Coronavirus

Beiträge zum Thema Coronavirus

Der Mund-Nasen-Schutz ist zu einem treuen Wegbegleiter geworden.
80 5 2

Corona-Virus
Überblick der Infizierten auf einer Karte von Niederösterreich

NIEDERÖSTERREICH. Seit Anfang März vergangenen Jahres hält das Corona-Virus die ganze Welt in Atem. Alle aktuellen Zahlen und Entwicklungen in Österreich & Niederösterreich kannst du hier im Detail nachlesen. Österreich-Zahlen am 09.04.2021Von den am 09.04.2021 um 10:30 Uhr 571.616 laborbestätigten Fällen in ganz Österreich, sind es derzeit 32.801 Erkrankte. Von diesen 571.616 jemals positiv getesteten Fällen gelten 529.191 als genesen und 9.624 Personen sind laut dem Epidemie-Gesetz an Corona...

  • St. Pölten
  • Mariella Datzreiter
VPNÖ Landesgeschäftsführer Ebner bei der Pressekonferenz.
4

Arbeitsmarkt
NÖ ist das "beste Bundesland"

Geringste Arbeitslosigkeit durch Offensiven und Arbeitsmarktpakete: Alle Bezirke von NÖ liegen unter dem Ö-Durchschnitt. NÖ. In unserem Bundesland stehen die Zeichen auf "Alles für Arbeit", wie Bernhard Ebner, Landesgeschäftsführer der VPNÖ, ausführt. Arbeit zu bekommen oder im Arbeitsprozess zu bleiben ist wichtig, in Zeiten der Pandemie dennoch schwierig. Blickt man auf die Arbeitslosigkeit, zeigt sich jedoch, dass unser Bundesland im Jahresvergleich 2019/20 mit 28 Prozent die geringste...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Die 7-Tage-Inzidenz (Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche) lag im Bezirk Gmünd mit Stand 29. März bei 306,4.
Aktion

Gmünd
Inzidenz im Bezirk auf über 300 gestiegen

Keine Entspannung im Bezirk: Die 7-Tage-Inzidenz hat die 300er-Marke überschritten. BEZIRK GMÜND. Die Zahl der Corona-Fälle ist im Bezirk Gmünd in den vergangenen Tagen rasant gestiegen: Der Bezirk wies laut der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) mit Stand Redaktionsschluss am Montag, 13 Uhr eine 7-Tage-Inzidenz von 306,4 auf. Damit wurde die "Vorwarnstufe" von 300 überschritten. Bei Überschreitung dieser Stufe kontaktieren die Bezirksverwaltungsbehörden sofort die...

  • Gmünd
  • Katrin Pilz
Antwort vom Gesundheitsministerum auf offenen Brief der NÖ Sozialpartner: "Anliegen und Vorschläge der Sozialpartner nehmen wir ernst."
1 Aktion 8

Offener Brief an Minister Anschober
Gesundheitsministerium will "praxistaugliche Lösungen finden"

+++UPDATE, 27. März 2020 +++ Statement aus dem Gesundheitsministerium: Die Anliegen und Vorschläge der Sozialpartner nehmen wir ernst und wir stehen mit ihnen dazu auch laufend im Austausch. Unser gemeinsames Ziel ist, die dringend notwendigen Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Pandemie, die auch FachexpertInnen empfehlen, umzusetzen und gleichzeitig möglichst praxistaugliche Lösungen zu finden. Vor dem Hintergrund der steigenden Infektionszahlen und der sich zuspitzenden Situation auf den...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Impfungen sind für die Gesellschaft nahezu unverzichtbar.

MINI MED Webinar
Wie funktionieren Impfungen?

Impfungen sind einer der wichtigsten medizinischen Schutzmechanismen. Darüber referierte Daniel Tiefengruber in einem MINI MED Webinar. ÖSTERREICH. Durch Impfungen können wir unseren Körper vor gefährlichen Krankheiten schützen. Im Grunde steckt ein Trick dahinter, mit dem das Immungedächtnis unseres Körpers aktiviert wird, unser Immunsystem dadurch Krankheitserreger erkennt und darauf gezielt reagieren kann. In seinem MINI MED-Webinar gab Daniel Tiefengraber vom Institut für spezifische...

