Burgruine

Beiträge zum Thema Burgruine

Der Burgadvent muss coronabedingt in diesem Jahr abgesagt werden. Mit der Saisonverlängerung bietet die Aggstein jedoch noch einmal die Gelegenheit, die Burg vor der Winterpause zu besuchen und regionale Produkte sowie Handwerkskunst zu erkunden.

Saisonverlängerung auf der Burgruine Aggstein:
Burgadvent abgesagt, Burg bleibt geöffnet

Covid-19 trifft in diesem Jahr auch den beliebten Burgadvent auf der Aggstein. Dennoch gibt es im November noch einmal die Gelegenheit vor der Winterpause, die Burgruine sowie einige regionale Produkte und Handwerkskunst zu erkunden. Der November ist normalerweise die Zeit, in der sich Besucher der Aggstein mit dem Burgadvent auf die besinnliche Weihnachtszeit einstimmen. Aus gegebenem Anlass kann die beliebte – und stets gut besuchte – Veranstaltung jedoch in diesem Jahr nicht stattfinden....

  • Krems
  • Sophie Müller
3 2 18

Burgruine
Burganlage Schloss Stein

Auf einem steil aufragenden Felsen etwa 200 m oberhalb der Talsohle liegt südseitig der Drau zwischen Dellach und Irschen die imposante romanische, aus dem 12. Jh. stammende Burganlage "Schloss Stein". Der Bergfried, vom Palas getrennt und mit diesem ursprünglich durch eine Holzbrücke verbunden, ist heute teilweise verfallen und dient als Aussichtsturm. Eine kunsthistorische Besonderheit stellt die im Nordosteck befindliche Doppelkapelle dar. Zwei romanische Kapellen aus dem 15. Jh. sind...

  • Kärnten
  • Spittal
  • hildegard mandl
Fotografen wie Leo Dor haben versucht, die Mystik von Burg und Wächter aufs Bild zu bannen.
2

Ausflugsziel
Die Wächter der Zeit machen sich auf die Reise

OBERNEUKIRCHEN. Seit Anfang August machen die „Wächter der Zeit“ Rast auf Burg Waxenberg. Tausende Fotos wurden von und mit ihnen gemacht. Aber nicht nur die Wächter, sondern auch die fast 900-jährige Geschichte der Burg waren für die vielen Besucher ein lohnendes Ausflugsziel. Vom 260 Kilometer langen Alpen-Panorama, eine der schönsten Fernsichten Oberösterreichs war bereits 1839 Erzherzogin Marie Valerie bei einem Besuch in Waxenberg begeistert, wie die damaligen Hofnachrichten schrieben. ...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Willi Gabalier mit Natalie Holzner bei Dreharbeiten für ServusTV
1

Gabalier singt mit Holzner für die "Heimatsterne"

Für eine neue Sendung auf ServusTV steht der Semriacher Willi Gabalier derzeit vor der Kamera. Für die "Heimatsterne" ist der Entertainer, Moderator und Tänzer im ganzen Land unterwegs, um besondere Talente zu finden, die ihre Geschichte erzählen wollen. Am Wochenende war Gabalier im weststeirischen Voitsberg. Unterstützung bekam er von der Schlagersängerin Natalie Holzner.  Ein Fest auf der Burgruine „Heimatsterne“, so heißt ein neues Fernsehformat auf ServusTV, für das sich Gabalier...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
4 2 15

Burgruine Senftenberg

Hoch über der Ortschaft thront die Burgruine Senftenberg im Kremstal. Sie bietet einen herrlichen Ausblick auf die Weinterrassen. Auf der Burgruine gibt es so manches zu erforschen und viele Geschichten ranken sich um das jahrhundertealte Bauwerk. Funde von archäologischen Ausgrabungen werden im Museum präsentiert. Nach einem kurzen Aufstieg, vorbei an der gotischen Wehrkiche oder über die PKW-Zufahrt von der Ortsmitte, kann man den einmaligen Ausblick senkrecht hinab zu den ältesten Häusern...

