burgtheater

Beiträge zum Thema burgtheater

Wer will im nächsten Theaterstück im Gleis 21 mitspielen?

Sonnwendviertel
Gleis 21 sucht Schauspieler

Im Theatersaal des Gleis 21 geht es ab Jänner in die nächste Runde. Gemeinsam mit dem Burgtheaterstudio werden junge Mimen gesucht. FAVORITEN. Die Betreiber vom Theatersaal "Gleis 21" im Sonnwendviertel lässt sich von der Pandemie nicht unterbringen: Für Mitte Jänner sind schon die nächsten Aufführungen gemeinsam mit dem Burgtheaterstudio geplant. "Gemeinsam mit dem Burgtheaterstudio suchen wir junge Frauen im Alter von 14 bis 21 Jahren, die gemeinsam ein Stück entwickeln und dann auch im...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Käthe Gold einst ganz privat mit Michael Heltau.
1

Döbling
Michael Heltau rettet das Grab von Käthe Gold

Michael Heltau rettete das Grab von Burgschauspielerin Käthe Gold vor der drohenden Auflassung. DÖBLING. Rund 5.500 Gräber laufen jedes Jahr in Wien aus, weil niemand mehr dafür bezahlt oder es schlicht keine Nachfahren gibt. Die Auflösung drohte vor Kurzem auch dem Grab von Käthe Gold am Sieveringer Friedhof: Zwar gibt es einen Nutzungsberechtigten ihrer Grabstätte, „ob derjenige die Grabkosten nicht bezahlt hat, oder ob es andere Gründe gab, darf wegen Datenschutzes aber nicht bekanntgegeben...

  • Wien
  • Döbling
  • Mathias Kautzky
Von russischen Oligarchennichten und österreichischen Politikern: Elfriede Jelinek bringt "Ibiza" ins Burgtheater.
1 2

Elfriede Jelinek inszeniert Ibiza
Eine spanische Insel und ein österreichischer Politiker

Strache, Gudenus und Ibiza: In ihrem neuen Stück nimmt sich Jelinek der jüngeren politischen Vergangenheit Österreichs an. PENZING. Die in Penzing lebende Autorin und Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek hat unter dem Titel "Schwarzwasser" die Geschehnisse rund um Heinz-Christian Strache, Johann Gudenus und das "Ibiza-Video" verarbeitet. Anfang Februar wird der Text von Elfriede Jelinek im Akademietheater zur Uraufführung kommen. Herrschaft über die Medienlandschaft Der Inhalt des neuen...

  • Wien
  • Penzing
  • Elisabeth Schwenter
Schauspieler Bruno Thost kam im Jahr 1936 in Erfurt zur Welt.
1 1

Bruno Thost
Döblinger Schauspieler unerwartet verstorben

Große Trauer herrscht in Döbling nach dem Tod des Schauspielers Bruno Thost. DÖBLING. Der gebürtige Erfurter war langjähriges Ensemblemitglied des Burgtheaters und spielte dort von 1970 bis 2001 mehr als 70 Rollen. Ausflüge machte Thost auch in andere Theaterhäuser wie das Raimund Theater, das Theater in der Josefstadt oder die Wiener Volksoper. Neben seiner Theaterkarriere war der Döblinger immer wieder auf dem Fernsehbildschirm zu sehen. So spielte er beispielsweise in den Serien...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Lucia Heilmann überlebte das Nazi-Regime nur durch einen beherzten Freund ihrer Mutter. Heute erzählt sie über die damaligen Leiden.
2

