Budget

Beiträge zum Thema Budget

Lokales
Der Sportplatz in der Buchfeldgasse soll 2020 erneuert werden. Derzeit wirkt er sehr veraltet.

Josefstadt
Eine Million für den Klimaschutz

Die Bezirksvorstehung will sich 2020 stärker auf Klimaschutz, öffentliche Plätze und Kinder fokussieren. JOSEFSTADT. Das Bezirksbudget der Josefstadt ist nun beschlossen: 5,3 Millionen Euro sind für das Arbeitsprogramm 2020 festgelegt worden. So will sich der Bezirk heuer etwa mit neuen Baumpflanzungen, der Begrünung der Volksschulen Lange Gasse und Zeltgasse, der Erneuerung des Sportplatzes in der Buchfeldgasse sowie der Planung der Begegnungszone Pfeilgasse befassen. Eine Million...

  • 17.02.20
  •  1
  •  1
Lokales
Ein Projekt mit Bürgerbeteiligung: Wo die Trunnerstraße auf "Am Tabor" trifft, entsteht heuer der neue "Else-Feldmann-Park".

Bezirksbudget Leopoldstadt
Der 2. Bezirk investiert 19,8 Millionen Euro

Von Schulsanierungen bis hin zu Baumpflanzungen: Wofür die Leopoldstadt 2020 ihr Budget geplant hat. LEOPOLDSTADT. In der Bezirksvertretungssitzung wurde das Bezirksbudget von 17,8 Millionen Euro beschlossen. Das ist wesentlich weniger als noch im Vorjahr, denn das Budget 2019 betrug ganze 19,8 Millionen Euro. Die Verhandlungen der Bezirksparteien dauerten mehrere Monate und wurden letztlich mit einer Stimmenmehrheit von Grünen, SPÖ und Neos positiv abgeschlossen. "Es war ein langer Weg...

  • 10.02.20
  •  1
  •  1
Politik
Heuer soll auch der Wilhelmsdorfer Park aufgewertet werden und noch mehr Grünflächen als bisher bekommen.

Meidlinger Budget 2020
Straßen, Grünflächen und Bildung

Das Bezirksbudget: Wofür in Meidling wie viel Geld ausgegeben wird. MEIDLING. In der jüngsten Bezirksvertretungssitzung wurde unter anderem das Budget des Bezirks beschlossen. Außer der FPÖ und Pro Hetzendorf haben alle anderen Parteien (SPÖ, ÖVP, Grüne, Neos) zugestimmt. Insgesamt wurden 11,94 Millionen Euro veranschlagt, immerhin rund eine Million Euro weniger als im Jahr zuvor. "Der Schwerpunkt liegt in den Bereichen Verkehr, Klimaschutz und Bildung", so Bezirksvorsteher Wilfried...

  • 20.01.20
Lokales
Bezirksvorsteher Gerald Bischof (SPÖ) und Stellvertreter Wolfgang Ermischer (SPÖ) haben große Pläne für Liesing (v.r.n.l).

Das Bezirksbudget 2020
15 Millionen Euro für Liesing

Liesing bleibt schuldenfrei. Das beweist das beschlossene Budget. Aber wofür wird das Geld ausgegeben? LIESING. Mit den Stimmen von SPÖ, Grünen und Pro 23 wurde im Dezember 2019 das Budget 2020 beschlossen (die bz berichtete). Die gute Nachricht gleich zu Beginn: Der 23. Bezirk wird auch dieses Jahr aufgrund der vorhandenen Rücklagen im Bezirksbudget schuldenfrei bleiben. Rund 15 Millionen Euro stehen Liesing heuer für notwendige Investitionen zur Verfügung. Diese werden wie folgt...

  • 20.01.20
Lokales
2 Bilder

ÖVP und SPÖ einigen sich
Das Bezirksbudget 2020 wurde noch rechtzeitig beschlossen

Es geht ja doch. Noch rechtzeitig vor dem neuen Jahr konnte man sich auf ein Budget für das Jahr 2020 einigen. HIETZING. Es war ein kleiner Schock als bei der letzten BV-Sitzung das Budget für 2020 keine Mehrheit fand. Dabei ist dieses für Hietzing eminent wichtig. Allzu viel können die Wiener Bezirke ja nicht selbst entscheiden, aber eines ist in jedem der 23 Bezirke von zentraler Bedeutung: das Bezirksbudget. Darin wird jedes Jahr festgelegt, wofür die dem Bezirk zur Verfügung...