  • Krems
  • Franziska DOSTAL
Bei den VHS Kursen auf der Burgruine Reichenstein kann man unter anderem einen Ritterhelm selbst bauen.
3

Volkshochschule Tragwein
Kurse auf der Burgruine Reichenstein im Herbst

Dieses Semester wird die Burg Reichenstein – neben den zahlreichen eigenen Veranstaltungen – auch Schauplatz einiger besonderer Kurse organisiert durch VHS Nebenstelle Tragwein. TRAGWEIN. Am Sonntag, 20. September, von 10 bis 16 Uhr, kann man lernen, wie man einen Ritterhelm nach mittelalterlichem Vorbild in handwerklicher Teamarbeit aus Leder, Eisen und Kupfer herstellt. Der Kurs ist geeignet für Jungs und Mädels. Kinder sollten in Begleitung eines Erwachsenen kommen. Auch Erwachsene sind...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
„Die alte Jungfer und der Dieb“ am 18. & 19. September: Die unterhaltsame Oper aus der Feder von Gian Carlo Menotti verwandelt die Burgruine Aggstein in eine einzigartige Bühne.
2

Kultur in der Wachau
Opernerlebnis auf der Burgruine Aggstein

Zwei Live-Aufführungen der komischen Oper „Die alte Jungfer und der Dieb“ von Gian Carlo Menotti bringen Musikgenuss auf die sagenhafte Burgruine in der Wachau. Am 18. und 19. September verwandelt sich der historische Rittersaal der Burgruine Aggstein für die Oper „Die alte Jungfer und der Dieb“ in eine stimmungsvolle Bühne. Aus der Feder des Komponisten Gian Carlo Menotti und in einer Inszenierung von Ulla Pilz, trifft in dem Einakter italienischer Schmelz auf amerikanisches Entertainment:...

  • Krems
  • Sophie Müller
2

Attraktion
„Die Wächter der Zeit“ machen Rast auf Burg Waxenberg

Sie haben bereits die ganze Welt erobert, den Markusplatz in Venedig, das Festival of Lights in Berlin oder Stonehenge in England. Und jetzt sind sie in Waxenberg – die Wächter der Zeit. WAXENBERG. Aber was machen die „Wächter der Zeit“ hier in Waxenberg? Bewachen, kontrollieren oder beschützen sie die Burg Waxenberg mit ihrer fast 900-jährigen Geschichte? Die vom oberösterreichischen Künstler Manfred Kielnhofer erschaffenen „Wächter der Zeit“ erscheinen und verschwinden, so wie sie es auch...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
1 1 6

Freiwillige Feuerwehr
Feuerwehrübung bei der Burgruine Kaisersberg

Im Rahmen einer Übung wurde die Freiwillige Feuerwehr Kaiserberg vom neuen Burgherrn der Burgruine Kaisersberg zu Hilfe gerufen. Eine Baggerschaufel wurde von Unbekannten eine rund fünf Meter hohe Böschung hinuntergeworfen. Mit Kletterkünsten und Muskelkraft konnte zuerst ein Kamerad abgeseilt werden um ein zweites Seil an der Schaufel zu befestigen. Danach hieß es kräftig ziehen! Vor Ort konnten zahlreiche Zuschauer den Fortschritt der Arbeiten bewundern. Wir wünschen dem neuen Burgherrn ...

  • Stmk
  • Leoben
  • Josef Bauer

Burgruine Falkenstein
Sanierungsarbeiten an Burgruine gehen weiter

Aufgrund der Corona-Krise mussten auch die Sanierungarbeiten an der Burgruine Falkenstein vorzeitig eingestellt werden. HOFKIRCHEN. Nach diversen Lockerungen und den Grenzöffnungen am 15. Juni, unter anderem nach Bayern, können die Arbeiten nun fortgesetzt werden. "Corona-Beschränkungen, Grenzschließungen und beruflich-unternehmerische Sorgen zwangen uns zu monatelangem Stillstand auf unserer Burgbaustelle. Dabei ist unser Einsatz nötiger als je. Zu allem Überfluss hat uns auch der Winter...