  • Wien
  • Michael Leitner
Hygienemaßnahmen sind ein wichtiger Bestandteil.

MINI MED Webinar
Angst vor Covid-19? So schützen Sie sich!

Welche zusätzlichen Schutzmaßnahmen sind sinnvoll, um eine Infektion zu vermeiden? ÖSTERREICH. Trotz Maskenpflicht, Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen steigt die Zahl der Corona-Neuinfektionen wieder stetig an. Wie kann sich jeder Einzelne besser vor einer Ansteckung mit Sars-CoV-2 schützen? Webinar: Jetzt anmeldenEine Basis ist natürlich ein starkes Immunsystem, das sich etwa durch Bewegung an der frischen Luft ankurbeln lässt. Auch in Sachen Ernährung kann man die Abwehrkräfte gut...

  • Wien
  • Michael Leitner
VPNÖ-Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner, NÖAAB-Landesgeschäftsführerin Sandra Kern und dem Arbeitsmarktsprecher und Landtagsabgeordneten Franz Rennhofer
4

Arbeitsmarkt
ÖVP will Leerstände mit Dorf-Office-Abeitsplätzen füllen

VPNÖ-Ebner/Kern/Rennhofer: Leerstände in den Gemeinden für Dorf-Office-Arbeitsplätze nutzen
; Schwerpunkt der Volkspartei NÖ bleibt: Alles für Arbeit NÖ. Arbeit ist nicht erst seit heute unser wichtigstes Thema. Durch Konjunkturmaßnahmen, Qualifizierungsförderungen und Investitionen bleibt die ÖVPNÖ diesem Schwerpunkt treu. Alles was bisher getan wurde, habe einen Vorsprung verschafft – der NÖ Arbeitsmarkt entwickelt sich bundesweit am besten, führt VPNÖ Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Dr. Christian Fohringer, medizinischer Leiter Noturf NÖ, Professor Robert Müller-Török, Professor Alexander Prosser (beide OCG-Vorstand) und Chefredakteur-Stellvertreterin Karin Zeiler.
Video 9

Gesundheit
"Benefit der Imfpung ist höher als Risiko" (mit Video)

Interview im näherdran.tv Studio: Christian Fohringer, Medizinischer Leiter von Notruf NÖ, über Impfungen, Nachschub und die Glaskugel. NÖ. "Ist es normal, dass Impfstoffe nach so kurzer Zeit schon zugelassen werden", will die 24-jährige Caroline S. wissen. Raimund H. stellt die Frage: "Wann wird die breite Masse geimpft?". Diese und weitere Fragen wurden von Dr. Christian Fohringer, Medizinischer Leiter von Notruf NÖ, beantwortet, der im näherdran-Studio der Bezirksblätter NÖ Platz genommen...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Dank der Zusammenarbeit aller Beteiligten, konnte der 2. Kremser Musikfrühling mitsamt seinem hochkarätigen Programm um ein Jahr verschoben werden. Die „Seer“ und „Silbermond“ werden nun am 27. & 28. Mai 2022 live am Südtirolerplatz zu erleben sein.

Kremser Musikfrühling
2. Kremser Musikfrühling auf 2022 verschoben

Aufgrund der weiterhin bestehenden Einschränkungen durch die Corona-Krise, muss das 2. Open-Air am Kremser Südtirolerplatz um ein weiteres Jahr verschoben werden. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit. KREMS (red.) Durch die konstant angespannte Situation und die bis dato gültigen Einschränkungen für öffentliche Veranstaltungen, muss der 2. Kremser Musikfrühling um ein weiteres Jahr verschoben werden. Für rund 5.000 Fans von „Silbermond“ und die „Seer“ gibt es trotzdem gute...

