Bundesgärten

Beiträge zum Thema Bundesgärten

Seit Jahren ist das Tor zum Ambrosi-Areal geschlossen. Geht es nach den Leopoldstädtern und den Bezirkspolitikern, soll sich das so schnell wie möglich ändern.
2 2

Augarten Wien
Öffentlicher Zugang zum Ambrosi-Areal gefordert

Augarten: Neben Leopoldstädtern fordern auch Bezirkspolitiker die öffentliche, freie Nutzung des Ambrosi-Areals. Doch das Unterfangen ist schwerer als es zunächst scheint. LEOPOLDSTADT. Mit einer Fläche von 1,6 Hektar bietet das Ambrosi-Areal am nordöstlichen Teil des Augartens viel Platz zur Naherholung. Doch seit Jahren ist das Tor in der Scherzergasse geschlossen. Der Grund: 2017 zog der Ausstellungsraum für zeitgenössische Kunst, die TBA21, aus dem Ambrosi-Museum weg, das seither leer...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Herbert Bacher Institutsleiter Bundesgärten Innsbruck, Katrin Völk Direktorin der HBLFA für Gartenbau und der Österreichischen Bundesgärten, Herlinde Wurzer Obfrau Verein Hofgartenfreunde, Bundesministerin Elisabeth Köstinger und Andreas Saurwein Verein Hofgartenfreunde

Hofgarten
Neuer Glanz für Musikpavillion

INNSBRUCK. Nach zwei Jahren Generalsanierung wurde der Musikpavillion im Hofgarten Innsbruck wieder der Öffentlichkeit übergeben. BundesgärtenGemeinsam mit dem Schlosspark Schönbrunn, dem Augarten, dem Belvedere, den Hofburggärten in Wien sowie Schlosspark Ambras in Innsbruck zählt der Hofgarten zu den im Eigentum der Republik stehenden Bundesgärten. „Als frei zugängliche Erholungsräume sind die Bundesgärten Teil des öffentlichen Lebens. Sie sind begehbare Kunstwerke und imposante...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Da der Zuliefer-Verkehr im Augenblick nur über das Haupttor vor dem Schloss erfolgen soll, bleibt das Tor Am Platz geschlossen.

Hietzinger Tor für Zulieferer geschlossen
Eintritt in den Schlosspark nur durch Seitentüren möglich

Im Augenblick sind viele Hietzinger verwundert, dass das große Tor in den Schlosspark Schönbrunn Am Platz geschlossen ist. Aber das hat einen guten und nachvollziehbaren Grund. HIETZING. Seit kurzem sind die Bundesgärten wieder geöffnet. So auch der Schlosspark Schönbrunn. Doch das große Tor beim Eingang am Hietzinger Platz ist seither geschlossen. Nur die beiden kleinen Seitentüren sind geöffnet. Das sorgt für Verwirrung. So auch bei bz-Leser Peter Weiss. "Hauptargument der...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
Wenn alles gut geht, darf man ab 14. April wieder in den Bundesgärten spazieren gehen.
1

Corona-Maßnahmen
Bundesgärten werden geöffnet

Nach heftigen Diskussionen zwischen Bund und Stadt Wien, plant die Regierung die Bundesgärten nach Ostern zu öffnen. WIEN. Augarten, Belvederegarten, Volksgarten, Burggarten und der Schlosspark Schönbrunn sollen ab Dienstag, 14. April wieder ihre Pforten öffnen. Voraussetzung dafür ist, dass der positive Trend anhält. „Es wird allerdings strenge Einlasskontrollen geben, im Inneren der Anlagen wird die Polizei konsequent darauf achten und Sorge tragen, dass die notwendigen Abstände eingehalten...

