Alles zum Thema Carmen Schimanek

Beiträge zum Thema Carmen Schimanek

Politik
Carmen Schimanek, FPÖ-Nationaratsabgeordnete aus Wörgl, ist die Frauensprecherin der Freiheitlichen.

Hauptproblem ist häusliche Gewalt
Schimanek (FPÖ) sieht "sprunghaften Anstieg der Vergewaltigungen"

WÖRGL (red). Noch bis 10. Dezember läuft die Kampagne „16 Tage gegen Gewalt“, in deren Rahmen besonders auf Gewalt gegen Frauen hingewiesen werden soll. Die Frauensprecherin der Freiheitlichen (FPÖ) im Nationalrat, NAbg Carmen Schimanek aus Wörgl, nimmt die am 25. November gestartete Aktion zum Anlass, um auf zwei Bereiche der Gewalt gegen Frauen besonders hinzuweisen, "die uns gerade in Österreich sehr betreffen", wie sie in einer Aussendung angibt. "In erster Linie" sei das, meint die...

  • 29.11.18
Politik
NAbg Carmen Schimanek (FPÖ) aus Wörgl.

Kopftuch & Internetporno
Kinderschutz off- und online in Parlament

WIEN/WÖRGL (red). Am 21. November wurde im Nationalrat der Ausbau der Kinderbetreuung beschlossen, budgetiert werden dafür jährlich über 180 Millionen Euro. Für die Wörgler FPÖ-NAbg Carmen Schimanek stellt dies "einen wichtigen Schritt für Familien- und auch Frauenpolitik in Österreich" dar: „Dieser Beschluss ist ein weiterer Beweis dafür, wie ernst es dieser Regierung mit der Familienpolitik ist. Der Ausbau der Kinderbetreuung ist hauptsächlich für die Mütter in unserem Land sehr wichtig, da...

  • 22.11.18
Politik
Der Güterverkehr soll verstärkt auf die Schiene – "alternativlos" nennt das VP-LA Margreiter, die bayerische CSU schlägt derweil andere Töne an.

Rosenheimer CSU-Mandatarin sorgt mit BBT-Ideen für Wirbel in Tirol

Bayerische Wahlkampftöne zum Basistunnel-Zulauf seien "unnötig und entbehrlich", "die eindeutigen Fakten lassen sich nicht verleugnen". BAYERN/TIROL (red). Ein Brief der Rosenheimer CSU-Bundestagsabgeordneten Daniela Ludwig an den deutschen Verkehrsminister erhitzt die Gemüter in Tirol. Ludwig habe "von Anfang an" "einen ergebnisoffenen Diskurs gefordert, da eine zweigleisige Neubaustrecke ein erheblicher Eingriff in die Landschaft unserer Region ist" und "verlässliche Verkehrsprognosen, die...

  • 24.09.18
  •  1
Politik
FPÖ-Schimanek zeigt sich zuversichtlich: „Kürzung der Familienbeihilfe bei Behinderten wird so schnell wie möglich repariert!“

„Kürzung der Familienbeihilfe bei Behinderten wird so schnell wie möglich repariert!“

FPÖ-NR-Abg. Carmen Schimanek zeigt sich zuversichtlich, dass eine rasche Lösung gefunden wird. BEZIRK (red). FPÖ-Gleichbehandlungssprecherin und NR-Abg. Carmen Schimanek meldet sich in einer Aussendung hinsichtlich der Kürzung der erhöhten Familienbeihilfe bei Behinderten zu Wort. Laut Schimanek werde das Gesetz "repariert" und im Falle von Familien mit Kindern mit Behinderung werde es weiterhin Familienbeihilfe geben. Der Verwaltungsgerichtshof hat entschieden, dass Menschen deren Unterhalt...

  • 04.09.18
Politik
NAbg Carmen Schimanek im "kurzen Arbeitsgespräch" mit Verkehrsminister Norbert Hofer.

Vignette: Schimanek & BM Hofer "sind kurz einige Ideen durchgegangen"

Minister Hofer diskutiert Unterländer Verkehrsproblematik am Rande des Alpbacher Forums mit FPÖ-Bezirksobfrau NAbg. Carmen Schimanek bei einem "kurzen Arbeitsgespräch". BEZIRK (red). Optimistisch zeigt sich die Freiheitliche Nationalratsabgeordnete und Bezirksobfrau Carmen Schimanek nach einem kurzen Arbeitsgespräch mit Verkehrsminister Norbert Hofer in Alpbach: „Ich habe den Minister natürlich wieder gebeten gemeinsam an einer Lösung für die zunehmend unerträgliche Stausituation in der...

