Botanischer Garten Wien

Beiträge zum Thema Botanischer Garten Wien

Lokales

Botanischer Garten
Science Cafés - Wissen wachsen lassen

Diskutiere mit Expertinnen und Experten über Artenschutz und Klimawandel. Erfahre Neues und bringe deine Meinung ein. Der Verlust an Biodiversität durch den Einfluss von Menschen und Klimawandel ist dramatisch. Leider bestätigen sich die entsprechenden Warnungen der WissenschafterInnen in laufenden Studien, und skizzieren ein drastisches Bild der zukünftigen Entwicklungen. Anlässlich der Eröffnung des Botanicums – dem neuen Kursgebäude – veranstaltet der Botanische Garten der Universität...

  • 15.10.19
Lokales

Weitere super information liebe LeserInnen die ich gerne weiter gebe
Botanischer Garten der Uni Wien

Führungen durch das Pflanzenparadies des botanischen Gartens der Uni Wien Eine schönen Freizeit-Tipp für den Sommer in Wien bietet die Universtität Wien mit Führungen durch ihren botanischen Garten (3., Mechelgasse 2). Es warten Einblicke in die faszinierende Welt der Pflanzen, die im Zuge von Führungen von Expertinnen und Experten erklärt werden. Zu den Höhepunkten zählen die seltenen Orchideen Madagaskars, ein zweihundert Jahre altes Gingko-Experiment und ein begehbarer Bambushain. Die...

  • 16.07.19
Lokales
3 Bilder

Botanischer Garten Wien

Auch wenn hier sicherlich immer wieder neue Pflanzen zu finden sind, interessieren mich als Fotograf eigentlich nur neue Perspektiven, aus denen ich dann ein Foto machen kann. Der Garten wurde im Jahre 1754 unter Kaiserin Maria Theresia gegründet. Heute gehört er der Universität Wien. Wo: Botanischer Garten der Universitu00e4t Wien, Rennweg, 1030 Wien auf Karte anzeigen

  • 13.05.18
  •  3
  •  5
Freizeit
eine Orangerote Emilie (Emilia coccinea) habe ich im Botanischen Garten in Wien entdeckt.

Emilie

Wo: Botanischer Garten der Universität Wien, Rennweg, 1030 Wien auf Karte anzeigen

  • 28.09.17
  •  24
Freizeit
Heuer wurden besonders viele Stockrosen (Malven) eingesetzt
9 Bilder

Blumiges vom Rennweg

Belvedere-Garten und Botanischer Garten der Universität sind unmittelbare Nachbarn, und sie bieten auch jetzt im beginnenden Herbst noch schöne Anblicke Wo: Unteres Belvedere, Rennweg 6, 1030 Wien auf Karte anzeigen

  • 18.09.17
  •  8
  •  16
Lokales
Der Innenhof-Flohmarkt kommt ins Fasanviertel
2 Bilder

Das Fasanviertel wird zum Grätzelflohmarkt

Am siebenten Oktober werden die Innenhöfe zum Schauplatz eines Grätzelflohmarkts. LANDSTRASSE. Den 7. Oktober sollten sich alle Fasanviertler rot im Kalender anstreichen. Denn da verwandeln sich nämlich die Innenhöfe des Stadtteils in einen riesigen Grätzelflohmarkt. Das bedeutet: Schnäppchen ergattern, Nachbarn kennenlernen und verborgene Platzerln im Bezirk entdecken. Und das Beste daran: Jeder kann mitmachen! Der Innenhof-Flohmarkt ist ein Projekt der "Gebietsbetreuung-Stadterneuerung"...

  • 16.07.17
Freizeit
Schopf-Fackellilie
3 Bilder

Fackel-Lilien

Fackellilien sind mehrjährige, krautige Pflanzen, die Wuchshöhen von 80 bis 160 Zentimetern erreichen. Sie sind horstbildend, die meisten Arten sind immergrün, es gibt winterharte Arten und Sorten. Die etwa 70 Fackellilien-Arten sind in Afrika beheimatet, hauptsächlich im östlichen und südlichen Afrika (47 davon in der Republik Südafrika). Nur jeweils eine Art gibt es in Madagaskar und auf der südlichen Arabischen Halbinsel. Wo: Botanischer Garten der...

