuen oder architektonischen Bauten zu finden sind und leitet das Zentrum für Extremophile am Institut für Biotechnologie...

  • Wien
  • Döbling
  • Katharina Kropshofer
Die "Scientists for Future" der BOKU nahmen am weltweiten Klimastreik teil.
1 1

Fridays For Future
Die BOKU ist beim weltweiten Klimastreik dabei

Eine Abordnung der Universität für Bodenkultur (BOKU) marschierte beim weltweiten Klimastreik mit. WÄHRING. Der vierte weltweite Klimastreik stand unter dem Motto "Raus aus den Fossilen. Rein in die Zukunft!" Rund 20.000 Teilnehmer trafen sich in der Krieau und marschierten von dort über die Zentrale der OMV bis zum Nachhaltigkeits-Ministerium. Mit dabei auch eine Abordnung der Universität für Bodenkultur (BOKU): Die "Scientists for Future" wurden vom „Zentrum für globalen Wandel und...

  • Wien
  • Währing
  • Mathias Kautzky
Bis 2022 könnte das Projekt "Wiener Welle" umgesetzt werden. Surfen auf einer stationären Welle kann man etwa bereits in Cunovo bei Bratislava, Slowakei.
1 1

Blümel wünscht "Wiener Welle“
1,7 Millionen Euro für Surfwelle am Donaukanal

Surfen in Wien? Geht es nach ÖVP-Wien-Chef Gernot Blümel soll das bald am Donaukanal möglich sein. Die Errichtung einer "Wiener Welle" würde rund 1,7 Millionen Euro kosten. WIEN. Für Aufregung sorgen aktuell die Visionen für den Donaukanal von Gernot Blümel: Denn spricht sich der ÖVP-Wien-Chef für eine Surfwelle in Wien aus. Damit soll das Potential der Donau besser genutzt werden. Neu ist die Idee nicht.  Bereits seit 2018 bemüht sich der Verein "Wiener Welle" eine Surfwelle am...

  • Wien
  • Kathrin Klemm
Beim Spatenstich: Andrea Reithmayer, Hans Peter Weiss, Daniel Resch, Rudolf Rosenstatter und Silvia Nossek (v.l.).
8

Spatenstich
Boku-Universität bekommt umweltfreundliches Gebäude aus Holz

Das Seminarzentrum an der Türkenschanze setzt punkto Nachhaltigkeit Maßstäbe für Hochschulbauten. WÄHRING/DÖBLING. "Wer baut, der bleibt", erklärt Hubert Hasenauer, Rektor der Universität für Bodenkultur, anlässlich der Spatenstichfeier zum neuen Unigebäude aus Holz. "Wir sind die am stärksten wachsende Uni Wiens und benötigen besonders hier an der Türkenschanze dringend Raum. Schließlich wollen wir dem Standort auch in Zukunft treu bleiben." Das neue Holzgebäude wird auf rund 3.100...

  • Wien
  • Währing
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick
Petition gestartet: Gemeinsam kämpfen die Studierenden für saubere Uni-Gelder ohne Kohle, Öl und Gas.

Boku
Petition für umweltfreundlichere Uni gestartet

In einer Online-Petition wird gefordert, dass die Uni-Gelder klimafreundlich verwendet werden. WÄHRING/DÖBLING. Mit ihren insgesamt vier Standorten ist die Universität für Bodenkultur (kurz Boku) eine der größten Bildungsstätten des Landes. In Döbling gibt es einen Standort in der Muthgasse, in Währing ist die Uni im Bereich der Gregor-Mendel-Straße angesiedelt. Insgesamt sind an der Boku 2.800 Mitarbeiter beschäftigt und es werden jährlich rund 180 Millionen Euro umgesetzt. Im Zuge des...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
BOKU-Rektor Hubert Hasenauer und Professor Karl Sigmund.
4

BOKU Nachhaltigkeitstag
Universität lädt zum Informationstag ein

Der BOKU Nachhaltigkeitstag stellt die Forschungsergebnisse der Universität zum Thema Umweltschutz näher in den Fokus. DÖBLING. Seit mittlerweile fast 20 Jahren ist das Thema Nachhaltigkeit im Lehrplan sowie in der Forschung der Universität für Bodenkultur (BOKU) ein großes Thema. Um die Ergebnisse zu präsentieren und die Studenten besser einbinden zu können, wird seit fünf Jahren der BOKU Nachhaltigkeitstag organisiert. Jedes Jahr steht das Event unter einem anderen Motto. Heuer wurde...