  • Krems
  • Mariella Datzreiter
NÖ GVV-Präsident Rupert Dworak mit NÖ Gemeindebund-Präsident Alfred Riedl, NV-Vorstandsdirektor Bernhard Lackner und St. Pöltens Bürgermeister Matthias Stadler
3

Startschuss für die Impfstraßen ist gefallen

Bei Test- und Impfstraßen setzen Niederösterreichs Städte und Gemeinden auf die Niederösterreichische Versicherung AG – einen verlässlichen Partner im Kampf gegen die Pandemie. NÖ. Der Andrang auf Niederösterreichs Teststraßen ist weiterhin groß. Großflächige und regelmäßige Corona-Testungen der Bevölkerung sind derzeit neben der FFP2-Masken eines der wirksamsten Mittel im Kampf gegen die Pandemie. „Testen, testen, testen, das hat in den kommenden Wochen oberste Priorität. Es liegt hier...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Neue Woche = neue Ausgabe von "Näher dran!"
Aktion Video 3

Nachrichten-Show
Näher dran - Niederösterreichs News Show in KW11

Bei Näher dran! Der Niederösterreich News Show kriegst du wöchentlich dein Update aus Niederösterreich und seinen Bezirken. In wenigen Minuten erzählt dir Moderator Christian Trinkl alles, was du wissen musst. Klimateller für Soldaten, Quarantäne für Wr. Neustadt und Playmobil für alleDiese Woche geht’s bei „Näher dran!“ um Wr. Neustadt als Geisterstadt, in der die Bürger extrem verunsichert ist. Der Landtag beschließt gesünderes Essen für unsere Soldaten. Und Christian Trinkl spielt mit...

  • St. Pölten
  • Mariella Datzreiter
Im Bezirk Gmünd gab es bisher 2.069 Covid-19 Fälle.
1

Bezirk Gmünd
Britische Virus-Variante breitet sich aus

Vor wenigen Tagen wurde die Marke von 2.000 je mit dem Coronavirus Infizierten im Bezirk Gmünd überschritten. BEZIRK GMÜND.  Im Zeitraum von 27. Februar bis einschließlich 11. März 2021 gab es im Bezirk 103 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Die 7-Tages-Inzidenz (Zahl der Neuinfektionen in den letzten sieben Tagen aufgerechnet auf 100.000 Einwohner) ist auf 282 geklettert. Über 400 Personen befinden sich zudem aktuell in Absonderung. Mit Stand Donnerstag gab es bisher insgesamt 2.069...

  • Gmünd
  • Katrin Pilz
Bei der Besprechung zur Impfstraße: Stadtrat Martin Preis, Günther Sohr  (Zivilschutzverband), Bürgermeisterin Helga Rosenmayer, Hadmar Senk (Bezirkshauptmannschaft Gmünd), Bezirksärztevertreter Christoph Preissl, Zivilschutzverband-Bezirksleiter René Schreiber und Stadtbaudirektor Michael Prinz (v.l.).
Aktion 2

Gmünd
Erste kommunale Impfstraße kommt (mit Umfrage)

Heliport im Access Industrial Park Gmünd wird Impfstraße und Zivilschutzzentrum. GMÜND. Neben den Impfstellen in Ordinationen gibt es auch die Möglichkeit, als Gemeinde eine Impfstelle zu betreiben. Die Stadtgemeinde Gmünd hat nun Anfang März die Planungen für die erste kommunale Corona-Impfstraße der Region im neuen Zivilschutzzentrum in der Heliport-Anlage des grenzüberschreitenden Access Industrial Parks begonnen. Ab 24. März 2021 werden hier vier Wochen lang an insgesamt acht Terminen...

  • Gmünd
  • Katrin Pilz
Seit November 2020 sind die Gastronomiebetriebe geschlossen - Ende März sollen vorerst zumindest die Schanigärten wieder öffnen dürfen.
Aktion

Schanigärten-Öffnung
"Sind froh, dass es Lockerungen gibt" (mit Umfrage)

Wirte im Bezirk freuen sich darauf, ihre Schanigärten zu öffnen - Auflagen wie Eintrittstests bereiten aber "Magenschmerzen". BEZIRK GMÜND. Die Bundesregierung hat vergangene Woche beschlossen, dass die Schanigärten am 27. März öffnen dürfen - mit Auflagen. Gäste werden einen negativen Coronatest vorweisen müssen, der nicht älter als 48 Stunden ist, und es soll wieder eine Registrierungspflicht geben. Wir haben bei Gastronomiebetrieben nachgefragt, ob sie ihre Schanigärten aufmachen werden und...

