Bundesheer

Beiträge zum Thema Bundesheer

Lokales
3 Bilder

Gemeinsame Übung der Feuerwehr mit dem Bundesheer

Das ERTA („Emergency Response Team Air“) übte bei winterlichen Temperaturen und in der Nacht im Raum Stainach-Pürgg als Vorbereitung für einen eventuellen Flugnotfall während der Luftraumsicherungsoperation "Daedalus 20". Aufgabe dieses Teams ist es, luftbeweglich möglichst schnell am Unfallort zu sein, um Rettungs-, Berge- und Absicherungsmaßnahmen durchführen zu können. Als Übungsszenario wurde die Notlandung eines bewaffneten Bundesheer-Hubschraubers mit verletztem Piloten und Techniker...

  • 24.01.20
Motor & Mobilität

BUCH TIPP: Rudolf Höfling – "Die Hubschrauber und Flugzeuge des Österreichischen Bundesheeres - Von 1955 bis heute"
1955 bis heute: Flieger des Bundesheeres

Am 26. Oktober ist Nationalfeiertag – der Tag, an dem auch das Bundesheer zeigt, was es kann und hat. Seit jeher gehören Flugzeuge und Hubschrauber zur unentbehrlichen Ausrüstung. Dieser Bildband dokumentiert alle Fluggeräte, chronologisch nach Anschaffung von 1955 bis heute, von der Jakowlew Jak-18 und der Bell 47G2 bis zum Eurofighter. Ein schöner Überblick mit vielen Fotos und Beiträgen vom Luftfahrtexperten Rudolf Höfling. Edition Winkler-Hermaden, 144 Seiten, 25,90 €

  • 24.10.19
Lokales

Bundesheer-Hubschrauber sucht nach vermisster Person

Seit den gestrigen Abendstunden läuft am Hochgolling bei Schladming eine groß angelegte Suchaktion nach einer vermissten männlichen Person. In den heutigen Morgenstunden wurde von der Landeswarnzentrale Steiermark ein Bundesheerhubschrauber zur Unterstützung der Personensuche beantragt und ist weiterhin im Einsatz. Bisher wurden von der Besatzung der Alouette III mehrere Bergretter in den Raum Hochgolling geflogen. Der Gipfel ist derzeit in einer dichten Wolkendecke, was die Suche aus der...

  • 16.07.19
Lokales
Verteidigungsminister Mario Kunasek mit dem scheidenden Kommandanten Andreas Staudacher (rechts) und seinem Nachfolger Udo Koller.
2 Bilder

Kaserne Aigen unter neuer Führung

Oberstleutnant Udo Koller wird neuer Garnisons- und Kasernenkommandant der Kaserne Fliegerhorst Fiala-Fernbrugg. In der Kaserne Fliegerhorst Fiala-Fernbrugg fand die Übergabe des Garnisons- und Kasernenkommandos sowie die Enthüllung eines Erinnungsmals der Alouette III statt. Der scheidende Kommandant Andreas Staudacher konnte dabei zahlreiche Ehrengäste aus der Region sowie ranghohe Vertreter des steirischen Militärs und aus der Politik, allen voran Verteidigungsminister Mario Kunasek,...

  • 28.03.19
Wirtschaft
Besiegelten die weitere Zusammenarbeit: Bundesminister Mario Kunasek und Joanneum Research-Geschäftsführer Wolfgang Pribyl

Schulterschluss zwischen Forschung und Bundesheer

Seit mittlerweile fünf Jahren arbeitet die Forschungsgesellschaft Joanneum Research mit dem österreichischen Bundesheer zusammen. Nun wurde die weitere Kooperation besiegelt. Österreich sei zu selbstkritisch, wenn es um die Leistungen in Forschung und Entwicklung geht. "Da können wir uns noch viel besser vor den Vorhang holen", mit diesen Worten bekräftigte Verteidigungsminister Mario Kunasek am Freitag die weitere Zusammenarbeit zwischen der Forschungsgesellschaft Joanneum Research und den...

  • 21.09.18
Lokales
Für die Kaserne Aigen werden neue Hubschraubermodelle angeschafft, um welche Typen es sich handelt, ist noch nicht bekannt.

