Demenzbetreuung

Beiträge zum Thema Demenzbetreuung

Das Leitungsteam des TZMÖ: Günter Werginz, Brigitte Stocker und Sandra Nussbaumer
42

Gesundheitshaus fulminant eröffnet

TZMÖ ist erstes Haus seiner Art in Österreichweit. Damit sollen dem Sozialsystem Kosten erspart werden. LURNFELD (ven). Nach zwölf Monaten Bauzeit wurde das "TZMÖ" - das Tageszentrum Möllbrücke nun eröffnet und seiner Bestimmung übergeben. Finanziert von der Haselsteiner Familien-Privatstiftung und geplant von Architekten Sebastian Haselsteiner und Matthias Molzbichler bietet das Tageszentrum auch 30 Mitarbeitern einen Arbeitsplatz. Das Leitungstrio Brigitte Stocker, Sandra Nussbaumer und...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
1

"Menschlicher mit Demenz"

Informationen und Hilfestellungen für Betroffene, Angehörige und Interessierte Wann: 07.10.2014 19:00:00 Wo: Währinger Bezirksamt, Martinstr. 100, 1180 Wien auf Karte anzeigen

  • Tirol
  • Osttirol
  • Raphael Schönborn
Von links: Harald Thurner (Pflegediensleiter Pflegezentrum Gurgltal), Gemeinderätin Doris Reheis, Simona Gritsch (Sozial- und Gesundheitssprengel Imst), Stadträtin Brigitte Flür, Mag. Klaus Burger (Caritas), Manuela Krainz (VARGET), Mag. Petra Jenewein (Koordinatorin des Netzwerks) und Dr. Mag. Edgar Tangl (Betagtenheim Imst)
4

Imst als guter Nährboden für soziale Projekte

(Imst) (dl) Am Freitag, den 5. September stellte sich das Netzwerk "Demenzfreundliche Region Imst" der Öffentlichkeit vor. Seit dem Start des Projektes im Herbst 2013 beraten sich die Mitgestalter in regelmäßigen Abständen. Zu diesem Kreis zählen alle wichtigen Systempartner der Region Imst: Der Sozial- und Gesundheitssprengel, die beiden Wohn- und Pflegeheime, die Hospizgemeinschaft, die Caritas Tirol, der Pflegeverein VAGET (Verbund außerstationärer gerontopsychiatrischer Einrichtungen...

  • Tirol
  • Imst
  • Daniel Link

"Fremd in der eigenen Welt"

Das AHA Seniorenzentrum hat sich besonders auf die Betreuung von Menschen mit dementieller Entwicklung spezialisiert und bietet zum Themenschwerpunkt "Demenz verstehen" regelmäßig Vorträge an. Prim. Univ.-Prof. Dr. Peter Kapeller, Vorstand Neurologie und Psychosomatik im LKH Villach wird bei seinem Vortrag am 6. Februar 2014 um 19 Uhr im AHA Seniorenzentrum in Seeboden vor allem Fragen zur neurologischen Veränderungen bei an Demenz erkrankten Menschen eingehen. Wann ist der Weg zum...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Brigitte Stocker

CS Wohngemeinschaft für demente Menschen Brünnerstraße

Die spezialisierte Wohngemeinschaft für demente Menschen bietet mittel bis schwer dementen Menschen einen neuen bedürfnisgerechten Wohn- und Lebensraum, in dem Alltag gelebt wird – jedoch ohne heimtypische Regelungen und Strukturen. Diese neue ermöglicht Lebensqualität durch größtmögliche Alltagsnähe bei höchstmöglicher Autonomie. Geboten werden professionelle Pflege und Betreuung in familienähnlichem Lebensraum von bis zu acht Personen. Jede Wohngemeinschaft besteht aus sieben bis acht...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Zlatan Plesko
Vergessen gehört ebenso zum Leben wie erinnern. Doch wenn es krankhaft wird, spricht man von Demenz.

Wenn das Vergessen zur Krankheit wird

Über "Leben mit Demenz" informiert das Rote Kreuz am 4. Juli im Einsatzzentrum Andorf. ANDORF. "Älteren Menschen entfällt schon einmal, wo sie ihre Geldbörse hingelegt haben, das ist mit Sicherheit kein Grund zur Sorge. Manchmal wird das Vergessen jedoch zur Krankheit und man spricht von Demenz", weiß Rotkreuz-Bezirksstellenleiter Rudolf Greiner. Mit der Initiative "Leben mit Demenz" wollen das Rote Kreuz und das Sozialministerium durch aktive Aufklärungsarbeit die Situation betroffener...

  • Schärding
  • Linda Lenzenweger
Im Rahmen der P.A.U.L.A-Kursreihe startet wieder ein dreiteiliger Kurs im Kompetenzzentrum der Caritas.

Caritas startet Kurs für Angehörige von Dementen

ROHRBACH. Am Dienstag, 22. Mai startet im Kompetenzzentrum Rohrbach ein dreiteiliger Kurs für Angehörige von Demenzkranken. Demenz-Fachkräfte vermitteln Hintergrundinfo zur Erkrankung. Die Kurstermine sind am 22. Mai (18.30-20.30 Uhr), 12. Juni (18.30-21.30 Uhr) und 26. Juni (18.30-20.30 Uhr). Die Kurskosten betragen 35 Euro. „Durch den Zeitabstand zwischen den einzelnen Treffen kann Gelerntes und Erfahrenes in der Praxis erprobt werden“, erklärt Projektleiterin Sophia Palkoska von der...

  • Rohrbach
  • Karin Bayr

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.