Caritas

Beiträge zum Thema Caritas

"Wenn wir das Lager Moria räumen, ist es gleich wieder gefüllt", so der Außenminister. Man sende dadurch auch ein falsches Signal aus.
1

Österreichs Außenminister erteilt Absage
Schallenberg: "Nehmen Flüchtlinge nicht auf"

"Das Geschrei nach Verteilung kann nicht die Lösung sein", sagt Alexander Schallenberg (ÖVP) im ORF. Österreichs Außenminister erteilt damit einer Aufnahme von Flüchtlinge aus dem abgebrannten Flüchtlingslager in Griechenland eine endgültige Absage. ÖSTERREICH. Österreich wird keine keine Hilfe suchenden Menschen aus dem abgebrannten Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos in Österreich aufzunehmen. Das sagte Österreichs Außenminister am Mittwochabend in der ORF-ZiB 2....

  • Anna Richter-Trummer
Der steirische Caritas-Direktor Herbert Beiglböck fordert: "Nehmen wir doch als Zeichen der Dankbarkeit Flüchtlinge aus Griechenland in Österreich auf."
1

Vorstoß der katholischen Kirche
"Österreich soll einen Flüchtling pro 100 Genesene aufnehmen"

Es ist ein mutiger und durchaus unkonventioneller Vorschlag der steirischen Kirche: Man mahnt zur Dankbarkeit – und Österreich sollte diese auch zeigen, indem man jetzt Flüchtlinge aus den griechischen Lagern aufnimmt. Das fordern Caritas-Direktor Herbert Beiglböck, Andrea Ederer (Präsidentin Katholische Aktion Steiermark) und Erich Hohl, Integrationsbeauftragter der Diözese. "Verschont zu bleiben ist ein Geschenk" "Wir sind in einer Phase, in der wir sehen, dass uns die Corona-Pandemie in...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Bei einem Benefizkonzert zugunsten Geflüchteter und Schutzbedürftiger wurden 13.053 Euro gesammelt.

Spende der Koreanischen Gemeinschaft
13.053 Euro für Asylwerber und mittellose Migranten

Caritas und Koreanische Gemeinschaft: Für mittellose Asylwerber wurden 13.053 Euro gesammelt. In Zeiten wie diesen ein großes Zeichen: Bereits zum sechsten Mal sammelte die Koreanische Gemeinschaft in Wien unter dem Motto „Zusammen MenschSein“ für Geflüchtete. Die Spenden gingen an die Caritas Flüchtlingshilfe. 13.053 Euro für Caritas Flüchtlingshilfe gesammelt Bei einem Benefizkonzert mit dem Titel „Zusammen MenschSein“ konnte im Dezember richtig viel Geld gesammelt werden. 13.053 Euro...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Elisabeth Schwenter
"Bitte, schauen wir nicht weg!" Caritas-Generalsekretär Schwernter besucht die überfüllten Flüchtlingslager auf der griechischen Insel Lesbos: "Die Lager sind überfüllt und es fehlt an Nahrungsmittel, Wasser und medizinischer Versorgung. Ich habe ein Neugeborenes getroffen. Ein kleiner Bub. Drei Tage alt. Er lebt mit seinen Eltern vor den Toren des überfüllten Camps ohne Strom, fließend Wasser und ohne Toiletten. Familien mit Kindern müssen in provisorischen Zelten leben, es ist kalt und dreckig."
4

Caritas-Chef in Flüchtlingscamps
"Auf Lesbos hungern Babys bei Kälte im Dreck"

Die humanitäre Situation an der türkisch-griechischen Grenze und auf den griechischen Inseln bleibt weiter angespannt und unübersichtlich. Klaus Schwertner, Generalsekretär der Caritas der Erzdiözese Wien, ist seit Donnerstag gemeinsam mit Katastrophenhelfer Thomas Preindl in Griechenland im Einsatz. Schwertner besuchte dabei unter anderem die Insel Lesbos, auf der sich mit Moria ein Lager befindet, in dem knapp 22.000 Menschen leben. Ausgelegt sind die Kapazitäten für 2.000...

