Alles zum Thema Bundesgärten

Beiträge zum Thema Bundesgärten

Politik
Die SPÖ Tirol fordert "Klarheit über Zukunft der Bundesgärten in Innsbruck". (Symbolbild)

SPÖ Tirol
Wie sieht die Zukunft der Bundesgärten in Innsbruck aus?

TIROL. Die SPÖ-Nationalratsabgeordnete Selma Yildirim stellte nun schon die zweite parlamentarische Anfrage bezüglich der Bundesgärten in Innsbruck an die Ministerin Köstinger. Aufgrund der medialen Berichte, dass die Bundesgärten wegen Kostengründen anders verwaltet werden sollen, ist die Zukunft der Gärten wieder unklar.  Innsbrucker Hofgarten und Park von Schloss Ambras betroffenDie Zusammenlegung der Verwaltung der Österreichischen Bundesgärten und der Höhere Bundeslehranstalt für...

  • 16.11.18
Lokales
Jennifer Havel wird bei den Bundesgärten zur Gärtnerin ausgebildet. Derzeit ist sie im dritten Lehrjahr.
3 Bilder

Lehrberufe im Portrait: Garteln neben Fuchs und Hase

Karriere mit Lehre: Die bz hat Jenny Havel (19) bei ihrer Arbeit besucht. Sie will Gärtnerin werden. WIEN. Schlechtes Wetter? Schlechte Ausrüstung! Was für Bergsteiger gilt, trifft auch auf die Gärtner der Bundesgärten zu. Gleichsam ist Wetterfestigkeit eine der Voraussetzungen, die junge Menschen, die sich für diesen Beruf entscheiden, laut Gärtner-Lehrling Jennifer Havel mitbringen sollten. Die zwei anderen wären Frühaufstehen und Gerne-im-Freien-Sein. Draußen zu arbeiten bedeutet im Falle...

  • 09.07.18
Lokales
Gärtnerin Michaela Pummer, Gerd Koch von den Österreichische Bundesgärten mit Eva Waclawek und Eva Klimek (v.l.n.r.) vom Verein Schatzhaus beim Abladen der schmiedeeisenen Sessel im Volksgarten.
4 Bilder

Historische Eisensessel im Volksgarten: Platz nehmen im Rosengarten

Im Volksgarten wies einst eine Sesselfrau den Besuchern einen Sessel zu. INNERE STADT. Please wait to be seated. Diese Aufforderung, auf den Kellner zu warten, der den Platz zuweist, kennt jeder USA- und England-Reisende. Doch auch in Wien wurde die Platzierung durch einen Angestellten einst praktiziert, und zwar in den Parks. "Noch bis in die 1960er Jahre hinein gab es hier im Volksgarten eine Sesselfrau, die den Parkbesuchern einen Platz auf einem der Eisensessel zuwies", erzählt Gerd Koch...

  • 24.04.18
Lokales
Die Beete herrichten, Blumen austopfen und einsetzen: Rezaii Gulam Yahya arbeitet bereits die zweite Saison im Volksgarten.

Wie Integration durch Beschäftigung in Wien funktioniert

Bei den Bundesgärten können Asylwerber im Rahmen der gemeinnützigen Beschäftigung arbeiten. Die bz war im Wiener Volksgarten dabei. WIEN. Kaum herrschen Plusgrade in Wien, wird in den Bundesgärten schon eifrig gearbeitet. Rezaii Gulam Yahya pflanzt gemeinsam mit seiner Chefin Michaela Rathbauer Primeln im Volksgarten. Er stammt aus Afghanistan und arbeitet hier im Rahmen der gemeinnützigen Beschäftigung bereits die zweite Saison. Die Bundesgärten sind eine der ersten Dienststellen, die...

  • 21.03.18
Lokales
Hoch oben im Einsatz: Michael Riegler ist mit seinem Team – elf Männer und Frauen – für fast 20 Hektar Grün zuständig.

Unterwegs mit den Stadtgärtnern: Von harten Kerlen mit Sinn fürs Feine

Motorsäge schwingen, Blümchen pflanzen: Bei den Bundesgärten ist Multitalent gefragt. WIEN. Auf einer sechs Meter hohen Hebebühne werkt Michael Riegler mit seiner kiloschweren Motorsäge. Eine Schwarzföhre, direkt vor dem Naturhistorischen Museum, muss heute fallen. Riegler schneidet dafür die ersten armdicken Äste aus der Krone. Normale Instandhaltung im Frühjahr, reine Routine, wie seine Chefin Michaela Rathbauer erklärt. Für Laien sieht das – samt ohrenbetäubendem Lärm und reichlich Sägespäne...

