Depressionen

Beiträge zum Thema Depressionen

Dunkle Tage, Nebel, wenig Sonne und der Lockdown können dazu beitragen, dass es zu depressiven Verstimmungen kommt.
2

Seelische Gesundheit
Vortrag: Was die Corona-Krise mit uns macht

Die Kärntner Volkshochschulen bieten auch heuer in der Adventszeit kostenlose Vorträge zu psychosozialen Themen an. Dieses Jahr können Interessierte erstmals online dabei sein. KÄRNTEN. Die kostenlose Vortragsreihe startet am 3. Dezember. Unter dem Titel „Was die Epidemie mit uns allen macht“ erläutert der Psychiater Primarius Herwig Oberlerchner die Auswirkungen der Corona-Krise auf unsere seelische Gesundheit. Am 17. Dezember spricht dann die Villacher Primaria Christa Rados zum Thema...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Sabine Rauscher
Die Coronakrise hat Einfluss auf die Psyche. Es gibt Tipps, die das Durchhaltevermögen erleichtern, oft braucht man aber Hilfe.
2

Psychische Belastung
"Umgang mit der neuen Situation muss erst erlernt werden"

Die Coronakrise hat Einfluss auf die menschliche Psyche. Was das Durchhalten erleichtert, weiß Lebensberaterin Antja Goldgruber-Hantinger. KLAGENFURT. Depressionen im Lockdown? Auch die Weihnachtszeit lässt manche depressiv werden. Welche Auswirkungen die Krise tatsächlich auf unsere Psyche hat und wie man damit umgehen soll, verrät Antje Goldgruber-Hantinger im Interview. Sie ist Lebensberaterin, Pädagogin, Supervisorin, Fachtrainerin, Entspannungs- und Achtsamkeitstrainerin und Expertin für...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Sabrina Strutzmann
Huber Gerhard
2

Ein wichtiger Vortrag für Betroffene, Angehörige und alle die jemanden kennen dem es nicht so gut geht. Sowohl auch für alle die wollen das sich was Ändert.
Herzliche Einladung zum Vortrag:

Herzliche Einladung zum Vortrag: "BURNOUT, DEPRESSIONEN, HEILUNG und PRÄVENTION, und BURNOUT, DEPRESSIONEN und der SUIZID können verhindert werden, wenn die Menschen und die Verantwortlichen in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft rechtzeitig richtig aufgeklärt sind". Es geht auch um Enttabuisierung und Entstigmatisierung. VORTRAGENDER: Gerhard Huber, ehem. Betroffener, heute Buchautor, Vortragender, Berater, Coach, Wegbegleiter, Lösungs- und Ideengeber Am 4.2.2020 im Europahaus, 9020...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Maximilian Grünwald
Hörgeräte reduzieren das Risiko einer Vereinsamung im Alter.

Schwerhörigkeit
Die Angst vor der Isolation

Im höheren Alter ist ein Rückgang der Hörfähigkeit leider alles andere als eine Seltenheit. Die meisten Menschen über 70 sind zumindest von einem leichten Hörverlust betroffen. Je stärker dieser ausfällt, umso höher ist auch das Risiko, Symptome einer Depression zu entwickeln. Diesen Zusammenhang haben amerikanische Forscher vor kurzem erkannt. Für Experten kommt dieses Ergebnis nicht überraschend. Schwerhörige Menschen haben Probleme, an Gesprächen teilzunehmen. Viele ziehen sich als...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Michael Leitner
Bei Reinhold Beckmann: Gerhard Huber diskutierte bereits im deutschen Fernsehen, etwa in der ARD-Talkshow „Beckmann“
1 2

Bürgerinitiative
Unterschriften für Anti-Mobbing-Gesetz

Gerhard Huber aus Feldkirchen macht das Thema Burnout zu seiner Lebensaufgabe – und sammelte 15.000 Unterschriften für ein Anti-Mobbing-Gesetz. FELDKIRCHEN. Seit genau zehn Jahren macht der Feldkirchner Gerhard Huber das Thema Burnout zu seiner Lebensaufgabe. „Ich möchte die Gesellschaft darüber aufklären, sie dafür sensibilisieren und Betroffenen Wege aus dem Burnout aufzeigen“, fasst er zusammen. Als ehemals Betroffener schrieb er sich mit seinem Buch „Burnout – Depressionen – Fluch oder...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Peter Michael Kowal
Mit Sport kann man der Depression entkommen.
1

Der Depression davon laufen

Sport hat sich im Kampf gegen psychische Probleme als Unterstützung bewährt. Wenn ein Tag einmal gar nicht nach Wunsch verlaufen ist, kann Sport wieder für seelisches Gleichgewicht sorgen. Bewegung gilt gemeinhin als bestes Hausmittel gegen schlechte Laune. Dafür sorgen unter anderem Glückshormone, die der Körper dabei automatisch ausschüttet. Schon seit längerer Zeit setzt man Sport daher auch in der Therapie von psychischen Problemen ein. Im Rahmen einer Studie stellten Forscher nun fest,...

