Casino-Affäre

Beiträge zum Thema Casino-Affäre

Casinos-Austria-Aufsichtsratschef Rothensteiner tritt zurück. Nach 26 Jahren im Kontrollgremium legt der 67-jährige sein Amt zurück.  Er wolle sich die Ermittlungen und den U-Ausschuss im Alter von 67 Jahren "nicht mehr antun"
1

Will sich Ermittlungen "nicht mehr antun"
Casinos-Aufsichtsratschef Rothensteiner tritt zurück

Nach fast 25 Jahren als Chef des Aufsichtsrates der teilstaatlichen Casinos Austria (Casag) legt Walter Rothensteiner nun sein Amt nieder. Mit 67 Jahren wolle er sich die Ermittlungen und den U-Ausschuss "nicht mehr antun".   ÖSTERREICH. Rothensteiner wird in der Causa rund um Peter Sidlos Bestellung zum Finanzvorstand als Beschuldigter geführt. Der 67-Jährige weist alle Vorwürfe von sich und hat offenbar genug von den Vorwürfen. Die Affäre rund um einen möglichen politischen Postenschacher,...

  • Ted Knops
Auftakt des Ibiza-U-Ausschuss in der Hofburg
2

Hauptakteure
"Ibiza"-U-Ausschuss startet mit Strache und Gudenus

Vor rund einem Jahr, am 17. Mai 2019, erschütterte ein Video die österreichische Politiklandschaft. Wegen des knapp sieben Minuten langen Films wurden Ermittlungen wegen Postenschacher samt mutmaßlichen Gesetzeskaufs eingeleitet. Am Donnerstag startet nun der "Untersuchungsausschuss betreffend mutmaßlicher Käuflichkeit der türkis-blauen Bundesregierung".  ÖSTERREICH. Die Sicherheitsvorkehrungen für den "Ibiza"-U-Ausschuss sind streng. Neben den Eingangskontrollen wurden wegen des...

  • Ted Knops

VfGH entscheidet
„Ibiza“-Untersuchungsausschuss im vollen Umfang

Der „Ibiza“-Untersuchungsausschuss kommt nun doch im vollen Umfang. Der Verfassungsgerichtshof (VfGH) hat dies am Dienstagabend entschieden und ist damit dem Verlangen von SPÖ und NEOS nachgekommen.  ÖSTERREICH. Ein Beschluss des Geschäftsordnungsausschusses des Nationalrats, Teile des Verlangens für unzulässig zu erklären, sei rechtswidrig, so der VfGH. Zwar könne der Ausschuss eine gänzliche oder teilweise Unzulässigkeit feststellen, nicht aber den Untersuchungsgegenstand des Verlangens,...

  • Ted Knops
2

Casinos-Affäre
Strache verteidigt Personalentscheidung für Sidlo

Heinz-Christian Strache meldet sich via Facebook-Posting zu Casinos-Affäre und der umstrittenen Bestellung Peter Sidlos zu Wort.   ÖSTERREICH. Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache verteidigt am Freitag auf seiner Facebook-Seite die Bestellung von Ex-FPÖ-Bezirksrat Peter Sidlo zum Finanzvorstand der Casinos Austria. Die Vorwürfe gegen Sidlo seinen "völlig haltlos". „Niemals habe ich etwas Rechtswidriges im Zusammenhang mit der CASAG-Vorstands-Bestellung angeboten oder angenommen“, schreibt...

  • Julia Schmidbaur
1

Lexikon des unnützen Wissens:
Was die "Casino-Affäre" mit Bekleidung zu tun hat

Eigentlich ja gar nichts - aber dennoch viel. Denn "Casinos" nannte man im alten Venedig ursprünglich die privaten Räumlichkeiten, die die Adeligen nahe des Dogenpalastes unterhielten, um dort ihre Amtstracht anzulegen, mit der sie zu politischen Versammlungen gingen bzw. ihre Amtsstuben aufsuchten. Später wurden diese Räume auch als "Party-Räumlichkeiten" genutzt - und irgendwann zog dort auch das Glücksspiel ein. Eigentlich bedeutet das italienische Wort "Casino" nichts anderes als...

  • Stmk
  • Graz
  • Dieter Demmelmair
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.