  • Rohrbach
  • Florian Meingast
Der stolze Besitzer der Burgruine Kaisersberg- Herr Peter Mayer.
1 2 4

Burgruine Kaisersberg hat einen neuen Besitzer.

Die weithin sichtbare "Burgruine Kaisersberg" hat seit einiger Zeit einen neuen Besitzer. Herr Peter Mayer (72) aus Eichkögl hat sich einen Kindheitstraum erfüllt und diese Burgruine nun erworben. Er möchte einige Sanierungsmaßnahmen durchführen um dieses Objekt wieder teilweise für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Zur Zeit ist das Gelände aber total gesperrt da Herr Mayer die nötigen Sicherungsarbeiten durchführen muß, diese werden sicher mehr als ein Jahr in Anspruch nehmen. Er...

  • Stmk
  • Leoben
  • Josef Bauer
Auf der Burgruine Landsee kam es im April zu Beschädigungen an der Anlage. Nun zeigten sich vier Männer aus der unmittelbaren Umgebung geständig.

Vier Burschen geständig
Beschädigungen auf Burgruine Landsee geklärt

Auf der Burgruine Landsee kam es im April zu Beschädigungen an der Anlage. Nun zeigten sich vier Männer aus der unmittelbaren Umgebung geständig. MARKT SANKT MARTIN. Nach umfangreichen Erhebungen zur Sachbeschädigung durch Beamte der Polizeiinspektion Kobersdorf konnten nunmehr die Täter ausgeforscht werden: Vier junge Männer aus der unmittelbaren Umgebung im Alter zwischen 17 und 19 Jahren wurden bereits zur Tat einvernommen und zeigten sich geständig, wie die Polizei am Donnerstagvormittag...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Franz Tscheinig
Blick von der Gaberlstraße auf die Ruine
12

Das "öde Schloss"
Burgruine Klingenstein

Die Ruine der Höhenburg Klingenstein befindet sich in fast 1000 Meter Seehöhe auf einem von der Stubalpe nach Osten hin abzweigenden Bergrücken, der in einem nach Norden, Osten und Süden hin zum Sallabach und einem seiner Quellbäche steil abfallenden Felsplateau endet. Die Burg ist über einen Bergrücken im Westen mit dem Hinterland verbunden, der jedoch das Burgareal überhöht und deshalb durch einen Graben sowie durch mindestens drei Wehrtürme gesichert wurde. Bemerkenswert ist der starke...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Karl-Heinz Müller
Ruinen der Burg Karlsberg
1 2 14

Karlsberger Wald: Schlägerung gibt Blick auf Schloss frei. Spaziergang zu Schloss und Burgruinen.

Ein ungewohnter Anblick bietet sich derzeit Wanderern, die in der Nähe von Liebenfels südlich oberhalb des Glantals im Karlsberger Wald unterwegs sind: Durch notwendig gewordene Schlägerungsarbeiten wurde der Blick von Osten auf Schloss Karlsberg und die Karawanken im Hintergrund frei. Das Schloss ist der Nachfolgebau der stattlichen Burg Karlsberg, deren Reste man im Wald oberhalb des Schlosses noch gut ausmachen kann. Das Schloss aus dem 17. Jahrhundert ist ein schlichter Bau um einen...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Nikodemus Löffelmann
13 13 11

**Die Burgruine GÖSTING in Graz** - Geschichte

BEZIRK AMSTETTEN. Die Burg wurde im 11. Jahrhundert erbaut; eine erste Erwähnung ist aus dem Jahr 1042 bekannt. 1042 schenkte Kaiser Heinrich III. dem Marktgrafen Gottfried aus dem Geschlecht der Wels-Lambacher zwei Königshuben Land um das Gebiet der Burg. 1050 vererbte Gottfried Gösting an seinen Bruder Adalbero von Würzburg. Während des Investiturstreits dürfte die Burg in den Besitz der Eppensteiner gelangt sein. Als 1122 der Herzog Heinrich III. starb, ging sie an die Traungauer. Von...