  • Wien
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
Auch Rudolfsheims Bezirksvorsteher Gerhard Zatlokal (SPÖ) fordert die Öffnung der Bundesgärten - wie etwa des Schönbrunner Schlossparks.
2

Gerhard Zatlokal
"Öffnung der Bundesgärten ist ein absolut wichtiger Schritt"

Rudolfsheims Bezirkschef Gerhard Zatlokal (SPÖ) im Gespräch über den 15. Bezirk in Zeiten des Coronavirus. Herr Zatlokal, wie geht es Ihnen? GERHARD ZATLOKAL: Mir geht es gut, vielen Dank! Auch ich arbeite nun viel von zu Hause aus. Manchmal lässt sich das Büro aber nicht vermeiden. Einige Besprechungen werden jetzt über Videokonferenzen geführt. Da es auch eine Zeit nach der Coronakrise geben wird, ist es wichtig, dass die geplanten Projekte weitergeführt werden und auch weiterlaufen. 
Haben...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Elisabeth Schwenter
Nationalratsabgeordnete Selma Yildirim fordert eine Öffnung der Bundesgärten, damit spricht sie direkt den Hofgarten und den Schlosspark Amras an.

SPÖ Tirol
Beschränkungen für Tirol angleichen

TIROL. In den vergangene Tagen wurden die Stimmen aus den Oppositionsparteien immer lauter, dass die Beschränkungen zur Eindämmung des Coronavirus in Tirol auf das österreichische Niveau angepasst werden sollen. Nach der FPÖ Tirol fordert nun auch die SPÖ-NRin Yildirim eine Reduzierung der Maßnahmen in Tirol. Zumindest Bewegung im Freien mit entsprechendem Abstand sollte erlaubt werden. Bevölkerung entlastenNicht jeder hat einen einen Balkon oder gar einen Garten, mit dem sich die Quarantäne in...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Anzeige
1

NEOS Leopoldstadt an Bundesgärten: Augarten wieder öffnen
Gesundheitsministerium lässt Spielraum für Parköffnungen zu

Nachdem das Gesundheitsministerium bereits letzte Woche die Öffnung der Parks befürwortet hat, ersuchen NEOS Leopoldstadt die Bundesgärten, auch den Augarten der Bevölkerung wieder zugänglich zu machen. Dieser ist bereits seit einer Woche „bis auf Weiteres“ geschlossen. Wann mit einer Öffnung zu rechnen ist, ist derzeit nicht absehbar. „Wir stehen zu 100% hinter den Maßnahmen der Bundesregierung. Die Eindämmung der Corona-Pandemie hat oberste Priorität. Werden jedoch innerstädtische Freiflächen...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Christian Moritz
Beliebt unter Anrainern: Am Beachvolleyball-Platz im Augarten finden regelmäßig Spiele statt, meist Freundschaftsturniere.
2 3

Augarten Wien
Verletzungsgefahr am Beachvolleyball-Platz

Beachvolleyball-Platz Augarten: Aufregung um losen Untergrund und Metall-Netz. Ein Lokalaugenschein der bz. LEOPOLDSTADT/BRIGITTENAU. Von Liegewiesen über Spielplätze bis hin zu Hundezonen – auf 52,2 Hektar bietet der Augarten etwas für Jung und Alt. Insbesondere unter Anrainern der Leopoldstadt und der Brigittenau ist der Beachvolleyball-Platz sehr beliebt. Dieser liegt neben dem Flakturm im nördlichen Teil des Bundesgarten und ist für jeden kostenlos zugänglich. Doch sorgt nun gerade der...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Mit Farbe besprüht und angezündet wurden zwei 80 Jahre alte Kugelbäume vor dem Kunsthistorischen Museum. Die Täter konnten noch nicht gefasst werden.
1 2 6

Vandalenakte
Kugelbäume vor dem Kunsthistorischen Museum zerstört

Zwei 80 Jahre alte Thujen wurden von unbekannten Tätern auf dem Maria-Theresien-Platz schwer beschädigt.  INNERE STADT. Der Platz zwischen Naturhistorischem und Kunsthistorischem Museum ist rund um die Uhr für alle zugänglich und nicht nur bei Touristen sehr beliebt. Was an sich kein Problem darstellt, wird von Vandalen dazu genutzt, ihre Zerstörungswut auszuleben. Wie man am neuesten Beispiel am Maria-Theresien-Platz sieht. Zwei so genannte Kugelbäume wurden hier besprüht und angezündet....

