Alles zum Thema Denkmäler

Beiträge zum Thema Denkmäler

Lokales
Der "Schickanus" steht am Maria-Trost-Berg.

Kuriose Sagen aus dem Bezirk
Von Jungfrauen und treuen Hunden

Manche Denkmäler und Kapellen bergen außergewöhnliche Entstehungsgeschichten. BEZIRK (anh). Kapellen lugen im Bezirk aus so manchem Waldstück hervor, Marterl stehen an Weggabelungen, Bildnisse beschreiben Szenen aus längst vergangenen Tagen. An die Sagen, die ihnen zugrunde liegen, können sich viele heute gar nicht mehr erinnern. Einer, der die Geschichte der Region kennt wie seine eigene Westentasche, ist Anton Brand. "Die meisten Denkmäler wurden wegen eines tödlichen Unglücksfalls oder aber...

  • 14.06.19
  •  1
Politik
6 Bilder

Denkmäler in Wien
Dr. Karl Lueger

Dr. Karl Lueger (1844 – 1910) war Rechtsanwalt. Von 1897 bis 1910 war er Wiener Bürgermeister. Während seiner Amtszeit vertiefte er den modernen Ausbau der kommunalen Infrastruktur Wiens, modernisierte die Verwaltung und förderte die Entwicklung der Stadt zu einer Metropole während der intensiven Zuwanderung von Menschen aus allen Teilen der Monarchie. Zu seinen Verdiensten zählten die Kommunalisierung des öffentlichen Verkehrs, der Wasser-, Gas- und Stromversorgung Wiens, die Witwen-...

  • 31.01.19
  •  26
  •  13
Lokales
Steirische Wahrzeichen 2018: Die zwölf ausgezeichneten Bauherren und Ehrengäste bei der Verleihung in der Aula der Alten Universität in Graz.
3 Bilder

Baudenkmäler
Zwei neue Wahrzeichen für Hartberg-Fürstenfeld

HARTBERG-FÜRSTENFELD. Zwei revitalisierte Bauobjekte in Kaibing und Ottendorf an der Rittschein gehören jetzt zu den "Steirischen Wahrzeichen". Unter dem Motto "Vergangenheit trifft Zukunft" wird die Auszeichnung des Steirischen Wahrzeichens, seit über 20 Jahren an Musterbeispiele revitalisierter Bauobjekte verliehen.   Dabei geht es nicht nur um das Erhalten und Bewahren von traditionellem Kulturgut, sondern auch um Innovation.  Auch dieses Jahr wurden zwölf Revitalisierungsprojekte...

  • 09.10.18
Lokales
"Da Wüde auf seiner Maschin'" - Edi Linser, der 1929 in Wolfsgraben bei der Österreichischen TT ums Leben kam.
3 Bilder

100 Jahre Republik: Präsente Zeitzeugen
Die Helden der Republik in der Region

REGION PURKERSDORF (bri). 100 Jahre Republik Österreich – und auch heute noch sind Helden und berühmte Persönlichkeiten in der Region präsent. Die Bezirksblätter haben in einigen Gemeinden nach "Zeitzeugen" gesucht. Politik, Kunst und Philosophie In Purkersdorf sind etwa mehrere Gassen nach den Ortchef's der 1. Republik benannt. So gibt es etwa die Hans Buchmüller-Gasse, die Marterbauer-Gasse, die Spalt-Gasse und die Konstantin Walz-Gasse. In der Gemeinde Gablitz erinnert eine Tafel am...

  • 07.10.18
Lokales

Helden der Republik – Fotos gesucht!

Die erste Republik hat im Burgenland wichtige Persönlichkeiten hervorgebracht. Diese werden häufig in Straßennamen oder Denkmälern gefeiert. Gibt es in deinem Bezirk Straßennamen, die an eine dieser Persönlichkeiten erinnern? Wenn ja, dann schick uns ein Foto vom Straßennamen und nenn uns den Ort, wo du diese Straße gefunden hast. Vielleicht gibt es eine Karl-Renner-Straße? Oder einen Platz, der nach dem Namen eines Landeshauptmanns? Oder eine Schule, die eine wichtige Persönlichkeit der...

