Alles zum Thema Caritas

Beiträge zum Thema Caritas

Lokales
Claudia Zechmeister ist die neue Ansprechpartnerin der Caritas-Familienhilfe im Bezirk Kirchdorf

Caritas-Familienhilfe
Claudia Zechmeister ist neue Teamleiterin der Caritas im Bezirk Kirchdorf

BEZIRK. Die Familienhilfe der Caritas im Bezirk Kirchdorf hat mit Claudia Zechmeister eine neue Teamleiterin. Sie ist Ansprechpersonen für Familien und steht von Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr für Anfragen und Informationen unter 07582 / 645 70 zur Verfügung. Familien kommen im Alltag manchmal in Situationen, die sie aus eigener Kraft nicht mehr bewältigen können – sei es durch Krankheit, Überlastung oder krisenhafte Ereignisse. In diesen Situationen bietet die Caritas-Familienhilfe ...

  • 13.02.19
Lokales
Tamara Geyer vom ReKI Kirchdorf und Elisabeth Behr-Kutsam vom ReKI Steyr-Land präsentierten Zahlen, Daten und Fakten aus den Bezirken.

Nachhaltigkeits-Schmiede Steinbach/Steyr
Workshop für ein gutes Zusammenleben in der Gemeinde

STEINBACH/STEYR. Das ReKI (Regionales Kompetenzzentrum für Integration und Diversität) der Caritas veranstaltete gemeinsam mit den LEADER-Regionen Nationalpark Kalkalpen und Traunviertler Alpenvorland einen Workshop, wie gutes Zusammenleben in der Gemeinde funktionieren kann. Gutes Zusammenleben in der Gemeinde ist jeder Gemeindeleitung ein Anliegen, gerade auch in Zeiten zunehmender Vielfalt. Doch welche Maßnahmen und Aktionen „bringen“ wirklich etwas? Und wie muss ich kommunizieren, damit...

  • 09.11.18
Gesundheit
Die klinischen Psychologinnen Denise Wiesner und Iris Mellinger, Dr. Thomas Mark und DGKPin Birgit Hinterreiter (v.li.)

Neue Maßstäbe
Kirchdorfer Krankenhaus setzt neue Maßstäbe

KIRCHDORF (sta). Wenn die moderne Medizin ein Leben nicht mehr retten kann, muss es das Ziel sein, den Betroffenen, die verbleibende Zeit so schmerzfrei und würdevoll wie möglich zu gestalten. Im Landes-Krankenhaus Kirchdorf sorgt ein Palliativkonsiliardienst (kurz PKD) dafür, dass alle medizinischen Maßnahmen optimal auf die Bedürfnisse der Patienten abgestimmt sind. „Wenn wir nichts mehr tun können, gibt es noch viel zu tun“, fasst Birgit Hinterreiter die Arbeit im PKD zusammen. Gemeinsam...

  • 18.10.18
Politik
5 Bilder

150 Teilnehmer bei Mahnwache
Nächtliche Abschiebung im Bezirk

WARTBERG/KREMS. Um 21 Uhr kamen am 1. Oktober Polizeibeamte ins Caritas Gästehaus, um eine tschetschenische Familie abzuholen. Die vier Kinder im Alter zwischen zwei und sechs Jahren schliefen zu dem Zeitpunkt schon. Auf die Frage, ob es zum Standardprozedere einer Abschiebung gehöre, dass diese nachts durchgeführt werden, antwortet Christoph Pölzl, Ressortsprecher des Bundesministeriums für Inneres: "Der Zeitpunkt hängt davon ab, wann die Chance am größten ist, die Familie auch tatsächlich...