Kaserne Aigen im Ennstal bleibt erhalten

Ministerrat beschloss Anschaffung von neuen Mehrzweckhubschraubern. Im Rahmen der Ministerratssitzung wurde ein Antrag von Verteidigungsminister Mario Kunasek, der unter anderem die Anschaffung des Nachfolgemodells für die im Jahr 2023 auszuscheidende „Alouette III“ beinhaltete, beschlossen. Damit ist der Fortbestand des Fliegerhorsts in Aigen im Ennstal endgültig gesichert. Welche Hubschraubertypen konkret angeschafft werden, hängt vom bevorstehenden Ausschreibungsverfahren ab. „Dieser...

  • 23.08.18
Politik
Mitten in der Truppe: Minister Mario Kunasek ist in der Rolle des Verteidigungsministers angekommen.
3 Bilder

Mario Kunasek: Ein Minister hat die Steiermark im Visier

WOCHE-Interview: Verteidigungsminister Mario Kunasek über seine neue Rolle, sein Privatleben und sein Plan für die Steiermark. Treffpunkt Maria-Theresien-Kaserne in Wien: Ein Ort, an dem sich der Verteidigungsminister mit steirischen Wurzeln beim Treffen mit der WOCHE durchaus wohlfühlt: "1998, bei der ersten Ratspräsidentschaft Österreichs, war ich auch hier – allerdings war ich damals als Kraftfahrer eingeteilt", schmunzelt der Gössendorfer, der aktuell auch Häuslbauer ist und demnächst nach...

  • 26.06.18
Politik
Verteidigungsminister Mario Kunasek ließ sich von den Offizieren die Geräte des Fliegerhorstes erklären.
8 Bilder

Mario Kunasek bekennt sich zur Kaserne Aigen

"Es ist grundsätzlich wichtig, dass wir ein klares Bekenntnis zum Standort Aigen abgeben und Aigen steht nicht zur Diskussion". Die Worte von Verteidigungsminister Mario Kunasek waren eindeutig. Vorgänger Hans Peter Doskozil gelang es, dem Bundesheer wieder eine positivere Stimmung zu verleihen und Kunasek scheint diesen Weg fortzusetzen. Dass Kunasek Steirer ist, scheint ein aussichtsreicher Nebeneffekt zu sein. Auch das Kaderpersonal nahm die Aussagen des Ministers zufrieden zur Kenntnis....

  • 26.01.18
  •  1
Lokales

Nightrace: 50 Bundesheersoldaten unterstützen die Vorbereitungen

Die enormen Niederschläge der vergangenen Tage haben die Organisatoren des Nachtslaloms in Schladming dazu bewogen, das Bundesheer um Unterstützung zu ersuchen. Das Bundesheer steht seit 18. Jänner mit bis zu 50 Soldaten aus der Steiermark im Einsatz. Die Piste, der Zielraum und die Tribünen wurden von Schnee frei gehalten, damit für Sportler und Besucher optimale Bedingungen herrschen. Im Rahmen der Nightrace-Gala bedankte sich Hans Grogl, Chef des Organisationskommites, beim...

  • 23.01.18
Lokales
20 Bilder

Bundesheer übt für den Ernstfall am Dachstein

Um für die Wintersaison gerüstet zu sein übte das Bundesheer für den Ernstfall am Dachstein mit einem Alouette III - SAR (Search and Rescue) Hubschrauber unter schwierigsten Bedingungen das retten von Verunglückten. Vorige Woche hatte es am Dachstein nur wenige Plusgrade, der Wind wehte und das Wetter änderte sich innerhalb von Sekunden, von strahlend blauem Himmel bis Wolken und Nebel das man den Vordermann fast nicht mehr sah, geschweige den, den Hubschrauber. Danke an alle freiwilligen...