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Conny Sellner
Bei der Arbeit am Wartehäuschen: Peter Tisch, der mit Hannah Fröhlich und Fabian Cabak die Idee hatte.
1 2 7

Altmannsdorfer Straße/Breitenfurter Straße
Das duftende Haltestellenhäuschen

Schüler der Höheren Bundeslehr- und Forschungsanstalt für Gartenbau in Schönbrunn haben ein Haltestellencap begrünt. Es sieht aus wie ein Dachgarten für die Busstation. MEIDLING. Auf den Bus warten und dabei den Duft von Kräutern riechen. Diesen Traum realisierten drei Schüler der Höheren Bundeslehr- und Forschungsanstalt für Gartenbau in Schönbrunn: Fabian Cabak, Hannah Fröhlich und Peter Tisch bepflanzten die Haltestelle des 62A beim Meidlinger Big Point. Das war ein Teil ihrer Diplomarbeit,...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Die Lehrlinge der SPAR-Akademie Wien, Vanessa Rolla, Matthias Vlk und Vahdeta Kalic, freuen sich auf zahlreiche Besucher im Palmenhaus Schönbrunn.
14

"Fruchtige" Bildergalerie
SPAR Lehrlinge eröffnen tropische Fruchtausstellung

Lehrlinge von SPAR und der Bundesgärten präsentieren exotische Pflanzen und Früchte. Schon beim Betreten des riesigen Palmenhauses fühlt man sich wie im Paradies: Fruchtige Düfte steigen in die Nase und man möchte am liebsten sofort alles in sich aufnehmen. Lehrlinge der SPAR-Akademie Wien und der Österreichischen Bundesgärten haben im Palmenhaus Schönbrunn eine fruchtig-üppige Sonderausstellung zusammengestellt: Von 16. bis 24. März 2019 kann man tropische Früchte und Pflanzen bewundern und...

  • Wien
  • Sebastian Puchinger
Grüne Schatzkammer Wiener Palmenhaus Schönbrunn
17

Die grüne Schatzkammer Österreichs
450 Jahre der botanischen Sammlung in Schönbrunn

Die Bundesgärten feiern außerdem ihr 100-Jahr-Jubiläum. Am 1. Mai gibt es ein großes Familienfest im Schönbrunner Schlossgarten. „Die Österreichischen Bundesgärten sind lebendiges kulturelles und wissenschaftliches Erbe. In den ehemaligen habsburgischen Gärten in Wien und Innsbruck gedeihen Pflanzen von unschätzbarem Wert, die es zu erhalten und zu pflegen gilt“, so Bundesministerin Elisabeth Köstinger anlässlich des Jubiläumsjahres der Bundesgärten. Heuer wird dieser besondere Natur- und...

  • Wien
  • Markus Spitzauer
Noch bis  1. April bleibt das Tor geschlossen: Gassigehen ist im Ambrosi-Garten zurzeit nicht möglich.
2 3

Augarten
Das Tor zum Ambrosi-Garten bleibt zu

Auch diesen Winter ist der Eingang Scherzergasse geschlossen. Ein neuer Pächter könnte das künftig ändern. LEOPOLDSTADT. "Mein Labrador Pippo leidet an starken Gelenkschmerzen. Ich wäre froh, wenn der Ambrosi-Garten wieder geöffnet würde", erzählt die Leopoldstädterin Kathrin Z. So wie sie wünschen sich viele Anrainer des Augartens, dass der Eingang in der Scherzergasse 1a wieder geöffnet wird. Denn man muss aktuell entweder 200 Meter zum nächsten Tor in der Lampigasse oder 250 Meter zum...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm

Jubiläum
Bundesgärten feiern ihren 100. Geburtstag

Schönbrunn, Augarten oder Hofburggärten: Einige der schönsten Wiener Parks gehören zu den Bundesgärten, die 2019 ihr 100-jähriges Bestehen feiern. In den historischen Gärten stehen anlässlich dieses Jubiläums Veranstaltungen Veränderungen am Programm. WIEN. Sieben Parkanlagen zählen österreichweit zu den Bundesgärten, die Wiener können sich gleich in fünf davon erholen. So dienen die Gärten der Bevölkerung als Naherholung im Zentrum, sind Sportstätte für Hobbysportler und bieten Natur mitten in...