  • 09.10.18
Lokales
3 Bilder

Kurzzeitpflege ermöglicht Tochter, ihre Reiseträume zu leben

Die im 99. Lebensjahr stehende Hilde Sigora aus Spital am Pyhrn zählt zu jenen 80 Prozent der Österreichern, die von ihren Angehörigen zuhause betreut werden. SPITAL. Ihre Tochter Tilla Baumann kümmert sich täglich um sie. Hin- und wieder übersiedelt Hilde Sigora allerdings für ein paar Wochen ins Caritas-Seniorenwohnhaus Schloss Hall in Bad Hall, damit ihre Tochter die entlegensten Winkel der Erde entdecken kann. „Den 90. Geburtstag haben wir noch gemeinsam in Tansania am Fuße des...

  • 02.09.18
Lokales
Julia Postl von der Regionalcaritas Kirchdorf

"Caritas kauft Flüchtlingen keine Handys!"

Erneut sind derzeit offenbar in der Region Kirchdorf Gerüchte im Umlauf, dass die Caritas Flüchtlingen Handys bezahlt. Die Caritas bezieht dazu wie folgt Stellung. BEZIRK. „Diese Geschichte gab es schon 2015. Und so wie damals ist auch heute kein Fünkchen Wahrheit dran. Die Caritas bezahlt keine Handys, Gesprächsgebühren oder verteilt Gutscheine für iPhones – weder für AsylwerberInnen noch für andere Personen“, stellt Julia Postl von der Regionalcaritas Kirchdorf klar. Es sind meist...

  • 09.03.17
Freizeit
Caritas-Mitarbeiter Roland Baillon (li.) und die AsylwerberInnen laden zum „Langen Tag der Flucht“ ins Pfarrzentrum ein.
2 Bilder

„Langer Tag der Flucht“

Ein Jahr ist es her, seit die ersten AsylwerberInnen das Containerdorf in der Steiermärker Straße bezogen haben. Am „Langen Tag der Flucht“ am Freitag, 30. September, 19 Uhr, lädt nun die Caritas in das Pfarrzentrum, Kirchdorf ein, um unter dem Titel „Rückblick – Einblick – Ausblick“ das Leben und die Integration der Flüchtlinge in Kirchdorf zu beleuchten. Am 31. August 2015 sind im Containerdorf Kirchdorf 50 männliche Asylwerber eingezogen. Viel ist seither in der Gemeinde und in der...

  • 22.09.16
Lokales
2 Bilder

„Langer Tag der Flucht“: Caritas-Flüchtlingshilfe Kirchdorf zieht Resümee

Ein Jahr ist es her, seit die ersten Asylwerber das Containerdorf in der Steiermärker Straße bezogen haben. Am „Langen Tag der Flucht“ am Freitag, 30. September, um 19 Uhr, lädt die Caritas in das Pfarrzentrum ein, um unter dem Titel „Rückblick – Einblick – Ausblick“ das Leben und die Integration der Flüchtlinge in Kirchdorf zu beleuchten. BEZIRK. Am 31. August 2015 sind im Containerdorf Kirchdorf 50 männliche Asylwerber eingezogen. Viel ist seither in der Gemeinde und in der Bevölkerung...

  • 22.09.16
Lokales
Caritas-Erholungstage für pflegende Angehörige in Windischgarsten
2 Bilder

Kraft tanken im Herbst: Caritas-Erholungstage für pflegende Angehörige

Von 2. bis 6. Oktober können Menschen, die ihre alten, kranken oder beeinträchtigten Familienmitglieder pflegen und betreuen, in Windischgarsten Abstand vom Alltag gewinnen und neue Kraft tanken. Anmeldeschluss ist der 16. September. WINDISCHGARSTEN. „Bei den Erholungstagen bin ich einfach nur einmal weg, kann ausspannen und komme auf andere Gedanken“, erzählt eine Teilnehmerin, die bereits zum dritten Mal bei den Caritas-Erholungstagen teilnimmt. „Die Auszeit vom Alltag tut meiner Seele gut“,...

