Bus

Beiträge zum Thema Bus

In zehn Gemeinden in den Bezirken Güssing und Jennersdorf gibt es mit dem Bus nun einmal pro Woche eine mobile Testmöglichkeit.
4

Aufgrund hoher Fallzahlen
Land setzt Testbus in den Bezirken Jennersdorf und Güssing ein

Seit einer Woche ist in den Bezirken Jennersdorf und Güssing zusätzlich auch ein Corona-Testbus im Einsatz.  KÖNIGSDORF. Die hohen Fallzahlen zwangen Land und Gemeinden zum Handeln. Die Testkapazitäten wurden ausgebaut und ein Corona-Testbus zur Verfügung gestellt. Das mobile Test-Team fährt von Montag bis Freitag zehn Gemeinden in den Bezirken Jennersdorf und Güssing an, in denen es keine permanenten Testmöglichkeiten gibt.  Testangebot gut angenommen Königsdorf ist einer der Orte, wo der...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Elisabeth Kloiber
Soziallandesrat Leonhard Schneemann schickte die mobile Teststation auf die Reise.

Ab 16. Feber
Corona-Testbus tourt durch den Bezirk Jennersdorf

Seit heute ist im Auftrag der Landesregierung ein Corona-Testbus im Bezirk Jennersdorf und Teilen des Bezirks Güssing unterwegs. Er macht in zehn Orten Station und bietet kostenlose Covid-19-Antigentests an. Grund ist die rekordverdächtig hohe Infektionsrate im Bezirk Jennersdorf, die letzte Woche die höchste in ganz Österreich war. Die erste Testmöglichkeit beim mobilen Testteam gibt es heute, Dienstag, in Maria Bild. Die Tests werden von Kräften des Roten Kreuzes und des Bundesheeres...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Mit eigens angekauften Kleinbussen übernimmt die neue Landesgesellschaft den Linienverkehr zwischen dem Südburgenland und Graz.

Linie Südburgenland-Graz
Bus-"Verstaatlichung" sorgt für geballten Ärger

Geballte Kritik von allen politischen Seiten setzt es für den Umstand, dass die Landesregierung für den neuen Bus-Linienverkehr zwischen dem Südburgenland und Graz eine eigene Landesgesellschaft gegründet hat. "Private beauftragen""Im Burgenland stehen derzeit 200 Busse still. Nachdem viele burgenländische Unternehmen in der Corona-Pandemie vor großen Herausforderungen stehen, wäre es richtig, sie mit der Durchführung der neuen Linie zu beauftragen. Stattdessen sollen mit dieser Verstaatlichung...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Am Steuer Wolfgang Werderits, dann Heinrich Dorner, Verena Dunst, Wolfgang Sodl und Ewald Schnecker.
11

Neue Verbindung Südburgenland-Graz
Jungfernfahrt der Landesbusse ab Rudersdorf

Noch vor dem Morgengrauen kamen am Montag dem 11. Jänner die  neuen Südburgenlandbusse an der Rudersdorfer Haltestelle an. Am Busbahnhof standen die Landtagspräsidentin Verena Dunst, Landesrat Heinrich Dorner, die Abgeordneten Ewald Schnecker und Wolfgang Sodl als Paten, denn die neue Buslinie ist ein Angebot des Landes Burgenland. Sodl führt die Gründung auf die Diskussionen an den Pendlerstammtischen zurück. Dorner stellte sie genauer vor: "Das Land nahm nach einer Bedarfserhebung, man...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Peter Sattler
Statt dem Postbus fährt bald der Burgenland-Bus nach Graz, freuen sich Kevin Sifkovits, Landtagspräsidentin Verena Dunst und LAbg. Wolfgang Sodl (von links).

