Diakon Manuel Sattelberger

Beiträge zum Thema Diakon Manuel Sattelberger

Statue des Auferstandenen (Privatbesitz)

Gedanken von Diakon Manuel Sattelberger
2. Ostersonntag: „Gott berühren“

Der Sonntag nach dem Ostersonntag hat mehrere „Bezeichnungen“, seit Alters her nennen wir ihn den „Weißen Sonntag“, im Andenken an die weißen Gewänder der Neugetauften. Seit dem Jubiläumsjahr 2000, betiteln wir diesen 2. Sonntag der Osterzeit, auf Wunsch des Hl. Papstes Johannes Paul II., als Sonntag der „göttlichen Barmherzigkeit“. Im Evangelium (Joh 20,19-31) hören wir von einem meiner „Lieblings-Menschen“ im Neuen Testament, vom Heiligen Apostel Thomas. Er der oft als „der Ungläubige“ oder...

  • Enns
  • Hanspeter Lechner
Danke an das Kloster Neuzelle/Brandenburg

Gedanken von Diakon Manuel Sattelberger
Ostermontag: Gott „er-kennen“

Der Ostermontag ist der Tag der Emmaus-Jünger (Lk 24,13-35). Mit der Erfahrung des Karfreitages kehren die beiden „Jesus-Verehrer“ zurück in ihre Heimat. Von Jerusalem nach Emmaus sind es zirka 12 Kilometer. Auf ihrem Heimweg kommen sie miteinander ins Gespräch. Ist es nicht auch bei uns so, beim gemeinsamen gehen, kommt in uns einiges in Gang? Damals wie heute! Enttäuscht fragen sie nach ihrer Zukunft, traurig und „gefrustet“ verlassen sie die Heilige Stadt, in der sich so Unheiliges...

  • Enns
  • Hanspeter Lechner
7

Ostersonntag mit Speisenweihe

Der Festtag der Auferstehung des Herrn, der Ostersonntag wurde in der Stadtpfarrkirche St. Valentin andächtig gefeiert. Dieses höchste katholische Fest wurde von Hr. Pfarrer Herbert Reisinger, Pfarrer i.R. Heinrich Geiblinger und Diakon Manuel Sattelberger zelebriert. Wiederum war die Kirche bis auf den letzten Platz (nach den aktuellen Corona-Vorschriften) gefüllt. An diesem Ostersonntag fand auch die Speisenweihe statt. Mit geweihten Speisen in mit Weihtüchern bedeckte Körben gingen die...

  • Enns
  • Hanspeter Lechner
Hochaltar in Rems mit Maria Magdalena

Gedanken von Diakon Manuel Sattelberger
Ostersonntag: Gott „begegnen“

Im Oster-Evangelium (Joh 20,1-18) erzählt uns Johannes, von einer ganz besonderen Begegnung, in den frühen Morgenstunden des 1. Ostersonntags der Weltgeschichte! Maria Magdalena, eine ganz starke Persönlichkeit im Umkreis Jesu, hört suchend aus dem Mund des Auferstandenen ihren Namen! „Maria!“. Im persönlich angesprochen werden, erkennt die Frau aus Magdala ihren Meister. Ich stelle mir diese Szene gerne in meiner Phantasie vor, den Garten, den Morgentau, das offene Grab, die Stille und diese...

  • Enns
  • Hanspeter Lechner
15

Karsamstag
Feier der Osternacht

Diakon Manuel Sattelberger segnete am Karsamstat vor der Kirche am Kirchplatz das Feuer mit dem die neue Osterkerze entzündet wurde. Die Osterkerze ist eine Spende von Fam. Gründling aus Hofkirchen. Vergelt´s Gott! Diese Kerze wird uns ein Jahr lang bei allen Feierlichkeiten sowie bei Begräbnissen begleiten. Anschließend erfolgte der Einzug in die vollbesetzte Stadtpfarrkirche (nach den aktuellen Corona-Vorschriften), wo Manuel eine sehr andächtige Auferstehungsfeier hielt. Mit dem neu...

  • Enns
  • Hanspeter Lechner
12

Schlichte aber prägende Karfreitagsliturgie

Eine schlichte aber prägende Karfreitagsliturgie an das Gedächtnis des Leidens und des Sterben unseres Herrn Jesus Christus, welche in Zeiten von Corona noch mehr an Bedeutung findet, wurde in der für diesen Tag schmucklosen Stadtpfarrkirche St. Valentin gefeiert. Zum Abschluss dieser Feier konnten die Gläubigen bei der Kreuzverehrung Blumen niederlegen, welche ab Karsamstag das Grab Jesu schmücken werden. Die Liturgie wurde von einem Ensemble des Chor ad libitum musikalisch mitgestaltet....

