Burgenländisches Jagdgesetz

Beiträge zum Thema Burgenländisches Jagdgesetz

Politik
Bezirksjägermeister Hannes Mosonyi appelliert an den Gesetzgeber, „nicht den Radikal-Veganern nachzugeben.“
2 Bilder

Burgenländisches Jagdgesetz
„Radikal-Veganer sind die treibende Kraft“

Bezirksjägermeister Hannes Mosonyi befürchtet ein generelles Verbot des Auswilderns. BURGENLAND. Vor zweieinhalb Jahren wurde das Burgenländische Jagdgesetz novelliert. Für die damals zuständige Landesrätin Verena Dunst wurde damit das „modernste und innovativste“ Jagdgesetz Österreichs geschaffen. „Umstrittene Jagdpraktiken“Nun ist jedoch erneut eine Änderung des Gesetzes geplant. Anlass war die Jagd auf ausgewilderte Enten entlang der Leitha im Bezirk Neusiedl am See – laut dem Verein...

  • 01.10.19
  •  2
  •  1
Politik
Das neue Jagdgesetz ist „verfassungsrechtlich bedenklich“, meinen ÖVP-Agrarsprecher Walter Temmel, Bauernbund-Landesobmann Nikolaus Berlakovich, ÖVP-Klubobmann Christian Sagartz und der Zweite Landtagspräsident Rudolf Strommer.

ÖVP mit neuem Jagdgesetz unzufrieden, nun folgt Anfechtung vor dem Verfassungs-Gerichtshof

EISENSTADT. Im März dieses Jahres wurde das neue burgenländische Jagdgesetz beschlossen. Allerdings gegen die Stimmen der ÖVP, die von „verfassunsgrechtlichen Bedenken“ sprach. „Nun soll eine Anfechtung vor dem Verfassungs-Gerichtshof Klarheit bringen“, sagt ÖVP-Klubobmann Christian Sagartz. Neben den elf Mandataren der Volkspartei unterstützt auch der unabhängige Mandatar Gerhard Steier die Anfechtung. „Schleichende Enteignung“Sagartz zählt drei Hauptgründe für die Anfechtung auf: „Zehn...

  • 31.07.17
Politik
Der „Verein gegen Tierfabriken“ demonstrierte vor dem Eisenstädter Landhaus

Demo gegen Jagdgesetzreform

Verein gegen Tierfabriken fordert Verbot der Gatterjagd EISENSTADT (uch). „Narrenfreiheit für JägerInnen bleibt“, „Verena Dunst hat die Tiere verraten“ – mit diesen und ähnlichen Slogans auf den Transparenten demonstrierten Vertreter des „Vereins gegen Tierfabriken“ (VGT) vor dem Eisenstädter Landhaus. „Narrenfreiheit“ beim Aussetzen von Zuchtvögeln Der Protest richtete sich gegen den Entwurf zum neuen burgenländischen Jagdgesetz. So sei etwa die Jagd auf ausgesetzte Zuchtvögel mittlerweile...

  • 06.10.16
Politik
Übergabe der von rund 1.500 Unterschriften unterstützen Petition an LR Andreas Liegenfeld (li.)

Jäger wollen Änderung der Wildschadensregelung

Agrarlandesrat Andreas Liegenfeld zeigt sich gesprächsbereit EISENSTADT (uch). Kurz vor Beginn der letzten Landtagssitzung vor der Landtagswahl bekam Agrarlandesrat Andreas Liegenfeld Besuch von Jäger aus dem Mittelburgenland. Bezirksjägermeister Reinhold Iby, Hegeringleiter Franz Rittenbacher und Jagdleiter Herbert Pfeiffer überreichten dem Landesrat eine Petition, in der die Novellierung der „verfassungswidrigen Bestimmungen des Wildschadens“ gefordert wird. Gemeinnütziger...

  • 27.03.15
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.