Öffentlicher Verkehr
Südburgenland-Busse nach Graz starten am 12. Dezember

Am 12. Dezember geht der neue Südburgenland-Bus nach Graz in Betrieb. Auf drei verschiedenen Strecken verbindet er die Bezirke Jennersdorf, Güssing und Oberwart mit der steirischen Landeshauptstadt. Die Fahrtzeiten von den Startpunkten Moschendorf, Stegersbach und Bad Tatzmannsdorf sollen sich gegenüber den derzeitigen Postbus-Linien um rund eine halbe Stunde verringern. Land als Betreiber"Durch manche Orten im Bezirk fährt mittlerweile kein Linienbus mehr. Für private Unternehmen, die...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die Buslinie G1 von Dr. Richard ist ab 11. Mai wieder großteils im Normalbetrieb.

Ab Montag, dem 11. Mai
Buslinie Südburgenland-Wien wieder annähernd im Normalbetrieb

Das Bus-Unternehmen Dr. Richard nimmt ab nächstem Montag auf seiner Wien-Verbindung großteils wieder den Normalbetrieb auf. Auf der Linie G1 werde zwischen Güssing und Wien das vor der Corona-Krise bestehende Taktgefüge weitgehend wiederhergestellt, heißt es von Firmenseite. Montags bis freitags werden zu den für Pendler relevanten Tageszeiten Fahrten im gewohnten Halbstundentakt angeboten. In den Bussen werden die Vordertüren geöffnet und alle Sitzplätze zur Verfügung gestellt. Fahrkarten...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Aufgrund starker Korrosionsschäden, Materialablösung und Durchrostungen wurde einem slowakischen und einem polnischen Reisebus die Weiterfahrt verwehrt.
3

Schwere Mängel
Polizei zog in Rudersdorf drei Reisebusse aus dem Verkehr

Für drei ausländische Reisebusse war Rudersdorf am Wochenende die unfreiwillige Endstation. Die Autobahnpolizeiinspektion Oberwart zog bei einer technischen Schwerpunktkontrolle einen ungarischen, einen slowakischen und einen polnischen Reisebus wegen schwerer Mängel aus dem Verkehr. Der ungarischer Bus mit 34 Fahrgästen wies eine starke Reifenbeschädigung und Ölverlust auf. Beim slowakischen Fahrzeug mit 18 chinesischen Passagieren stellten die Beamten übermäßig starke Korrosionsschäden mit...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
LAbg. Ewald Schnecker: "Für den S7-Tunnel Rudersdorf werden die Baulose demnächst vergeben."

Schnellstraße, Sammeltaxi, Wien-Bus
Schnecker: S7-Baustraße demnächst fertig

"Die Baustraße entlang der geplanten Schnellstraße S7 ist fast fertiggestellt", berichtet LAbg. Ewald Schnecker (SPÖ). Die gesamte Bautätigkeit und der Transportverkehr werden auf dieser Baustraße abgewickelt. Der Vorteil sei, dass es wenig verkehrsbedingte Belastungen in den Ortschaften an den Baustellen gebe. Für den 2,9 Kilometer langen Tunnel Rudersdorf laufen auf burgenländischer Seite bereits die Vergabeverfahren für die Baulose, so der SPÖ-Mandatar. Auch die Arbeiten für die...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
6 14

Das gibt’s nur bei uns: Gewinne deinen eigenen Reisebus inklusive Chauffeur für einen Tagesausflug

Und weiter geht`s mit dem dritten Gewinnspiel unserer Aktion „Das gibt’s nur bei uns“. Du planst einen Ausflug mit Freunden, deiner Familie, Vereinskollegen oder Bekannten? Dann haben wir den passenden Gewinn für dich: wir verlosen einen Bus-Trip mit dem Busunternehmen „Sagmeister Reisen“ im Wert von € 1.000,-! Und das Beste daran: der Bus ist für 50 Personen und sogar inklusive eigenem Chauffeur! Die Gewinnerin Kerstin Postmann aus Drumling wurde bereits über ihren Gewinn informiert – wir...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Bezirksblätter Burgenland
Anzeige

Damit pendeln nicht zur Arbeit wird!