  • Gmünd
  • Katrin Pilz
Klaus Rosenmayer, Reinhold Zeller, Karl Harrer, Reinhard Grubeck und Ulrike Königsberger-Ludwig (v.l.).
3

Neue Antigen-Tests
Schrems ist "Spucktestpilot"

In Schrems werden erstmals zusätzlich zum Nasenabstrich auch 500 sogenannte Spucktests angeboten. SCHREMS. Um den Personalaufwand in den Teststraßen zu reduzieren, prüft das Land Niederösterreich Alternativen zu den herkömmlichen Antigentests mittels Nasenabstrich. In den Teststraßen in der Stadthalle Schrems lief am 5. März dazu ein landesweites Pilotprojekt an: Parallel zum Nasenabstrich werden auch 500 freiwillige Spucktests abgenommen. Aktuell dürfen die herkömmlichen Nasenabstriche nur von...

  • Gmünd
  • Katrin Pilz
81,3 Prozent haben Angst vor finanziellen Einbußen durch Arbeitslosigkeit und Kurzarbeit. Und das schlägt sich auf die Psyche nieder.
Aktion 3

Pandemie
"Therapie auf Schein wäre jetzt angebracht"

Depressionen, Ängste und Sorgen im Corona-Lockdown und Homeoffice: Kasse soll Psychotherapie übernehmen. NÖ. Sie drehen sich von der einen auf die andere Seite, können nicht einschlafen und Ihre Gedanken kreisen nur darum, wie Sie die nächste Zeit überstehen? Damit sind Sie nicht allein, wie die repräsentative Umfrage im Auftrag der Regionalmedien Austria zeigt. Mehr Stundenkontingente 81 Prozent haben Angst vor finanziellen Einbußen durch Arbeitslosigkeit und Kurzarbeit. Und das schlägt sich...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Rudolf Buchinger, Gründer der Selbsthilfegruppe Borreliose warnt vor der Gefahr.
Aktion 7

Gesundheit
Achtung, Zecken im Anmarsch (mit Umfrage)

Gründer der Borreliose-Selbsthilfegruppe über die Blutsauger, die Pflegestufe, seine Erfolge und die fixe Idee, helfen zu wollen. NÖ. Die Sonne scheint, die eigenen vier Wände werden verlassen, der Spaziergang steht auf dem Programm. Freude bei den Zecken, denn sie erwarten uns schon. Die Tiere sitzen aber nicht nur auf Bäumen, sondern sie tummeln sich auch in der Wiese, hüpfen auf den Hund, um sich auf dem Vierbeiner festzusaugen oder gar auf dem  Menschen. Darauf will Rudolf Buchinger, seines...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Volksschullehrerin Silvia Pollak freut sich auf zwischenmenschliche Kommunikation nach Corona.

Bezirk Gmünd
Unterrichten in der Pandemie

Schichtbetrieb, wöchentliche Tests und viele Vorbereitungen stehen aktuell am Tagesplan der Lehrer. BEZIRK GMÜND. Die Coronapandamie sorgt in jeglichen Lebensbereichen für drastische Veränderungen. Wie so vieles muss auch der Schulalltag an die aktuellen Maßnahmen angepasst werden. Zeitintensivere VorbereitungPatrick Hohenbichler unterrichtet aktuell die Klasse 1d in der polytechnischen Schule Gmünd, Aktuell kommen die Schülerinnen und Schüler im Schichtbetrieb in die Schule. Während die eine...

  • Gmünd
  • Denise Mürwald
Telefonische Krankmeldung ist nun bis Ende Mai möglich.

ÖGK
Möglichkeit der telefonischen Krankmeldung verlängert

Die Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK) verlängert die telefonische Krankmeldung bis 31. Mai 2021. BEZIRK GMÜND. Ursprünglich war die im Zuge der Coronapandemie eingeführte Möglichkeit der kontaktlosen Arbeitsunfähigkeitsmeldung bis Ende März befristet. Angesichts des weiter hohen Infektionsgeschehens wird diese Option bis Ende Mai verlängert, um sowohl Versicherte als auch Vertragsärzte bestmöglich zu schützen. Ebenso sind auch die kontaktlose Medikamentenverordnung und telemedizinische...

