Commerzialbank Mattersburg

Beiträge zum Thema Commerzialbank Mattersburg

NEOS Burgenland demonstrierten gegen Commerzialbank-Skandal.

Commerzialbank Mattersburg
NEOS fordern unabhängige Untersuchungskommission

NEOS Burgenland haben in der Eisenstädter Fußgängerzone im Zuge einer Demonstration nochmals eine unabhängige und lückenlose Aufklärung der Causa Commerzialbank in Form einer Untersuchungskommission auf Bundesebene gefordert. EISENSTADT. „Offensichtlich haben alle Kontroll- und Aufsichtsbehörden in diesem Fall versagt und so etwas darf nicht passieren! Finanzminister Blümel muss umgehend eine unabhängige Untersuchungskommission einsetzen. Nur durch Aufklärung dieses Falles kann...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Patrik Fazekas, Christian Sagartz und Markus Ulram kündigten die Einsetzung eines U-Ausschusses an.

Commerzialbank Mattersburg
ÖVP setzt Untersuchungsausschuss ein

Wie zu erwarten, wird es nun zu einem Untersuchungsausschuss zum Bilanzskandal der Commerzialbank Mattersburg kommen. Die ÖVP Burgenland will die politische Verantwortung in diesem Bank-Skandal klären. BURGENLAND. „SPÖ-Landeshauptmann Doskozil ist beim gestrigen Sonderlandtag die Antworten auf viele Frageb im Mattersburger Bank-Skandal schuldig geblieben. Daher werden wir als Volkspartei einen Untersuchungsausschuss einsetzen“, kündigte ÖVP-Chef Christian Sagartz an. „Wer hat von diesem...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Der Bilanzskandal der Commerzialbank Mattersburg war das heiß debattierte Thema des Sonderlandtages.

Sonderlandtag zur Commerzialbank
„Kriminalfall“ oder doch auch ein „Politskandal“?

Der von den Opposition beantragte Sonderlandtag zum „Mattersburger Bank-Skandal“ bot den Parteien die Gelegenheit, ihre bereits oftmals geäußerten Positionen darzulegen. Während die SPÖ von einem „Kriminalfall einer Privatbank“ und einem Kontrollversagen der Bundesbehörden sprach, ortet die ÖVP „viele SPÖ-Verbindungen“ im Netzwerk rund um Martin Pucher und ein Vernachlässigung der Aufsichtspflicht des Landes. BURGENLAND. „Alles, was strafrechtlich relevant ist, werden die Gerichte klären....

  • Burgenland
  • Christian Uchann
In der Stadtgemeinde Mattersburg fand die erste Gemeinderatssitzung nach bekannt werden der Commerzialbank-Causa ab

Mattersburg
Erste Gemeinderatssitzung nach Commerzialbank-Skandal

Bei der ersten Gemeinderatssitzung nach bekanntwerden der Commerzialbank-Causa gibt die SPÖ-Bürgermeisterin von Mattersburg, Ingrid Salamon, bekannt, dass die Stadtgemeinde bei der in Konkurs befindlichen Commerzialbank ein Guthaben von 192.047 Euro habe. Sie geht von keinem direkten Schaden für die Stadtgemeinde aus. MATTERSBURG. Nach dem derzeitigen Stand der Dinge steigt laut Bürgermeisterin Salamon die Stadtgemeinde Mattersburg und deren Tochtergesellschaften FEZ GmbH, Villa Martini GmbH...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
SPÖ-Klubobmann Robert Hergovich weist auf die Hilfsmaßnahmen des Landes für die Geschädigten des Mattersburger Bank-Skandals hin.

SPÖ-Klubobmann zum Bank-Skandal
„Wir werden die Hilfe für die Geschädigten intensivieren“

SPÖ-Klubobmann Robert Hergovich kündigt in einer Aussendung an, dass die Hilfe gegenüber den geschädigten Privatpersonen, Firmen und Gemeinden – die zum Teil bereits von Seiten des Landes geleistet wurde – intensiviert wird. BURGENLAND. Hergovich erinnert unter anderem daran, dass Landeshauptmann Hans Peter Doskozil sofort nach Bekanntwerden des Skandals zum Bankengipfel geladen und dafür gesorgt hat, dass die Geschädigten rasch zu einem neuen Konto kommen. „Nun folgt eine Arbeitsstiftung...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
ÖVP-Klubobmann Markus Ulram will unter anderem wissen, „wohin die Millionen der Commerzialbank verschwunden“.