  • Anna Richter-Trummer
Caritas OÖ-Direktor Franz Kehrer überreichte Sieglinde Walenta die Elisabethmedaille.
1

Im Einsatz für die Nächstenliebe
Elisabethmedaille für Sieglinde Walenta

St. Georgenerin setzt sich für Tschernobyl-Kinder und Flüchtlinge ein ST. GEORGEN. Alle zwei Jahre ehrt die Caritas OÖ sozial engagierte Menschen mit der Elisabethmedaille. Bei einem Festakt vergangene Woche überreichte Caritas-Direktor Franz Kehrer die silberne Auszeichnung unter anderem an Sieglinde Walenta aus St. Georgen im Attergau. Ihr ehrenamtliches Engagement begann mit der Tschernobyl-Kindererholungsaktion, die die Caritas 1991 ins Leben rief. Dabei konnten Kinder aus den...

  • Vöcklabruck
  • Maria Rabl
Das Land Tirol unterstütz die hilfsbedürftigen Menschen in Nordostsyrien mit 10.000 Euro. Es sei unsere "menschliche Verpflichtung zu helfen" so LH Günter Platter.

Spendenaktion
10.000 Euro für hilfsbedürftige Menschen Nordostsyrien

TIROL. Die sowieso schon schwierige Situation in der Region Nordostsyrien hat sich durch die türkische Militäroffensive noch verschärft. 1,3 Millionen SyrerInnen sind auf humanitäre Hilfe angewiesen. Mit einer Spende in Höhe von 10.000 Euro will das Land Tirol den Menschen vor Ort helfen und einen kleinen Teil dazu beitragen, die Grundversorgung in den Notunterkünften sicherzustellen.  "Menschliche Verpflichtung nicht wegzuschauen, sondern zu helfen"Zwar sehen wir in den Nachrichten Bilder...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Vier Lehrlinge und fünf Unternehmer nutzten die Veranstaltung an der Bezirkshauptmannschaft Urfahr-Umgebung.

Caritas OÖ
Coaching für Lehrlinge mit Fluchthintergrund und Unternehmer

Das Regionale Kompetenzzentrum für Integration und Diversität (ReKI) der Caritas lud vor kurzem Lehrlinge mit Fluchthintergrund und Unternehmer aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung und Rohrbach zu dem Coaching „Lehre statt Leere“ ein. In den beiden Bezirken beschäftigen 54 Betriebe Menschen mit Fluchthintergrund. „Diese Bereitschaft, Menschen mit Fluchthintergrund einzustellen zeigt, dass gerade in diesen beiden Bezirken mit der niedrigsten Arbeitslosenrate Oberösterreichs ein großer Bedarf nach...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
An Lösungen arbeiten Herbert Beiglböck, Bettina Schifko (Abteilungsleiterin Asyl und Integration Caritas), Anna Grigorian, Gemeinderätin Andrea Descovich, Friedrich Weingartmann und Josef Ober (v.l.).
1

Caritas als starker Partner in Integrationsfragen

Pfarre und Stadt Feldbach arbeiten mit der Caritas an Integrationskonzept. Das Thema Integration ist in Feldbach nicht erst seit dem Jahr 2015 aktuell. So betont Dechant Friedrich Weingartmann, dass viele Familien mit Migrationshintergrund schon in dritter Generation in der Stadtgemeinde ansässig sind. Dass man die Flüchtlingssituation vor drei Jahren so gut in den Griff bekommen hat, ist nicht zuletzt der damals gegründeten Plattform "Miteinander-Füreinander" zu verdanken, der sich rund 100...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Beim Einzug und der Caritas-Übernahme 2016 mit Direktor Ziselsberger, Margarete Erber, Mitarbeiterinnen und Flüchtlingen.