  • 20.12.19
  •  1
Lokales

Bezirksbudget 2020 beschlossen
Liesing weiterhin ohne Schulden

Bei der letzten Bezirksvertetungen wurde das Budget 2020 beschlossen. Es gab dabei keine Überraschungen. LIESING. Mit den Stimmen der SPÖ, Grünen und Pro 23 wurde letzte Woche das Budget 2020 beschlossen. Liesing wird auch nächstes Jahr aufgrund der vorhandenen Rücklagen im Bezirksbudget schuldenfrei bleiben. Die Ausgaben in Höhe von rund 12 Millionen Euro entfallen auf folgende Hauptbereiche: • Straßenbau und Verkehrssicherheit: 4 Millionen Euro• Schulen und Kindergärten: 4 Millionen...

  • 18.12.19
Lokales
Kurz vor den Feiertagen sorgte der einstimmige Beschluss fürs Budget 2020 für vorweihnachtlichen Frieden.

Bezirksvertretung Floridsdorf
Einstimmiger Beschluss fürs Budget 2020

Vorweihnachtliche Sensation: Das Budget für 2020 wurde mit den Stimmen aller Bezirksparteien beschlossen. FLORIDSDORF. Während zeitgleich bei den Hietzinger Amtskollegen der schlimmste Fall eingetreten ist, in dem keine Mehrheit für ein Budget gefunden wurde, darf sich Floridsdorf über ein historisches Ergebnis freuen. Erstmals in der Geschichte der Bezirksvertretung wurde der Voranschlag für das kommende Jahr mit den Stimmen aller Parteien beschlossen. Der Fokus liegt dabei auf den Themen...

  • 16.12.19
  •  1
Lokales
Budget-Gegner: Alexander Groh (GRÜNE), Marcel Höckner (SPÖ), Johannes Bachleitner (NEOS), Georg Pachschwöll (FPÖ) (v.l)

Eklat bei der Bezirksvertretung-Sitzung Hietzing
Keine Mehrheit für Budget 2020

Große Aufregung bei der Bezirksvertretung-Sitzung. Gleich vier Parteien lehnten das Budget 2020 ab. HIETZING. 6.400.000 Euro - das ist die Summe, die die Stadt Wien dem 13. Bezirk für das kommende Jahr zur Verfügung stellt. Oder sollte man besser sagen: zur Verfügung gestellt hätte. Allzu viel können die Wiener Bezirke ja nicht selbst entscheiden, aber eines ist in jedem der 23 Bezirke von zentraler Bedeutung: das Bezirksbudget. Dabei wird jährlich festgelegt, wofür die dem Bezirk zur...

  • 12.12.19
  •  1
Politik
Für das Budget sind rund 8 Millionen Euro vorgesehen.
3 Bilder

Budgetdebatte in Hernals
Grüner Abänderungsantrag wurde abgelehnt

Nach langer Diskussion wurde der Budgetvoranschlag von rund acht Millionen Euro ohne FPÖ beschlossen. HERNALS. Ein kurzfristig eingebrachter Abänderungsantrag der Grünen sorgte bei der vergangenen Bezirksvertretungssitzung für eine kontrovers geführte Budgetdebatte. Die Grünen stellten den Antrag, die für Straßensanierungen vorgesehenen 800.000 Euro auf 500.000 Euro zu reduzieren. Die dadurch frei werdenden 300.000 Euro sollten dann für Klimaschutzmaßnahmen verwendet werden. "Wir...