  • 23.08.18
Politik
Markus Lassenberger, Carmen Schimanek und Werner Herbert (v.l.) vor der Polizeiinspektion Wörgl.

Freiheitliche: Aufstockung bei Polizei im Plan, braucht aber Zeit

Freiheitliche besuchten Polizeiinspektionen im Bezirk – Personalvertreter aus Land und Bund sowie FPÖ-Bezirksobfrau "luden Beamte zu informellen Gesprächen". BEZIRK (red). Führende Personalvertreter der FPÖ-Polizeigewerkschaftsfraktion "AUF", Bundesobmann Werner Herbert und Landesobmann Markus Lassenberger, sowie FPÖ-Bezirksobfrau NAbg Carmen Schimanek nutzten am Mittwoch, dem 25. Juli, die parlamentarische Sommerpause, um Polizeidienststellen im Bezirk einen Besuch abzustatten und die Beamten...

  • 26.07.18
Wirtschaft
Zahlreiche geladene Gäste wohnten der exklusiven Eröffnungsfeier bei.
6 Bilder

"Europazentrale" für Wörgler Immobilieninvestor

WÖRGL (red). Die "Wegscheider Unternehmensgruppe" bezog neue Räumlichkeiten in Wörgl. In vier europäischen Ländern betreibt die Immobilieninvestment-Gruppe Fachmarktzentren sowie zahlreiche Baumärkte, darunter OBI-Märkte in Italien und Deutschland mit rund 500 Mitarbeitern, insgesamt sind es 36 Niederlassungen in Italien, Österreich, Deutschland und Ungarn. „In Wörgl hat vor rund 150 Jahren alles angefangen, hier habe ich meinen Lebensmittelpunkt und fühle mich rundum wohl“, so Alois...

  • 23.06.18
Politik
Ranggler-Obmann Thomas Kostenzer mit Stefan Schonner, NRCarmen Schimanek und Hannes Margreiter (v.l.).
2 Bilder

FPÖ gründete Ortsgruppe in Alpbach und sponsert Rangglerverein

ALPBACH (red). Am vergangenen Wochenende gründete die FPÖ im Beisein von Bezirksobfrau NR Carmen Schimanek eine Ortsgruppe in Alpbach. Damit sei es gelungen, nach 20 Jahren wieder eine aktive Gruppe im Dorf zu etablieren. Zum Obmann wurde einstimmig Hannes Margreiter gewählt, Stefan Schonner zu dessen Stellvertreter. Margreiters Ziel ist der Einzug in den Gemeinderat nach der Wahl 2022. Die Anzahl der Mitglieder der neuen Ortsgruppe wollte die FPÖ auf Nachfrage der BEZIRKSBLÄTTER mit Verweis...

  • 19.06.18
Politik
Stein des blauen Anstoßes: die Tiroler SPÖ-Nationalräte zeigen ein Bild von einem FPÖ-Schaukasten im Bezirk in Bezug auf die FPÖ-Kehrtwende bei CETA.
2 Bilder

Schimanek (FPÖ) stellt nach SPÖ-Kritik an CETA das "Arbeitsübereinkommen" in Wörgl infrage

FPÖ-NR Carmen Schimanek sieht „SPÖ nun ganz unten angekommen“, glaubt "SPÖ verbreitet falsche Fotos auf Facebook", will sich "allfällige rechtliche Schritte vorbehalten". BEZIRK (red). Am Mittwoch, dem 13. Juni, wurde das Freihandelsabkommen mit Kanada, "CETA", vom Nationalrat mit den Stimmen der Regierungsparteien ÖVP und FPÖ sowie jenen der Neos beschlossen. Während die Freiheitlichen noch im Wahlkampf eine verbindliche Volksabstimmung zur CETA-Ratifizierung forderten und das...

  • 14.06.18
Politik
GV Thomas Lorenz, NR Carmen Schimanek, LA Christofer Ranzmaier und Josef Koller (v.l.).