Ende für Asylwerberhaus

Die Asylwerber-Wohngemeinschaft in Herzogenburg wird mit Ende August diesen Jahres geschlossen. HERZOGENBURG (mp). Mit Ende August 2018 soll das Asylwerberquartier für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Herzogenburg von der Caritas St. Pölten geschlossen werden, bestätigt Caritas-Sprecher Karl Lahmer. Grund sei der Rückgang der Flüchtlingszahlen. Bis zu 90 Flüchtlinge 14 unbegleitete minderjährige Asylwerber leben derzeit im Asylwerberhaus Herzogenburg im ehemaligen Bürogebäude der...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Marion Pertschy
Irmi Linder ist pensionierte Schulleiterin und engagiert sich in der Spittaler Pfarrcaritas
1

Irmi Linder: "Man muss ihnen die Würde lassen"

Die Spittaler Pensionistin Irmi Linder setzt sich für Bedürftige - Flüchtlinge sowie auch Einheimische - ein. SPITTAL. Die Spittalerin Irmi Linder setzt sich für Bedürftige in Spittal ein. Egal ob Wohnung oder Bürokratie für Flüchtlinge oder auch Einheimische, Linder hat ein breites Netzwerk und ist mittlerweile Profi im Organisieren. Seit elf Jahren Pfarrgemeinderätin Nach 40 Jahren als Lehrerin - davon sechs Jahre als Schulleiterin der NMS in Radenthein - hat die gebürtige Wolfsbergerin...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Studenten und Flüchtlinge leben gemeinsam im "Hawi" auf den ehemaligen Siemensgründen in Favoriten.
1

Favoritner Wohnprojekt "Hawi" hofft auf Rettung

Ein gemeinsames Wohnprojekt der Caritas muss aus finanziellen Gründen schließen. Die Jugendlichen suchen nun nach Hilfe. FAVORITEN. Auf der Kreta in Favoriten gibt es nicht nur hippe Kultur in der Alten Ankerbrotfabrik. Auch die ehemaligen Siemensgründe in der Kempelengasse warten mit überraschenden Belebungs-Versuchen auf: So gibt es hier etwa Start-ups – und ein besonderes Flüchtlingskonzept. Das "Hawi" (der Name kommt von "Hawidere") wird von der Caritas betrieben. Hier können sich...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Die WG Sahar sucht motivierte Lernbetreuer mit guten Deutschkenntnissen und Geduld.

Alsergrund: Caritas sucht nach ehrenamtlichen Lernbetreuern

Hilfsorganisation betreut in der WG Sahar in der Müllnergasse Flüchtlinge. ALSERGRUND. Im Advent denkt man nicht nur an Geschenke und die Menüfolge zu Weihnachten, sondern auch an andere. Wer sich freiwillig engagieren will, kann das sogar in der Nachbarschaft tun, denn die Caritas sucht Ehrenamtliche, die in der WG Sahar mitarbeiten wollen. Wie kann man helfen? • Die Wohngemeinschaft in der Müllnergasse 6a betreut unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. • Gesucht werden motivierte...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Thomas Netopilik
Am 15. Dezember findet die Winterparty der Flüchtlingsinitiativen St. Johann und Kitzbühel in der Alten Gerberei in St. Johann statt.

Winterparty der Flüchtlingsinitiativen

ST. JOHANN (jos). Am 15. Dezember veranstalten die Flüchtlingsinitiativen St. Johann und Kitzbühel gemeinsam eine Winterparty in der Alten Gerberei. Ab 17 Uhr gibt es „Weihnachtliches aus aller Welt“ mit musikalischen Darbietungen und kulinarischen Köstlichkeiten. Die Flüchtlingsinitiativen freuen sich auf eine rege Teilnahme. Eintritt frei. Mitwirkende: AsylbewerberInnen, Caritas, evangelische Pfarrgemeinde, freiwillige Helfer,  Freiwilligenzentrum Pillerseetal/Leukental, Tiroler Soziale...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
Geflüchtete werden im Karwan Haus unterstützt.

