Bundespräsidentschaftswahl

Beiträge zum Thema Bundespräsidentschaftswahl

Politik

Überparteiliche Broschüre der Region wirbt für Van der Bellen

REGION PURKERSDORF (red). Eine Initiative rund um Josef Baum erstellte eine überparteiliche Broschüre für Alexander van der Bellen. Unterstützung bekam die Initiative dabei einerseits von Politikerinnen und Politikern verschiedener Fraktionen, sowie anderseits von diversen Bürgerinnen und Bürgern. „Mir war sehr wichtig, dass in der Broschüre angefangen von Schülerinnen und Schülern der Region, über Vereins-Obleute, bis hin zu lokalen Promis aus Kunst, Kultur und Wissenschaft, Menschen...

  • 25.11.16
  •  1
Politik
Norbert Hofer (Mi.) der Haller Freiheitlichen StR Karl Faserl (re.), StR Irene Partl (2.v.re.) und GR Ilse Stibernitz (2.v.li.)
4 Bilder

Norbert Hofer auf Wahlkampftour in Hall

HALL. Am 18 Oktober besuchte der freiheitliche Präsidentschaftskandidat Norbert Hofer Hall. Dabei wurde er von ÖVP-Bürgermeisterin Eva Posch im Rathaus empfangen. "Ich habe schon von der erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen ÖVP und FPÖ in Hall gehört", meinte Hofer. "Es gibt in Hall keine formale Koalition sondern nur ein Arbeitsübereinkommen", erklärte Posch. "Nach meiner Erfahrung spielt mittlerweile auf Kommunalebene Parteiideologien so gut wie keine Rolle mehr, es geht um Sachpolitik für...

  • 18.10.16
Politik

Bundespräsidentschaftswahl - Horrende Schäden durch den "Klimawandel" kein Thema?

Mit Fotografien, auf denen seitlich der Sonne strahlende Kondensstreifen und/oder Wolken als Wärme- und Hitzeverstärker zu sehen sind, ist der wirksamste Faktor des "Klimawandels" unwiderlegbar dokumentiert und die Politik gefordert dringendst Maßnahmen zum Schutz und zur Schadloshaltung der Bürger zu treffen. Wird sich dabei einer der beiden Bundespräsidentschaftskandidaten in den Dienst des Volkes stellen?

  • 07.08.16
Politik
Am 2. Oktober wird die Stichwahl wiederholt, was für einigen Frust bei den Wahlbeisitzern im Bezirk sorgt.
4 Bilder

Wahlwiederholung im Bezirk Waidhofen: Die Wahl der Qual

Die Neuwahl im Herbst sorgt bei 764 Beisitzern im Bezirk Waidhofen für Frust. BEZIRK WAIDHOFEN. Während andere mit Familien feiern, Sonntagsausflüge machen oder einfach nur entspannen, sitzen sie in Schulklassen, Hinterzimmern von Gasthäusern und Gemeindestuben. Von sechs Uhr Früh bis 20 Uhr an jedem Wahlsonntag. Die Bezirksblätter haben einige der 764 Wahlbeisitzer im Bezirk gesucht und mit ihnen gesprochen. Über die Liebe zur Demokratie, den Schaden und - jetzt auch den Spott, den man für...

  • 09.07.16
  •  1
Politik

Christine Oppitz-Plörer gibt ihre Stimme Alexander Van der Bellen

INNSBRUCK. Innsbrucks Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer gab heute bekannt, dass sie bei der Bundespräsidentschaftswahl am kommenden Sonntag Alexander Van der Bellen unterstützen wird. Als Gründe dafür nennt sie den "klugen Weitblick", die "Lebenserfahrung" und den "Weitblick" des Politikers. Sie merkt außerdem an, dass eine internationale Stadt wie Innsbruck einen Bundespräsidenten brauche, der über den Tellerrand blicken könne.