  • Wien
  • Döbling
  • Larissa Reisenbauer
Marion Huber-Humer leitet das Institut für Abfallwirtschaft.

Recycling
Der große Wert des Abfalls

Zu viel Abfall landet weltweit immer noch auf Deponien. Marion Huber-Humer arbeitet an Alternativen. WÄHRING. Das Thema Abfall wirkt auf den ersten Blick vermutlich etwas unattraktiv. Spricht man aber mit Marion Huber-Humer, Leiterin des Instituts für Abfallwirtschaft an der Universität für Bodenkultur (BOKU) zeigt sich schnell, wie divers und relevant ihr Fach ist. Vor allem aber ist es stets aktuell. "So wie sich die Gesellschaft und ihre Produkte verändern, ändert sich auch die...

  • Wien
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
26 Jahre musste das Provisorium herhalten. Nun werden die Baracken endlich abgerissen.

Abriss
Ende des Provisoriums – Aus für Boku-Baracken

Nach 26 Jahren werden die Holzhütten abgerissen. Mensa und Büros übersiedelten ins Türkenwirt-Gebäude. DÖBLING/WÄHRING. Die fünf hölzernen Baracken sind in den letzten Jahren mitunter zu einem Merkmal der Universität für Bodenkultur im 19. Bezirk geworden. Viele empfanden das Provisorium jedoch als einen "richtigen Schandfleck" im Bezirk. Nun dürfen sich die Anrainer freuen: Nach 26 Jahren werden die Hütten im Jänner, aller spätestens im Februar, abgerissen. Was viele nicht wissen: Die...

  • Wien
  • Döbling
  • Lisa Kiesenhofer
Surfen auf einer stationären Welle ist beispielsweise in Cunovo bei Bratislava, Slowakei, seit 2012 möglich.
1 3

Wiener Welle
Verein will Surfen am Donaukanal ermöglichen

Neues Projekt: Der Verein Wiener Welle will Am Brigittenauer Sporn Forschung und Sport verbinden. BRIGITTENAU. Ein Projekt der besonderen Art ist für den Brigittenauer Sporn geplant. Denn geht es nach dem Verein Wiener Welle, könnte schon im Sommer 2019 das Gelände der Universität für Bodenkultur (BOKU) zur Surfanlage werden. Das wachsende Team von Wiener Welle kommt aus den Bereichen Wasserbau, Sport, Events aber auch Wirtschaft. Das Ziel des Vereins ist es, einen Wiener Surfspot für...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Spanische Wegschnecke (Arion vulgaris)
2 1 2

Nacktschnecken: Was wirklich hilft

Nacktschnecken sind der Albtraum vieler Gartenbesitzer. An der BOKU wurde erforscht, was wirklich hilft. Daniel Dörler ist Zoologe: Die Erforschung von Tieren ist sein Beruf. An der BOKU untersuchte er, was Gartenbesitzer tun können, damit Nacktschnecken fernbleiben - ganz ohne Gift. "Die invasive Spanische Wegschnecke breitet sich erfolgreich in ganz Europa aus, 1971 wurde sie erstmals auch in Österreich nachgewiesen", erklärt der Wissenschafter. Mit seinem Team hat er in einem...

