Brauchtum

Beiträge zum Thema Brauchtum

2 10

Sommersonnenwende 2017- Alpenverein Niedernsill

Wer heute bei Einbruch der Dunkelheit noch im Freien war, konnte Zeuge eines außergewöhnlichen Ereignisses werden. Lt. Auskunft des Ehrenobmanns des Alpenvereins Niedernsill - Rudolf Binder - wurde der Edelweiß auf der Grünalm zum 1. mal seit 1975 an einem Montag abgebrannt! Am Samstag, 24. Juni, hatte leider ein schweres Unwetter im Mühlbachtal das Anzünden des Edelweiss´ verhindert. Erfreulicherweise waren die ganzen Anstrengungen der 13 Vereinsmitglieder, die all die Fackeln, Wachsbehälter...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Harald Wallner
2 7

Ratscher Sabatenreith

Die fleißigen Ratscher von links hinten Tobias, Katharina und Johanna Bock, Hanna Kainz u. Stefanie Friedrich. Vorne links Elias Kainz, Stefan, Jonas und Carmen Bock ersetzten die Glocken von Gründonnerstag bis Karsamstag bei jedem Wetter.

  • Horn
  • Sabine Bock
Eddy beim Eier suchen.   FOTO: Güni ART

EDDY ON TOUR - Ostersonntag

"Neben Schneefall, kälte und der weissen Pracht hat mir der Osterhas auch bunte Eier bracht" Ha ha das reimt sich sogar - jetzt bin ich auch Eddy der Dichter oder Eddy der Rüttel-Schleimer ähhh ich meine natürlich Eddy der Schüttel-Reimer. Na egal Hauptsache es gibt was zum naschen und das Wetter ist jetzt auch schon egal in der Stube ist es ja sowieso warm und kuschelig. Ich wünsche allen ein schönes Osterwochenende mit viiiiiiieeeelen Eiern und Naschereien. Bye bye, so long - EDDY

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Güni ART
ESV-Obmann Reinhardt Scheidl, Aloisia Österreicher und Vzbgm. Leopold Aschauer bei der Feuerzeremonie.
56

Die Sonnwendfeier des ESV Schwarzenau...

...wäre beinahe ins Wasser gefallen. SCHWARZENAU (kuli). Traditionelle Freiluftevents zu fixen Terminen sind immer abhängig vom Wetter, das hat der ESV mit seiner Sonnwendfeier unter Beteiligung vom Musikverein Großhaselbach, der Freiwilligen Feuerwehr Schwarzenau und des Turnvereins Schwarzenau schon öfters erlebt. Und auch bei der 32. Auflage war unsicher, ob sich das Feuer entfachen ließ. Letztendlich meinte es Petrus doch so gut, dass die Flammen hoch auflodern konnten. Leopold Aschauer...

  • Zwettl
  • Ulrich B. Küntzel

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.