Demonstration

Beiträge zum Thema Demonstration

Die Demos in der Inneren Stadt machen Kaufleuten und Bewohnern zu schaffen.
Aktion 2

Offener Brief
Kaufleute der City kritisieren Umgang mit Corona-Demos

Die Initiative "Wien (m)Eins" – ein Zusammenschluss der Obleute der Kaufleute in der Inneren Stadt, fordert mehr Rücksicht, wenn es um Corona-Demonstrationen geht. WIEN/INNERE STADT. Dass die Corona-Demonstrationen eine große Belastung für die Bewohner der Inneren Stadt sind, hat Bezirkschef Markus Figl (ÖVP) erst vor kurzem angemerkt und harsche Kritik an Demos, wie Organisatoren geübt. Jetzt melden sich auch die City-Kaufleute zu Wort und richten einen offenen Brief an den Wiener...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Maximilian Spitzauer
Die Demos seien laut Bezirkschef Markus Figl (ÖVP) eine untragbare Belastung für die Innere Stadt.
8 Aktion 2

Demo in der City
"Corona-Demos schränken die Freiheit ein"

Die Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen halten die Polizei am Wochenende in Atem. City-Bezirkschef Markus Figl (ÖVP) will Entlastung für die Innenstädter. WIEN/INNERE STADT. Regelmäßig wird gegen die Maßnahmen der Bundesregierung in Sachen Corona demonstriert. Allein bei der letzten Großveranstaltung, versammelten sich um die 27.000 Menschen, um zu demonstrieren. So gut wie alle Demos haben etwas gemeinsam: Sie finden in der City statt. Kundgebung am Schwarzenbergplatz, die nächste am...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Maximilian Spitzauer
Demos gegen den Akademikerball 2015
3

Wiener Hofburg
Polarisierender Akademikerball wegen Covid abgesagt

Der freiheitliche Akademikerball, der jedes Jahr in der Wiener Hofburg stattfindet, ist aufgrund der geltenden Corona-Maßnahmen abgesagt worden. Dies wurde seitens des Veranstalters Udo Guggenbichler (FPÖ) bekanntgegeben. WIEN. Dieses Jahr wird der Ring wohl nicht wegen Demonstrationen rund um den Akademikerball gesperrt sein: Die umstrittene Ballnacht wurde heute, Dienstag, 18. Jänner, wegen der Coronaregelungen abgesagt.  Ball mit Vorschriften nicht möglich Der Organisator, Udo Guggenbichler,...

  • Wien
  • Miriam Al Kafur
Seit Monaten kommt es in ganz Österreich zu Demonstrationen gegen Corona-Maßnahmen, wie auf diesem Bild in Linz Anfang Dezember. Derzeit läuft eine große Demo in der Wiener Innenstadt
2

Demonstration gegen Maßnahmen
Demozug am Ring gestoppt

Die Polizei hatte gefährliche Gegenstände unter den Demonstranten gegen die Corona-Maßnahmen gefunden. Der Demozug wurde rund eine halbe bis dreiviertel Stunde lang gestoppt. Auch Pfefferspray kam zum Einsatz. WIEN/INNERE STADT. Ein erneuter Demonstrations-Samstag gegen die Corona-Maßnahmen läuft derzeit in der Wiener Innenstadt. Begonnen hat er mit Versammlungen im Sigmund-Freud-Park (9 Uhr), am Maria-Theresien-Platz (12 Uhr) und am Heldenplatz (12 Uhr). Eine genaue Zahl an Teilnehmern bei der...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Johannes Reiterits
Die Polizei ist bei den Demonstrationen wieder im Einsatz

Demonstrationen
Verkehrsbehinderungen in der Innenstadt

Aufgrund zahlreicher angemeldeter Demonstrationen und Versammlungen kommt es seit 12 Uhr zu zeitweisen Verkehrsbehinderungen WIEN. 20 Demonstrationen wurden laut Landespolizei Wien (LPD Wien) für heute in der Innenstadt angemeldet. Dies führt - wie bereits erwartet - zu Verkehrsbehinderungen. Die LPD Wien informiert, dass noch bis 18.30 Uhr mit Einschränkungen des Verkehrs zu rechnen sei. Auch ein Marsch am Ring ist um 15 Uhr geplant. Verkehrsteilnehmer sollten mit Verzögerungen rechnen und...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Johannes Reiterits
Provokante Demonstranten, Banner mit der Aufschrift "Wir sind das Volk".
8 2 Aktion 11

