Aktuell

Ausgangsbeschränkung & Co. bis mindestens 13. April – unser Countdown:

Also, gemeinsam durchhalten und mithelfen!


Lokales
Mittlerweile (Stand: 31. März, 18 Uhr) sind 1.325 Personen in OÖ mit dem Corona-Virus infiziert. 261 Personen sind bereits wieder gesund, zehn Personen sind verstorben.
7 Bilder

Neue Corona-Fälle in OÖ
1.325 Personen in Oberösterreich mit dem Corona-Virus infiziert – 261 sind geheilt!

OÖ. Mit Stand Dienstag, 31. März, 18 Uhr, gibt es in Oberösterreich 1.325 bestätigte Fälle von Infektionen mit dem Corona-Virus. Die Gesamtzahl aller positiv getesteten Oberösterreicher beträgt 1.596 – davon abgezogen werden 261 Personen, die bereits wieder gesund sind, zehn weitere Oberösterreicher sind mittlerweile verstorben. Achtung, liebe Leser: Das Land OÖ weist seit 31. März die Zahlen in OÖ und in den einzelnen Bezirken abzüglich der bereits wieder gesunden Patienten sowie der...

Corona OÖ

Beiträge zum Thema Corona OÖ

Lokales
Um die Ausbreitung des Coronavirus abzuschwächen, sollten man die nächste Zeit auf soziale Kontakte weitestgehend verzichten.

Corona-Virus
Zahl der Corona-Infizierten in Schärding bleibt bei 41

Hier finden Sie die aktuellen Zahlen des Landes OÖ zu den bestätigten Corona-Virus-Fällen. Der Beitrag wird laufend aktualisiert. UPDATE: BEZIRK SCHÄRDING, 31.03., 18.45 Uhr: Im Bezirk sind aktuell 41 Personen mit dem Corona-Virus infiziert. Insgesamt waren es bisher 43 Infizierte – zwei sind allerdings schon wieder genesen. Oberösterreichweit liegt die Zahl der aktuell Erkrankten bei 1325. Um 23 mehr als noch heute Vormittag. Was die Quarantäne-Fälle betrifft, liegt diese bei 5649 Personen...

  • 31.03.20
Lokales
Mittlerweile (Stand: 31. März, 18 Uhr) sind 1.325 Personen in OÖ mit dem Corona-Virus infiziert. 261 Personen sind bereits wieder gesund, zehn Personen sind verstorben.
7 Bilder

Neue Corona-Fälle in OÖ
1.325 Personen in Oberösterreich mit dem Corona-Virus infiziert – 261 sind geheilt!

OÖ. Mit Stand Dienstag, 31. März, 18 Uhr, gibt es in Oberösterreich 1.325 bestätigte Fälle von Infektionen mit dem Corona-Virus. Die Gesamtzahl aller positiv getesteten Oberösterreicher beträgt 1.596 – davon abgezogen werden 261 Personen, die bereits wieder gesund sind, zehn weitere Oberösterreicher sind mittlerweile verstorben. Achtung, liebe Leser: Das Land OÖ weist seit 31. März die Zahlen in OÖ und in den einzelnen Bezirken abzüglich der bereits wieder gesunden Patienten sowie der...

  • 31.03.20
  •  20
  •  1
Lokales
Ein schnelles und auch gesundes Essen ist zum Beispiel eine Ofenkartoffel mit Kräuterdip und Gemüse.
3 Bilder

Corona
Gesund und fit in Corona-Zeiten

Gesunde Ernährung und Bewegung in frischer Luft stärken die Abwehrkräfte. Das ist wichtiger denn je. BEZIRK (csw). Homeoffice und wenig Bewegung sind für viele Menschen im Bezirk zum Alltag geworden. Das wirkt sich auch auf den Körper aus. Wie man gegensteuern kann, verraten Ernährungsberaterin Nina Sinnhuber sowie Physiotherapeut und Osteopath Sebastian Fitzinger. "Essen Sie möglichst abwechslungsreich", rät Sinhuber. Ideal sei eine vielfältige Mischkost mit Gemüse, Hülsenfrüchten, Fisch,...

  • 31.03.20
  •  1
Lokales
Aktuelle Zahlen aus Ried.