Zeitzeugin Josefstadt
90. Geburtstag von Lucia Heilman

Die Josefstädterin Lucia Heilman überlebte das Nazi-Regime und gilt heute als eine der letzten Zeitzeugen in der Josefstadt. JOSEFSTADT. Lucia Heilman feierte am 25. Juli ihren 90. Geburtstag. Das sie diesen überhaupt erleben würde hätte sie in ihren jungen Jahren nicht geglaubt. Denn als Jüdin wurde sie vom damaligen Nazi-Regime gejagt. Nur durch das Handeln eines guten Freundes ihrer Mutter gelang es den Beiden zu überleben. Vier Jahre lang wurden sie von Reinhard Duschka in seiner Werkstätte...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Larissa Reisenbauer
6 6 4

Architekturdetails
Wien - oben

Wien Wean, a Stod de i mog; und das i da sog, du gehst durch d' Stod, schaust net nur grad, schaust a aufe in de Heh, des kaun net a jeda vasteh; weu oman gibt’s schene Sachn zum segn, über de kaunst a Album alegn. Architektur vom feinsten, Figuren net grad die klansten. Ornamente und vieles zur Zier. Schaun muast, dann sichst sowas hier. © epicuro

  • Wien
  • Döbling
  • Fritz Rischanek
Peter Matić ist im Alter von 82 Jahren verstorben.
2 2

Ben Kingsley-Synchronsprecher
Kammerschauspieler Peter Matić verstorben

Im Alter von 82 Jahren ist der Kammerschauspieler Peter Matić sehr überraschend gestorben. Die Wiener  Theaterwelt trauert um einen ihrer Besten. WIEN. Peter Matić, geboren in Wien am 24. März 1937 verbrachte sein Leben auf der Theaterbühne. Als er die Aufnahmeprüfung des Max-Reinhardt-Seminars nicht schaffte, absolvierte er seine Ausbildung in der Schauspielschule Krauss im ersten Bezirk. Anschließend war es von 1960 bis 1968 am Theater an der Josefstadt tätig. Es folgten Engagements in Basel...

  • Wien
  • Larissa Reisenbauer
Michael Kerbler vom "Gleis 21" vor dem Bau. Im Erdgeschoß wird es Theater und Kino geben.
2 4

Großes Theater in Favoriten
Das Burgtheater kommt ins Sonnwendviertel

Die Baugruppe "Gleis 21" hat eine Kooperation mit dem Wiener Burgtheater. Schwerpunkt: Kinder machen Theater. FAVORITEN. Mit 1. Juli 2019 ziehen die ersten Bewohner des Hauses "Gleis 21" in ihren Wohnungen. 25 Kinder und 48 Erwachsene leben dann in dem besonderen Bau, in dem es im Erdgeschoß auch ein etwas anderes Kunst- und Kulturzentrum gibt: Ein Kino, das sich umbauen lässt und etwa auch als Theatersaal mit rund 90 Sitzen fungiert. Noch bevor der erste Bewohner hier lebt, wurde eine ganz...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Zwischen Kultur im Grätzel und großen Kooperationen: Anna Wiederhold ist seit der Gründung 2007 in der Brunnenpassage tätig.
2

Ottakring
Die Brunnenpassage im Wiener Konzerthaus

400 Veranstaltungen im Jahr: Die Brunnenpassage-Leiterin verrät, welche großen Projekte für 2019 geplant sind. Dabei stehen einige Kooperationen mit großen Häusern an. OTTAKRING. An der Wand steht der Artikel 27 der Menschenrechte über die Freiheit des Kulturlebens und nebenan geht es bei einer Veranstaltung für Jugendliche rund: Die bz hat mit Anna Wiederhold, der Künstlerischen Leiterin der Brunnenpassage, über aktuelle Projekte und ihre Arbeit im Allgemeinen gesprochen. Seit 2007 – damals...