40.000 Demonstranten
Anti-Corona Demo mit Pyrotechnik, Pfefferspray und Festnahmen

In der Wiener Innenstadt sind am Samstag Tausende auf die Straße gegangen, um gegen die Corona-Maßnahmen und Impfpflicht zu demonstrieren. Auch eine Gegendemo und eine Demo gegen Antisemitismus hat stattgefunden. Ein Großaufgebot der Polizei versuchte, die Demonstranten in Zaum zu halten. Dabei wurde Pfefferspray gegen gewaltbereite Demonstranten eingesetzt. Es hagelte Anzeigen und kam zu Festnahmen. WIEN. 1.200 Polizistinnen und Polizisten waren am Samstag im Einsatz. Die Wiener Polizei...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Mag. Maria Jelenko-Benedikt
Protestcamp von der Polizei aufgelöst: Mehrere Wochen campierten Demonstrantinnen und Demonstranten gegen die aktuellen Corona-Maßnahmen im Stadtpark.
1 Aktion 2

Demo Wien
Polizei löst Camp gegen Corona-Maßnahmen im Stadtpark auf

Protest-Camp gegen aktuelle Corona-Maßnahmen im Stadtpark: 80 Beamte der Wiener Polizei lösten die Demo nach fast drei Wochen auf.  Es gab Beschwerden von Anrainern und Schulen.  WIEN/INNERE STADT. Eine Versammlung gegen die aktuellen Corona-Maßnahmen wurde am Freitag , 26. November gegen 4 Uhr früh von 80 Beamten der Wiener Polizei im Stadtpark aufgelöst. Die Demonstrantinnen und Demonstranten waren fast drei vor Ort. Einige von ihnen campierten in Zelten. Mehrere Beschwerden gab es...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Kathrin Klemm
Die Polizei hat sich am Schwarzenbergplatz schon rechtzeitig für den "Climate Walk" vorbereitet.
1 Aktion 2

Rundgang vom Ring zum Freud-Park
Demo "Climate Walk" ist in Wien unterwegs

Unter dem Motto "Geh'ma gemeinsam, fürs Klima" findet gerade eine "Wander Demo" durch Wien statt. WIEN. Heute, 7. September, startete um 16.30 Uhr eine "Wander Demo". Die Aktion "Geh mit uns durch Wien" soll auf den Klimawandel aufmerksam machen. Treffpunkt war beim Brunnen am Schwarzenbergplatz, von dem es losging. Die Route – Verkehrsbehinderung Die Demonstration führt vom Schwerzenbergplatz über den Ring zur Schottengasse, weiter zur Währinger Straße zum Endpunkt am Sigmund Freud Park. Die...

  • Wien
  • Karl Pufler
Hunderte Menschen demonstrierten mit ihren Logos gegen den Innenminister.
3 Aktion 2

Abschiebungen stoppen
Menschenrechtsdemo am Minoritenplatz

Nach dem Motto "Menschenrechte sind nicht verhandelbar – Nehammer absetzen! Abschiebungen stoppen! Evakuieren jetzt!" demonstrierten zahlreiche Menschen Dienstagabend am Minoritenplatz. WIEN/INNERE STADT. Die SPÖ und die Grünen Wien zeigten sich gemeinsam mit anderen sozialen Organisationen, darunter ´der afghanische Kulturverein AKIS sowie die Volkshilfe, solidarisch und demonstrierten am Dienstag, den 24. August, um 18.15 Uhr gegen Abschiebungen nach Afghanistan. Das nass-kalte Regenwetter...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Patricia Hillinger
Bei der großen Coronademo in Wien wurde ein Banner auf die Albertina gehängt und Bengalos gezündet, als der Demozug vorbei zog.
1 Aktion 3