Sonderlandtag zum Bank-Skandal
Was die ÖVP alles von LH Doskozil wissen will

Für die ÖVP bleibt LH Hans Peter Doskozil Antworten auf viele Fragen zum Mattersburger Bank-Skandal schuldig. Bis zum Sonderlandtag am 13. August fordert Klubobmann Markus Ulram die Offenlegung der Prüfberichte, der Telefonprotokolle sowie sämtlicher Unterlagen zur Rolle des Landes als Aufsichtsbehörde der Commerzialbank Kreditgenossenschaft. BURGENLAND. „Wir wollen wissen, wohin die Millionen der Commerzialbank verschwunden sind und wer vom System Martin Pucher profitiert hat. Die über...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Landtagspräsidentin Verena Dunst lädt alle Interessierten dazu ein, den Sonderlandtag per Live-Stream zu verfolgen.

Commerzialbank Mattersburg
Sonderlandtag zum Bank-Skandal am 13. August

Der von den Oppositionsparteien beantragte Sonderlandtag zum Mattersburger Bank-Skandal findet am Donnerstag, den 13. August, ab 9 Uhr statt. BURGENLAND. In der Präsidialkonferenz hat Landtagspräsidentin Verena Dunst zur Beratung über den Termin für den Sonderlandtag geladen. Dieser findet am 13. August, ab 9 Uhr statt. Dringlichkeitsantrag an die LandesregierungAuf der Tagesordnung stehen eine aktuelle Stunde zum Mattersburger Bank-Skandal sowie ein Dringlichkeitsantrag an die...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Bis die Nachfolge für den Bezirksvorsitz der SPÖ in Mattersburg geklärt ist koordiniert LAbg. Dieter Posch  (links) die politische Arbeit; hier mit LAbg. Claudia Schlager und LAbg. Gerhard Hutter

SPÖ Mattersburg
Illedits-Nachfolge wird zeitnah beschlossen

Der Commerzialbank-Skandal ist für den Bezirk Mattersburg sowohl in wirtschaftlicher als auch politischer Sicht ein harter Schlag. Nach dem Rücktritt von Landesrat und SP-Bezirksvorsitzendem Christian Illedits gilt es seine Nachfolge zu regeln. MATTERSBURG. Die politische Arbeit im Bezirksbüro der SPÖ soll ganz normal weitergehen bis die Nachfolge von SPÖ-Bezirksparteiobmann Illedits geklärt ist. „Wir sind zu dem Ergebnis gekommen, dass das Bezirksbüro ganz normal weitergeführt wird. Die...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
„Martin Pucher hat mich nicht informiert, das hat auch sein Rechtsanwalt mittlerweile dementiert", erklärte Doskozil seinem Gegenüber Armin Wolf am Dienstagabend.

Doskozil zur Causa Commerzialbank
"Martin Pucher hat mich nicht informiert, U-Ausschuss ist herzlich willkommen"

Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) bestritt in der ZIB 2 am Dienstagabend, von Martin Pucher über die bevorstehende Schließung der Commerzialbank Mattersburg informiert worden zu sein – das Gerücht soll über dessen Frau verbreitet worden sein. Mit einer Einsicht in seine Telefonprotokolle habe Doskozil überhaupt kein Problem, ein U-Ausschuss sei herzlich willkommen, eine Amtshaftungsklage gegen die Republik in Arbeit WIEN/BURGENLAND. „Martin Pucher hat mich nicht informiert, das hat...

  • Burgenland
  • Franz Tscheinig
Der RMB-Überweisungsauftrag sei am 14. Juli um 21.41 Uhr eingegangen – um 23.45 Uhr wurde die Bank dann bekanntlich gesperrt. Unter der Leitung des eingesetzten Regierungskommissärs sei die Überweisung dann aber storniert worden.
 1

Causa Commerzialbank
RMB-Überweisungsversuch von Finanzmarktaufsicht bestätigt

Nach dem Landeshauptmann hat nun auch die Finanzmarktaufsicht den RMB-Überweisungsversuch gegenüber dem ORF Burgenland bestätigt BURGENLAND. Nach der großen Aufregung am Montag hat die Finanzmarktaufsicht (FMA) am Dienstag laut einem Bericht des ORF Burgenland bestätigt, dass das Regionalmanagement Burgenland (RMB) am 14. Juli kurz vor der behördlichen Sperre der Commerzialbank Mattersburg versucht hat, rund 1,2 Millionen Euro zu überweisen. Die Überweisung wurde laut der FMA im Nachhinein...