  • Enns
  • Hanspeter Lechner
v.li.n.re. Renate Gottwald-Hofer, Diakon Manuel Sattelberger, Matthias Sallinger, Pfarrer i.R. Johann Zarl, Traudi Pillgrab

Neue Kommunionhelfer in der Pfarre St. Valentin

Am Palmsonntag wurde den 3 neuen Kommunionhelfern der Pfarre St. Valentin, Traudi Pillgrab, Renate Gottwald-Hofer und Matthias Sallinger, von Hr. Pfarrer i.R. Johann Zarl und Diakon Manuel Sattelberger die bischöflichen Kommunionhelfer-Beauftragungsdekrete ausgestellt vom St. Pöltner Bischof Alois Schwarz, überreicht. Pfarrer i.R. Johann Zarl bedankte sich, dass sich die neuen Kommunionhelfer bereit erklärt haben, dieses wunderschöne Amt zu übernehmen und wünscht viel Freude und Gottes Segen an...

  • Enns
  • Hanspeter Lechner
Palm-Esel der Stadtpfarrkirche
1

Gedanken von Diakon Manuel Sattelberger
Palmsonntag: Gott „(er-)tragen“

Im Evangelium vom Palmsonntag (Mk 11,1-10) hören wir wie Jesus seinen Jüngern den Auftrag gibt, einen Esel für seinen Einzugsritt zu besorgen. Detailliert sagt ihnen Jesus wo sie diesen Esel finden, was sie sagen und tun sollen. Spannend! Warum ist das Jesus so wichtig? Wäre es nicht „standesgemäß“ auf einem Pferd als Heilsbringer von der Stadtbevölkerung empfangen zu werden? Der Esel ist neben den Palmen das Zeichen des Palmsonntages: Jesus kommt nicht mit Macht, sondern mit der Ohnmacht...

  • Enns
  • Hanspeter Lechner
22

Pfarre St. Valentin
Männerwallfahrt „Dahoam“

Da heuer die bereits traditionelle alljährliche Männerwalfahrt der Pfarre St. Valentin nicht stattfinden konnte, hat die Pfarre eine "neue Idee" geboren. „An die "Männer-Welt": „Traditionen soll man „NEU“ pflegen", so Diakon Manuel Sattelberger. „Männerwallfaht Dahoam“, so das Motto der heurigen Wallfahrt für die Pfarre St. Valentin und des Pfarrverbandes Enns-Donauwinkel welche am Montag 22. März stattfand. Leider musste witterungsbedingt die Kreuzwegandacht am Rohrberg abgesagt werden. So...

  • Enns
  • Hanspeter Lechner
12. Station des Kreuzweges in der Stadtpfarrkirche St. Valentin

Gedanken von Diakon Manuel Sattelberger
5. Fastensonntag: Gott „ver-HERR-lichen“

Kurz bevor Jesus in seine Leidenszeit eintritt, kommen Griechen zum Jünger Philippus und bitten ihn: Wir möchten Jesus sehen! Ich stelle mir die große Sehnsucht dieser griechischen Menschen vor, sie wollen den sehen, von dem gerade alle reden. Sie gehen es geschickt an, sie fragen einen Vertrauensmann Jesu. Die „Antwort“ Jesu auf die Vermittlungsversuche von Philippus sind bedenkenswert und „eigenartig“ zugleich: Jesus setzt kein Spontan-Treffen mit seinen griechischen „Fans“ an, sondern...

  • Enns
  • Hanspeter Lechner

Gedanken von Diakon Manuel Sattelberger
4. Fastensonntag: Gott „er-rettet“

Im Evangelium vom 4. Fastensonntag (Joh 3,14-21) erzählt uns der Evangelist Johannes von einem ganz besonderen Gespräch. Gleichsam „belauschen“ wir ein nächtliches Gespräch zwischen Jesus und dem Pharisäer Nikodemus. Nikodemus stand Jesus nahe, er setzte sich für Jesus beim Hohen Rat ein und bei der Grablegung Jesu erzählt die Bibel, er hätte eine beträchtliche Menge Öl zur Salbung des Leichnams zur Verfügung gestellt. Dieses „Männer-Gespräch“, dieses Glaubensgespräch hat es in sich. Jesus...

  • Enns
  • Hanspeter Lechner
Tempel-Modell, Jerusalem, 2010

3. Fastensonntag - Gedanken von Diakon Manuel Sattelberger
Gott „ver-ehren“

In vielen barocken Kirchen findet man das heutige Evangelium als Fresko-Bild im Eingangsbereich! Jesus treibt mit einer Geißel in der Hand, laut schreiend die Verkäufer und Geldwechsler aus dem Tempel, wirft ihre Tische um, macht Radau, ist wütend und energisch! Nachdem in Gotteshäusern nichts sinn-los ist, haben die Bauherren und Künstler diese Szene ganz bewusst an die Eingänge gesetzt um uns zu sagen: Achtung! Du betrittst das Haus Gottes! Ein Haus des Gebetes! Im Evangelium des 3....