  • 06.09.16
Lokales
3 Bilder

65 Jahre Familienhilfe der Caritas Oberösterreich

Unterstützung, wenn alles zu viel wird. 2.668 Hausbesuche gab es im Vorjahr im Bezirk Kirchdorf. BEZIRK (sta). Es muss nicht immer eine schwere Erkrankung der Mutter sein, die das Familienleben aus dem Gleichgewicht bringt. Schwangerschaft und Geburt, die Vereinbarung von Familie und Beruf sowie körperliche und seelische Überforderung können ein Familiensystem an die Grenzen der Belastbarkeit bringen. Seit 65 Jahren gibt es die Familienhilfe der Caritas in Oberösterreich. Im Bezirk Kirchdorf...

  • 09.05.16
Lokales
Winter-Erholungstage im SPES Schlierbach von 12. bis 15. Februar 2016.

Abstand vom Alltag gibt neue Kraft

KIRCHDORF. Die Caritas OÖ bietet für pflegende Angehörige von Freitag, 12. Februar, bis Montag, 15. Februar 2016, erstmals Winter-Erholungstage im SPES Hotel Schlierbach an. Anmeldeschluss ist der 15. Jänner 2016. SCHLIERBACH. „Gerade für Menschen, die zu Hause ihre Angehörigen monatelang oder oft schon jahrelang betreuen, ist es wichtig, auch einmal aus dem Alltag auszusteigen. Das gibt neue Energie, von der schlussendlich beide profitieren – der Betreuende und die zu pflegende Person“, sagen...

  • 18.12.15
Lokales
Bei den Erholungstagen können pflegende Angehörige so richtig "durchatmen" und neue Kraft schöpfen.

Kraft tanken bei den Caritas-Erholungstagen für pflegende Angehörige

Von 7. bis 11. Oktober 2015 können Menschen, die ihre alten, kranken oder beeinträchtigten Familienmitglieder pflegen, in Windischgarsten Abstand vom Alltag gewinnen und neue Kraft tanken. WINDISCHGARSTEN. „Abstand gewinnen heißt neue Kraft gewinnen. Diese Erfahrung machen viele, die zuhause Familienmitglieder betreuen“, erklärt Marlene Mayr, Leiterin der Caritas-Servicestelle für pflegende Angehörige und Begleiterin der Caritas-Treffpunktleiter für pflegende Angehörige im Bezirk Kirchdorf....

  • 05.09.15
Lokales
Im Zentrum von Kirchdorf war die Unterbringung von Asylwerbern geplant - daraus wird jetzt aber nichts.
2 Bilder

Keine Flüchtlinge in Kirchdorf

Massiver Widerstand aus der Bevölkerung verhindert Asylwerberheim in Kirchdorf. KIRCHDORF (sta). Neu zu errichtende Wohnungen wollte der Kirchdorfer Walter Luwy der Caritas für die Flüchtlingshilfe zur Verfügung stellen. Dafür gab es auch bereits im Rahmen einer Stadtratssitzung die Zustimmung aller Fraktionen. "Hätte es damals schon Einwände der Stadtgemeinde gegeben, hätte ich das Projekt nicht weiterverfolgt", so der Kirchdorfer. "Mein Vorhaben, Kriegsflüchtlinge unterzubringen, hat aber...

  • 24.03.15
  •  1
Lokales

"Herbergssuche heute" im Pfarrheim Nußbach

SEI SO FREI konkret am dritten Adventwochenende, 13. und 14. Dezember 2014. Am dritten Adventwochenende ist SEI SO FREI konkret im Pfarrheim Nußbach. An Ort und Stelle kann sich die Bevölkerung in einer Ausstellung im Pfarrheim über alle laufenden Projekte von SEI SO FREI in der Dritten Welt informieren. Am Samstag nachmittag und am Sonntag vormittag beantwortet Dr. Franz Hehenberger, Direktor von SEI SO FREI Linz die Fragen persönlich. Auf Einladung der Katholischen...