  • Wien
  • Ottakring
  • Anja Gaugl
Königin des Burgtheaters: Die Bühne war Alma Seidlers Leben.
4

Die Königin des Burgtheaters
Neue Biografie über Schauspielerin Alma Seidler

In seinem neuesten Werk biografiert Bernhard Macek die einst bekannte Schauspielerin Alma Seidler. BRIGITTENAU/INNERE STADT. Als "Königin des Burgtheaters" wurde Alma Seidler seinerzeit bezeichnet. Im 20. Jahrhundert kannte noch jeder den Namen der Schauspielerin. Von ihrem damaligen Ruhm ist heutzutage aber nicht mehr viel geblieben. Ziemlich schnell geriet Alma Seidler in Vergessenheit. Historiker und Autor Bernhard Macek stieß unerwartet auf die Schauspielerin. "Zufällig bekam ich durch eine...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Naz Kücüktekin
Über jedem Fenster die Büsten von Moliere, Shakespeare, Lessing, Schiller, Goethe und vielen anderen
12 10 8

Aus meinen Stadtspaziergängen - Blick auf unsere wunderschöne Burg ;-)

Immer wieder faszinierend das wunderschöne Burgtheater mit seinen phantastischen Statuen und Verzierungen von uns Wienern liebevoll nur als "Burg" bezeichnet  ;-). Gottfried Semper / Karl Freiherr von Hasenauer 1888 Das Reliefband unter der Statue von Kaiser Franz Joseph I. ist so detailreich und schön, auch sind jedesmal wieder neue Details für mich erkennbar. Nähere Info zum Burgtheater für alle Interessierten: wiki/Burgtheater Ich liebe es, Theater zu spielen. Es ist so viel realistischer...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Uschi R.
Einfach Kult: Schauspielerin Elfriede Ott (91).
1 1 2

Elfriede Ott: "Ich bin noch lange nicht in Pension"

Die 91-jährige Schauspiel-Legende hat soeben ein Buch über die Vorkriegszeit veröffentlicht. WIEN. Schauspielerin Elfriede Ott hat sich trotz ihrer 91 Jahre nicht auf die faule Haut gelegt. Soeben ist ihr neues Buch „Verzeihung, wenn ich störe…" erschienen. Darin setzt sich die gelernte Uhrmacherin mit der Vorkriegszeit auseinander. "Mein zweiter Ehemann Hans Weigel hat das Buch am Tag seines Todes begonnen. Nach 30 Jahren ist es jetzt endlich fertig geworden", sagt Ott. Wissen für die Jungen...

  • Wien
  • Döbling
  • Hubertus Seidl
Die Schauspilerin Libgart Schwarz lädt zu einer wortreichen Reise ins Alte China.

Libgart Schwarz: "Kunst soll harmonisch und beglückend sein"

Am 4. April macht Libgart Schwarz auf ihrer Lesereise durch das alte China auf der Wieden halt. Wir baten die Schauspielerin zum Interview. Sie touren mit ihrer Lesung "In Worten durch das Alte China reisen" anlässlich des Auftritts der Shen Yun Performing Arts im Burgtheater am 5. und 6. Mai durch die Bezirke. Woher kommt Ihre Faszination für das Alte China? LIBGART SCHWARZ: Ich kam das erste Mal damit in Berührung, als ich vor Jahren in Frankfurt eine Performance der Shen Yun gesehen habe....

  • Wien
  • Hietzing
  • Maria-Theresia Klenner
Martina Ebm (34) ist Schauspielerin an der Josefstadt und in den "Vorstadtweibern" zu sehen.

Schauspielstar Martina Ebm über Charity, "Vorstadtweiber" und ihren Sommerurlaub

Martina Ebm tritt am 10. 6. beim Red Ribbon Celebration Concert am 10.6. im Burgtheater auf. Sie unterstützen das Red Ribbon Celebration Concert am 10.6. im Burgtheater. Was genau ist Ihr Part? MARTINA EBM: Ich darf die erste Lesung bestreiten. Ich lese einen Text, der von der Liebe Orpheus’ zur Musik handelt, ein wunderschöner Text als Ergänzung zu den Musikdarbietungen. Auf welchen Künstler freuen Sie sich am meisten an diesem Abend? Ich finde Juan Diego Flórez toll. Er ist ein großartiger...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Thomas Netopilik
André Heller ist stolz auf sein Buch.
4