Bengalen und Banner
Polizei schreitet bei verbotenen Corona-Demos in Wien ein

Trotz eines Demonstrationsverbots haben sich am Samstagnachmittag erneut Protestierende gegen die Corona-Maßnahmen in der Innenstadt zusammengefunden. Die Polizei hielt die Demos immer wieder an und löste einzelne Kundgebungen auf. Auch Tiroler Demonstranten protestierten gegen die neuen Maßnahmen.  ÖSTERREICH. Sie schwangen rot-weiß-rote Fahnen und kritisierten Kanzler Sebastian Kurz und die Regierung. Mehrere Demozüge haben sich am Samstag gebildet, trotz Verbots durch die Polizei. Viele...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Mag. Maria Jelenko-Benedikt
3

Es ist wieder Donnerstag
re-DO: Neuauflage der Donnerstagsdemos

Neue Proteste nach einem Jahr Türkis-Grün  Seit wenigen Wochen gibt es eine Neuauflage der Donnerstagsdemos, jedoch von anderen Veranstaltern. Als Initiator fungiert Friedensturm, mit dabei sind auch Robin Foods, die Schenke-geldlos und der Kostnix-Laden. Grund für die erneuten Demonstrationen ist die menschenunwürdige Politik von Türkis-Grün (in dem Wording der Organisatoren Babyblau-Giftgrün). Bereits 2017 kommentierten Analyst:innen von Profil und Kronen-Zeitung, dass die Politik von Kurz...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Sarah Kristof
Tausende Anti-Coronamaßnamen-Demonstranten gingen am Samstag auf die Straße, um gegen die Regierung und die Maßnahmen zu protestieren.
1 Aktion 6

Wiener City
Demos und Polizeikontrollen bei Maskenverweigerern

Am Samstag mussten sich Verkehrsteilnehmer in Wien in Geduld üben. Tausende Demonstranten gegen die Corona-Maßnahmen sorgten für Sperren und Umleitungen. Aus den Bundesländern kamen viele Menschen, um ihren Unmut auszudrücken. Die angekündigten Sternmärsche fanden nicht statt. Auch Gegenaktivisten marschierten, sie kritisierten die Demos, aber auch die Regierung. Probleme gab es wegen fehlender Mund-Nasenschutz-Masken und Nichteinhaltung der Abstandsregeln. Die Polizei griff ein.  ÖSTERREICH....

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Mag. Maria Jelenko-Benedikt

Superspreader-Event der Unbelehrbaren
1.500 Menschen demonstrierten gegen Corona-Maßnahmen

Wien. Montagnachmittag demonstrierten Maskengegner, Corona-Verleugner, Verschwörungstheoretiker und manch andere Fanatiker gegen die aktuellen Corona-Maßnahmen. Dicht aneinander geschmiegt, beinahe ausschließlich ohne Masken und freilich ohne Mindestabstand. Die Verstöße gegen das Covid-19-Gesetz wurden nicht geahndet. Im Gegenteil, es folgte ein Kompetenz-Hick-Hack zwischen der Wiener Polizei und dem Wiener Magistrat. Niemand fühlt sich so richtig dafür zuständig. Wir alle kämpfen seit einem...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Daniela Steinbach
Am Schwarzenbergplatz sorgten Demonstranten Freitagfrüh für ein Verkehrschaos.
1

Verkehrschaos
Demo löst Stau am Schwarzenbergplatz aus

Eine spontane Demonstration am Schwarzenbergplatz sorgt heute, Freitag, für ein Verkehrschaos im morgendlichen Frühverkehr. WIEN. Der Schwarzenbergplatz musste Freitagfrüh von der Polizei für eine Demonstration gesperrt werden. Der Stau reichte gegen 8 Uhr Früh bereits von der Wiedner Prinz-Eugen-Straße bis zum Gürtel zurück. Auch am Rennweg staute es sich bis zur Landstraßer Hauptstraße. Der ÖAMTC rechnet mit Verkehrsverzögerungen bis in den späten Vormittag rund um den Ring, am Getreidemarkt...