  • Wien
  • Anja Gaugl
Die SPÖ Tirol fordert "Klarheit über Zukunft der Bundesgärten in Innsbruck". (Symbolbild)

SPÖ Tirol
Wie sieht die Zukunft der Bundesgärten in Innsbruck aus?

TIROL. Die SPÖ-Nationalratsabgeordnete Selma Yildirim stellte nun schon die zweite parlamentarische Anfrage bezüglich der Bundesgärten in Innsbruck an die Ministerin Köstinger. Aufgrund der medialen Berichte, dass die Bundesgärten wegen Kostengründen anders verwaltet werden sollen, ist die Zukunft der Gärten wieder unklar.  Innsbrucker Hofgarten und Park von Schloss Ambras betroffenDie Zusammenlegung der Verwaltung der Österreichischen Bundesgärten und der Höhere Bundeslehranstalt für Gartenbau...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Jennifer Havel wird bei den Bundesgärten zur Gärtnerin ausgebildet. Derzeit ist sie im dritten Lehrjahr.
3

Lehrberufe im Portrait: Garteln neben Fuchs und Hase

Karriere mit Lehre: Die bz hat Jenny Havel (19) bei ihrer Arbeit besucht. Sie will Gärtnerin werden. WIEN. Schlechtes Wetter? Schlechte Ausrüstung! Was für Bergsteiger gilt, trifft auch auf die Gärtner der Bundesgärten zu. Gleichsam ist Wetterfestigkeit eine der Voraussetzungen, die junge Menschen, die sich für diesen Beruf entscheiden, laut Gärtner-Lehrling Jennifer Havel mitbringen sollten. Die zwei anderen wären Frühaufstehen und Gerne-im-Freien-Sein. Draußen zu arbeiten bedeutet im Falle...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Andreas Edler
Gärtnerin Michaela Pummer, Gerd Koch von den Österreichische Bundesgärten mit Eva Waclawek und Eva Klimek (v.l.n.r.) vom Verein Schatzhaus beim Abladen der schmiedeeisenen Sessel im Volksgarten.
4

Historische Eisensessel im Volksgarten: Platz nehmen im Rosengarten

Im Volksgarten wies einst eine Sesselfrau den Besuchern einen Sessel zu. INNERE STADT. Please wait to be seated. Diese Aufforderung, auf den Kellner zu warten, der den Platz zuweist, kennt jeder USA- und England-Reisende. Doch auch in Wien wurde die Platzierung durch einen Angestellten einst praktiziert, und zwar in den Parks. "Noch bis in die 1960er Jahre hinein gab es hier im Volksgarten eine Sesselfrau, die den Parkbesuchern einen Platz auf einem der Eisensessel zuwies", erzählt Gerd Koch...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Maria-Theresia Klenner
Die Beete herrichten, Blumen austopfen und einsetzen: Rezaii Gulam Yahya arbeitet bereits die zweite Saison im Volksgarten.
1

Wie Integration durch Beschäftigung in Wien funktioniert

Bei den Bundesgärten können Asylwerber im Rahmen der gemeinnützigen Beschäftigung arbeiten. Die bz war im Wiener Volksgarten dabei. WIEN. Kaum herrschen Plusgrade in Wien, wird in den Bundesgärten schon eifrig gearbeitet. Rezaii Gulam Yahya pflanzt gemeinsam mit seiner Chefin Michaela Rathbauer Primeln im Volksgarten. Er stammt aus Afghanistan und arbeitet hier im Rahmen der gemeinnützigen Beschäftigung bereits die zweite Saison. Die Bundesgärten sind eine der ersten Dienststellen, die...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
Hoch oben im Einsatz: Michael Riegler ist mit seinem Team – elf Männer und Frauen – für fast 20 Hektar Grün zuständig.
2 3