  • 13.03.17
  • 2
Lokales
Reinigungsfachkraft Thomas Ackermann reinigt täglich den Burggarten, denn der Müll wird immer mehr.
4 Bilder

Müll in den Bundesgärten wird immer mehr

Anrainer Peter Kupfer stören die Verunreinigungen in den Parkanlagen am Ring. Die bz war vor Ort. INNERE STADT. In einem Leserbrief wandte sich Peter Kupfer an die bz-Wiener Bezirkszeitung und brachte sein Anliegen vor: "Ich bin weit davon entfernt, ein Nörgler zu sein. Aber der ewige Dreck, der diese zwei wichtigen Plätze in Wien verunstaltet, ist leider wirklich eine Schande", sagt Kupfer und meint damit konkret den Burggarten und den Maria-Theresien-Platz. Bereits mehrfach hat sich...

  • 15.02.17
Lokales
Rosenblüte Volksgarten Wien
45 Bilder

"STRAUCHROSEN VOM ALLERFEINSTEN im Wiener Volksgarten!"

Die Strauchrosen in ihren vielen Variationen haben schon zur Vollblüte angesetzt, tragen aber noch zahllose Knospen, die erfahrungsgemäß wie in jedem Jahr ein überquellendes, leuchtendes Blütenfeuer versprechen! Den wirklich unbeschreiblichen, zarten Rosenduft kann ich leider, leider nicht mitliefern. (Fotografiert am 20.5.2016)

  • 01.06.16
  • 1
Lokales
Rosenblüte Volksgarten Wien
84 Bilder

"DIE ROSEN KOMMEN!! Der Wiener Volksgarten blüht auf!"

Im Wiener Volksgarten begann vor Tagen die Rosenblüte. Bei der riesigen Zahl dieser unbeschreiblichen Schönheiten ist uns leider keine weitere Reduzierung der veröffentlichten Fotos möglich. Ich bitte alle geschätzten Betrachter um Vergebung!! (Fotografiert am 20.5.2016)

  • 01.06.16
  • 1
Lokales
Das Zuhause der Orang-Utans (links) ist vom restlichen Zoo getrennt. Der Botanische Garten würde die Abschnitte verbinden.

Der Zoo will expandieren

Der Tiergarten Schönbrunn könnte um den benachbarten Botanischen Garten erweitert werden. HIETZING.Der Schönbrunner Zoo hat ein beständiges Platzproblem. "Seit 25 Jahren überlegen wir immer wieder, wie wir vergrößern können", sagt Vizedirektor Gerhard Kasbauer. Das Waldstück, in dem heute die Wölfe leben, hat sich der Tiergarten im Laufe der Zeit ebenso einverleibt wie das alte Palmenhaus, das jetzt die Orang-Utans beherbergt. Und immer wieder taucht auch der Botanische Garten im Westen des...

  • 25.03.16
  • 1
Politik
davor am 22.1.2016
12 Bilder

Winter im Bürgergarten

Liebe Parkbesucher des kleinen Abschnittes Bürgergarten am Augartenspitz! Durch die Rodungsarbeiten der Bundesgärten und deren Abtransport der umgeschnittenen Kastanienbäume, entstand großräumiger Schaden des angelegten Wintergartens, der für eine Abwechslung über die Wintermonate sorgen soll. Leider interessieren sich nur wenige Mitarbeiter der Bundesgärten für die Aktivitäten der Bürgergärten. Vereinzelte Bundesgärtner hinterließen ein Bild der Verwüstung. Ein Gärtner respektiert die...

  • 25.02.16
  • 1
Lokales
Lucia Martinez und Nora Sandor (v.l.) nutzen den Augarten als angenehmen Zugang zur Taborstraße.
11 Bilder

Augarten: "Öffnet alle Teile"

Anrainer wollen Zugang zu allen Bereichen des Augartens. Burghauptmann prüft Möglichkeiten. LEOPOLDSTADT. BRIGITTENAU. Der Augarten sorgt immer wieder für Diskussionen im 2. und 20. Bezirk. Der Grund: Teile des Bundesgartens sind für Besucher geschlossen. Das will der Verein der Freunde des Augartens seit Jahren ändern. Christian Moritz von den Neos unterstützt jetzt den Verein und will den uneingeschränkten Zugang. Damit ist er nicht alleine. Anrainerin Nora Sandor quert den Augarten oft,...