Ehrenamtlich Flüchtlingen im Karwan Haus helfen

Die Caritas sucht Freiwillige für ein soziales Projekt in der Josefstadt. JOSEFSTADT. Im Advent denkt man nicht nur an Geschenke und die Menüfolge zu Weihnachten, sondern auch an andere. Wer sich freiwillig engagieren will, kann das sogar in der Nachbarschaft tun, denn die Caritas sucht Ehrenamtliche, die im Karwan Haus in der Blindengasse 44 mitarbeiten: • Als Servicestelle des Fonds Soziales Wien ist das Asylzentrum der Caritas für die Grundversorgung in Wien lebender...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Maria-Theresia Klenner
Mit dem Projekt Sintem bietet das Familienzentrum Hilfe für traumatisierte Personen mit Fluchterfahrung an.

Ehrenamtlich Flüchtlingen beim Projekt Sintem helfen

Die Caritas sucht Freiwillige für ein soziales Projekt in Margareten. MARGARETEN. Im Advent denkt man nicht nur an Geschenke und die Menüfolge zu Weihnachten, sondern auch an andere. Wer sich freiwillig engagieren will, kann das sogar in der Nachbarschaft tun: Denn die Caritas sucht Ehrenamtliche, die im Familienzentrum Wien in der Wiedner Hauptstraße 140 beim Projekt Sintem mitarbeiten. Wie kann man helfen? • Hier wird dolmetschgestützte interkulturelle Psychotherapie und Beratung für...

  • Wien
  • Margareten
  • Maria-Theresia Klenner

Stift Admont beendet Projekt in Mautern

Aufgrund sinkender Asylwerber schließt das Stift Admont das Flüchtlingsquartier "Welcome Mautern". Als im Jahr 2015 die große Flüchtlingswelle Österreich erreichte, hat das Benediktinerstift Admont gemeinsam mit der Caritas der Diözese Graz-Seckau Hilfe angeboten. Die ehemalige Haushaltungsschule der Franziskanerinnen in Mautern wurde durch das Stift Admont erworben und durch die Caritas, die sich für die Betreuung der minderjährigen Asylwerber zuständig zeichnet, in das Quartier „Welcome...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger
Die Familie bei der Taufe der Söhne Mjasnik und Marat mit Pfarrer Weihrauch und den Taufpaten Walter und Waltraud.
1 1 3

Abgeschoben! Vergeblicher Einsatz um eine Flüchtlingsfamilie!

BRUCK. Und wieder ist es soweit: Ein Ort ist fassungslos. Gut integrierte Flüchtlinge wurden am Sonntag für alle überraschend von der Fremdenpolizei abgeholt und mit Handschellen abgeführt. Die armenische Familie wurde heute bereits abgeschoben. Bürgermeister Herbert Burgschwaiger (SPÖ) hat gestern alles versucht, um das noch zu verhindern, vergeblich. Selbst eine Petition die kurzfristig gestartet wurde, konnte nichts mehr bewirken. Bei den Bruckern herrscht völliges Unverständnis über die...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Gudrun Dürnberger
Asylsuchende und Menschen, die schon länger in Österreich leben, können sich am "Langen Tag der Flucht" austauschen und besser kennenlernen.

"Langer Tag der Flucht" – Einblicke zu Flucht und Asyl

In Linz wird am Freitag, den 29. September, ein vielfältiges Programm zu den Themen Flucht und Asyl geboten. Zahlreiche Veranstaltungen bieten die Möglichkeit, sich mit dem Thema auf ganz unterschiedliche Weise auseinanderzusetzen. "Der lange Tag der Flucht" wurde 2012 vom UNO-Flüchtlingshochkommissariat Österreich (UNHCR) ins Leben gerufen. Fluchtpunkte im Volksgarten Im Volksgarten werden unter dem Titel "Fluchtpunkte" von Betroffenen und Experten die verschiedenen Stationen einer Flucht...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Foto: CaritasPaten sollen österreichische Kultur näher bringen.