Corona-Virus
Corona-Fälle im Bezirk Ried konstant auf 14

Aktuell gibt es 14 bestätigte Corona-Fälle im Bezirk Ried (Stand: 31. März, 17 Uhr). BEZIRK RIED. Aktuell gibt es im Bezirk Ried 14 positiv getestete Personen. Oberösterreichweit gibt es nun insgesamt 1.325 Infizierte. 5.649 Menschen befinden sich in Quarantäne. Zehn Personen sind bereits verstorben. Die gute Nachricht: 261 Menschen gelten in OÖ bereits als genesen.  Hier geht's zum OÖ-weiten Artikel. KommentarDie von der BezirksRundschau veröffentlichten Zahlen der am Corona-Virus...

  • 31.03.20
  •  2
Wirtschaft
Glaswände in der Stadtapotheke Perg schützen die Kunden und die Mitarbeiter vor der Übertragung von Viren.
2 Bilder

Corona
Viel Arbeit in Perger Apotheken: "Großes Danke!"

Mitarbeiter von Apotheken gehören zu den Helden des Alltags, für die es jetzt keine Verschnaufpause gibt. Die Perger Apothekerin Julia Ladenbauer-Wimmer berichtet, wie sich ihre Arbeit verändert hat und welche Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden. PERG. Wie auch in vielen anderen Branchen, hat sich die Arbeit in Apotheken in Zeiten von Corona verändert und die Mitarbeiter vor neue Herausforderungen gestellt. „Innerhalb kürzester Zeit wurde das e-Rezept eingeführt, wir haben unseren...

  • 31.03.20
Wirtschaft
WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer: „Die Regierung reagiert damit auf unsere Anregungen. Denn alle die Hilfe brauchen, müssen auch Hilfe bekommen.“

Corona-Härtefonds
Zugang wird erweitert

Der Kreis der Härtefallfonds-Berechtigten wird erweitert. Auch Gründer bekommen Geld, Ober- und Untergrenzen fallen als Zugangskriterien weg. OÖ. Die Zugangsvorausetzungen zum Corona-Härtefallfonds werden in Phase zwei erweitert. Zusätzlich anspruchsberechtigt sollen folgende Gruppen sein: Unternehmer, die im Monat mehr als 5.000 Euro brutto verdient haben. Bisher galten besser verdienende Selbstständige nicht als „Härtefälle“. Unternehmer die unter der Geringfügigkeitsgrenze...

  • 31.03.20
Lokales
"Die verhängten notwendigen Beschränkungen beginnen langsam zu greifen. Diese gilt es aber weiterhin konsequent einzuhalten, um auf die notwendigen Verbreitungsraten von unter rund vier Prozent täglich zu kommen", heißt es von Seiten des Landes OÖ.
2 Bilder

Corona-Krise
Aktuelle Corona-Lage in OÖ – "nur" 59 Neuinfektionen an einem Tag

OÖ. Laut einer Presseaussendung des Landes OÖ kam es im Tagesvergleich – zwischen 30. März, 11.30 Uhr, und 31. März, 11.30 Uhr – zu "nur" 59 neuen Corona-Infektionen im Bundesland. Die Experten im Krisenstab des Landes warnen aber eindrücklich davor, von einer Trendumkehr zu sprechen. "Die verhängten notwendigen Beschränkungen beginnen langsam zu greifen. Diese gilt es konsequent einzuhalten, um auf die notwendigen Verbreitungsraten von unter rund vier Prozent täglich zu kommen", heißt es von...

  • 31.03.20
Lokales
Landesrat Stefan Kaineder zeigt die App „youtoo.help“, mit der sich Freiwillige vernetzen können.

Initiative "Bleib daheim!"
Freiwillige vernetzen sich mit Hilfsbedürftigen

Die oberösterreichweite Initiative "BLEIB DAHEIM!" vernetzt Freiwillige mit Hilfsbedürftigen. Seit kurzem bringt die youtoo.help-App Menschen dazu auf digitalem Weg zusammen. Gefragt sind etwa Haushaltsbesorgungen und Telefongespräche. OÖ. Mithilfe der youtoo.help-App können sich Engagierte in Hilfsgruppen eintragen, die nach Bezirken organisiert sind. Nach der Anmeldung sind alle möglichen Tätigkeiten einsehbar, die in der Umgebung gerade benötigt werden. Gefragt sind zum Beispiel...