  • 09.12.19
  •  3
Politik
Das Bezirksbudget 2020 beträgt 21.645.300 Euro.
4 Bilder

Bezirksbudget in Ottakring
ÖVP und FPÖ gegen Voranschlag

Das Bezirksbudget 2020 beträgt 21.645.300 Euro. FPÖ und ÖVP kritisieren die Erhöhung der Bezirksschulden. OTTAKRING. Der Budgetvoranschlag 2020 für Ottakring wurde bei der letzten Bezirksvertretungssitzung des Jahres mehrheitlich angenommen – allerdings ohne die Stimmen der FPÖ und der ÖVP. Beide üben Kritik am Budgetplan. FPÖ-Klubobmann Georg Heinreichsberger argumentiert: "Ich vertrete die Ansicht, dass sich ein Bezirksbudgetvoranschlag und damit die Kosten, die im Bezirk budgetiert...

  • 09.12.19
  •  1
  •  1
Lokales
Nicht nur von oben betrachtet sehen Wiens Finanzen für 2020 recht gut aus, freute sich Finanzstadtrat Peter Hanke.

Wiener Finanzen
Wiener Budget 2020 hat Schwerpunkt Klimaschutz (mit Video)

Das Wiener Budget 2020 wurde von Finanzstadtrat Peter Hanke im obersten Stock des Ringturms präsentiert. WIEN. Von oben hat man einen beeindruckenden Ausblick auf die Stadt, auch wenn er durch leichten Nebel und bedeckten Himmel etwas getrübt ist. Durch und durch sonnig sind allerdings die Ausblicke auf das Wiener Stadtbudget des kommenden Jahres: "Wien wird 2020 nicht nur ein Nulldefizit erreichen, sondern seine Schulden sogar um 182 Millionen Euro verringern", freute sich Hanke...

  • 31.10.19
  •  1
Lokales
Im Amtshaus Mariahilf wurde das Budget für 2020 diskutiert und danach auch beschlossen.

Mariahilf
2020 gibt es 6,7 Millionen für den Bezirk

Ab 25. Oktober lässt Mariahilf die Bewohner in die Budgetplanung für das nächste Jahr blicken. MARIAHILF. Im 6. Bezirk sind die Budgetverhandlungen für das Jahr 2020 abgeschlossen. Festgesetzt wurden rund 6,65 Millionen Euro. Diese stehen nächstes Jahr für den Erhalt von Straßen, Schulen und Parkanlagen zur Verfügung. Um die Finanzen auch transparent für die Bewohner zu gestalten, liegt zwischen 25. Oktober und 7. November der Folder "gut investiert" im Bezirksamt auf. Straßen sind am...

  • 14.10.19
  •  1
Lokales
Geht es nach den Bürgern, dann könnte es am Siebenbrunnenplatz bald kostenloses WLAN geben.

Partizipatives Budget
Margaretner wünschen sich gratis WLAN

Im Bezirksparlament wurden die ersten Anträge aus dem partizipativen Budget diskutiert. MARGARETEN. Als Bürger mitbestimmen, wofür die Mittel des Bezirksbudgets aufgewendet werden? Ja, das geht. Diese Form der aktiven Bürgerbeteiligung wird als "partizipatives Budget" bezeichnet. Margaretner erhalten damit die Chance, ihre eigenen Ideen einzubringen und den Bezirk mitzugestalten. Im Vordergrund steht einerseits die Transparenz bei der Budgetplanung. Andererseits soll dadurch der Dialog...

  • 18.07.19
  •  2
Lokales
Verkehrsberuhigt und grün: So könnte der Vorplatz der Volksschule Waltergasse nach der Umgestaltung aussehen.

Bezirksbudget
Wieden investiert in die Bildung

Der Löwenanteil des Bezirksbudgets wird in diesem Jahr für die Schulen ausgegeben. WIEDEN. Der Voranschlag für das diesjährige Wiedner Bezirksbudget steht fest. Die Ausgaben sind mit 9.877.200 Euro budgetiert. Das sind rund eine Million Euro mehr als noch 2017. Die Schwerpunkte liegen auf Schulen und Kindergärten, der Infrastruktur in den Parkanlagen und der besseren Beleuchtung im Bezirk. • Bildung und Betreuung Rund 6,3 Millionen Euro nimmt der Bezirk in diesem Jahr in die Hand, um...

  • 12.02.19
Lokales
Der Hundsturmpark ist in warmen Monaten stark frequentiert. Zuletzt wünschten sich die Bürger ein Bocciafeld.