  • Gmünd
  • Katrin Pilz
Camelia Bora in ihrer Modeboutique in Waidhofen an der Ybbs.
1 7

#durchstarter21
Modeboutique Nona – Durchstarterin Camelia Bora

WAIDHOFEN/YBBS. „Ich bin Camelia Bora und habe meine Modeboutique Nona im Individuelle Beratung bietet Nona jederzeit: Einfach Termin vereinbaren! Italien und Waidhofen„Ich liebe Waidhofen! In Waidhofen ist die Innenstadt das Einkaufzentrum mit kleinen, feinen Geschäften“, strahlt die Boutiquenbesitzerin, die vor 27 Jahren aus Rumänien ausgewandert ist. Vor ihrer Selbstständigkeit arbeitete sie bereits in einer Boutique. „Bis ich gesehen habe, dass dieser kleine Laden leersteht. Ich habe mich...

  • St. Pölten
  • Mariella Datzreiter

Auch der USC Sparkasse Litschau beteiligte sich an der Aktion
#Kinderbrauchensport-Protestaktion

Freitag, 26.02.2021 - 17.00 Uhr - bei über 1000 Vereinen in ganz Österreich werden Trikots am Fußballplatz niedergelegt und still protestiert. Eine Aktion um darauf aufmerksam zu machen, dass es so nicht weitergehen kann und man nun endlich die Sportstätten öffnen und den Sport, speziell für Kinder, wieder zulassen soll.  Ebenso passiert beim USC Sparkasse Litschau, die ebenfalls den viertelstündigen Protest mitmachten. Am Platz, aber auch in den sozialen Netzwerken um die Botschaft auch nach...

  • Gmünd
  • Patrick V
Mama Katrin und Sohn Emilian bei Rechenaufgaben - wir verraten jetzt nicht, wer die Lösung schneller hatte.
Aktion

Homeschooling
"Ganz nach Vorschrift funktioniert's nicht" (Mit Umfrage)

Knapp 50 Prozent der Niederösterreicher sind für eine Verkürzung der Sommerferien - im Bezirk Gmünd hält man nichts von der Idee. BEZIRK GMÜND. Eltern am Rande des Nervenzusammenbruchs, überforderte Schüler und Lehrer, die über einen Berufswechsel in den Steinbruch nachdenken: So stellt man sich als Laie das pandemiebedingte Homeschooling vor. Doch wie ist es wirklich? Die Bezirksblätter haben das Meinungsforschungsinstitut Karmasin mit einer großangelegten Umfrage beauftragt. Demnach empfinden...

  • Gmünd
  • Katrin Pilz
Lansdtagsabgeordnete und Gemeindebund-Obfrau im Bezirk Gmünd Margit Göll.

Impfung mit Hürden
Margit Göll: "Brauchen mehr Impfdosen für das Waldviertel"

Begrenzte Impftermine und zu wenig Impfstoff erschweren die Corona-Impfung von Über-80-Jährigen. BEZIRK GMÜND. Nachdem es Probleme bei der Online-Anmeldung zur Corona-Impfung für Über-80-Jährige gab, wurden am 17. Februar wieder Impftermine für diese Altersgruppe freigeschaltet. Doch auch der zweite Anmeldetag verlief im Bezirk Gmünd nicht reibungslos: "Es haben sich 226 80-Jährige aus den Gemeinden bei uns gemeldet, die wieder keinen Termin bekommen haben. Die Menschen sind verzweifelt",...

  • Gmünd
  • Katrin Pilz

Teststraße Heidenreichstein - Angebot wird erweitert

HEIDENREICHSTEIN. Der Zulauf zu den Teststraßen ist groß. Das Angebot zum Testen, das im Dezember und Jänner nur sehr zaghaft angenommen wurde, wird knapp. Jetzt, da Friseur, Fußpflege und Massagesalons locken, ist die Nachfrage enorm und die Wartezeiten bei den kostenlosen Teststraßen entsprechend lang. Die Ungeduld so mancher Testwilliger ist wenig verständlich, da manche Testwillige bereits eine Stunde vor Testbeginn erscheinen. Das Service für kostenlose Testungen in Heidenreichstein wird...

  • Gmünd
  • Veronika Hauer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.