  • Burgenland
  • Franz Tscheinig
ÖVP-Klubobmann Markus Ulram holte am Dienstag kurz nach dem SPÖ-Presseauftritt in einer eigenen Pressekonferenz zum Gegenschlag aus und kritisierte zunächst die "Widersprüche des Landeshauptmannes"
 1   2

Schuldzuweisungen in der Causa Commerzialbank
Rot und Türkis schieben sich den Schwarzen Peter zu

Nach der brisanten Pressekonferenz des Landeshauptmannes vom Montag, lieferten sich SPÖ und ÖVP am Dienstag einen weiteren Schlagabtausch rund um die Causa Commerzialbank BURGENLAND. Den Anfang machte die SPÖ mit Klubobmann Robert Hergovich und Landesgeschäftsführer Roland Fürst, der dem Vernehmen nach die Nachfolge von Ex-Landesrat Christian Illedits (SPÖ) in der Landesregierung antreten könnte – zumindest ausgeschlossen hat er das bei der Pressekonferenz am Dienstagvormittag nicht....

  • Burgenland
  • Franz Tscheinig
LH Doskozil beteuerte am Montag abermals "ein absolut reines Gewissen" in der Causa Commerzialbank. Sein einziges Credo sei es, diesen "Kriminalfall" aufzuklären. "Wir wollen wissen, was da gelaufen ist."
 1  1   3

Causa Commerzialbank
Doskozil bestätigt RMB-Versuch einer Geldabhebung

Montagmittag nahm Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) Stellung zu den dementierten RMB-Geldbehebungen und forderte die anwesenden Journalisten dazu auf, stattdessen hohe Spendenbeträge an die ÖVP zu beleuchten – Montagabend räumte der LH dann doch den gescheiterten Versuch der RMB ein, Geld in letzter Sekunde abzuheben EISENSTADT. Der Journalisten-Andrang war groß, als der Landeshauptmann Montagmittag ins Kulturzentrum Eisenstadt lud, um dort über die aktuellen Entwicklungen rund um...

  • Burgenland
  • Franz Tscheinig
Fordern gesetzliche Banken-Einlagensicherung auch für Gemeinden: Verena Dunst und Wolfgang Sodl.

Commerzialbank-Konsequenzen
SPÖ will Banken-Einlagensicherung auch für Gemeinden

Laut LAbg. Wolfgang Sodl (SPÖ) sollte der Skandal um die Mattersburger Commerzialbank auch rechtliche Folgen nach sich ziehen. Sodl forderte bei einem Pressegespräch, dass eine gesetzliche Einlagensicherung auch für Gemeinden "in adäquater Höhe" ermöglich werden soll. Derzeit sind nur Einlagen von privaten und gewerblichen Kunden bis zu einer Höhe von 100.000 Euro gesichert. In Bezug auf die Kontrolle der Commerzialbank sollten sich die betroffenen Gemeinden vorbehalten, rechtliche Schritte...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
"Es hat zum besagten Zeitpunkt und auch danach keine Kontobehebung stattgefunden", sagt die RMB zu den Vorwürfen, wonach man kurz vor der Bank-Sperre 1,2 Millionen Euro abgehoben haben soll.

Commerzialbank-Skandal
RMB hat laut eigenen Angaben keine 1,2 Millionen abgehoben

Laut einem Kurier-Bericht soll die Regionalmanagement Burgenland GmbH (RMB) wenige Stunden vor der Schließung der Commerzialbank 1,2 Millionen Euro abgehoben haben – der Bericht entbehre jeder faktischen Grundlage, hieß es am Montag von der RMB  BURGENLAND. Etwa zweieinhalb Stunden bevor die Finanzmarktaufsicht am 14. Juli sämtliche Konto-Aktivitäten der Commerzialbank Mattersburg sperrte, soll die RMB noch 1,2 Millionen Euro behoben haben – zumindest behauptete dies die Tageszeitung Kurier...