  • Amstetten
  • Doris Schweiger
6 6 11

**Die Burgruine GÖSTING in Graz** - Lage

Die Burgruine Gösting ist die Ruine einer bedeutenden Höhenburg in Graz. Sie befindet sich im Nordwesten der Stadt in Gösting , dem 13. Stadtbezirk der Landeshauptstadt der Steiermark. Die Ruine der Felsenburg steht bei 574 m ü. A. auf einem schmalen Grat auf einem steilen Felsen über der ehemaligen Römerstraße: der Ausläufer des Steinkogel (742 m ü. A.) heißt Göstinger Ruinenberg. Durch ihre strategisch günstige Lage sicherte die Burg den Taldurchgang mitsamt Mur vom Gratkorner in das Grazer...

  • Amstetten
  • Doris Schweiger
Titelbild: Die Araburg, Teil 2/2 - Der Aussichtsturm ... >>> Empfehle Vollbild <<<
39 13 52

Burganlagen in Niederösterreich
Die Araburg, die höchstgelegene Burgruine Niederösterreichs - Teil 2/2

Teil 2 - Der Araburg-Aussichtsturm: Weigelsdorf – Laabach/Kaumberg.  Ab dem Parkplatz nahe dem Mayerhof ist die Araburg zwar nur zu Fuß erreichbar, aber wegen des 1901 zur Aussichtswarte umgebauten, 27 Meter hohen Bergfrieds trotzdem ein beliebtes Ausflugsziel im Wienerwald. Von der Warte ist bei klarer Sicht ein Rundblick bis zum Schneeberg und in weite Teile der Voralpen möglich. Bei unserer kürzlich stattgefundenen Besichtigung der Araburg waren wir trotz der stetig schlechter...

  • Triestingtal
  • Silvia Plischek
Titelbild: Die Araburg, die höchstgelegene Burgruine in NÖ - Teil 1/2 ... <<< Empfehlung Vollbild >>>
37 17 49

Burganlagen in Niederösterreich
Die Araburg, die höchstgelegene Burgruine Niederösterreichs - Teil 1/2

Weigelsdorf – Laabach/Kaumberg.  Kürzlich zog es uns wiederum ins schöne Triestingtal und zwar zum 814 m hohen Araberg in den Gutensteiner Alpen. Bekannt ist der Araberg vor allem durch die höchstgelegene Burgruine Niederösterreichs, die Araburg. Die auf einer Höhe von 800 m ü.A. gelegene Burganlage ist seit 1625 Eigentum des Stifts Lilienfeld und steht unter Denkmalschutz. Der Name der Hochburg kommt vom Geschlecht der Arberger und bedeutet so viel wie Adlerburg, da der Aar (Adler) das auch...

  • Triestingtal
  • Silvia Plischek
Matthias Koopmann, Johannes Miesenböck und Thomas Neundlinger.
6

Bürger retten Burgen
"Das Betreten der Burg war lebensgefährlich"

BEZIRK ROHRBACH (srh). "Hätten wir 2011 nicht mit der Sanierung begonnen, dann würde es die Burg heute nicht mehr geben", erklärt Matthias Koopmann, Projektleiter und Archäologe aus Passau. Die Rede ist von der Erhaltung der Burgruine Falkenstein. Mit dem Projekt Falkenstein wollen die Initiatoren zeigen, dass man solche Anlagen nicht sich selbst überlassen muss. "Es kann etwas unternommen werden. Jeder darf sich bei der Rettung einer Burgruine einbringen", sagt Koopmann. Seit 2011 kommen Jahr...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
19