Hellers verführerische Reise in die Vergangenheit

André Heller ist erneut unter die Literaten gegangen und ist stolz auf sein Buch WIEN. André Heller hat das „Das Buch vom Süden“ geschrieben. Zehn Jahre hat er daran gearbeitet. „Das war ich mir einfach schuldig“, sagt er bei der Präsentation im Burgtheater. Der Roman erzählt die fiktive Lebensgeschichte eines wohlhabenden Lebenskünstlers im Österreich und Italien der 1950er Jahre. Als Leser kann man Gemeinsamkeiten zwischen Heller und der Buch-Figur erkennen. Als Biographie möchte er seinen...

  • Wien
  • Döbling
  • Hubertus Seidl
Maresa Hörbiger im Zuschauerbereich ihres "Theater im Salon", das sie in der Cobenzlgasse eingerichtet hat.
1

Theater im Salon: Startschuss für das Frühjahrsprogramm

Die Schauspielerin Maresa Hörbiger startet am 17. April in ihrem neuen "Theater im Salon". DÖBLING. Eigentlich wollte Maresa Hörbiger, die jüngste Tochter der Schauspiellegenden Paula Wessely und Attila Hörbiger, ihr neues Programm vorstellen. Wie so oft kommt die Sprache aber dann auf ihre berühmte Familie – über die sie auch gerne erzählt. Der Hörbiger-Clan kommt jetzt wieder vermehrt zusammen, es „stehen einige Geburtstagsfeiern an“. Wenn die Mitglieder der berühmten Dynastie gemeinsam...

  • Wien
  • Döbling
  • Hubertus Seidl
Kircher wird 2.400 Mitarbeitern vorstehen und ist für ein Budget von 250 Millionen Euro verantwortlich
2

"Ich habe zwei Schultern, und die sind breit"

Christian Kircher leitet ab 1. April die Geschicke der Bundestheater-Holding in Wien. Welche Aufgaben er nach dem Finanzskandal hat und wie er zu seiner Heimat steht, hat er der WOCHE verraten. SPITTAL, WIEN. Christian Kircher (51) ist leidenschaftlicher Sänger und jongliert gerne mit Zahlen. Bisher war er Finanzdirektor des Wien Museums, ab 1. April steht er der Bundestheater-Holding vor. Die WOCHE sprach mit dem heimatverbundenen Spittaler. WOCHE: Erzählen Sie uns von Ihren Stationen im...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
21

Videointerview: Chris Haring und Liquid Loft - ImPulsTanz Special

Die international ausgezeichnete Performancegruppe Liquid Loft rund um Choreograf Chris Haring zeigt ab 29. April ihre neue Performance „False Colored Eyes“ im Kasino am Schwarzenbergplatz Zwischen 1964 und 1966 posierten zahlreiche prominente Persönlichkeiten für Andy Warhol, der mit mehrminütigen Close-Up´s, den sogenannten „Screen Tests“, Nahaufnahmen intimster Momente schuf. False Colored Eyes beschäftigt sich als Teil der Trilogie Exploding Portraits Inevitable, abseits der gängigen Pop...

  • Wien
  • Hietzing
  • Markus Spitzauer
3 2

Die zweite Spielstätte des Burgtheaters

52 Dinge, die man in Wien erleben muss: Diesmal das Akademietheater, das seit 92 Jahren die zweite Spielstätte des Burgtheaters. Plus: Gewinnen Sie Karten für die Martin-Suter-Lesung! Von Luc Bondy bis George Tabori: Nicht nur namhafte Regisseure, sondern auch Besucher schätzen die intime Atmosphäre des Akademietheaters. Das 1911 bis 1913 vom Architekten Ludwig Baumann (1853-1936) mit dem Büro Fellner & Helmer errichtete Gebäude dient seit 1922 als zweite Spielstätte des Burgtheaters. Dem...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Alexandra Laubner