  • Burgenland
  • Franz Tscheinig
AK-Konsumentenschutzexpertin Judith Palme-Leeb warnt: Vorsicht bei Spesenverrechnungen eines Mobilfunkanbieters.

AK warnt
Mobilfunkanbieter verrechnet Commerzialbank-Kunden Rücklastspesen

Mobilfunkanbieter straft seine Commerzialbank-Kunden wegen gesperrter Konten mit Rücklastspesen. BURGENLAND. Dreist zur Kasse gebeten werden derzeit Kunden eines Mobilfunkanbieters mit einem Konto bei der Commerzialbank. Der Mobilfunkanbieter verlangt Rücklastspesen, weil bei Einzugsermächtigungen die Verbindungsentgelte nicht abgebucht werden können. Zu unrecht, wie die AK-Konsumentenschützer versichern. „Diese Spesen sind nicht zu bezahlen. Die Konsumenten trifft keine Schuld an der...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Foto: Google

Aktuelle Entwicklungen in der Cuasa Commerzialbank & SV Mattersburg

Viele Fakten haben sich in den letzten Wochen, seit dem Auffliegen der Commerzialbank zusammengesammelt.  Hier ein kurzer Zusammenschnitt aller Fakten - Was sich wann getan hat.  14. Juli 2020 Die Aufdeckung ist "vollzogen" - Die Finanzen der Commerzialbank wurden offenbar jahrelang "frisiert".  Der Geschäftsbetrieb in allen Standorten ist per Beschluss untersagt!  15. Juli 2020 Pucher tritt als Commerzialbanksdirektor zurück. Auch beim SV Mattersburg legt er sein Amt nieder.  17....

  • Bgld
  • Oberwart
  • MIPO OW
Christian Sagartz sieht LH Doskozil nun in der Pflicht, für volle Aufklärung zu sorgen.
  3

Reaktionen auf den Illedits-Rücktritt
„Wer hat noch ,Geburtstagsgeschenke‘ bekommen?“

Nach dem überraschenden Rücktritt von LR Christian Illedits will ÖVP-Chef Sagartz wissen, „wer noch vom System Pucher profitiert hat“. FPÖ-Chef Hofer verlangt eine Ehrenerklärung von der SPÖ. BURGENLAND. Für den geschäftsführenden ÖVP-Landesparteiobmann Christian Sagartz stellt sich die Frage, „wer noch vom System Martin Pucher profitiert hat und wer noch ,Geburtstagsgeschenke‘ bekommen hat?“ „Volle Aufklärung“Sagartz verlangt nun von der SPÖ, dass sie alle Fakten auf den Tisch legen...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
ÖVP-Chef Christian Sagartz legte die Zahlungen der Commerzialbank Mattersburg an die ÖVP offen.

Commerzialbank Mattersburg
ÖVP fordert Offenlegung aller Parteizuwendungen

ÖVP-Chef Christian Sagartz will von den im Landtag vertretenen Parteien wissen, ob und in welcher Höhe sie Gelder von der Commerzialbank erhalten haben. BURGENLAND. Für ÖVP-Chef Christian Sagartz stehen rund um den Bankskandal zwei Fragen im Mittelpunkt: „Wohin sind die Gelder geflossen und wer hat vom Netzwerk Martin Pucher profitiert?“ Eine weitere Frage, die Sagartz wissen möchte: In welcher Höhe sind Gelder an politische Parteien geflossen? 6.560 Euro an die ÖVPFür die ÖVP hat er...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Die JVP fordert volle Aufklärung des Commerzialbank-Skandals

Commerzialbank-Skandal
Spiel auf dem Rücken der nächsten Generation

Die Junge ÖVP fordert eine Offenlegung aller Verstrickungen der Landesregierung mit der Commerzialbank. BEZIRK MATTERSBURG. Geht es nach der jungen ÖVP  wird im Mattersburger Bankskandal ein Spiel auf dem Rücken der nächsten Generation betrieben. „Die verschwundenen hunderten Millionen fallen zu Lasten der jungen Generation. Es darf nicht sein, dass die Folgen dieser Machenschaften auch noch von unseren Kindern abbezahlt werden müssen. Hier braucht es endlich Sofortmaßnahmen, die noch immer...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
Der Bilanzskandal der Commerzialbank Mattersburg trifft die Gemeinden im Bezirk Mattersburg hart