  • 30.09.17
  •  10
  •  7
Lokales
Gespräch im Park: WOCHE Lavanttal-Redaktionschefin Petra Mörth traf Berufsoffizier Markus Megymorez, Heerespilot bei der Hubschrauberstaffel in Aigen, in den "verbotenen Gärten" in St. Andrä
3 Bilder

Er überquert im Cockpit die Alpen

Der St. Andräer Berufsoffizier Markus Megymorez (36) ist seit 15 Jahren Militärpilot bei der Hubschrauberstaffel in Aigen im Ennstal. WOCHE: Hubschrauber im Spielzeugformat lassen Bubenherzen höher schlagen. Wann begann in Ihnen der Wunsch, Hubschrauberpilot beim Bundesheer werden zu wollen, zu reifen? MARKUS MEGYMOREZ: Die Fliegerei an sich war für mich vorher schon interessant, aber der Wunsch, Hubschrauber zu fliegen, entwickelte sich erst als Passagier in der Luftlandeausbildung als...

  • 21.08.17
Lokales

Landesweite Übung der Wasserrettung mit dem Bundesheer

In Aigen im Ennstal fand ein großes Übungsszenario der österreichischen Wasserrettung statt. Nach vier Jahren war es wieder soweit. Das Verteidigungsministerium erteilte die Genehmigung, dass der Landesverband Steiermark der österreichischen Wasserrettung einen Hubschrauber der Kaserne Aigen für eine Einsatzübung zur Verfügung stellt. Da sich Mitglieder derzeit auf mögliche Einsatztätigkeiten im Rahmen des Bundeswasserrettungszuges vorbereiten, ist das Üben des Zusammenspiels mit dem...

  • 27.05.17
Wirtschaft
Rekruten beim Training in der Maria-Theresien-Kaserne in Wien.
2 Bilder

MEINUNG: Geht's dem Heer gut, geht's allen gut

Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil will das Bundesheer bis 2020 mit 3.800 zusätzlichen Soldaten aufstocken. Eine gute Sache. Das Bundesheer soll personell aufgerüstet werden. Das ist gut. Denn das schafft – nicht nur beim Heer – Arbeitsplätze und kurbelt die Wirtschaft – nicht nur die Rüstungsindustrie – an. Vor allem aber ist es in geopolitisch stürmischen Zeiten, wie wir sie gerade an vielen Fronten hautnah erleben, für das Sicherheitsgefühl der Bürger gut. Das ist nämlich vielen...

  • 22.07.16
  •  1
Wirtschaft
Alexander Vieh ist Unteroffizier beim Bundesheer. Unteroffiziere arbeiten als Kommandanten und Ausbilder und bilden das Bindeglied zwischen Offizieren und den Mannschaften.
3 Bilder

Choreograf beim Bundesheer

Die Garde beim Bundesheer ist das militärische Aushängeschild des offiziellen Österreich. Sie begleitet Staatsbesuche, Bundespräsidentenverabschiedungen und noch vieles mehr. Dies alles in einheitlicher Perfektion und ohne eine Miene zu verziehen. Die Regionalmedien Austria sprachen bei einem Besuch im Garde-Quartier in der Maria-Theresien-Kaserne in Wien mit Soldaten dieser Elite-Einheit. ÖSTERREICH. Sie kommen aus den verschiedensten Gesellschaftsschichten und er schweißt sie in sechs Monaten...

  • 22.07.16
  •  5
Lokales
Die Airpower soll 2016 wieder in Zeltweg stattinden. Foto: BMLVS/Horst Gorup

Airpower kehrt 2016 zurück

Beliebte Flugshow findet nächstes Jahr wieder in Zeltweg statt. ZELTWEG. Nachdem die Airpower heuer aufgrund der angespannten Budgetsituation des Bundesheeres abgesagt werden musste, sieht es nun nach einem Comeback im Jahr 2016 aus. Die letzte derartige Flugshow wurde im Jahr 2013 im Bezirk Murtal abgehalten - mit einer Rekordzahl von rund 300.000 begeisterten Besuchern. Kunstflugstaffeln wie die berühmten Frecce Tricolori oder die Patrouille Suisse haben damals ihre Formationen in den Himmel...

  • 15.10.15
  •  5
Lokales
Die Heeresbergführerausbildung umfasst auch die Ausbildung zum Flugretter.