Die Fahrplanänderung im Dezember 2015 hat immense Probleme für unsere Schüler und Pendler mit sich gebracht. Die ÖVP Bezirk Neusiedl am See versteht sich als die starke Stimme der Schüler und Pendler unseres Bezirks. Nach dem Motto: „Damit pendeln nicht zur Arbeit wird“ wurde eine Petition mit mehr als 1000 Unterstützern an das verantwortliche Regierungsmitglied LH Hans Nießl erfolgreich abgeschlossen. Mehr als 1000 Unterstützer fordern LH Nießl zum Handeln auf In den vergangenen Monaten wurden...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland
Das Pendlerforum begrüßt die neuen Tarife: Alexandra Halper-Antal, Wolfgang Sodl und Sylvia Lind sowie Hannes Klein von der Landesregierung (von rechts).

Wien-Pendeln wird ab Juli billiger

Die neue Tarifreform verbilligt Jahres- und Monatskarten zwischen Wien und dem Südburgenland. Pendeln wird für die meisten betroffenen Arbeitnehmer im Burgenland und Niederösterreich billiger. Grund ist eine Tarifreform, die durch die Fusion der Verkehrsverbünde Ostregion (VOR) und Niederösterreich-Burgenland (VVNB) am 6. Juli in Kraft tritt. Bis zu 12 % günstiger Für Pendler aus dem Südburgenland macht sich die Verbilligung vor allem beim Kauf von Monats- und Jahreskarten für Busse in Richtung...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
"Mit der Discobus-Card kosten Hin- und Rückfahrt nur zwei Euro“, so Discobus-Obmann Christian Illedits und Geschäftsführerin Theresa Krenn.

Per Discobus zum "Lagerfeuer"

Jugendlichen Nachtschwärmern aus dem Bezirk Jennersdorf, die das sommerliche "Lagerfeuer" beim Gasthaus Trummer in Burgauberg besuchen, steht heuer wieder der Discobus zur Verfügung. Die Fahrten zum Lagerfeuer finden jeden Mittwoch bis inklusive 19. August statt. Der Fahrpreis für Jugendliche aus Discobus-Mitgliedsgemeinden, die eine der neuen Discobus-Karten haben, beträgt zwei Euro. Für Jugendliche ohne Discobus-Card, die in einer Partnergemeinde zusteigen, kostet eine einfache Fahrt fünf...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Wollen Mobilität fördern: Bgm. Martin Frühwirth, Peter Zinggl, Verena Dunst, Verkehrsplaner Christian Gruber (v.l.)

Dorfbus-System soll für Gemeinden leistbarer werden

Bis zu 25 südburgenländische Gemeinden könnten sich zur Einführung eines Dorfbus- oder Sammeltaxi-Systems entschließen. Diese Schätzung gab Landesverkehrskoordinator Peter Zinggl nach Gesprächen mit Gemeindevertretern aus den Bezirken Güssing, Jennersdorf und Oberwart ab. Von der Landesregierung gibt es dafür ein finanzielles "Zuckerl". Die Förderung sowohl für den Ankauf eines Busses als auch für den Betrieb werde erhöht, kündigte Dorferneuerungs-Landesrätin Verena Dunst an. Höhere...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die Pendlerinitiative präsentierten Ludwig Richard (Dr. Richard), Landeshauptmann Hans Niessl und Verkehrskoordinator Peter Zinggl (von links).
2

Zehn Busfahrten zum Preis von sieben

Speziell an Wochenpendler richtet sich das Angebot der neuen Mehrfahrtenkarte, die Benutzer der Südburg-Buslinie G1 zwischen dem Südburgenland und Wien ab 1. Feber nutzen können. Zehn Fahrten können zum Preis von sieben Fahrten absolviert werden. "Der Fahrpreis verringert sich um 30 Prozent. Das bedeutet beispielsweise von Oberwart nach Wien eine jährliche Ersparnis von 480 Euro", erläutert Landeshauptmann Hans Niessl. Die neue Mehrfahrtenkarte wird vom Land subventioniert und kann daher von...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die Großübung findet im Gewerbegebiet von Deutsch Kaltenbrunn statt.