Caritas sucht Paten für Minderjährige

Das Paten-Projekt der Caritas hilft jugendlichen Flüchtlingen, Sprache und Kultur zu entdecken. LINZ (red). Die Caritas OÖ sucht ab sofort Freiwillige ab 25 Jahren, die unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Linz für mindestens ein Jahr unterstützen wollen. Die Paten verbringen ihre Freizeit mit den Jugendlichen, unterstützen beim Deutschlernen und begleiten sie ein Stück auf ihrem Weg durch die Pubertät und die österreichische Gesellschaft. „Die Jugendlichen benötigen Halt und jemanden, der...

  • Linz
  • Johannes Grüner
Rund 130 Flüchtlinge müssen vorübergehend von Thalgau nach Bergheim ziehen.

Flüchtlinge ziehen um

BERGHEIM/THALGAU (jrh). Aufgrund der Ausbreitung von Bettwanzen, wird das Flüchtlingshaus in Thalgau für 14 Tage geschlossen werden. Rund 130 Asylwerber werden jetzt vorübergehend im Bundesquartier in Bergheim untergebracht.

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Jorrit Rheinfrank
Schulung in St. Barbara-Mitterdorf: Die Kursteilnehmer mit Kursleitern und dem Leiter der forstlichen Ausbildungsstätte Pichl.
1 2

Neues Projekt für Flüchtlinge

Zehn Teilnehmer werden in der forstlichen Ausbildungsstätte in St. Barbara zum Forsthilfsarbeiter ausgebildet. "Diese Arbeit ist sehr interessant. Die Ausbildung ist eine Chance für mich und meine Familie", sagt Hossein Zakeri. 2015 ist er mit seiner Frau, seinen drei Kindern und seiner Mutter aus Afghanistan geflohen. Er lebt im Bezirk Leibnitz. Zakeri ist einer von zehn Flüchtlingen deren Asylantrag bereits bewilligt ist und an einem Ausbildungsprogramm zum Forsthilfsarbeiter teilnimmt. Das...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Angelina Koidl
25 Freiwillige aus zehn Gemeinden tauschten sich in Oberndorf an der Melk über die Flüchtlingsarbeit aus.

Asylhelfer tauschten sich in Oberndorf aus

OBERNDORF. Christian Köstler, Caritas-Direktor Hannes Ziselsberger und Pfarrer Mathäus Viju Ammianikkal luden nach Oberndorf an der Melk, wo sich 25 Verantwortliche aus zehn Gemeinden bei einem Vernetzungstreffen über ihre Erfahrungen bezüglich der Flüchtlingsbetreuung und der Integrationsarbeit austauschten. Neben zahlreichen aktuellen Infos durch die Diakonie und Caritas stand der Erfahrungsaustausch und gemeinsame Anliegen und Projekte am Programm. Die einzelnen Initiativen und Vereine...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Die freiwilligen Helfer der Caritas im Bereich Flüchtlinge trafen sich zum Erfahrungsaustausch.

Netzwerk-Treffen der freiwilligen Flüchtlingshelfer

Beim Treffen wurden Erfahrungen ausgetauscht und frische Impulse gesetzt. BEZIRK. Mehr als 30 Ehrenamtliche und Vertreter aus 14 Gemeinden nahmen beim ersten Vernetzungstreffen des Regionalen Kompetenzzentrums für Integration und Diversität ReKI teil. Es gab wertvolle Impulse von Bezirkshauptmann Christoph Schweitzer, Bezirks-Integrationskoordinator Peter Zeilinger und Wilfried Scheidl von der Regionalcaritas. Rot Kreuz-Bezirksstellenleiterin Martina Doblhofer und Michael Felder, Regionalleiter...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Rainer Auer
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.