Club 598

Beiträge zum Thema Club 598

Bürgermeister  Werner Krammer (l.) im Gespräch mit den Club 598- Vorstandsmitgliedern Siegfried Nykodem und Elsa Zierlinger.

Waidhofen/Ybbs
Club 598: Dauerhafter Standort in Waidhofen gefunden

WAIDHOFEN/YBBS. Nach intensiven Bemühungen hat die Stadt nun einen dauerhaften Standort für eine museale Schauwerkstatt sowie einen Schauraum für Exponate des Eisenbahnnostalgievereines Club 598 gefunden. „Es freut mich ganz besonders, dass wir nach langen Diskussionen nun eine gemeinsame Loöung gefunden haben“, betont Bürgermeister Werner Krammer. Schauraum am Lokalbahnhof Die Stadt wird dem Club 598 am Lokalbahnhof einen musealen Schauraum für die ehemalige Ybbstalbahn zur Verfügung...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller
19

Eisenbahnmuseum Ybbsitz Saisoneröffnung 2016

Am 9. 4. 2016 eröffnete Herbert Marko in seinem kleinen Eisenbahnmuseum in Ybbsitz die "Bahn"-Saison 2016. Trotz widrigem Wetter war das Museum bald "rammelvoll", die Ötscherbärin Renate" kochte Würstel von Spitzhirn, Ing. Nykodem vom Club 598 renovierte mustergültig Waggonmaterial aus dem Jahre 1896, der "Expressdienst" der Ybbstalbahn verlud Pakete für Putin und Obama, der Modellzug von Peter Wachauer kurvte mit Dampf- und Diesel, letztere von Herrn Danners aus Deutschland gespendet, die...

  • Amstetten
  • Karl Piaty
1 43

Ybbstalbahn: Menschenkette in Waidhofen

Ybbstaler trotzten dem Regen und bildeten eine Menschenkette für den Erhalt ihrer Bahn. "Das ist erst der Anfang", so Karl Piaty. WAIDHOFEN. "Der Glaube an die Pontenziale einer Region ist mit Zerstörung unvereinbar", heißt es im Manifest für die Ybbstalbahn, dass vor den Demonstranten in Waidhofen verlesen wurde. Mehrere hundert Unterstützer der Bahn versammelten sich am Sonntag am Lokalbahnhof, trotzten dem Regen und maschierten lautstark zur Mariensäule am Oberen Stadtplatz, wo sie eine...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Karl Piaty mit Schienen des Weltkulturerbes Berninabahn in der Schweiz.

Überlebensszenario für die Ybbstalbahn

WAIDHOFEN. Einen weiteren Vorschlag zur Rettung der Ybbstalbahn präsentiert Karl Piaty in einem Brief an Landeshauptmannstellvertreter Wolfgang Sobotka. Er plädiert dafür, eine Tourismusbahn mit der Dampflok und den Waggons des Club 598 von Gstadt bis Ybbsitz zu führen. An der nur sechs Kilometer langen Strecke existiert bereits ein Radweg.

  • Amstetten
  • Anna Eder
Radwegverband reicht ein: Helmut Schagerl, Martin Ploderer und Anton Kasser.
1

Bahn: K.O. in zweiter Runde

Nach einem Hoffnungsschimmer für Bahnfreunde sind die Tage der Ybbstalbahn nun endgültig gezählt. WAIDHOFEN. Der kleine Funke Hoffnung, den Erwin Pröll mit seiner Anordnung einer neuerlichen Prüfung des Radweg-Projekts bei den Freunden der Ybbstalbahn entfachte, ist nach kurzem Aufglimmen wieder erloschen. "Spätestens in fünf Jahren können wir alle vom Lunzer See auf einem schönen Radweg durchs Ybbs-tal fahren", verspricht Bürgermeister Martin Ploderer, Lunz. Einstimmig für Radweg Die...

  • Amstetten
  • Anna Eder

Kräftiges Zeichen für die Ybbstalbahn

Der Club 598 hat die eigene Dampflokomotive warten und reparieren lassen. Sie ist nun wieder einsatzbereit und wird am Freitag, 21. Juni, am Lokalbahnhof wieder unter Dampf stehen. Bei einem kleinen Fest laden die Befürworter der Ybbstalbahn zur Besichtigung der Lok 598.02 beim noch vorhandenen Lokschuppen ein. An diesem Tag könnte in Lunz das Aus für die Bahn verkündet werden.

  • Amstetten
  • Anna Eder
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.