  • Michael Leitner
Zucker macht langfristig nicht glücklich.
3

Zu viel Zucker macht uns traurig

Wer zu viel Zucker konsumiert, könnte depressiv werden. Eigentlich wird gemeinhin angenommen, Süßigkeiten würden die Laune heben. Wenn es einem schlecht geht, kann uns ein Schokoriegel schon mal aus der Patsche helfen. Doch hier liegt womöglich ein großer Irrtum vor. Nun wollen Wissenschaftler herausgefunden haben, dass zu viel Zucker psychische Krankheiten hervorrufen kann. Wer täglich in Übermaßen nascht, könnte innerhalb einiger Jahre eine Depression oder Ähnliches entwickeln. Davon...

  • Michael Leitner
Die Psyche kann auch auf den Körper wirken.

Wechselwirkung Körper und Seele

Als Psychosomatik wir der gegenseitige Einfluss von Körper und Psyche aufeinander bezeichnet. Die psychosomatische Medizin untersucht die Wechselwirkung zwischen Körper und Psyche. Konkret geht es um jene Fälle, in denen körperliche Probleme auf seelische Ursachen zurückzuführen sind. Ein gutes Beispiel der Psychosomatik ist etwa ein Magengeschwür, das durch Stress in der Arbeit ausgelöst wird. Das Phänomen ist nicht zu verwechseln mit der Hypochondrie oder auch Krankheitsangst, bei der sich...

  • Michael Leitner
Depressionen sind auch für den Körper eine Herausforderung.
3

Bei Depressionen ist auch das Herz traurig

Ausgewachsene Depressionen können den Alltag eines Betroffenen stark beeinträchtigen. Wenn man praktisch ständig am Rande der Verzweiflung steht, leidet aber auch der Körper unter der Belastung. Im Rahmen einer Studie wurde nun deutlich, wie stark das Herz bei psychischen Problemen mitleidet. Demnach sind Depressionen für unser klopfendes Organ eine ähnlich große Gefahr wie regelmäßiges Rauchen oder Bluthochdruck. Betroffene sollten nicht davor zurückscheuen, professionelle Hilfe in Anspruch zu...

  • Michael Leitner
Konstanter Stress kann sich negativ auswirken.

Anderen helfen, selbst den Stress senken

Wer sich hilfsbereit zeigt senkt damit das eigene Stresslevel. Es gibt Menschen, denen scheint das Wohlbefinden der anderen wichtiger zu sein als das eigene. Solange man sich selbst nicht ganz vergisst, ist Hilfsbereitschaft natürlich ein sehr edler Charakterzug. Wer sich für andere einsetzt, wird dadurch aber indirekt sogar selbst belohnt. Denn wenn wir anderen Menschen helfen, senkt das nachweislich auch das eigene Stresslevel. Dauertsress vermeiden Im Rahmen einer Studie wurde erkannt, dass...

  • Michael Leitner
Wie Kaffee bei Depressionen wirkt, ist umstritten.
2

Wie Kaffee bei Depressionen wirkt

Die Wirkung von Koffein auf depressive Gemüter ist umstritten. Ein Morgen ohne Kaffee, das ist für viele Menschen undenkbar. Manche Forscher gehen davon aus, dass das geliebte Heißgetränk uns nicht nur am Morgen putscht, sondern sogar die Psyche heilt. Demnach könne Koffein die Symptome einer Depression entscheidend lindern. Dafür spricht etwa, dass in Ländern, in denen besonders viel Kaffee konsumiert wird, psychische Erkrankungen etwas seltener sind. Allerdings gibt es bei dieser Theorie auch...

  • Michael Leitner
1

Düsteres Wetter – trübe Stimmung

Viele Menschen leiden unter saisonalen Depressionen. Helfen können Licht, Bewegung und Pillen. KLAGENFURT (mv). Das trübe Wetter im Herbst drückt vielen Menschen auf das Gemüt. Stimmungsschwankungen, Traurigkeit und Antriebslosigkeit sind die Folge. Einer saisonale Depression, umgangssprachlich auch "Winterdepression" genannt, kann man gut entgegenwirken. Herwig Oberlerchner, Primarius der Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie am Klinikum Klagenfurt, sagt: "Eine Ursache ist der...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Markus Vouk

Vortrag Gerhard Huber, ehem. Betroffener: "Burnout - Depressionen: wie der Fluch zum Segen wurde..." im Rahmen der Gesunden Gemeinde Hermagor!

www.burnout-depressionen-fluch-oder-segen.at Gerhard Huber spricht über seinen Weg zurück in das Leben und was es bedeutet, tatsächlich unter diesem Krankheitsbild leiden zu müssen. Er spricht aber auch über Vorbeugung, Linderung und Verhinderung nicht aus der Sicht eines Arztes oder Therapeuten, sondern aus der Sicht eines Betroffenen und erklärt, warum Burnout keine Modeerscheinung ist. Vortrag Montag, 06. Mai 2013 Beginn: 19.30 Uhr Schulzentrum Hermagor Aula der höheren Lehranstalt für...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Oliver Huber

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.