Bei Maroni und Sturm
Modenschau auf der Burgruine Lichtenegg

Bei Maroni und Sturm gab es eine Modenschau der besonderen Art auf der Burgruine Lichtenegg in St.Barbara. Am Samstag den 19. Oktober präsentierte die Spinnrunde Kapellen unter der Moderation von Ingrid Deininger ihre selbstproduzierte Mode aus handgesponnener Schafwolle, gefilzten Hüten und Taschen. Sehr viele Besucher folgenden der Einladung und liesen sich von der Mode begeistern.

  • Stmk
  • Mürztal
  • Andreas Pesendorfer
1 91

Filmpremiere
Kärnten-Filmpremiere "Ich war noch niemals in New York"

ST. VEIT (dw). Nach dem Millionen-Erfolg des gleichnamigen Musicals mit den Welthits von Udo Jürgens wurde das Stück nun als Großproduktion für die Kino-Leinwand adaptiert. Die Vorstände der Raiffeisen Landesbank Kärnten Peter Gauper, Georg Messner und Gert Spanz luden mit Klaus Graf zu einer einzigartigen Kärnten-Premiere im außergewöhnlichen Ambiente der neu renovierten Burg Taggenbrunn.

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Dietmar Wajand
Einweihung der neuen Ortstafel im Rahmen des Pfaffenberger Kirchtages: Bürgermeisterin Anita Gössnitzer gemeinsam mit Johann Raunegger und Diakon Fritz Krull
58

Obervellach
Pfaffenberger Kirchtag auf der Burg Oberfalkenstein

Neue Ortstafel feierlich eingeweiht. PFAFFENBERG. Bei Sonnenschein und Kaiserwetter fand auch heuer wieder der alljährliche Pfaffenberger Kirchtag hoch über Obervellach statt. Die Burgruine Oberfalkenstein bot eine eindrucksvolle Kulisse. Im Zuge der Veranstaltung wurde außerdem die neue Ortstafel präsentiert. Ein Fest mit TraditionAm Fuße einer der ältesten Burgbauten Kärntens ging bereits zum 26. Mal der traditionelle Pfaffenberger Kirchtag am Hauspflegerplatzl von statten, der auch...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Petra Plimon
Auf der Tischwand-Kanzel - mit einem herrlichen Blick ins Donautal
2 4 15

Hoch über der Donau
Großartiger Tiefblick von der Ruine Aggstein und Tischwand ins Donautal

Sehr gerne suche ich besondere, zum Teil auch versteckte schöne Plätze in unserer Heimat auf. Als Ausgangspunkt wähle ich Maria Langegg und marschiere im Dunkelsteinerwald Richtung der Wachau. Es regnet ein bisschen, doch dann kommt die Sonne hervor und ein strahlend blauer Himmel zeigt sich. Ich muss vom Höhenrücken steil absteigen und komme zur Tischwand, einem mächtigen Felsenkoloss senkrecht über der Donau. Hier ist es ein Traum, denn der atemberaubende Tiefblick zum Fluss mit den...

  • Scheibbs
  • Franz Sturmlechner
1 1 10

Burgruine Aggstein+Felsen
Die Burgruine Aggstein und ihre Felsen

Eines der schönsten Ausflugsziele in Niederösterreich, ist ohne Zweifel die beeindruckende Burgruine Aggstein.  Die Landschaft und der Ausblick den man von der Ruine aus genießen kann, sind einfach traumhaft schön. Nur für Erwachsene bieten sich dann auch die riesigen Felsen gleich in der Nähe zum Erkunden an.  Ein wahres Erlebnis und ein Ort, an den man gerne öfter hinfährt, weil es einfach schön dort ist.

  • Krems
  • Thomas Berwein

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.