Bezirksbudget
Jetzt können Margaretner mitentscheiden

Zum dritten Mal können Margaretner mitbestimmen, wofür das Bezirksbudget verwendet wird. MARGARETEN. Als Bürger mitbestimmen, wofür die Mittel des Bezirksbudget aufgewendet werden? Ja, das geht. Diese Form der aktiven Bürgerbeteiligung wird als "partizipatives Budget" bezeichnet. Margaretner erhalten damit die Chance, ihre eigenen Ideen einzubringen und den Bezirk aktiv mitzugestalten. Im Vordergrund steht einerseits die Transparenz bei der Budgetplanung. Andererseits soll dadurch der...

  • 05.02.19
Lokales
Schulen, Parkplätze und Elektrobusse: Für Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger gibt es auch 2019 einiges zu tun.

Das steht 2019 in der Leopoldstadt an

Top-Themen 2019: Bezirkschefin Uschi Lichtenegger über anstehende Projekte in der Leopoldstadt. LEOPOLDSTADT. "Es ist ein toller Bezirk, es macht wahnsinnigen Spaß, mit den Leuten hier zu arbeiten", erzählt Uschi Lichtenegger. Seit drei Jahren ist sie Bezirksvorsteherin der Leopoldstadt. Vom neuen Trunnerpark über den Ausbau von Schulen oder neue Elektrobusse bis zu mehr Anwohnerparkplätzen – für dieses Jahr steht eine Menge auf der Bezirksagenda. Die Gesamtausgaben für Projekte in der...

  • 07.01.19
  •  2
Lokales
Der Nachwuchs liegt Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger (l.) am Herzen. Im Mai setzte sie im Augarten mit Kindern Pflanzen ein.

Rückblick
Das hat die Leopoldstadt 2018 bewegt

Von Tempo 30 über die Schulstraßen bis hin zum Alkoholverbot, Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger verrät was die Leopoldstadt 2018 bewegte. LEOPOLDSTADT. "Es ist ein toller Bezirk, es macht wahnsinnigen Spaß mit den Leuten hier zu arbeiten", erzählt Uschi Lichtenegger. Ein Thema, das die Grüne Bezirkschefin der Leopoldstadt sehr bewegt, ist die Klimakrise. "Das geht uns alle etwas an", erzählt Lichtenegger. Während sie auf Landesebene auf die Zusammenarbeit von SPÖ und Grünen vertraut,...

  • 20.12.18
  •  1
Politik
Im 11. Bezirk wurden im vergangen Jahr viele Straßen saniert.

Bezirksnews
Was gibt es Neues im 11. Bezirk? (VIDEO)

Was gibt es Neues in Simmering? Bezirksvorsteher Paul Stadler (FPÖ) berichtet aus dem Amtshaus im 11. Bezirk. SIMMERING. Was sich im Dezember und im neuen Jahr im 11. Bezirk tut, verrät der Bezirkschef in den Bezirksnews. Er berichtet über die Straßenbau-Projekte in den Bereichen Am Kanal, Weißenböckstraße, Otto-Herrrschmanngasse sowie in der Kaiserebersdorfer Straße bei der Schmidgungstgasse. Budget für 2019 Auch über das Budget fürs nächste Jahr nennt Stadler konkrete Zahlen. So wird...

  • 18.12.18
Lokales
823.900 Euro werden 2019 für die Sanierung der Volksschule Lange Gasse bereitgestellt.

Bezirksbudget
4,4 Millionen Euro für die Josefstadt

Das Budget über vier Millionen Euro für das kommende Jahr wurde im Bezirksparlament beschlossen. JOSEFSTADT. Worin soll das Geld investiert werden und wofür wird es eigentlich gebraucht? 4,4 Millionen Euro wurden der Josefstadt für das kommende Jahr zur Verfügung gestellt. Da so eine Menge Geld nicht einfach so ausgegeben werden kann, wird im Bezirksparlament beschlossen, welche Projekte einen Zuschuss bekommen sollen. Vor Kurzem war es so weit und man hat sich geeinigt. "Mit dem...

  • 17.12.18
Lokales
Die Schulgebäude Wiesberggasse und Landsteinergasse werden bis 2021 ausgebaut und saniert.