  • Enns
  • Hanspeter Lechner
Bild bitte anklicken, Sie gelangen zum Plakat

Traditionen soll man NEU pflegen
St. Valentiner Männerwallfahrt 2021

"Traditionen soll man  NEU  pflegen“, so der St. Valentiner Diakon Manuel Sattelberger.Leider wird es auch heuer nichts mit der bereits traditionellen alljährlichen Männerwalfahrt der Pfarre St. Valentin.   Doch die Pfarre hat eine "neue Idee" geboren. „Männerwallfaht dahoam“, so das Motto der heurigen Wallfahrt für die Pfarre St. Valentin und des Pfarrverbandes Enns-Donauwinkel welche am Montag 22, März stattfindet.. Da eine Jausen-Einkehr laut den Corona-Vorschriften nicht stattfinden kann,...

  • Enns
  • Hanspeter Lechner
1 1

160 Jahren Marienschwestern vom Berge Karmel

Seit 160 Jahren sind sie zur Ehre Gottes und zum Wohle so vieler Menschen da, die Marienschwestern vom Berge Karmel aus Klein Erla. Die Pfarre St. Valentin gratulierte mit Msgr. Pfarrer i. R. Johann Zarl und Diakon Manuel Sattelberger zum 160. Geburtstag der Kongregation der Marienschwestern vom Karmel. Die Überraschung und die Freude sah man die ehrwürdigen Schwestern aus Erla an. „Danke für euer Lebenszeugnis! Viel Mut für die Zukunft!“, so Diakon Manuel Sattelberger. Am 26. Februar 1861...

  • Enns
  • Hanspeter Lechner
Foto: Israel, Wüste
1

1. Fastensonntag: Gedanken von Manuel Sattelberger
Gott „ver-suchen“

Am ersten Fastensonntag führt uns das Markus-Evangelium (Mk 1,12-15) in die Wüste! Ein eigenartiger Ort, ein „riesengroßer Sandkasten“, der Mensch ist dort auf sich gestellt, ein Ort der Stille, des Nachdenkens – eine vielfältige Gefühlsgegend. 40 Tage verbringt Jesus an diesem „Ort der Versuchungen“, er lebte bei den „wilden Tieren“ und „Engel“ dienten ihm, schon darin liegt eine Spannung. Ich unterstelle Jesus, dass er nach seiner Berufung sucht, um seinen Weg für die Menschen ringt! Suchen –...

  • Enns
  • Hanspeter Lechner
Diakon Manuel Sattelberger

Pfarre St. Valentin
Alles Gute Diakon Manuel Sattelberger

Seit 1.Oktober 2004 ist Manuel Sattelberger in St. Valentin, Pastoralassistent und Religionslehrer mit Leidenschaft. Am 22.9.2013 wurde er im Stift Melk zum Diakon geweiht. Die Pfarrgemeinde schätzt an Diakon Manuel seine große Leidenschaft für Gott und die Menschen, die er im großen Einsatz in Pfarre und Schule (und Pfarrverband) seit vielen Jahren ausdrückt. Manuel macht schon immer mehr als seinen „Job“- Er lebt seine Berufung.„Die Pfarre St. Valentin ohne Manuel, wäre inzwischen schon so,...

  • Enns
  • Hanspeter Lechner
1 40

Pfarre St. Valentin
Unsere neuen „Minister“ sind da!

Das Wort „Minister“ und Ministrant ist verwandt! Beides bedeutet „Diener“! Müssen uns unsere weltlichen Minister gerade durch die Corona-Pandemie lotsen, so dienen unsere Ministranten-Kinder dem höchsten Herrn der Welt und des Himmels. Neun neue Kinder durften in der Pfarre St. Valentin am Leopoldi-Sonntag, feierlich in die große Schar der Altardiener aufnehmen. Um die 50 Kinder ministrieren derzeit in der St. Valentiner Pfarre! Als Verantwortlicher dankt Diakon Manuel Sattelberger den Kinder...

  • Enns
  • Hanspeter Lechner

Gedanken von Diakon Manuel Sattelberger
Allerseelen – Liebe trauert : trauernde Liebe

Die Tage rund um Allerheiligen und Allerseelen, überhaupt die oft trüben Novembertage mit ihrem Nebel, ihrer Kälte und den immer kahler werdenden Bäumen und Sträuchern, geben uns die Möglichkeit unsere Trauer und unsere Traurigkeiten zu erleben, zu gestalten um sie nicht zu verdrängen! Denn: Was du verdrängst, dass holt dich oft schneller ein als zu denkst! Trauer, liebe Schwestern und Brüder, ist vielfältig! Und jeder Mensch trauert anders und auf seine Weise! Wir erleben die Trauer in ganz...