  • 03.07.17
  •  14
  •  40
Freizeit
2 Bilder

Sommerfrische für stachelige Gesellen

Hier befinden wir uns in der Gruppe Sukkulenten und Kakteen. Im Winter müssen sie wieder reingebracht werden ..... Ein Haufen Arbeit Wo: Botanischer Garten der Universitu00e4t Wien, Rennweg, 1030 Wien auf Karte anzeigen

  • 03.07.17
  •  17
  •  36
Freizeit
2 Bilder

Das Mammutblatt

Das Mammutblatt ist eine bis zu drei Meter große mehrjährige, krautige Pflanze. Sie wird auch Riesen-Rhabarber genannt, da die Wuchsform Ähnlichkeit mit dem Rhabarber aufweist, sie ist jedoch nicht verwandt mit diesem. Bei den in Chile vorkommenden Arten wird allerdings der Stiel geschält und wie Rhabarber gegessen. Die Aufnahmen stammen aus dem botanischen Garten von Wien. Wo: Botanischer Garten der Universitu00e4t Wien, Rennweg, 1030 ...

  • 02.07.17
  •  15
  •  35
Freizeit
7 Bilder

Rhododendren und Azaleen

Die Rhododendrenn sind eine Pflanzengattung aus der Familie der Heidekrautgewächse. Der Name Rhododendron, griechisch für „Rosenbaum“, wurde bis ins 17. Jahrhundert für den Oleander gebraucht und erst von Carl von Linné auf die Alpenrose übertragen. Es ist mit etwa 1000 Arten eine große Gattung. Viele Rhododendren sind giftig. Es sind auch Vergiftungen beim Menschen durch den übermäßigen Genuss des Honigs aus dem Nektar von Rhododendron ponticum bekannt geworden. Als Azaleen werden...

  • 01.05.17
  •  26
  •  35
Freizeit
4 Bilder

Judasbaum

Der Gewöhnliche Judasbaum, auch kurz Judasbaum genannt, gehört zur Familie der Hülsenfrüchtler. Er ist in Südeuropa sowie Vorderasien heimisch und wird als Zierpflanze verwendet. Der Gewöhnliche Judasbaum wächst als sommergrüner, großer Strauch oder als kleiner Baum und erreicht Wuchshöhen von 4 bis 8, seltener auch 10 bis zu 13 Metern. Der Name Judasbaum gründet in der Legende, Judas Ischariot habe sich an einem solchen Baum erhängt (Mt 27,3–5 EU). Laut einer Erzählung des...

  • 27.04.17
  •  28
  •  45
Freizeit
7 Bilder

Blüten-Hartriegel

Der Blüten-Hartriegel, auch Amerikanischer Blumen-Hartriegel genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Hartriegel. Er stammt aus dem östlichen Nordamerika und wird in den gemäßigten Gebieten fast weltweit wegen seiner auffälligen Blütenstände gelegentlich als Zierpflanze verwendet. Im Herbst färben sich die länglichen Beeren rot. Die Beeren enthalten einen Kern, der im folgenden Frühjahr keimt, selten erst nach zwei Wintern. Die Früchte werden von zahlreichen Vögeln und...

  • 25.04.17
  •  19
  •  32
Freizeit
4 Bilder

Goldlack mit Besuchern

Der Goldlack ist eine Pflanzenart aus der Gattung Schöteriche innerhalb der Familie der Kreuzblütler. Sorten dieser Art werden in den gemäßigten Gebieten weltweit als Zierpflanze verwendet. Der Name Goldlack bezieht sich auf die ursprüngliche Blütenfarbe. In der Blumensprache steht Goldlack für Sehnsucht bzw. „Ich sehne mich nach dir“. Aufgenommen im botanischen Garten von Wien. Wo: Botanischer Garten der Universitu00e4t Wien, Rennweg, 1030 ...

  • 25.04.17
  •  22
  •  32
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.