  • 31.03.20
Lokales
Trainerin Theresa Hofer.
9 Bilder

GesundheitsRundschau
Immunsystem und Fitness stärken – gerade jetzt!

Gesund bleiben – jetzt erst recht! Ein Fitnesstrainer sowie eine Diätologin geben Tipps, um den inneren Schweinehund trotz Ausgangsbeschränkung zu besiegen. BEZIRK PERG. In der „Rückentankstelle“ in Mauthausen wird zurzeit nicht trainiert. Inhaber Rudi Leonhartsberger und sein Team haben sich deshalb ein „Quarantäne-Special“ einfallen lassen: Kunden und Interessierte können mithilfe von Fitnessvideos auf der Homepage des Studios in Form bleiben. "Wir richten das Training auf den Rücken aus,...

  • 31.03.20
Lokales
Partrik, links, und Igrid Haderer, rechts, von Pflege da:hoam, mit Pflegerin Doina Sticleti.
7 Bilder

24 Stunden Pflege da:hoam
Pflegerinnen bleiben im Bezirk

BEZIRK, PABNEUKIRCHEN. „Ich kann doch jetzt in Zeiten des Corona-Virus meine lieb gewonnene 'Oma' nicht im Stich lassen“, meint Marie Graure aus Rumänien. Sie betreut schon viele Jahre eine Frau in Pabneukirchen. Wenn in den Medien von einer drohenden Krise der 24-Stunden-Betreuung gesprochen wird, merken Ingrid Haderer und ihr Sohn Patrick von der ‚Pflege da:hoam‘ aus Pabneukirchen noch nichts. Zu Beginn des Jahres waren im Bezirk Perg 344 selbstständige Personenbetreuer bei der...

  • 31.03.20
Gesundheit
Lucia Schneider, Studentin an der Fachhochschule Gesundheitsberufe Oberösterreich, empfiehlt Schreiben während der Corona-Pandemie.

OÖG/FH Gesundheitsberufe
Schreiben als Therapie

Menschen schreiben schon seit langer Zeit ihre Gefühle und Erlebnisse, etwa in Tagebüchern, nieder. Inwiefern Schreiben jetzt während der Corona-Pandemie helfen kann, erklärt Lucia Schneider, Studentin an der Fachhochschule Gesundheitsberufe Oberösterreich. OÖ. Nicht umsonst heiße es "sich etwas von der Seele schreiben". Beim Schreiben würden Ängste und Gedanken sichtbar, ließen sich auf diese Weise reflektieren und bewerten.  „Schreiben ist ein einfacher und kostengünstiger Weg, um für...

  • 31.03.20
Lokales
Das Familienreferat des Landes bietet Online-Elternbildungsveranstaltungen an.

Familien in Oberösterreich
Elternbildung durch Videobotschaften

Die derzeitige Situation stellt einige Familien vor Herausforderungen. Eltern müssen sich zusätzlichen Aufgaben stellen. OÖ. Sie sind nicht mehr „nur“ Vater oder Mutter, sondern plötzlich auch Lehrer für ihre Kinder, Versorger betagter Nachbarn sowie ihrer Eltern und müssen nebenbei ihren Job bestmöglich erledigen. „Dass Eltern dabei an ihre Grenzen stoßen können, wenn Homeschooling, Kinderbetreuung, Homeoffice, Haushalt und Versorgungspflichten und vieles mehr bewältigt werden müssen,...

  • 31.03.20
Lokales
Rabl (l.) und Raggl-Mühlberger garantieren: Keiner soll alleingelassen werden.

150.000-Euro-Topf
Welser Solidaritätsfonds ist nun fix

Einstimmig wurde in Wels nun die Einrichtung eines Hilfsfonds für Bürger beschlossen. Hier die Details. WELS. Die Coronakrise trifft jeden, aber unterschiedlich schwer. Nach der Geldspritze für die Wirtschaft wurde nun endlich auch für "Normalbürger" eine handfeste Unterstützungsmaßnahme in Wels eingeführt. Der Stadtsenat gab nun grünes Licht für einen Sonderhilfen-Topf, den sogenannten "Solidaritätsfond". Dotiert ist er vorerst mit 150.000 Euro. Hilfe für NormalbürgerDamit soll...