Aigen: Heer bildet Flugretter aus

AIGEN IM ENNSTAL. Heuer findet in Österreich erstmalig eine vom österreichischen Bundesheer und der deutschen Bundeswehr gemeinsam geplante, organisierte und durchgeführte Ausbildung von Heeresbergführern statt. Dieser Ausbildungslehrgang dauert rund ein Jahr, besteht aus mehreren Abschnitten und ist die höchste Stufe der qualifizierten Gebirgsausbildung. Insgesamt absolvieren 16 Teilnehmer diese besondere Spezialausbildung. Derzeit erfolgt in einem vierzehntägigen Ausbildungsabschnitt in...

  • 05.08.15
Lokales

Das Bundesheer schwimmt in Trofaiach

TROFAIACH. 44 Grundwehrdiener des Jägerbataillons 18 der Kaserne St. Michael trainierten im Freibad Trofaiach die Techniken der Rettungsschwimmerausbildung zur Selbst-und Kameradenhilfe. Ausbildungsleiter Stabswachtmeister Martin Krempl: „Diese Ausbildung ist einer von vielen Schritten zur Attraktivierung des Grundwehrdienstes und im Trofaiacher Freibad finden wir hierfür perfekte Bedingungen vor“.

  • 25.07.14
Lokales
33 Bilder

Minister flog in Aigen mit

Zentrale Lage und strategisch wichtig. BM Gerald Klug besuchte Fliegerhorst. Seit März ist der Bundesminister für Verteidigung und Sport, Gerald Klug, in Österreich unterwegs. Das Ziel, sich ein Bild vor Ort von sämtlichen Truppen des österreichischen Bundesheeres zu verschaffen. Die Schubkraft von 570 PS in Form des Mehrzweckhubschraubers Alouette 3 schien den Minister bei seinem Besuch am Fliegerhorst in Aigen/Ennstal zu überzeugen. Klug äußerte sich vor Medienvertretern positiv über die...

  • 24.07.13
Lokales
2 Bilder

Rettungshunde live bei der Arbeit

Die Österreichischen Rettungshundebrigade ( ÖRHB ) veranstaltet zwischen 07. und 10. Juni in Gröbming (Bez. Liezen) einen bundesweiten Lehrgang. Es werden ca. 220 Teilnehmer bei diesem Lehrgang anwesend sein. Als besonderen Höhepunkt können wir am Freitag 08. Juni das Bundesheer mit den Hubschraubern aus Aigen im Ennstal begrüßen. Die Österreichische Rettungshundebrigade ist eine private Einsatzorganisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, mit Hilfe von Suchhunden / Rettungshunden...

  • 16.05.12
Politik
Ein Beamter wurde allein wegen seiner Erfahrung bei der Einführung der Eurofighter Leiter der Abteilung „Materialstab Luft“.
2 Bilder

Vorwürfe gegen Darabos: „Postenschacher“ beim Heer!

Die Besetzung der Heeres-abteilung „Materialstab Luft“ hat ein gerichtliches Nachspiel: Laut Urteil wurde die Ausschreibung „hingetrimmt“. Laut einem Richter des Landesgerichts für Zivilrechtssachen wurde bei der Bestellung des Abteilungsleiters „Materialstab Luft“ 2009 wissentlich dem „minder geeigneten Beamten“ der Posten übertragen. Ein Mitarbeiter des Verteidigungsministeriums, M. (Name der Redaktion bekannt), der laut Zeugen die beste Qualifikation (Studium Maschinenbau) für die Stelle...

  • 03.05.11
  •  1
Leute
Schwester Johanna zeigt Fotos von ihren Projekten im Kosovo
5 Bilder

Wenn das Christkind und das Bundesheer an einem Strang ziehen

Als vor zehn Jahren ein junger Vorarlberger Offizier zu seinem Auslandseinsatz in den Kosovo aufbrach, machte er Station in Klagenfurt und traf dort auf die Ordensschwester Johanna Schwab von der Pfarre St. Josef in der Siebenhügelstraße. Im Kosovo angekommen, war er entsetzt, wie arm die Leute in dieser Gegend waren. Der Balkankrieg hatte den Menschen arg zugesetzt und vor allem auf dem Land fehlte das Nötigste. Der junge Soldat telefonierte mit Schwester Johanna schilderte seine Eindrücke und...

  • 15.11.10
  •  1
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.