  • Wien
  • Barbara Schuster
Die Freiraum Initiative Schmelz fordert eine Öffnung der ASKÖ-Anlage. Zur Demo auf der Schmelz kamen rund 30 Personen.

FRISCH fordert Freiraum
"Nieder mit den Zäunen auf der Schmelz"

FRISCH fordert die Öffnung der Freiflächen auf der Schmelz: großzügig, grün, gratis und für alle. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Seit acht Jahren kämpft die Freiraum Initiative Schmelz (FRISCH) dafür, dass der Bevölkerung auf der Schmelz mehr Platz zur Verfügung gestellt wird. 30 Hektar Grünraum mitten im dicht bebauten 15. Bezirk sind im Besitz der öffentlichen Hand. Was nach einem Erholungsgebiet klingt, wird zu 95 Prozent privat genutzt. Bei FRISCH ist man sich einig: Das muss sich ändern. Die...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Elisabeth Schwenter
Die Demonstration am Keplerplatz. In der Folge wurden die Teilnehmer provoziert und angegriffen.
7

Demos in Favoriten
Die Geschichte ums Ernst Kirchweger Haus

Bei Demonstrationen rückte das "autonome Zentrum" in den Mittelpunkt. FAVORITEN. Lange Zeit war es still um das Ernst-Kirchweger-Haus (EKH) in der Wielandgasse 2–4. Im Zuge einer Demonstration am 24. Juni rückte das ehemals besetzte Haus wieder in den Mittelpunkt. Der Auslöser war eine Demonstration zu Frauenrechten und Kurdistan. Diese von einem kurdischen Verein angemeldete Kundgebung wurde in der Folge von gewaltbereiten Menschen gestört und angegriffen. Es kam zu Kämpfen, die sich auch bis...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Die Aktion "Platz für Wien" hat 30.000 Unterschriften für sichere Radwege gesammelt.
2 2

Triester Straße und Stephansplatz
Zwei Demos fürs Klima

Am Freitag, 7. August 2020, fährt um 15.30 Uhr ein Fahrrad-Tross auf einer Fahrspur der Triesterstraße Richtung Innenstadt. FAVORITEN. Entlang der Triester Straße kann es am Freitag, 7. August, zu Verzögerungen kommen. Ab 15.30 Uhr startet die Verkehrsinitiative "Platz für Wien" eine Kundgebung: Gefahren wird von der Wienerbergstraße Richtung stadteinwärts. Dafür werden sie eine Fahrspur in Beschlag nehmen. Geplante Dauer: Rund eine Stunde. Die Veranstalter wollen damit auf ihre Forderung für...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Aktuell ist der Wiener Prater wie ausgestorben. Doch das soll sich bald wieder ändern.
2 2

Corona in Wien
Der Wiener Prater ohne die Fahrgeschäfte?

Aufregung im Wiener Prater: Betreiber der Fahrgeschäfte wollen gemeinsam mit Restaurants am 15. Mai öffnen. LEOPOLDSTADT. Eigentlich wäre der Prater im März in die neue Saison gestartet. Doch die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus haben den Leopoldstädter Vergnügungspark stillgelegt. Ab Freitag, 15. Mai, dürfen Restaurants wieder aufsperren – nicht aber Fahrgeschäfte. "Die Öffnung von Freizeitanlagen wird mit 29. Mai folgen", informiert Tourismusministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP). Die...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
84

Coronakrise
Zweite ICI Demo am Ballhausplatz

Rund 1000 Gegner der Coronamaßnahmen kamen zur Kundgebung Abermals traf man sich nach dem 1. Mai um Kund zu tun, dass die immer noch vorherrschenden Coronagesetze schwer verfassungswidrig sein, was auch durch einen der Proponenten einem Juristen eindeutig klar gelegt wurde! Auch eine Ärztin sowie ein Arzt machten an Hand ihrer wissenschaftlichen und persönlichen Erfahrung klar, wie schädlich etwa die Schutzmasken sine und welche Auswirkungen diese auf die Gesundheit aber auch Psyche des...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Erich Weber
Rockmusiker Stiletto Stohl organisierte die Demo der Veranstaltungsbranche.
3 2