  • 31.03.20
Lokales
Am Morgen fahren die Straßenbahnlinien 1 und 2 seit Montag wieder öfter.
2 Bilder

Linz AG Linien
Bus und Bim fahren morgens wieder öfter

Linz AG Linien verstärken Intervalle der Straßenbahnen in den Morgenstunden  LINZ. Aktuell fahren Straßenbahnen und Busse in Linz laut Sonntagsfahrplan. Speziell im Frühverkehr führte diese Maßnahme dazu, dass in mancher Straßenbahngarnitur ein gesetzlicher Mindestabstand von einem Meter nur schwer einzuhalten war. Am Montag, 30. März 2020, reagieren die Linz AG Linien darauf und schoben auf den Straßenbahnlinien 1 und 2 weitere Verstärkerfahrten ein. Verstärkungen auch im Busverkehr"Die...

  • 31.03.20
Gesundheit
Die TelefonSeelsorge bietet unter dem Motto "Du bist daheim nicht allein!" unter anderem eine Beratung per Chat, täglich von 16 bis 22 Uhr, an.

TelefonSeelsorge OÖ
45 Prozent mehr telefonische Beratungen

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der TelefonSeelsorge Oberösterreich führten im März 45 Prozent mehr Beratungen durch als üblich. Mehr als jedes zweite Gespräch dreht sich im Moment um das Corona-Virus. OÖ. Durch die Maßnahmen der Regierung zur Eindämmung der Corona-Pandemie fühlen sich derzeit viele Menschen isoliert und einsam. Öffnungszeiten von Beratungsstellen sind jedoch drastisch reduziert, Beratungen und Therapien von Angesicht zu Angesicht sind nicht oder nur eingeschränkt...

  • 31.03.20
Lokales
Gemüse gehört zu einem gesunden Speiseplan.
3 Bilder

Corona-Virus
Wie gesunde Ernährung ohne ständiges Einkaufen funktioniert

Unser moderner Lebensstil ist an die ständige Verfügbarkeit von frischen Lebensmitteln gewohnt. Zum Frühstück zum Bäcker, mittags ein Besuch im Lokal um die Ecke und am abendlichen Heimweg noch schnell in den Supermarkt. Das ist aktuell nicht mehr möglich. Warum auch in Zeiten von Corona-Isolation eine gesunde und ausgewogene Ernährung über eine längere Dauer hinweg nicht schwierig ist und worauf man dabei achten sollte, erklärt Diätologin Anna Pühringer aus dem Klinikum...

  • 31.03.20
Lokales

Landjugend setzt sich ein im Kampf gegen Corona!

In Zeiten des Corona-Virus ist der Zusammenhalt und das aufeinander Achten umso wichtiger. Deshalb haben auch wir, die Landjugend Ottensheim-Puchenau, uns dazu entschieden, einen Beitrag zu leisten und unsere Mitbürger, vor allem diejenigen, die zur Risikogruppe gehören, zu unterstützen. Seit nun beinahe zwei Wochen nehmen wir laufend Bestellungen auf, um anfallende Einkäufe für diese Personen zu erledigen. Für uns als gemeinnütziger Verein heißt es jetzt, mehr als je zu vor, zu zeigen,...

  • 31.03.20
Lokales
Dechant Alfred Höfler aus dem Dekanat Altenfelden.

Corona-Virus
Predigt zum fünften Fastensonntag

Dechant Alfred Höfler aus dem Dekanat Altenfelden hat seine Predigt zum fünften Fastensonntag zur Verfügung gestellt. Er ist der Stadtpfarrer von Rohrbach-Berg. AIGEN-SCHLÄGL. „Ich bin gekommen, damit sie das Leben haben und es in Fülle haben“. Der Evangelist Johannes zeigt uns in der Erzählung von der Auferweckung des Lazarus Jesus als den, der Leben schenkt und zum Leben erweckt (Joh 11,1-45). Lazarus war krank geworden. Deshalb baten seine Schwestern Maria und Marta Jesus um Hilfe:...

  • 31.03.20
Politik
Alexander Scheutz, Egon Höll, Ines Schiller, Fritz Feichtinger und Leopold Schilcher.

