Corona Forschung

Beiträge zum Thema Corona Forschung

Arbeiten gerade an der Entwicklung eines Corona-Schnelltests: Eva Sigl und Andrea Heinzle von Qualizyme Diagnostics
  3

Steirer-Unternehmen auf Anti-Corona-Mission

Weltweit wird derzeit auf Hochtouren geforscht und getestet, um das Coronavirus in den Griff zu bekommen. Dabei reicht die Bandbreite von möglichen Impfstoffen bis hin Tests, um die Krankheit zu diagnostizieren. Die Bundesregierung hat über die Österreichische Forschungsgesellschaft (FFG) in den vergangenen zwei Monaten einen Emergency-Call zur Erforschung von Covid-19 laufen gehabt, der die Förderung von Unternehmensprojekten und Klinischen Studien vorsieht. Von österreichweit 64 Anträgen...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger
Christine Bandtlow, Vizerektorin für Forschung und Internationales an der Medizinischen Universität Innsbruck, Gesundheits- und Wissenschaftslandesrat Bernhard Tilg, LH Günther Platter und W. Wolfgang Fleischhacker, Rektor der Medizinischen Universität Innsbruck.

3,2 Mio. Euro stehen bereit
Tirol investiert in Corona-Forschung

LH Platter: „Förderung von Coronavirus-Forschung ist Investition in die Gesundheit Tirols und der Welt“ TIROL. Schnelle und zuverlässige Tests zum Nachweis des Coronavirus, die Untersuchung möglicher Übertragungswege des Virus von erkrankten Müttern auf Neugeborene, die Entwicklung neuer Medikamente und Therapien zur Behandlung bei Coronavirus-Erkrankungen sowie die Erhebung mittel- und langfristiger psychosozialer Auswirkungen auf isolierte Personen und Kinder: All das sind...

  • Tirol
  • Sieghard Krabichler
Die ersten Plasmaspender unterstützen bereits die Forschung an einem Medikamt gegen Covid-19.

Takeda Linz
Plasma spenden und Lebensretter werden

Das Pharamunternehmen Takeda, das auch einen Standort in Linz betreibt, arbeitet derzeit unter Hochdruck an einem Medikament gegen Covid-19. Gesucht werden daher Personen, die sich bereits erfolgreich vom Virus erholt haben und ihr Blutplasma für die Forschung zur Verfügung stellen.  LINZ. Die Antikörper, die sich im Plasma von Menschen finden, die nach einer Infektion mit Covid-19 zu finden sind, bilden die Basis für eine mögliche Therapie. Plasma spenden ist ein sichererer Vorgang, dem ein...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.