  • 19.05.16
  •  1
Politik

MEDIEN IM ZEITGEIST: Podiumsdiskussion zur Bundespräsidentschaftswahl im Spannungsfeld zwischen Meinungsumfragen & Politik

Der Österreichische Journalisten Club (ÖJC) startet am Donnerstag, 12. Mai 2016, im Hotel ZEITGEIST Vienna am Hauptbahnhof seine neue Diskussionsreihe. Der Auftakt steht ganz im Zeichen der Wahl zum österreichischen Bundespräsidenten. Ab 19 Uhr diskutieren Julia Ortner (NEWS), Hans Bürger (ORF), Karin Cvrtila (OGM Meinungsforscherin), Susanne Walpitscheker (Pressesprecherin von Dr. Andreas Khol im BP-WK und stv. Generalsekretärin des Österreichischen Seniorenbundes) und Fritz Hausjell (Uni...

  • 04.05.16
Politik
FPÖ-Gemeinderat NR Walter Rosenkranz (li.) mit seinem Mitarbeiter Christian Schmied beim Plakatieren

Norbert Hofer gewinnt auch in der Stadt Krems

Die Bundespräsidentenwahl ist geschlagen. In der Stadt Krems brachte es Norbert Hofer (FPÖ) auf 34,38 Prozent und damit auf Platz 1, gefolgt von Alexander van der Bellen mit 21,54 Prozent und Irmgard Griss mit 18,70 Prozent. Rudolf Hundstorfer (SPÖ) 12,87 Prozent und Andreas Kohl (ÖVP) 10,38 Prozent. Platz 6 belegt Richard Lugner 2,72 Prozent. Hofer und van der Bellen sind somit in der Stichwahl, die am Sonntag, 22. Mai stattfinden wird. Auf dem Foto: der Kremser FPÖ-Gemeinderat, Nationalrat...

  • 27.04.16
Politik
2 Bilder

Bezirk Waidhofen: Mehrheit für Hofer

SPÖ gibt Wahlempfehlung für Van der Bellen. Khol im Bezirk auf dem zweiten Platz. WAIDHOFEN. 39,74 Prozent der Wähler aus dem Bezirk Waidhofen stimmten bei der Präsidentschaftswahl am Sonntag für den FPÖ-Kandidaten Norbert Hofer. Der blaue Bewerber liegt damit im Bezirk deutlich über dem Bundes- (36,4 %) und Landesergebnis (36,47 %). Jubel herrscht erwartungsgemäß bei der FPÖ-Spitze im Bezirk: „Die Menschen haben mit den Regierungsparteien abrechnet. In Niederösterreich ist es der...

  • 25.04.16
  •  1
Politik
Gemeinderat Andreas Kirnberger mit Andreas Khol
und seiner Ehefrau Heidi

Kandidat Khol kommt nach Purkersdorf

PURKERSDORF. Am Sonntag, den 17. April wird der ÖVP Bundespräsidentschaftskandidat Andreas Khol nach Purkersdorf kommen. Zuerst wird er feierlich im Rathaus empfangen. Anschließend, um 14 Uhr, wird er sich im Bildungszentrum den Fragen der Purkersdorferinnen und Purkersdorf stellen. "Wir laden alle Interessierten sehr herzlich ein, an der Diskussion mit Andreas Khol teilzunehmen und den Kandidaten hautnah zu erleben”, sagt Purkersdorfs ÖVP-Chef Gemeinderat Andreas Kirnberger. Der...

  • 10.04.16
Politik
In seiner Kindheit bekam Richard Lugner Hasen geschenkt – die anschließend geschlachtet wurden.
2 Bilder

Richard Lugner: Im Herbst muss der Hase sterben

Von männlichen Vorbildern, Briefen aus dem Krieg und Rockefeller. Richard Lugner – eine Spurensuche. WIEN. „Der Lugner ist einer, der viel aushält.“ Das sagt Richard Lugner nicht nur über sich selbst. Das meint auch seine Ex-Frau Christina Lugner. Das zeigt aber auch seine Biografie. Aufgewachsen ist Lugner großteils ohne Vater: „Im Jahr 1942 habe ich ihn das letzte Mal in Wien gesehen. Da war ich zehn.“ Der Vater, ursprünglich Rechtswanwalt und anschließend als Oberstlieutnant im Zweiten...