SPÖ-Bürgermeister zur Krise
"Corona" stellt das Salzkammergut vor große Herausforderungen

Die Gemeinden und die Bürgermeister sind für die Bevölkerung meist der erste Ansprechpartner. Das gilt insbesondere in Krisenzeiten, wie momentan der Coronakrise. Alexander Scheutz, Egon Höll, Ines Schiller, Fritz Feichtinger und Leopold Schilcher geben Einblick in ihren Alltag. SALZKAMMERGUT. „Die Menschen halten sich weitgehend sehr gut an die von der Regierung verordneten Maßnahmen, das sieht man in den Orten. Gleichzeitig gibt es natürlich Bedürfnisse und wir müssen gemeinsam in dieser...

  • 31.03.20
Gesundheit
Eine bunte Abwechslung: Die Oberösterreicher nähen bereits fleißig individuelle Masken.
6 Bilder

Maskenpflicht im Supermarkt
Bunte Stoffmasken als neuer Trend

Selbstgemachte Mund-Nasen-Masken erobern zur Zeit Oberösterreichs Gesichter. Wie man Hygiene und Kreativität unter einen Hut oder besser gesagt unter eine Maske bringt:  OÖ. Ab 1. April gilt in Supermärkten die Pflicht für Gesichtsmasken und es ist zu erwarten, dass uns diese auch künftig in unserem öffentlichen Leben begleiten werden. Da der Mund-Nasen-Schutz momentan aber noch Mangelware zu sein scheint, haben diese Not schon einige talentierte Näherin in Oberösterreich zu einer Tugend...

  • 31.03.20
  •  1
Wirtschaft
Bis Ende Mai werden in den Gebäuden der Arbeiterkammer keine Veranstaltungen abgehalten.

AK OÖ
Arbeiterkammer sagt Veranstaltungen bis Ende Mai ab

Die Arbeiterkammer Oberösterreich hat jetzt alle Veranstaltungen bis Ende Mai abgesagt. Beratungen bleiben telefonisch, schriftlich und per Internet aufrecht. OÖ. Bereits am 12. März hat die Arbeiterkammer Oberösterreich, kurz AK OÖ, alle Veranstaltungen bis nach den Osterferien Mitte April abgesagt. Nun geht die AK einen Schritt weiter und sagt alle Veranstaltungen bis Ende Mai ab.  „Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst und möchten unseren Mitgliedern größtmöglichen Schutz bieten“,...

  • 31.03.20
Lokales
Wahl-New-Yorkerin Eva Schmiedleitner: "Es wird – wie auch weltweit – auf die Wichtigkeit des Social Distancing hingewiesen."

Corona-Virus in New York
Auslandsoberösterreicherin gibt Einblicke

Die gebürtige Grieskirchnerin Eva Schmiedleitner lebt seit 23 Jahren in New York. Der BezirksRundschau gibt sie einen kurzen Einblick in den Corona-Alltag im Big Apple. GRIESKIRCHEN. 1997 hat die gebürtige Grieskirchnerin Eva Schmiedleitner ihre Zelte in der US-Metropole aufgeschlagen. Als Spezialistin für Online-Marketing und Social Media arbeitet sie bei der Tourismusagentur Austria Info – derzeit aber vom Home Office aus. Denn die Corona-Krise hat auch ihre Wahlheimat New York bereits...

  • 31.03.20
Lokales
Das Team der Gemeinschaftspraxis Pumberger und Lomio in Lohnsburg ruft auf, zuhause zu bleiben.
2 Bilder

Rieder Bezirksärztesprecher Silvester Hutgrabner
"Tests erfolgen nun viel einfacher!"

BEZIRK RIED. Mit Redaktionsschluss Dienstag, 31. März, gab es im Bezirk Ried 14 Personen mit positivem Corona-Test. Von diesem Wert wurden die Genesenen bereits abgezogen. Bisher ist im Bezirk Ried noch keine Corona-positive Person gestorben. "Die meisten positiv getesteten Personen befinden sich zuhause in Quarantäne. Neu ist, dass diese Patienten bei einer Verschlechterung des Zustands nicht mehr die Hotline 1450 wählen, sondern sich bitte direkt an den Hausarzt oder an den Hausärztlichen...

  • 31.03.20
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.