Commerzialbank-Pleite
Gemeinden teilweise schwer getroffen

Der Bilanzskandal rund um die Commerzialbank Mattersburg trifft nicht nur für Privat- und Firmenkunden, sondern auch Gemeinden. In den Ortschaften mit Commerzialbankfiliale sitzt der Schock besonders tief. (Der Beitrag wird laufend aktualisiert.) BEZIRK MATTERSBURG. Die Stimmung im Bezirk Mattersburg reicht derzeit von schwerer Betroffenheit über Enttäuschung bis hin zu Wut und Schock. Der Bilanzskandal der Commerzialbank Mattersburg ist in aller Munde. So manche Gemeinde im Bezirk...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
Antrag auf einen Sonderlandtag zur Causa „Commerzialbank Mattersburg“: Wolfgang Spitzmüller (Grüne), Markus Ulram (ÖVP) und Alexander Petschnig (FPÖ)
  4

Sonderlandtag zur „Commerzialbank“
„Wer hat vom Netzwerk Pucher profitiert"?

ÖVP, FPÖ und Grüne beantragen eine Sondersitzung des Landtages zum Bilanzskandal der Commerzialbank Mattersburg. Es soll vor allem die Rolle des Landes behandelt werden. Im Fokus der Oppositionsparteien stehen dabei LH Hans Peter Doskozil und LR Christian Illedits. BURGENLAND. „Wir werden unseren Job als Opposition machen und unangenehme Fragen stellen“ bringt es Grünen-Landtagsabgeordneter Wolfgang Spitzmüller auf den Punkt. „Wohin ist das Geld verschwunden?“ÖVP-Klubobobmann nannte die...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
SPÖ will Klarheit über die Ermittlungen der Bundesbehörden bei der Commerzialbank Mattersburg: SPÖ-NAbg. Christian Drobits und Landesgeschäftsführer Roland Fürst

Commerzialbank
Parlamentarische Anfrage der SPÖ an die Justizministerin

SPÖ-Nationalratsabgeordneter Christian Drobits ortet in der Causa „Commerzialbank Mattersburg“ ein Versagen der ermittelnden Behörden. Er bringt deshalb eine – 20 Fragen umfassende – parlamentarische Anfrage an Justizministerin Alma Zadić ein. SPÖ-Landesgeschäftsführer Roland Fürst fordert unterdessen den Rücktritt von ÖVP-Chef Christian Sagartz. BURGENLAND. Nun erreicht der Skandal rund um die Commerzialbank Mattersburg auch die Bundespolitik. Der burgenländische Nationalratsabgeordnete und...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Die Anzahl der betroffenen Gläubiger ist aktuell noch nicht bekannt.
 2

Commerzialbank Mattersburg
Konkursverfahren eröffnet, lange Verfahrensdauer erwartet

Heute – am 28. Juli – wurde über Antrag der Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) ein Konkursverfahren über die Commerzialbank Mattersburg beim Landesgericht Eisenstadt eröffnet. Das teilte der Kreditschutzverband von 1870 (KSV1870) in einer Aussendung mit. BURGENLAND. Die FMA hatte dem Bankinstitut am 14. Juli die Fortführung des Geschäftsbetriebs untersagt und einen Regierungskommissär als Aufsichtsperson eingesetzt, der feststellen musste, dass die Bank überschuldet und konkursreif ist. Die...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Die Aufarbeitung des komplexen Bankenskandals dürfte laut den Ermittlern mehrere Monate dauern.

Commerzialbank Mattersburg
„SOKO-Commerz“ im Landeskriminalamt

Die Ermittlungen im Bankenskandal werden von der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft in Zusammenarbeit mit dem Landeskriminalamt Burgenland geführt. Aufgrund der Komplexität des Falles wurde diesbezüglich ein eigener Bereich - „SOKO-Commerz“ eingerichtet. BURGENLAND. Die „SOKO-Commerz“ besteht aus zehn Beamten der Landespolizeidirektion mit einschlägigen Erfahrungen im Bereich von Bankendelikten. Die dort tätigen Beamten haben in der Vergangenheit alle im Burgenland angefallenen...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.