Ferdinand Raimund: Der Alpenkönig und der Menschenfeind, Burgtheater

„Der ­Alpenkönig und der Menschenfeind“ ist ein musikalisches Kunstmärchen, lässt aber bereits die Selbstanklage des modernen Menschentums durchblicken und behandelt für das damalige Volkstheater revolutionäre Themen wie Zerrissenheit, Selbsthass und Persönlichkeitsspaltung. 1., Universitätsring 2, Infos und Karten: www.burgtheater.at Wann: 25.06.2014 19:30:00 Wo: Burgtheater Wien, Universitätsring 2, 1010 Wien auf Karte anzeigen

  • Wien
  • Innere Stadt
  • BZ Wien Termine

Franz Grillparzer: Die Ahnfrau, Akademietheater

Mit der Schicksalstragödie „Die Ahnfrau“, einem Schauerdrama mit vielen skurrilen Details, gelang Franz Grillparzer 1817 sein erster Erfolg. Seitdem findet man das Drama nur selten auf den Spielplänen. 3., Lisztstraße 1, Infos und Karten: www.burgtheater.at Wann: 23.03.2014 19:00:00 Wo: Akademiethater, Lisztstr. 1, 1030 Wien auf Karte anzeigen

  • Wien
  • Landstraße
  • BZ Wien Termine
1 12

Elfriede Ott: "Den Klitschko finde ich gut"

Sie kommen gerade von einem TV-Interview. Können Sie schätzen, wie viele Interviews Sie im Laufe ihres Lebens gegeben haben beziehungsweise welche Frage sollte ich Ihnen lieber nicht stellen, da sie diese schon ungefähr 500 Mal beantwortet haben? ELFRIEDE OTT: "Ja, solche Fragen gibt es, wo ich am liebsten sagen würde Bitte fragen Sie mich nicht mehr, denn da werde ich verrückt (lacht)" Und welche wären das? Da gibt’s zum Beispiel... „Sagen Sie, ist es schwer, Theater zu spielen?“ Oder: „Was...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Alexandra Laubner
Reale Orte aus Wien wurden von den Entwicklern Mirko Fina li) und Toni Eisner umgestaltet. Das Mumok wird so zum Beispiel zum "Kalten Kubus".
1 4

Kultverdächtig: Neues Smartphone-Spiel über Wien

„Senoi“: Das erste Outdoor-Online-Rollenspiel für Smartphones, das auf Wien zugeschnitten ist. Montag Morgen: Der täglich selbe Trott bei der Fahrt in die Arbeit. Doch wie aus dem Nichts kommt es zu einem Kampf mit einem wildgewordenen Kaiser-Franz-Josef-Roboter. Durch das neue Smartphone-Spiel „Senoi“ werden ganz alltägliche Dinge wie eine Öffi-Fahrt plötzlich zum großen Abenteuer. 100 Prozent wienerisch Mirko Fina und Toni Eisner sind die Masterminds hinter dem Spiel, das uns Wienern mit viel...

  • Wien
  • Liesing
  • Agnes Preusser
1 5

Fiaker-Sissy: "Job verlangt viel Liebe"

Sissy Ringl, erste Frau am Kutschbock, im Interview über den Aufschrei von Tierschützern und ihren Alltag als Fiakerin Tierschützer werfen Fiakern an Hitzetagen Tierquälerei vor. Was sagen Sie dazu? SISSY RINGL: "Die Pferde sind nicht jeden Tag im Einsatz und bekommen auch Elektrolyte. Sie sind mein Kapital, ich verdiene meinen Unterhalt mit ihnen. Ich muss schauen, dass es ihnen gut geht." Könnten Sie sich einen anderen Beruf vorstellen? SISSY RINGL: "Ich fahre seit 28 Jahren. Der Job verlangt...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Alexandra Laubner
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.