  • 18.09.18
Lokales
Grabmal von Susi Wallner auf dem Barbarafriedhof.
5 Bilder

Old Shatterhand zu Besuch in Linz

Statuen, Tafeln, Steine: Denkmäler helfen uns bei der Erinnerung. Davon gibt es mehr als man glaubt. Wussten Sie, dass Karl May gleich zweimal in Linz war? Der Grund für seinen zweiten Besuch im Jahre 1902 war ein handfester Geschäftsstreit. Der Linzer Fotograf Adolf Nunwarz hatte Aufnahmen des Autors in Zivil sowie in den Kostümen Old Shatterhands und Kara Ben Nemsis gemacht. Über die Vermarktung und die Aufteilung des Gewinns gab es aber immer wieder Streit. Als es zum endgültigen Bruch...

  • 12.09.18
Lokales
Der Brunnbauerhof in Andorf.
4 Bilder

Denkmäler im Bezirk Schärding: Von der "Henker-Kapelle" bis zum Römer-Bad

Der Bezirk war kriegerisch, revolutionär und sogar tödlich. Die BezirksRundschau auf der Suche nach außergewöhnlichen Denkmälern. BEZIRK SCHÄRDING (ska). Wissen Sie, woher die Schärdinger Ortschaft Kreuzberg ihren Namen hat? Jene, die zum Tod an den Galgen verurteilt worden waren, kamen auf diesen Berg, um in der Heiligen Kreuzkapelle, auch genannt "Armesünder-Kapelle" ihr letztes Gebet zu sprechen. Deshalb der Name Kreuzberg. Dort war nämlich bis 1783 die sogenannte "Kopfstätte", ein...

  • 12.09.18
Freizeit
3 Bilder

Auf Schritt und Tritt entdeckt man Sehenswertes im schönen Wien

Das Kaiser-Joseph-Denkmal im 13. Bezirk, im Schönbrunner Schlosspark, ist das Modell des Reiterdenkmals Josephs II. für das Kaiser-Joseph-Denkmal, welches 1807 auf dem Josefsplatz der Wiener Hofburg enthüllt wurde. Das Modell wurde ein Jahr später 1808 in Schönbrunn aufgestellt. Es stammt vom Bildhauer Franz Anton Zauner, der es in der Akademie der bildenden Künste in der Annagasse anfertigte und im kaiserlichen Gusshaus auf der Wieden aus Erz goss. Am Sockel des Monuments befinden sich...

  • 29.08.18
  •  25
  •  22
Lokales
Es wurden neue Fördermaßnahmen des Kuratoriums der Landesgedächtnisstiftung beschlossen. (Symbolbild)

Neue Fördermaßnahmen des Kuratoriums der Landesgedächtnisstiftung

Für den Erhalt wertvoller Kulturdenkmäler wurde die Initiative ergriffen und der Vorsitzende des Kuratouriums der Landesgedächtnisstiftung, Herwig van Staa kann stolz verkünden: "1,94 Millionen Euro für den Erhalt wertvoller Kulturdenkmäler“. TIROL. Das Geld wird zur Förderung und zum Erhalt wertvoller Kulturdenkmäler genutzt. Zudem wird die Unterbringung von Studierenden in Studentenheimen in ganz Österreich gefördert, wie Herwig van Staa erläutert.  Zusammenarbeit hat gut...

  • 29.06.18
Lokales
vorne v.li.: Norbert Kriechbaum (OÖ Landesarchiv), Karl Wiesauer (Tiroler Kunstkataster), Christina Schmid (OÖ Landesmuseum), LRin Beate Palfrader, Karin Schmid-Pittl (Tiroler Kunstkataster), Laurin Holzleitner (Kulturdirektion OÖ); hinten v. li.: Andreas Ennikl (Geoinformation OÖ), Johannes Nußbaumer (Kulturdirektion OÖ).

