calle-libre

Beiträge zum Thema calle-libre

 „Calle Libre“: In der Jägerstraße 89-95 wurde die graue Hauswand des Gemeindebaus in ein farbenprächtiges Kunstwerk verwandelt.
1

Calle Libre Festival
Neues Graffiti gegen Rassismus in der Jägerstraße

Das Streetart-Festival "Calle Libre" hinterlässt seine Spuren in der Brigittenau: Unter dem Titel "Rise Up" hat das Duo "Halfstudio" ein riesiges Graffiti gegen Rassismus geschaffen. WIEN/BRIGITTENAU. In der Jägerstraße 89-95 wurde die graue Hauswand des Gemeindebaus in ein farbenprächtiges Kunstwerk verwandelt. Es entstand während des Street-Art-Festivals „Calle Libre“, das sich heuer um Rassismus, Xenophobie und Minderheiten drehte. Fünf Tage lang haben Mariana Branco und Emanuel Barreira des...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
Beim Philosophieren im Park treffen Generationen zusammen und reden.
4

Veranstaltungen
Der Kultursommer in der Brigittenau wird bunt

Im August erwartet Brigittenauer eine bunte Mischung aus Kulturveranstaltungen für Groß und Klein. WIEN/BRIGITTENAU. Der Sommer ist noch nicht vorbei – den ganzen August über darf man sich auf Kunst- und Kulturveranstaltungen im 20. Bezirk freuen. Von Theater im Gemeindebau über Wandkunst im Zuge des Calle Libre bis hin zum Philosophieren im Park. Das und noch mehr hat die bz-Wiener Bezirkszeitung für Sie zusammengefasst – Kultursommer auf einen Blick! Alle Veranstaltungen sind kostenlos und es...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Julia Schmidt
Gratis-Kunst unter freiem Himmel: Eine Woche lang steht Wien ganz im Zeichen des "Calle Libre"-Festivals.
1 2

Street-Art-Festival
Dank "Calle Libre" wird ganz Wien zur Galerie

"Calle Libre", das größte Street-Art-Festival in ganz Europa, startet am 1. August in unserer Stadt. WIEN. Wien treibt’s ganz schön bunt: Auf dem "Calle Libre"-Festival gestalten Künstler eine Woche lang die Straßen und Wände der Stadt. Das Motto der diesjährigen siebten Auflage des Festivals: "Future Perfect" – die grammatikalische Zeitform, um eine abgeschlossene Aktion in der Zukunft auszudrücken. "Passend angesichts der Geschwindigkeit, mit der sich die Gesellschaft und die Welt verändern",...

  • Wien
  • Andrea Peetz

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.