Niederndorfer FP wählte Vorstand neu

FP-Ortsparteiobmann Thomas Lorenz wurde wiedergewählt. NIEDERNDORF (red). Am vergangenen Freitag, dem 25. Mai, hielt die FPÖ in Niederndorf ihren Ortsparteitag ab und wählte einen neuen Vorstand. Der langjährige Obmann Thomas Lorenz wurde einstimmig im Amt bestätigt, Josef Koller ist sein neuer Stellvertreter. Sebastian Gostner als Kassier und GR Manuel Gostner als Schriftführer komplettieren den Vorstand der Ortsgruppe. Auch Bezirksobfrau NR Carmen Schimanek und LA Christofer Ranzmaier wohnten...

  • 28.05.18
Politik
Carmen Schimanek betont, "dass kein Unfallkrankenhaus der AUVA geschlossen werde", wozu sie auch das Rehazentrum Bad Häring zu zählen scheint.

Schimanek (FPÖ) kritisiert "populistische Hetze" bei AUVA-Thema

FPÖ-NAbg Schimanek: "Zangerl schürt nur Verunsicherung!" Wörglerin gegen "Martialische Reden wie zuletzt bei der Betriebsversammlung im Unfallkrankenhaus der AUVA in Bad Häring". WÖRGL (red). Die FPÖ-Nationalratsabgeordnete Carmen Schimanek wertet in einer aktuellen Aussendung die Kritik seitens des Tiroler AK Präsidenten Erwin Zangerl  (FCG) in Richtung türkis-blauer Regierungskoalition als "Giftpfeile": "Nicht nachvollziehbar. Dass er zusätzlich mit seinen Aussagen noch für große...

  • 20.04.18
  •  1
Politik
Carmen Schimanek – Nationalratsabgeordnete der FPÖ und Gemeinderätin in Wörgl – hält die SPÖ-Kritik am Vorgehen der Bundesregierung gegen die AUVA für "unredlich", "pure Polemik" und "Propaganda".

SPÖ-Kritik an AUVA-Zerschlagung für FP-Schimanek "unredlich" und "pure Polemik"

„SPÖ-Propaganda zur AUVA läuft ins Leere! Gesundheitsversorgung und Einrichtungen, wie das Rehazentrum Bad Häring werden nicht von der Reform betroffen sein", meint die Wörgler FPÖ-Nationalrätin Carmen Schimanek. WÖRGL/BAD HÄRING (red). "Pure Polemik" ist für die Kufsteiner FPÖ-Bezirksobfrau NAbg. Carmen Schimanek "die Behauptung der SPÖ, dass das Rehazentrum Bad Häring im Zuge der Kassenreform und der kolportierten Auflösung der AUVA geschlossen werden könnte". „Die geplanten Einsparungen...

  • 13.04.18
Lokales
"Dieser massive Hochwasserschutz ist Aufgabe des Landes und des Bundes, nicht nur was die Koordination betrifft, sondern auch finanziell", sagt Hedi Wechner.
3 Bilder

Thema Hochwasser steht Wörgl "bis da oben"

Wörgls Bürgermeisterin Hedi Wechner fordert, dass das Land als leitende Hand den Hochwasserschutz im Unteren Unterinnal koordiniert und finanziert – dies auch mit Verordnungen. WÖRGL (bfl). "Das Thema Hochwasser steht uns allen bis da oben", mit diesen Worten eröffnete Wörgls Bgm. Hedi Wechner eine Pressekonferenz am Donnerstag, den 22. Februar in Wörgl. Die Bürgermeisterin hatte diese gemeinsam mit NR Carmen Schimanek (FPÖ) auf Grund von "politisch erstaunlichen Aussagen" in der jüngsten...

  • 23.02.18
Politik
Carmen Schimanek, Nationalratsabgeordnete der FPÖ aus Wörgl und Bundesvorsitzende der IFF.

FP-Frauen: Schimanek bleibt Bundesvorsitzende

FP-Landesparteiobmann Abwerzger: „Gratuliere NAbg. Schimanek zur einstimmigen Wiederwahl als Vorsitzende der freiheitlichen Frauen sehr herzlich.“ Am 16. Februar fand in Tirol die Bundesversammlung der "Initiative der Freiheitlichen Frauen" (IFF) statt. FPÖ-Landesparteiobmann LA Markus Abwerzger gratuliert in einer Aussendung der Wörgler Nationalrätin Carmen Schimanek zur einstimmigen Wiederwahl als Vorsitzende der IFF. „Die FPÖ Frauenorganisation ist eine sehr wichtige gesellschaftspolitische...