Unterwegs mit den Stadtgärtnern: Von harten Kerlen mit Sinn fürs Feine

Motorsäge schwingen, Blümchen pflanzen: Bei den Bundesgärten ist Multitalent gefragt. WIEN. Auf einer sechs Meter hohen Hebebühne werkt Michael Riegler mit seiner kiloschweren Motorsäge. Eine Schwarzföhre, direkt vor dem Naturhistorischen Museum, muss heute fallen. Riegler schneidet dafür die ersten armdicken Äste aus der Krone. Normale Instandhaltung im Frühjahr, reine Routine, wie seine Chefin Michaela Rathbauer erklärt. Für Laien sieht das – samt ohrenbetäubendem Lärm und reichlich Sägespäne...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Andrea Peetz
Reinigungsfachkraft Thomas Ackermann reinigt täglich den Burggarten, denn der Müll wird immer mehr.
1 4

Müll in den Bundesgärten wird immer mehr

Anrainer Peter Kupfer stören die Verunreinigungen in den Parkanlagen am Ring. Die bz war vor Ort. INNERE STADT. In einem Leserbrief wandte sich Peter Kupfer an die bz-Wiener Bezirkszeitung und brachte sein Anliegen vor: "Ich bin weit davon entfernt, ein Nörgler zu sein. Aber der ewige Dreck, der diese zwei wichtigen Plätze in Wien verunstaltet, ist leider wirklich eine Schande", sagt Kupfer und meint damit konkret den Burggarten und den Maria-Theresien-Platz. Bereits mehrfach hat sich Kupfer...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Paul Martzak-Görike
Rosenblüte Volksgarten Wien
1 2 45

"STRAUCHROSEN VOM ALLERFEINSTEN im Wiener Volksgarten!"

Die Strauchrosen in ihren vielen Variationen haben schon zur Vollblüte angesetzt, tragen aber noch zahllose Knospen, die erfahrungsgemäß wie in jedem Jahr ein überquellendes, leuchtendes Blütenfeuer versprechen! Den wirklich unbeschreiblichen, zarten Rosenduft kann ich leider, leider nicht mitliefern. (Fotografiert am 20.5.2016)

  • Wien
  • Ottakring
  • Christoph Altrogge
Rosenblüte Volksgarten Wien
1 1 84

"DIE ROSEN KOMMEN!! Der Wiener Volksgarten blüht auf!"

Im Wiener Volksgarten begann vor Tagen die Rosenblüte. Bei der riesigen Zahl dieser unbeschreiblichen Schönheiten ist uns leider keine weitere Reduzierung der veröffentlichten Fotos möglich. Ich bitte alle geschätzten Betrachter um Vergebung!! (Fotografiert am 20.5.2016)

  • Wien
  • Ottakring
  • Christoph Altrogge
Das Zuhause der Orang-Utans (links) ist vom restlichen Zoo getrennt. Der Botanische Garten würde die Abschnitte verbinden.
1 1

Der Zoo will expandieren

Der Tiergarten Schönbrunn könnte um den benachbarten Botanischen Garten erweitert werden. HIETZING.Der Schönbrunner Zoo hat ein beständiges Platzproblem. "Seit 25 Jahren überlegen wir immer wieder, wie wir vergrößern können", sagt Vizedirektor Gerhard Kasbauer. Das Waldstück, in dem heute die Wölfe leben, hat sich der Tiergarten im Laufe der Zeit ebenso einverleibt wie das alte Palmenhaus, das jetzt die Orang-Utans beherbergt. Und immer wieder taucht auch der Botanische Garten im Westen des...

  • Wien
  • Hietzing
  • Christine Bazalka
davor am 22.1.2016
1 1 12

Winter im Bürgergarten

Liebe Parkbesucher des kleinen Abschnittes Bürgergarten am Augartenspitz! Durch die Rodungsarbeiten der Bundesgärten und deren Abtransport der umgeschnittenen Kastanienbäume, entstand großräumiger Schaden des angelegten Wintergartens, der für eine Abwechslung über die Wintermonate sorgen soll. Leider interessieren sich nur wenige Mitarbeiter der Bundesgärten für die Aktivitäten der Bürgergärten. Vereinzelte Bundesgärtner hinterließen ein Bild der Verwüstung. Ein Gärtner respektiert die Natur...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Bürgergarten Augartenspitz
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.