Brauunion Österreich

Beiträge zum Thema Brauunion Österreich

Wirtschaft
Ewald Pöschko bangt um Biervielfalt und kritisiert die wachsende Marktmacht der Brauunion.

MACHTKONZENTRATION
Braucommune-Chef Pöschko sieht Biervielfalt in Gefahr

In der heimischen Brauerei-Szene brodelt es. Der Grund: Die Brauunion, die zum holländischen Heineken-Konzern gehört, will ihre Anteile an der Vorarlberger Brauerei Fohrenburg von elf auf 74 Prozent aufstocken. Damit hätte die Brauunion mit ihren 16 Biermarken mehr als 60 Prozent Marktanteil. FREISTADT. Eine solche Machtkonzentration halten die "Culturbrauer", eine Vermarktungsplattform von acht Brauereien, der auch Freistädter Bier angehört, und die zusammen 15 Prozent Marktanteile halten,...

  • 17.01.20
Sport
Das Casino Zell am See hat nach Ende der Turnierserie eine wunderschöne Players Night organisiert.

Tennis
Turnierserie mit Players Night im Casino Zell am See abgeschlossen

Im Sommer fand wieder die ITN Turnierserie im Pinzgau statt und erfreute sich wie alle Jahre größter Beliebtheit. PINZGAU. Die aus vier Turnieren bestehende Serie (Turniere können aber auch einzeln gespielt werden), wurde auf den Anlagen des SC Uttendorf, USC Piesendorf, UTC Niedernsill und TC Zell am See ausgetragen. Am 7. September lud der Hauptsponsor, das Casino Zell am See, im Rahmen des letzten Turniers zur Players Night in sein Haus ein. Hier hatten auch jene, denen es untertags am...

  • 09.09.19
Wirtschaft
Stießen gemeinsam an: Reinhard Seufzer (regionaler Verkaufsdirektor), Andrea Zink, Alois Thaller jun., Katharina Thaller, Hannes Rieder (Gebietsleiter), Markus Liebl und Alois Thaller (v.l.).
9 Bilder

Österreichs bedeutendste Bier-Auszeichnung wanderte nach Anger
Post- und Genusshotel Thaller bekam die Bierkrone "aufgesetzt"

ANGER. Der Gast genießt die Schaumkrone im Glas, der Gastronom die Bierkrone an der Wand! Jedes Jahr zeichnen die Brau Union Österreich und der Gourmet-Führer Gault Millau einen Gastronomiebetrieb in jedem Bundesland aus, der sich besonders für die "Bierkultur" und die "typisch österreichische Küche" einsetzt. In der Steiermark ging die begehrte Auszeichnung nach Anger. Markus Liebl, Chef der Brau Union AG, überreichte persönlich der Familie Thaller vom gleichnamigen Post- und Genusshotel und...

  • 12.10.18
Leute
Matthias Gurschler, Markus Linder, Markus Liebl, Günther Seeleitner
27 Bilder

Das Edelweiß Gamsbock Bier ist da!

Und genau jenes wurde am Mittwoch, den 9. November, im Forum II verkostet. INNSBRUCK (sara). Jährlich feiert die Brauunion die – wie sie es nennen – "fünfte Jahreszeit". Gemeint ist die Bockbier-Zeit, die die Brauunion in allen Ehren hält. Jedes Jahr darf das Bockbier jemand anderes beim Bieranstich anzapfen, unter anderem Altbürgermeisterin Hilde Zach, Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer, WK-Präsident Jürgen Bodenseer, Schauspieler Gregor Bloeb und "Mei liabste Weis"-Mann Franz Posch...

  • 10.11.16
Lokales
Ein Prost auf den Erfolg: Stefan Knauss (links) und Braumeister Rudolf Schaflinger stoßen gemeinsam auf den erfolgreichen Abschluss an.

Das Bier bestimmt sein Leben

Mit Stefan Knauss hat ein Mitarbeiter der Brauerei Schladming die Braumeisterschule absolviert. Der Schladminger Stefan Knauss hat die Braumeisterschule an der bekannten Doemens-Akademie in Gräfelfing bei München erfolgreich abgeschlossen. Knauss arbeitet seit 2001 bei der Brauerei Schladming, in der er auch die Brauer- und Mälzer-Lehre begonnen hat. In den darauffolgenden Jahren hat Knauss verschiedene Bereiche des Unternehmens kennengelernt, bis er 2007 die Verantwortung für die...