  • Wien
  • Währing
  • Mathias Kautzky
Das neue Wasserbaulabor am Brigittenauer Sporn wird nach seiner Fertigstellung im Jahr 2020 so aussehen.
2

Neues Forschungslabor am Brigittenauer Sporn

Bis 2020 soll das neue Wasserbaulabor fertig sein. Geforscht wird etwa an Prozessen in Flüssen. BRIGITTENAU. Am Brigittenauer Sporn entsteht  das weltweit einzigartige Wasserbaulabor, das erstmals Modellversuche im Originalmaßstab ermöglicht. Geleitet wird das Projekt von Universitätsprofessor Helmut Habersack von der BOKU Wien. Forschen will man künftig in unterschiedlichen Fachbereichen, um Fließgewässer in ihrer Gesamtheit zu untersuchen. Das angeschlossene „Public Lab“ soll die...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Preisgekrönt: Andreas Wallensteiner und Marc Trattnig wollen mit einem E-Lasten-Bike den Fuhrpark der BOKU entlasten.

Klimaschutzpreis 18 für die Boku-Uni

Ein spezielles Elektro-Lastenrad wurde an der Universität für Bodenkultur kreiert. Und bereits ausgezeichnet. WÄHRING. Mit ihrer Erfindung wollen Andreas Wallensteiner und Marc Trattnig den Fuhrpark der Boku entlasten. Das Projekt der Arbeitsgruppe Boku zum Thema Lastenfahrrad wurde bereits im Vorjahr mit dem Nachhaltigkeitspreis prämiert. Die neuerliche Auszeichnung durch den Währinger Klimaschutzpreis freut die beiden Initiatoren besonders. "Wir haben unsere Projektidee zur...

  • Wien
  • Währing
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick
So wird das neue Seminarzentrum aussehen.
2

BOKU bekommt neues Seminarzentrum aus Holz

Für die 13.000 Studierenden der Wiener Universität für Bodenkultur (BOKU) wird ein neues Seminar- und Lehrzentrum aus Holz errichtet. WÄHRING/DÖBLING. Der Um- und Ausbau der BOKU ist in vollem Gange - die stetig steigenden Studierendenzahlen machen es auch notwendig. Nun wurde der Architekturwettbewerb für den neuesten Anbau entschieden. Den Zuschlag hat eine Bietergemeinschaft aus Swap und Delta Architekten erhalten, die einen Holzbau ins Rennen geschickt haben. Sie haben sich gegen 58...

  • Wien
  • Währing
  • Christine Bazalka
3

Universität

Die BOKU - Universität für Bodenkultur. In den letzten Jahren sehr schön renoviert.

  • Wien
  • Liesing
  • Alois Fischer
Pilzbefall: In vielen Fällen hilft nur noch die Kettensäge.

"Massiver Befall": Eschentriebsterben setzt Wiens Wälder zu

Aus Sicherheitsgründen wird das Forstamt provisorisch Bäume fällen. Betroffen sind vor allem der Nationalpark Donau-Auen und der Lainzer Tiergarten. WIEN. Winzig klein, für das menschliche Auge nur mit einem Mikroskop zu erkennen, setzt er derzeit Wäldern in und um Wien kräftig zu: Das sogenannte "Falsche Weiße Stängelberchen" greift Blätter, Knospen und Rinde heimischer Eschen an. Diese werden durch den Pilzbefall morsch und können somit "schon beim kleinsten Windhauch aus den Wurzeln kippen",...

  • Wien
  • Johannes Gress
Bring mehr Bewegung in dein Leben: Mit diesen und ähnlichen Aufklebern sollen Menschen zum Treppensteigen motiviert werden.
2 3

Boku-Projekt: Motivierende Sprüche auf den U-Bahn Stiegen

Vielleicht sind sie Ihnen schon aufgefallen: Auf verschiedenen U-Bahn Treppen wird man seit kurzem aufgefordert, 500 Meilen zu gehen oder mehr Bewegung in sein Leben zu bringen. Das Kooperationsprojekt zwischen Studierenden der BOKU, den Wiener Linien und der Mobilitätsagentur Wien läuft noch bis Mai. WIEN. Über Nacht waren sie da: die flotten Sprüche wie "And I would walk 500 miles" oder "Bring mehr Bewegung in dein Leben" auf den Stufen in drei Wiener U-Bahn Stationen. Dabei handelt es sich...

  • Wien
  • Landstraße
  • Thomas Netopilik
1 1 5

Universität BOKU

Der Haupteingang und die darüber stehenden Figuren

  • Wien
  • Liesing
  • Alois Fischer
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.