  • 28.11.14
Lokales
2 Bilder

„Diese Tage sind befreiend“

Caritas organisiert Erholungstage für pflegende und betreuende Angehörige in Windischgarsten von 5. bis 9. Oktober 2014. WINDISCHGARSTEN. „Wir alle haben einen Rucksack mit schweren Lasten zu tragen“, sagt eine Teilnehmerin an den Caritas-Erholungstagen. „Auch wenn es Kraft kostet, eine Woche Freiheit zu organisieren, es lohnt sich. Diese Tage sind befreiend.“ Eine andere Teilnehmerin bemerkt: „In dieser Zeit fühlte ich mich lebendig – ich habe gemerkt, dass ich auch noch lachen kann.“ Das...

  • 08.09.14
Lokales

Gasthaus zum Fuchsbau wird Gästehaus für Asylwerber

Das Gasthaus zum Fuchsbau wird in ein Gästehaus für maximal dreißig Asylwerber umgebaut. WARTBERG. Ab 8. September wird das Gasthaus zum Fuchsbau in ein Caritas Gästehaus für Asylwerber umgebaut. Im Zuge der Bauarbeiten entstehen Selbstversorgerwohnungen für fünf Familien und fünf alleinstehende Personen. Für die Gemeinde werden keine Kosten anfallen, weil sämtliche von der Hausbesitzerin getragen werden. Gerade weil die Lage von Asylsuchenden in Österreich in letzter Zeit immer untragbarer...

  • 02.09.14
Wirtschaft
Raiffeisenlandesbank OÖ-Generaldirektor Heinrich Schaller und Caritas-Direktor Franz Kehrer (v. l.).

Spenden für Hochwasser-Opfer in Serbien und Bosnien

Mitte Mai hat ein Jahrhunderthochwasser in weiten Teilen Bosniens und Serbiens eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Insgesamt sind mehr als eine Million Menschen von der Hochwasserkatastrophe betroffen. Tausende Privathäuser sind immer noch nicht bewohnbar und Landwirtschaftsflächen sind zerstört. Aufgrund der enormen Tragweite dieser Hochwasserkatastrophe hat die Raiffeisenbankengruppe Oberösterreich gemeinsam mit der Caritas eine breit angelegte Spendenaktion initiiert. Insgesamt hat die...

  • 11.07.14
Lokales

„Viele wissen nicht, dass es diese Möglichkeit der Unterstützung gibt“

KIRCHDORF (sta). „Einen wunderschönen guten Morgen“, ertönt es fröhlich von Caritas-Mitarbeiterin Sabine Messerer, als sie Maria Hartl begrüßt. Mehrmals wöchentlich kommt sie zu ihr nach Hause, um sie bei der Körperpflege zu unterstützen. Denn mit zunehmendem Alter gehen oft manche Tätigkeiten nicht mehr so leicht von der Hand. Maria Hartl ist deshalb vor kurzem zu ihren Angehörigen gezogen. Damit der Alltag noch leichter gelingt, nimmt sie gerne das Angebot der Mobilen Pflegedienste der...

  • 13.06.14
Lokales
2 Bilder

Mediterranes Grillfest im Stadtpark Kirchdorf

Der Integrationsbeirat und das Caritas Integrationsbüro Kirchdorf veranstalten am Samstag, dem 21. Juni 2014, 17 bis 22 Uhr, zum 5. Mal ein Grillfest im Stadtpark. Wir laden zu einem mediterranen Grillfest ein. Neben internationalen Grillspezialitäten, Getränken, Kaffee und Kuchen können verschiedene Tanzgruppen und internationale Musik genossen werden. Alle sind herzlich eingeladen die kulturelle Vielfalt der Stadt zu feiern und deren Vorteile „auszukosten“. Wir setzen uns für einen...