B 57a wird für fünf Stunden gesperrt

Feuerwehr-Großübung am 9. November in Deutsch Kaltenbrunn Am Sonntag, dem 9. November, wird die Bundesstraße 57a zwischen Deutsch Kaltenbrunn und Rudersdorf für mehrere Stunden gesperrt. Grund ist eine große Feuerwehrübung im Deutsch Kaltenbrunner Gewerbegebiet, bei der der Einsatz nach einem Busunfall simuliert wird. Die B 57a wird von 7.00 bis 12.00 Uhr für den Verkehr gesperrt. Der Verkehr wird über die Deutsch Kaltenbrunner Bergen (Am Hang - Höhenstraße - Unterbergstraße) umgeleitet. Die...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Wollen zur Verkehrssicherheit für Jugendliche beitragen (von links): Christian Illedits, Paul Blaguss, Heinz-Peter Krammer (Fa. Südburg), Hans Niessl
3

Disco-Fahrten künftig ohne ÖBB-Postbus

Statt mit dem Postbus sind burgenländische Nachtschwärmer künftig mit Blaguss- oder Südburg-Bussen unterwegs. Der Verein Discobus hat die beiden Unternehmen mit den Disco-Fahrten im ganzen Burgenland beauftragt. Blaguss wird die Routen im Nord- und Mittelburgenland bedienen, die Südburg übernimmt den Transport in den südlichen Bezirken. Die beiden Unternehmen waren schon in den letzten Jahren als Subpartner für den ÖBB-Postbus tätig. Der Fahrpreis für Jugendliche aus Discobusgemeinden beträgt...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die gegenwärtige Größenordnung der Bus- und Bahnverbindungen im Südburgenland bringt Walter Temmel ins Grübeln.
1

Temmel: "Busfahrpläne wie vor 40 Jahren"

Als "große Enttäuschung" für das Südburgenland bewertet Bundesrat Walter Temmel (ÖVP) die neue Verkehrsstrategie des Landes. "Die Ungleichheit und Ungerechtigkeit gegenüber den anderen Landesteilen beim öffentlichen Verkehrssystem wird nicht korrigiert, sondern fortgeschrieben", ärgert sich Temmel. Zwar sei für heuer das Landesverkehrsbudget auf 17 Millionen Euro erhöht worden, aber "was bringt das einem Südburgenländer, wenn Bahnverkehr und Buslinien eingestellt werden?", so Temmel. In Teilen...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Abseits der Haupt-Busroute G1 sollen Dorfbusse (Bild) und Anrufsammeltaxis forciert werden.
3

Vorrang für Dorfbus und Anrufsammeltaxi

Landesverkehrsstrategie: Kaum neue Buslinien für schulfreie Tage In weiten Teilen der Bezirke Güssing und Jennersdorf gibt es an schulfreien Tagen keine Linienbusverbindungen mehr in die Bezirksvororte. Daran wird sich auch so schnell nichts ändern, wenn es nach der neuen Gesamtverkehrsstrategie des Landes geht. "Für Siedlungskerne unter 1.001 Personen ist die Einführung von neuen Linienverkehren erst bei Vorliegen einer entsprechenden Mindestnachfrage vorgesehen", heißt es darin. Erst ab einer...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Sieben auf einen Streich – Mercedes-Benz Lieferwagen Citan gibt es nun auch als Bus Extralang mit bis zu sieben Sitzplätzen.
2

Citan Extralang: Gemischte Nutzung – Vieles ist möglich

SALZBURG (smw). „Menschen und Material im Wechsel“ – so bewirbt Mercedes-Benz die neue Version des Citan. Extralang hat der 4,7-Meter-Bus entweder Platz für bis zu sechs Mitfahrer oder variabel für Ladungen aller Art – bis zu 2,2 Tonnen Gesamtgewicht. Es stehen zwischen 300 und 3.500 Liter Stauraum zur Verfügung. Zurrösen gehören bei dem praktisch ausgerichteten Bus zur Serienausstattung. Motorisiert ist der Bus mit einem 9o PS- oder 110-PS-Diesel. Der Einstiegspreis für die 90-PS-Variante...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Motor & Mobilität
Die beiden Abgeordneten Christian Illedits (links) und Mario Trinkl haben das Discobus-Angebot für 2014 verlängert.