  • 19.02.18
Politik
Handyfoto der Freiheitlichen vom Treffen zwischen Ranzmaier, Schimanek und BM Norbert Hofer (v.re, alle FPÖ).

FPÖ "guter Dinge" nach Treffen mit BM Hofer

Schimanek und Ranzmaier trafen Verkehrsminister Norbert Hofer – "BMVIT prüft verschiedene Lösungsansätze zur Kufsteiner Verkehrsproblematik" WIEN/BEZIRK (red). NR Carmen Schimanek und FPÖ-Bezirksspitzenkandidat Christofer Ranzmaier trafen sich am Mittwoch, dem 31. Jänner, mit Verkehrsminister Norbert Hofer (FPÖ). "Der Minister zeigte Verständnis für den Unmut der ansässigen Bevölkerung und versprach verschiedene Ansätze zu prüfen und eine rasche und spürbare Lösung im Sinne der Anrainer zu...

  • 06.02.18
Politik
Christofer Ranzmaier legte vor einem Jahr sein Gemeinderatsmandat in Kufstein nieder und geht als FPÖ-Spitzenkandidat für den Bezirk in die Landtagswahl. Links daneben: Nationalrätin Carmen Schimanek, auf Platz 10 der Bezirksliste zu finden.
2 Bilder

Direktmandat wäre für FPÖ im Bezirk "ein wunderschöner Traum"

Landesparteisekretär Christofer Ranzmaier ist FPÖ-Spitzenkandidat im Bezirk Kufstein. BEZIRK (nos). Vor ziemlich genau einem Jahr legte Christopher Ranzmaier sein eben erst errungenes Gemeinderatsmandat in Kufstein zurück, um sich auf die Landespartei und die Landtagswahlen 2018 zu konzentrieren. Er koordiniert den Wahlkampf der Tiroler FPÖ mit und ist ihr Spitzenkandidat im Bezirk Kufstein. Als "helfende Hand" steht im Bezirksobfrau NR Carmen Schimanek zur Seite. 7.900 Stimmen, so Schimanek,...

  • 31.01.18
Politik
FPÖ-NR Carmen Schimanek am Podium zum "Autofreien TAg" in Kufstein.
2 Bilder

FPÖ-Schimanek: "Übler Fall von Déjà-vu"

FP-Nationalrätin stellt selben Antrag zum wiederholten Mal – wird wiederholt abgelehnt und wiederholt im Verkehrsausschuss vertagt. Josef Lettenbichler (VP) kontert: "Schimanek spielt Populismuskarte". BEZIRK (nos). In einer aktuellen Presseaussendung erklären die Tiroler Freiheitlichen, dass Nationalrätin Carmen Schimanek einen "üblen Fall von Déjà-vu" im Parlament erlebte. Sie brachte, wie auf Nachfrage bei der FPÖ mitgeteilt wurde, zum bereits mehrfachen Mal den selben Antrag "die...

  • 06.10.17
Politik
FPÖ-NAbg Carmen Schimanek (am Podium, Mitte) war neben NAbg Lettenbichler (VP) und BM Rupprechter (VP) ebenso am Podium in Kufstein.
2 Bilder

FP-Schimanek: „Ich glaube den Ankündigungen von Minister Rupprechter nicht!“

"ÖVP hat sich bisher nicht um das Kufsteiner Verkehrsproblem geschert", meint Wörgler Nationalrätin. KUFSTEIN (red). Im Zuge der Verkehrsdemonstration in Kufstein letzte Woche haben alle Parteienvertreter beteuert auf der Seite der Kufsteiner zu stehen und sich für die Mautbefreiung bis Kufstein-Süd einsetzen zu wollen. Minister Andrä Rupprechter hat sogar angekündigt, kein Regierungsübereinkommen zu unterzeichnen, wo dies nicht festgeschrieben sei. FPÖ-Bezirksobfrau Carmen Schimanek, die...