Tiroler Kunstkataster als Vorzeigemodell für Oberösterreich

Der Tiroler Kunstkataster dokumentiert flächendeckend alle bedeutenden materiellen Kulturgüter im Tiroler Land. Klöster, Mühlen, Wegkreuze, Möbel, der Katalog der Kulturgüter ist umfangreich. Jetzt überlegt sich Oberösterreich, das Dokumentationsmodell nach Tiroler Vorbild zu übernehmen. TIROL. Um sich ein besseres Bild von dem Tiroler Modell der Kulturgüterdokumentation zu machen, reiste die oberösterreichische Kulturdelegation nach Innsbruck und wurde von Kulturlandesrätin Beate Palfrader...

  • 22.05.18
Lokales
8 Bilder

Restaurierung des Wiesmayr-Kreuzes

Bei der Maiandacht am 6. Mai wurde das neu restaurierte Wiesmayr-Kreuz in der Ortschaft Brunham durch Diakon Herbert Mitterlehner eingeweiht. Zahlreiche Besucher kamen zur Maiandacht, die vom Fachausschuss Caritas gestaltet wurde. Der Besitzer Josef Wiesinger „Steindlberger in Weng“, Weng 31 hat im Zuge der Restaurierung des Wiesmayr-Kreuzes den Standort auf die westliche Grundgrenze des Grundstückes Nr. 685 verlegt und ein gepflastertes Podest mit einem dreiseitigen weißen Aluzaun...

  • 11.05.18
Freizeit
Das Siegfried Marcus Automobil-Museum beherbergt diverse Oldtimer.
10 Bilder

Stadtspaziergang durch Stockerau

Stockerau, im Bezirk Korneuburg gelegen, ist nicht nur die größte Stadt des Weinviertels, sondern hat auch allerhand viel Geschichtsträchtigkeit zu bieten. Ein Stadtspaziergang durch das Städtchen eröffnet viel Interessantes. Auf den ersten Blick erwartet man nicht, wie viel Kultur und alte Geschichte sich im Stadtkern von Stockerau verbergen. Doch zahlreiche Denkmäler und alte Gebäude zäumen den Fußweg. Am Weg durch die Stadt blitzt immer wieder die Stadtkirche hl. Stephan hinter dem einen...

  • 25.04.18
  •  1
Lokales

Buchpräsentation: Kapruner Kleindenkmäler

KAPRUN. Der Kapruner Manfred Reisenhofer hat ein Buch über Kapruner Kleindenkmäler geschrieben.  Innerhalb von 35 Jahren hat er alle Kleindenkmäler Kapruns aufgespürt, sie fotografiert und ihre Geschichte dokumentiert. Hinter den Martlern, Weg- und Wetterkreuzen, Gedenktafeln, Gipfelkreuzen, Kunstobjekten, religiösen Bauten und Gedenkstätten verbirgt sich so manche Anekdote und oft auch ein sehr persönliches Schicksal. Die 150 Objekte wurden nun in einem handlichen Führer zusammengefasst und...

  • 13.04.18
  •  2
Leute
Reiseleiter Wilhelm Hodits mit Teilnehmern der ersten Stadtführung durch Oberwart

Kulturbauten und religiöse Vielfalt in Oberwart

Wilhelm Hodits führte Asylwerber durch Oberwart OBERWART. Die Stationen der ersten Stadtführung mit Reiseleiter Wilhelm Hodits waren die Denkmäler im Stadtpark, die Bezirkshauptmannschaft, das Bezirksgericht sowie das Rathaus und die Osterkirche in Oberwart. Am Mittwoch, den 9. August wird die evangelische Kirche und die Moschee in Oberwart besucht. Treffpunkt für alle die am multireligiösen Zusammenleben interessiert sind, ist abermals 15 Uhr im Diakonie FORUM in Oberwart.

  • 13.07.17
Leute

Denkmal weiterbauen – aber wie?

Aktuelle Standards und Richtlinien der österreichischen Denkmalpflege Wie flexibel kann das Bundesdenkmalamt auf planerische Problemstellungen reagieren und welche Informationen sind dazu verfügbar? Präsentiert werden zwei Nachschlagewerke als Angebot und Rüstzeug für den Berufsalltag. Anmeldung erforderlich unter steiermark@bda.at Die Standards der Baudenkmalpflege, herausgegeben vom Bundesdenkmalamt, bieten erstmals in Österreich Entscheidungshilfen für den Planungsprozess, für den...

  • 14.02.17