Bezirksbudget
2019 gibt es viel Geld für Ottakrings Kinder

Ausbau und Sanierung von Schulen: Der 16. Bezirk investiert nächstes Jahr in den Nachwuchs. OTTAKRING. Die letzte Bezirksvertretungssitzung des Jahres bedeutet auch immer die Diskussion über das Budget für das Folgejahr. Ein durchaus emotionales Thema, denn die politischen Meinungen darüber, wofür Geld ausgegeben werden soll, gehen weit auseinander. Das zeigt sich auch im Abstimmungsergebnis: Das Ottakringer Budget wurde mit den Stimmen der SPÖ, der Grünen, einer Neos-Bezirksrätin und...

  • 17.12.18
Lokales
Ein Teil des Bezirksbudgets wird für Schulsanierungen verwendet. So wird etwa die Volksschule Rötzergasse erweitert.

Bugdet beschlossen
Acht Millionen Euro für Hernals

Die Bezirksvertretung hat das Budget für 2019 beschlossen. Es geht um Schulen, Öko-WCs und Obstbäume. HERNALS. 8,3 Millionen Euro wird der Bezirk im Jahr 2019 in die Hand nehmen. Das haben alle Parteien in der Bezirksvertretung mit Ausnahme der FPÖ beschlossen. Wofür wird dieses Geld ausgegeben? Hier einige Eckpunkte: • Sanierung von SchulenKnapp eine Million Euro geht an die Hernalser Schulen. So sind Gelder für die Planung der Sanierung der Schule Kindermanngasse im Budget vorgesehen....

  • 10.12.18
Politik
Finanzstadtrat Peter Hanke (SPÖ) will mit seinem Finanzplan sparen und gezielt investieren.

So sieht Wiens Budget 2019 aus

Finanzstadtrat Peter Hanke hat sein erstes Budget präsentiert. Damit will er 2020 das Nulldefizit erreichen. Die Stadt rechnet 2019 mit Einnahmen von 15,50 Milliarden Euro. Dem gegenüber stehen Ausgaben von 15,69 Milliarden Euro – aus heutiger Sicht. Damit würde die Neuverschuldung im Vergleich zu 2018 auf 188 Millionen Euro halbiert. „Wien ist auf dem besten Weg zum Nulldefizit. Möglich wird das durch gesundes Sparen im System und eine gute Konjunkturlage“, so Hanke. Doch wo wird...

  • 30.10.18
Lokales
Die Umgestaltung von Erholungsräumen (am Foto der Hans-Paulas-Park) ist eine der Möglichkeiten des "Bürger-Budgets".

Budget für Ideen der Bürger

Simmering plant, Geld für Projekte aus der Bevölkerung bereitzustellen. SIMMERING. Stellen Sie sich vor, Sie könnten entscheiden, wofür in Simmering Geld ausgegeben wird. Was würden Sie damit anfangen? Mehr Bankerln in einem Park aufstellen? Eine neue Ampel an einer Kreuzung anbringen? Die Fahrradwege ausbauen oder mehr Parkplätze ermöglichen? Was jetzt noch wie eine Utopie klingt, kann im nächsten Jahr bereits Realität sein. Ein Antrag für ein "Partizipationsbudget" wurde einstimmig...

  • 23.07.18
  •  1
Lokales
Das beliebte Kino unter Sternen findet im kommenden Jahr nicht mehr statt.
2 Bilder

The End: Kino unter Sternen ist Geschichte

Das Geld reicht nicht mehr: Das Open-Air Kino am Karlsplatz öffnete zum letzten Mal den Vorhang. WIEDEN/INNERE STADT. Die Nachricht kam überraschend: Das Format "Kino unter Sternen" ist zu Ende. Im nächsten Jahr wird es am Karlsplatz keine Open-Air-Filme mehr geben. Mit dem Publikums-Wunschfilm „Halbe Welt“ von Florian Flicker beendete das Festival seine 22-jährige Geschichte. Kein Budget mehrTrotz enormen Publikumszuspruchs wird Kuratorin Judith Wieser-Huber nicht mehr weitermachen. "Es ist...

  • 20.07.18
  •  3
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.