  • Enns
  • Hanspeter Lechner
13

Pfarre St. Valentin
Weltmissionssonntag 2020 – Du bist eine Mission!

Einen Sonntag später als überall feierte die Pfarre St. Valentin den Weltmissionssonntag, den Sonntag der Weltkirche Ende Oktober. Der beleuchtete Globus am Altar ist ein Zeichen dafür, dass es Kirchengemeinden rund um die Welt gibt. Die Päpstlichen Missionswerke „missio“ rund um Dir. P. Karl Wallner, motivieren die Pfarren über den eigenen Tellerrand, im wahrsten Sinn des Wortes zu blicken. Den Ärmsten der Armen fehlt es an allem, Covid-19 macht die Lebenssituation noch schlechter. Wir als...

  • Enns
  • Hanspeter Lechner
1 1

Hl. Firmung im Pfarrverband Enns-Donau-Winkel
Firmungsfest 2020 – „Firm-Ampel“ statt „Corona-Ampel“

„Getauft, gefirmt und gesendet!“, so lautete das Motto der 1. großen Pfarrverbandsfirmung „Enns-Donau-Winkel“, am 18. Oktober 2020 in der Stadtpfarrkirche St. Valentin. 88 Firmlinge fanden mit ihren Paten einen Platz, dann war die Pfarrkirche „corona-bedingt“ voll. Die Familien konnten via Livestream im Pfarrsaal oder Zuhause diese Firmung mitfeiern. Abt em. Christian Haidinger aus dem Stift Altenburg hatte seine „Firm-Ampel“ zur Predigt mit. Mit beeindruckenden Worten versuchte er die Herzen...

  • Enns
  • Hanspeter Lechner
1 1

Pfarre St. Valentin
1. Kindergottesdienst im Pfarrheim-Garten

Der Hl. Franz von Assisi hatte seine Freude! Ein voller Pfarrheimgarten, voll mit Kindern, Eltern und Großeltern – und vielen Stofftieren! Immer im Oktober feiern wir das Fest des Hl. Tier-, Menschen- und Gottesfreundes Franziskus. Seine Botschaft ist aktueller denn je! Im Pfarrheim-Garten gab es auch kein Probleme mit Abstand halten und Corona-Schutz! Das Wetter spielte mit. Diakon Manuel Sattelberger: "Danke an unsere Gottesdienstleiterin Sabine Hauleithner mit ihrer Schnecken-Handpuppe...

  • Enns
  • Hanspeter Lechner

Diakon Manuel Sattelberger
Neuer Student an der Kath. Universität in Linz

Das hätte sich der St. Valentiner Diakon Manuel Sattelberger auch nicht träumen lassen, dass er mit seinen knapp Vierzig Jahren noch ein Student der Theologie wird! Wenngleich er ja schon 4 Jahre lang am Seminar für Kirchliche Berufe in Wien Theologie und diverse andere Fächer gelernt, aber eben nicht „studiert“ hat. Die Ausbildung dort war TOP! Nun wird Manuel ein paar Semester an der Katholischen Universität in Linz studieren, um sein Wissen zu vertiefen, sich mit neuen Sichtweisen zu...

  • Enns
  • Hanspeter Lechner
1

Pfarre St. Valentin
Erntedank 2020

Bei strahlendem Wetter fanden sich am Sonntag den 4. Oktober zahlreiche Besucher, zur Segnung der Erntekrone und der Erntegaben, auf dem Hauptplatz ein. Einen besonderen Rahmen bildeten die vielen Kinder, die Goldhaubenfrauen und die Stadtmusikkapelle, die auch den Einzug in die Kirche begleiteten. Pfarrer i.R. Johann Zarl und Diakon Manuel zelebrierten den ganz besonders feierlichen Dank-Gottesdienst. Auf dem Vorplatz wurde, für alle die in der Kirche nicht mehr Platz fanden, Sessel...

  • Enns
  • Hanspeter Lechner

Neue Ministranten in der Pfarre St. Valentin

Die neuen St. Valentiner Ministrantenkinder sind gleich einen Tag nach ihrem Erstkommunionfest mit Begeisterung zu ihrer ersten Probestunde mit Diakon Manuel Sattelberger in die Stadtpfarrkirche gekommen und haben die erste Mininistranten-Ausbildungsstunde erfolgreich bestanden. Aufgrund Corona wurden die „Neuen“ in zwei Gruppen geteilt. Mit einem Kerzenleuchter würdevoll in der Kirche schreiten, mit den Glocken bei der Wandlung läuten, all das will gelernt und geübt werden. Auch bei den Minis...

  • Enns
  • Hanspeter Lechner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.