  • 04.09.16
  •  1
Wirtschaft
2 Bilder

In Göss wird jetzt ,grünes' Bier gebraut

Die Gösser Brauerei ist CO₂-neutral und weltweiter Vorreiter in Sachen Nach- haltigkeit. LEOBEN. Der Slogan "Gut, besser, Gösser" kann seit vergangener Woche umgeschrieben werden. "Gut, besser, grüner" ist das Motto, denn die Brauerei Göss ist seit der Inbetriebnahme der Biertrebervergärungsanlage zur Gänze CO₂-neutral. Diese Anlage ersetzt fossiles Erdgas. Die aus den Reststoffen der Brauerei erzeugte Energie wird in der Brauerei zur Dampferzeugung verwendet und Überschussgas in...

  • 29.10.15
Lokales

"Bierkrone" für Gasthof Holzer

Die begehrte Auszeichnung ging dieses Jahr nach Neuberg. "Diese Auszeichnung ist eine Bestätigung für uns, dass wir versuchen, einen qualitativen Weg zu gehen und Qualität bei uns an vorderster Stelle steht. Nicht nur in der Küche, sondern eben auch beim Bier", freut sich Hubert Holzer mit seiner Frau Siegrun über die Verleihung der "Bierkrone". Diese Auszeichnung verleiht die Brau Union Österreich in Kooperation mit dem Gourmet-Führer Gault Millau Österreich heuer bereits das 13. Mal. Nur ein...

  • 21.10.15
  •  1
Lokales
Christian Payrhuber, Otto Brunner, die Siegerin Sandra Mayerhofer, Harald Wachta und Moritz Baumgartner (v. l.).

KAISER-Bierzapfwettbewerb 2015: Sandra Mayerhofer verweist Konkurrenten auf die Plätze

GARSTEN. Am Dienstag, 16. Juni, fand im Gasthaus „Boigerstadl“ in Garsten die Vorausscheidung des Kaiser-Bierzapfwettbewerbes für die Landesmeisterschaft 2015 statt, bei der sich alles um das am schönsten gezapfte Bier drehte. Die fachkundige Jury, bestehend aus Rainer Kopf (Wirtesprecher), Josef Strasser (Sen. Wirt Boiger) und Christian Payrhuber (reg. Verkaufsdirektor- Brau Union Österreich AG) kürte nach einem spannenden Bewerb folgende Sieger 1. Sandra Mayerhofer (Gasthaus...

  • 23.06.15
Lokales
Herr Staudinger (Brauunion), FV Petra Mösenlechner, Franziska Müller, Sarah Buchner, Larissa Kathrein, Herr Schrofner (Brauunion), Dir. Erich Czerny (v.l.n.r.)
6 Bilder

Zipfer Zapfmaster an TS Bramberg 2014

Am Mittwoch, 12. März 2014 fand an der Tourismusschule Salzburg - Bramberg der Zipfer Zapfwettbewerb statt. Beim Wettbewerb, an dem die Schüler/innen der 2. Hotelfachschule sowie des I. und II. Aufbaulehrganges für Tourismus teilgenommen haben, galt es ein schönes Bier mit Schaumkrone zu zapfen. Eine Aufgabe, die unsere Teilnehmer/innen mit ihren erlernten Kenntnissen gut bewältigt haben. Innerhalb von 3 Minuten mussten die Teilnehmer/innen ein Glas Zipfer Bier mit Schaumkrone zapfen. Die...

  • 13.03.14
Wirtschaft
„An so einem traditionsreichen Standort zu arbeiten, ist eine Freude“, sagt Verkaufsdirektor Weidinger.

Das kalte Bier im kalten Ort

Wo die kühle Luft von den Barmsteinen herunter strömt, ist auch das "Kühle Blonde" Zuhause. HALLEIN (tres). Nun wissen Sie also, warum der Halleiner Ortsteil Kaltenhausen so heißt: Es ist dort einfach immer ein bisserl kalt. Am 14. April 1475 erteilte der Salzburger Erzbischof dort die Erlaubnis zur Errichtung eines Bräuhauses. Der Salzburger Kaufmann Hans Elsenheimer machte sich die geologischen Besonderheiten in Kaltenhausen zunutze, wo klarstes Quellwasser von den Barmsteinen die Herstellung...

  • 20.03.13
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.