Discobus fährt auch 2014 wieder

Der Discobus wird auch im Jahr 2014 Jugendliche aus dem Bezirk Jennersdorf zu ihren Partyzielen transportieren. Das hat Discobus-Vereinsobmann LAbg. Christian Illedits bekanntgegeben. Ansteuern wird der Bus wieder das mittwöchige Lagerfeuer in Burgauberg, das 2013 in den Bus-Sommerfahrplan aufgenommen wurde. Insgesamt mehr als 1.000 Jugendliche seien mit dem Discobus gefahren. Auch das neue Lokal "La Noche" in Fürstenfeld soll 2014 zum Bus-Ziel werden. "Die Jugend im Bezirk Jennersdorf braucht...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Lagerfeuer-Erfinder Hermann Trummer (4.v.l.) freut sich über das steigende Bewusstsein für Verkehrssicherheit.

Zum "Logafeia" fuhren viele Jugendliche öffentlich

Zum wöchentlichen Lagerfeuer beim Gasthaus Trummer, einer der beliebtesten Sommerveranstaltungen Südostösterreichs, fuhren heuer besonders viele Jugendliche mit öffentlichen Verkehrsmitteln. "Etwa 2.700 Personen wurden mit dem Taxi zum Veranstaltungsort in Burgauberg befördert", berichtet Patrick Poten, der Obmann der burgenländischen Taxiinnung in der Wirtschaftskammer. 1.500 Jugendschecks wurden aus diesem Grund auf den Gemeindeämtern eingelöst. Außerdem benützten rund 1.000 Jugendliche den...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits

Stillstand im öffentlichen Verkehr

"Ohne Auto bist' aufg'schmissen!" Jennersdorf / Wien. - Was schon seit Generationen für die südburgenländischen Pendler Alltag ist, hat kürzlich eine Studie des Verkehrs Club Österreichs (VCÖ) bestätigt. Der VCÖ fordert darin ein dichteres Bahn- und Busnetz in den Regionen mit häufigeren Verbindungen, einen Stopp der Zersiedelung und eine stärkere Förderung von Gemeindekooperationen. Die Zeit ist reif für eine neue Verkehrskultur! Das Burgenland ist eindeutig von Auto-Abhängigkeit geprägt. Aber...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Philipp Neuherz
Eine Mindestversorgung im öffentlichen Verkehr für den Landessüden fordern Dietrich Wertz und Johanna Glaser von der Bürgerinitiative.

Öffentlicher Verkehr: "Trostpflaster" reichen nicht

Kritik an der neuesten Landes-Studie zum öffentlichen Verkehr übt die Bürgerinitiative "Südburgenland Pro Bahn". "Die Studie basiert auf einem Konzept aus dem Vorjahr, das nachweislich auf Basis falscher statistischer Daten und Pendlerzahlen entwickelt wurde", sagt Sprecher Dietrich Wertz. Die Studie zeigt, dass viele südburgenländische Orte mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr schlecht und an schulfreien Tagen überhaupt nicht mehr erreichbar sind. "Eine Folge der jahrelangen Vernachlässigung...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die Vertreter der Discobus-Gemeinden St. Martin, Minihof-Liebau, Deutsch Kaltenbrunn und Mühlgraben mit LAbg. Christian Illedits (2.v.l.) und LAbg. Mario Trinkl (3.v.l.)

Disco-Bus wird im Sommer zum Lagerfeuer-Bus

Der Disco-Bus aus dem Bezirk Jennersdorf steuert in den Sommermonaten auch das weithin beliebte "Logafeia" beim Gasthaus Trummer in Burgauberg an. Der Fahrtag des Busses wird zwischen 3. Juli und 21. August von Samstag auf Mittwoch verlegt, erklärt Discobus-Vereinsobmann Christian Illedits. Die Route führt von Mühlgraben über Tauka, St. Martin, Mogersdorf, Rudersdorf und Deutsch Kaltenbrunn nach Burgauberg. Eine Fahrt kostet zwei Euro. "Die Nachfrage der Jugendlichen nach dieser sicheren...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.