  • 05.02.16
  • 1
Lokales
Ab anfangs November stehen viele Besucher wie Vereinsobfrau Jutta Matysek vor verschlossenen Toren.
12 Bilder

Wintersperre für den Augarten: Anrainer machen gegen Öffnungszeiten mobil

Besucher und Bürgerinitiative stellen sich gegen die vielen Beschränkungen im Augarten. Mit Anfang November gelten im Augarten wieder die Winteröffnunszeiten: täglich von 7.30 bis 17.30 Uhr, ab 23. Februar wieder bis 19 Uhr. Sperre aus Sicherheitsgründen Der Grund dafür liegt laut Brigitte Mang von der Bundesgartendirektion, in der Sicherheit für die Besucher, der Verkehrssicherheit und der Haftung. Der Winterdienst könne erst ab diesem Zeitpunkt gewährleistet werden. Für viele Besucher...

  • 23.10.15
Lokales
Monika Rössler-Schmidt sammelte Unterschriften für eine Petition.

Schnee von gestern: Augarten-Proteste

LEOPOLDSTADT/BRIGITTENAU. Anrainerin Monika Rössler-Schmidt von den Freunden des Augartens forderte 2013 im Gespräch mit der bz die vollständige Öffnung der Parkanlagen und sammelte Unterschriften für eine Petititon. Machen Sie mit! Schicken auch Sie uns alte Bilder aus Ihrem Grätzel an brigittenau.red@bezirkszeitung.at oder an die bz, Redaktion Brigittenau, Weyringergasse 35/3, 1040 Wien.

  • 13.06.15
  • 3
Lokales
„Wenn Bäume seit der Jugend geschnitten wurden, brauchen sie den regelmäßigen Schnitt alle 5-6 Jahre“, erklärt Bundesgartendirektorin Brigitte Mang.
7 Bilder

Historischer Baumschnitt im Augarten

Zur Gesundheit der Bäume und zur allgemeinen Verkehrssicherheit sind jetzt die Baumschneider tätig. LEOPOLDSTADT/BRIGITTENAU. Im Augarten, angelegt als Barockgarten, sind zurzeit vier Baumschneider unterwegs, die alle 200 bis 300 Bäume des Augartens beschneiden. Auf den ersten Blick ein unschöner Anblick, daher haben sich aufmerksame bz-Leser sofort an die Redaktion gewandt. Historischer Kronenschnitt Um die geraden Baumwände zu erhalten, muss nicht nur jedes Jahr der Austrieb geschnitten...

  • 04.02.15
  • 1
Lokales

Leopoldstadt: Unser Augarten wird zum Stiefkind

Ein Kommentar zu den neuen Öffnungszeiten. Der Augarten ist regelmäßig Thema bei den Anrainern. Sei es nun wegen der Demos oder wegen des Radfahrverbots im Park. Letzter Stein des Anstoßes: Die Öffnungszeiten. Seit einem Jahrzehnt wurde der Augarten im Sommer und im Winter um 6.30 Uhr geöffnet. Doch heuer ist alles anders: Seit November öffnet der Barockgarten erst ab 7.30 Uhr. Grund für die Änderung sei die Sicherheit, so Brigitte Mang von den Bundesgärten. Die Schneeräumung und der...

  • 03.12.14
  • 4
Lokales
Es ist soweit, endlich: Heuer darf im Hofgarten in der Sonne liegen, ganz offiziell.
2 Bilder

Ab sofort: Rupprechter gibt Rasenflächen im Hofgarten zum Liegen frei

Mit dem heutigen Tag (17.05.) wurden die Rasenflächen im Innsbrucker Hofgarten als Liegewiesen freigegeben, auf Veranlassung von Minister Andrä Rupprechter. Vorbei ist es also mit schimpfenden Parkwächtern. (kurt). Bundesminister Andrä Rupprechter gibt die Rasenflächen im Hofgarten zum Liegen frei. In seine Zuständigkeit als Minister fallen auch die Bundesgärten, zu denen der Hofgarten gehört. Die Freigabe soll ein Pilotversuch sein, Ende des Jahres will man Bilanz ziehen. "Der Hofgarten...

  • 17.05.14
Lokales

Gras beim Wachsen stören

(kurt). Ein Sonnentag im Mai, die Leute zieht es nach draußen. Im Rapoldipark herrscht reger Betrieb. Kinder spielen auf der Wiese, Studenten treffen sich zum Lernen, viele Leute flanieren durch den Park oder liegen gemütlich in der Sonne. Hier wird "Parkkultur" gelebt und der Rasen genutzt. Vermüllt war der Rapoldipark, trotz hoher Frequentation, bei dem Lokalaugenschein des STADTBLATTES nicht. Zur selben Zeit im Hofgarten trifft man zwar einige Spaziergänger, doch zum längeren Verweilen...

  • 21.05.13