Mit Stille gegen das "Berufsverbot"
Demo gegen die Ungewissheit

Bühnenbauer, Zeltverleiher, Ausstatter: Die Menschen im Hintergrund des Rock-Geschäfts demonstrieren gegen die Ungewissheit und ihr "Berufsverbot". WIEN. Zurzeit hört man viele Künstler, die sich darüber ärgern, dass es für ihre Branche keine Sicherheit und keine Möglichkeit zu planen gibt. Aber neben den großen Stars auf der Bühne sind auch die "unsichtbaren" der Branche davon betroffen: Die Bühnenbauer, Ton- und Lichttechniker, fahrenden Schausteller und viele andere der...

  • Wien
  • Karl Pufler
40

Der 1. Mai 2020 in Wien
Der 1. Mai, traditioneller Demotag

Am Tag der Arbeit gingen trotz Corona tausende auf die Straße um ihre Meinung kund zu tun Mindestens 5 Kundgebungen fanden in Wien an diesem Tag in der Stadt statt! Die erste war am Morgen die Kundgebung gegen die Coronamaßnahmen und Gesetze am Ballhausplatz. Diese verlief wie erwartet ruhig und die Teilnehmer hielten sich auch überwiegend an die Abstandsregeln, schon um der relativ zahlreich anwesenden Polizei keinen Grund zur Auflösung der Demo zu geben! Die zweite Demo fand währenddessen am...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Erich Weber
Autor Benedikt Narodoslawsky im bz-Interview.
1 2

Buch über Fridays for Future
"Es geht um unser Überleben!"

Ein neues Buch erzählt die Geschichte der österreichischen "Fridays For Future"-Bewegung. WIEN. "Leonardo DiCaprio, António Guterres und sogar der Papst mahnten zum Klimaschutz – weitgehend wirkungslos. Dann begann die 15-jährige Greta Thunberg ihren ‚Schulstreik für das Klima‘ vor dem schwedischen Parlament und startete damit eine Weltrevolution", sagt der Journalist Benedikt Narodoslawsky, Autor des Buchs "Inside Fridays For Future". Darin beschreibt er die "faszinierende Geschichte der...

  • Wien
  • Mathias Kautzky
Beim weltweiten Klimastreik am 15. März 2019 demonstrierten 30.000 Menschen am Heldenplatz für mehr Klimaschutz.
1 2

Klimaschutz in Wien
Fridays For Future feiert einjähriges Jubiläum

Am 15. März 2019 fand der erste weltweit organisierte Klimastreik von "Fridays For Future" statt - auch in Wien. WIEN. "Leonardo DiCaprio, Antonio Guterres und sogar der Papst mahnten zum Klimaschutz - weitgehend wirkungslos. Dann begann die 15-jährige Greta Thunberg im August 2018 ihren 'Schulstreik für das Klima' vor dem schwedischen Parlament und startete damit eine Weltrevolution", sagt der Journalist Benedikt Narodoslawsky, der nun das Buch "Inside Fridays For Future" veröffentlicht hat....

  • Wien
  • Mathias Kautzky
4

Vortrag in der VHS Wiener Urania; Veranstaltung zum Frauentag 2020
Wir wollen Freiheit, Friede, Recht!

Am 19. März 1911 veranstalteten die sozialdemokratischen Frauen in Österreich erstmals einen "Frauentag" und folgten damit einem bei der zweiten Internationalen Sozialistischen Frauenkonferenz in Kopenhagen 1910 gefassten Beschluss. In Wien marschierten etwa 20.000 Frauen über die Ringstraße zum Rathaus; gleichzeitig versammelten sich die Frauen an vielen weiteren Orten der Monarchie. Ihre wichtigste Forderung war von Anfang an – neben praktischen Fragen wie Mutterschutz, Sozialversicherung und...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • VHS Wiener Urania

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.