  • 04.04.16
  •  4
Politik
Adrien Luxemburg

Präsidentschaftskandidat Luxemburg im Endspurt

GABLITZ/WIEN (red). Wie berichtet will sich Adrien Luxemburg, Künstler mit Atelier in Gablitz, der Bundespräsidenten-Wahl stellen. Die letzte Woche sei noch sehr ergiebig gewesen, berichtet Luxemburg. "Parallel zu weiteren sehr intensiven Aktivitäten in sozialen Netzwerken und auf der Straße arbeite ich derzeit auch kontinuierlich an einem begleitenden Wahlkampf-Tagebuch über meinen bislang schon 100 Tage dauernden Wahlkampf – ein sehr spannendes Dokument und Spiegelbild des...

  • 22.03.16
Politik
Bild: LAbg. Franz Mold und Bgm. Herbert Prinz mit Johanna Janout, Bettina Majczan und Benjamin Schuler unterwegs in der Zwettler Innenstadt mit Informationen zum Bundespräsidentschaftskandiat Andreas Khol.

Werbekampagne für Khol in Zwettl

Im Zuge der Informationskonferenz mit ÖVP Präsidentschaftskandidat Dr. Andreas Khol im Waldland wurde am Dienstag, 15. März 2016, eine Verteilaktion in der Zwettler Innenstadt mit Mitarbeitern der ÖVP Bundespartei durchgeführt.

  • 17.03.16
Politik
Adrien Luxemburg wollte antreten "um das Amt des Bundespräsidenten zu retten“.
3 Bilder

Luxemburg: "Dem Amt wieder Sinn geben"

Adrien Luxemburg ist nicht nur ein Künstler mit Atelier in Gablitz, sondern auch ein Kandidat für die bevorstehende Bundespräsidenten-Wahl. GABLITZ/Ö. Herr Luxemburg, damit Sie sich der Wahl zum Bundespräsidenten stellen dürfen, müssen Sie 6.000 Unterstützungserklärungen sammeln. Wie schätzen Sie Ihre Chancen dafür ein? ADRIEN LUXEMBURG: „Ich trete ohne Partei im Hintergrund an und ohne Geld. Das macht es besonders schwierig, weil ich keine Funktionäre habe die für mich unterschreiben gehen....

  • 23.02.16
Politik
Der Gablitzer Robert Marschall, Obmann der EU-Austrittspartei, will zur Wahl zum Bundespräsidenten kandidieren.
4 Bilder

Interview: Der Gablitzer, der Bundespräsident werden will

Robert Marschall aus Gablitz, Obmann der EU-Austrittspartei, stellt sich der Wahl zum Bundespräsidenten. Im Bezirksblätter-Interview verrät er, welche Chancen er sich ausrechnet und wie er im Amt des Bundespräsidenten handeln würde. PURKERSDORF/GABLITZ/Ö. Herr Marschall, vor Kurzem haben Sie den Entschluss gefasst als Kandidat zur Bundespräsidentschaftswahl anzutreten. Warum? ROBERT MARSCHALL: "Es war ein längerfristiger Prozess. Ich hab mir das ja nicht alleine überlegt, in der...

  • 27.01.16
  •  1
Politik
Robert Marschall aus Gablitz ist unter anderem als Obmann der EU-Austrittspartei bekannt.

Gablitzer Robert Marschall will Bundespräsident werden

GABLITZ. Wie Robert Marschall kürzlich bekannt gab, will er sich der diesjährigen Wahl zum Bundespräsidenten stellen. Robert Marschall ist unter anderem bekannt als Obmann der EU-Austrittspartei. Der 49-jährige Herausgeber von wien-konkret.at trat unter anderem zur EU-Wahl 2014 als Spitzenkandidat der Liste "EU-Stop" an. Mit 2,8 Prozent der Stimmen reichte es zwar nicht für ein Mandat, dennoch konnte die Liste EU-Stop mit diesem Ergebnis drei andere Fraktionen (BZÖ, REKOS, Europa Anders)...

  • 21.01.16
  •  2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.