  • 26.09.17
Lokales
Mit einer Demonstration in Niederndorf möchten GV Thomas Lorenz und NR Carmen Schimanek am 15. September ein Zeichen gegen die Mautflucht setzen.
2 Bilder

FPÖ unterstützt Demonstration gegen Mautflucht in Niederndorf

Blockade der B172 (Walchsee Straße) beim Niederndorfer Sebi Parkplatz findet am 15. September statt. NIEDERNDORF (flo). "Da die Verkehrssituation in Niederndorf durch die Mautflucht unerträglich geworden ist, haben wir uns überlegt mit einer Demonstration ein Zeichen zu setzen", betonte der Obmann der FPÖ Ortsgruppe Niederndorf und Gemeindevorstand Thomas Lorenz. Unterstützt wird er dabei von Nationalrätin Carmen Schimanek (FPÖ) und der Bezirksorganisation Kufstein der FPÖ. "Durch die...

  • 08.09.17
Politik
Carmen Schimanek, FPÖ-Nationalratsabgeordnete.

Schimanek: "Bezweifle Kostenschätzung für Hochwasserschutz."

BEZIRK (red). Die FPÖ-Nationalrätin Carmen Schimanek bezweifelt die Kostenschätzung der Grobplanungen für den Hochwasserschutz im Unteren Unterinntal und verweist in diesem Zusammenhang auf ein viel größeres Projekt im Eferdinger Becken. „Insgesamt sollen ersten Kostenschätzungen zufolge die geplanten Maßnahmen für den Hochwasserschutz im Unteren Unterinntal rund 250 Millionen Euro kosten. Das beinhaltet in etwa 18 Kilometer Mauern und Dämme sowie drei optimierte Retentionsflächen in...

  • 07.09.17
Politik
Josef Wegscheider, Andreas Gang, Carmen Schimanek, Guido Leitner, Josefa Fischbacher, Bernhard Schwendter und Christoph Jäger (v.l.)

Unterland-FPÖ sieht sich "für die Wahlen gerüstet"

Kandidaten für den Regionalwahlkreis 7C (Kitzbühel & Kufstein) vorgestellt. BEZIRK (red). Die Freiheitlichen in den Bezirken Kufstein und Kitzbühel sehen sich "für die kommenden Nationalratswahlen gut aufgestellt". Angeführt werden sie von der Nationalrätin Carmen Schimanek aus Wörgl. Sie ist derzeit Frauensprecherin der FPÖ und gerade die Sicherheit für Frauen sei ihr ein großes Anliegen: "In den letzten Jahren wurde gerade für Frauen die Sicherheitslage immer dramatischer. Sexuelle Übergriffe...

  • 31.08.17
Politik
FP-Landesparteisekretär Christofer Ranzmaier, FP-Söllandl-Obmann Roland Treichl und FP-Bezirksparteiobfrau NAbg. Carmen Schimanek (v.l.).

FPÖ gründet Regionalgruppe Söllandl

Zum Obmann wurde Roland Treichl aus Ellmau gewählt. SCHEFFAU (red). Am Donnerstag, den 17. August gründete die FPÖ in Scheffau die Regionalgruppe Söllandl. Mitglieder aus den Gemeinden Söll, Scheffau und Ellmau werden nun durch diese betreut. Zum Obmann wurde, in Anwesenheit von Bezirksobfrau Carmen Schimanek und Landesparteisekretär Christofer Ranzmaier, der 40-jährige Roland Treichl aus Ellmau gewählt. Als Stellvertreter stehen ihm Gerhard Haller aus Scheffau und Erwin Schwabl aus Söll zur...

  • 19.08.17
Politik
Carmen Schimanek: „Altes Theater mit neuer Farbe bei der ÖVP!“

Drei Tiroler ÖVP-Kandidatinnen treten nicht zur Nationalratswahl an

Drei Tiroler Kandidatinnen der Liste Kurz zogen ihre Kandidatur zurück - die Reaktion der Liste Kurz zeugt nicht von Wertschätzung, so Carmen Schimanek. TIROL. Kürzlich zogen drei Kandidatinnen der Liste Kurz ihre Kandidatur zurück. Laut Frauensprecherin Carmen Schimanek FPÖ reagierte Tirols ÖVP-Geschäftsführer Martin Mallaun nur damit, dass "nun eben nachbesetzt werden muss." Wertschätzung sieht anders ausFür Carmen Schimanek sieht Wertschätzung anders aus. Auch ein Reissverschlusssystem...

  • 02.08.17