  • 11.06.14
Lokales
4 Bilder

"Wir geben Hilfe zur Selbsthilfe"

Franz Kehrer, Direktor der Caritas Oberösterreich im Interview. BezirksRundschau: Wie sehen Sie die Entwicklung von Armut und Hilfsbedürftigkeit in Oberösterreich? Franz Kehrer: Die Armut in Oberösterreich hat sich sicher ausgeweite und breitere Gruppen erreicht. Die Arbeitslosigkeit ist höher. Die Wohnungspreise sind sehr gestiegen und das trifft die Menschen, die wenig verdienen. Es gibt zudem immer mehr Teilzeitbeschäftigte. Vor allem Letzteres wirkt sich auf die Menschen aus, die mit...

  • 04.06.14
Lokales

Mit Herz dabei!- Aktionstag der Caritas

Am 16. Mai wird Interessiertenb in Kirchdorf die Möglichkeit geboten, das freiwillige Engagement in der Caritas auf besondere Art und Weise kennen zu lernen. KIRCHDORF (sta). Freiwilligenarbeit ergänzt und bereichert. Freiwilligenarbeit bietet eine Fülle an Erlebnissen – interessante Begegnungen ebenso wie berührende Erfahrungen. Auch für die Caritas in Oberösterreich engagieren sich rund 740 Freiwillige in Caritas-Einrichtungen, rund 6.500 in den Pfarren. Beim Freiwilligen-Aktionstag macht...

  • 02.05.14
Wirtschaft
vl. GF IV Oberösterreich DI Dr. Joachim Haindl-Grutsch, Caritas OÖ-Direktor Franz Kehrer, Sparkasse OÖ-Vorstandsvorsitzender Dr. Michael Rockenschaub, Univ.Prof. Dr. Friedrich Schneider, Univ.Prof. Dr. Roman Sandgruber.

Bildung hilft gegen Armut

Bildung hilft gegen Armut. Darin sind sich die Referenten des mittlerweile zwölften Aschermittwochgesprächs zum Thema "Das Ende der Armut?" der Sparkasse Oberösterreich in Linz einig. Diese sind Sparkasse OÖ-Vorstandsvorsitzender Michael Rockenschaub, Joachim Haindl-Grutsch (Geschäftsführer Industriellenvereinigung Oberösterreich), Caritas OÖ-Direktor Franz Kehrer sowie die Universitätsprofessoren Friedrich Schneider und Roman Sandgruber. Rockenschaub: "Dem gemeinnützigen Gründungsauftrag...

  • 05.03.14
Lokales
Bischofsvikar Maximilian Mittendorfer, Ernst Bräuer, Caritas-Direktor Franz Kehrer (v. l.).
3 Bilder

Maximilian Mittendorfer ist geistlicher Rektor der Caritas in Oberösterreich

Diözesanbischof Ludwig Schwarz bestellte Prälat Maximilian Mittendorfer mit 1. Jänner 2014 zum Rektor der Caritas in Oberösterreich. Mittendorfer ist seit 2009 auch Bischofsvikar für Caritas und soziale Aufgaben und seit 2008 als Pfarrmoderator in Langholzfeld tätig. Mittendorfer folgt in dieser Funktion Ernst Bräuer nach, der um Entpflichtung gebeten hat und weiterhin priesterliche Dienste im Dekanat Enns-Lorch leisten wird. Ist der Caritas-Direktor ein Laie, so ist nach dem Statut der...

  • 02.01.14
Lokales
2 Bilder

Caritas-Integrationsbüro: Ein ereignisreiches Jahr

KIRCHDORF. „Begegnungen bauen Vorurteile ab“, ist die Leiterin der Regionalstelle Sanela Dzafic überzeugt. Einmal mehr wurde auch heuer durch Kochabende, Lesungen, Lernbegleitung, Deutschkurse, Feste, Vorträge und Vernetzungstreffen ein Raum für Begegnungen von Menschen und Kulturen im Bezirk Kirchdorf geschaffen. Im Herbst fanden fünf große Veranstaltungen statt. Den Anfang machte im Oktober das Fest der Begegnung im Schloss Neupernstein. Dieses Fest wird jedes zweite Jahr in Kooperation...

  • 19.12.13
  • 1
  • 2