Donaubrücke wird 2018 mehrere Monate gesperrt – BezirksRundschau und Wirtschaftskammer suchen Lösungen – Preise im Gesamtwert von 2.500 Euro zu gewinnen. Die Donaubrücke Mauthausen wird im Sommer 2018 aufgrund von Sanierungsmaßnahmen mehrere Monate gesperrt. Viele befürchten jetzt schon ein Chaos! Ein Blick auf die Zahlen zeigt: Täglich rollen bis zu 22.000 Fahrzeuge über die Brücke, 15 Prozent davon Schwerverkehr. Geht man von einer dreimonatigen Totalsperre aus, müssen fast zwei Millionen Fahrten auf Ausweichrouten umgeleitet werden. Genaue Dauer und Zeitpunkt der Sperre hängen von der Inspektion in diesem Jahr ab. Startschuss zum Ideenbewerb Die BezirksRundschau startet mit den Wirtschaftskammern Perg, Amstetten und Linz-Land, dem ÖAMTC sowie den Bezirksblättern Amstetten einen Ideenwettbewerb. Ausweichrouten, Park- und Ride-Anlagen, Fährbetrieb und so weiter: Teilen Sie uns Ihre Vorschläge mit, wie der Zeitverlust für Pendler und der Schaden für die Wirtschaft möglichst gering gehalten werden kann. Weitere Infos zur Totalsperre und wie Sie Ihren Lösungsvorschlag einreichen können, finden Sie
  • HIER
  • Alles zum Thema Donaubrücke 2018

    Beiträge zum Thema Donaubrücke 2018

    Lokales
    Die Donaubrücke Mauthausen wird 2018 für mehrere Monate gesperrt. Wie lange die Brücke saniert wird, wird sich in den kommenden Wochen entscheiden.
    25 Bilder

    Totalsperre 2018: Die besten Ideen wurden gekürt

    Um das drohende Verkehrschaos zu verhindern, suchte die BezirksRundschau nach Lösungen für die Zeit der mehrmonatigen Sperre der Donaubrücke Mauthausen. MAUTHAUSEN, ST. PANTALEON-ERLA. "Linz muss mit einem Kollaps rechnen. Da brauche ich gar kein Hellseher zu sein", sagt Josef Scheuchenegger, Betriebsratschef der Firma Engel, Schwertberg. Hintergrund: Im Sommer 2018 wird die Donaubrücke Mauthausen wegen Sanierungsmaßnahmen mehrere Monate gesperrt. Die Übergänge in Linz und Grein müssen dann als...

    • 28.06.17
    Lokales

    Donaubrücke 2018 : Die Vorschläge unserer Leser

    Gratis-Eisenbahntickets In den Städten mit kostenpflichtigen Kurzparkzonen gibt es Parkgebührenrückerstattungen in vielen Geschäften. Damit ein Anreiz geboten wird, trotz Straßenbrückensperren auf der anderen Donauseite ihre Einkäufe weiter zu tätigen, schlage ich eine Rückvergütung der Kosten von Eisenbahntickets vor.

    • 12.06.17
    Lokales

    Donaubrücke 2018 : Die Vorschläge unserer Leser

    Logistikplätze für die Güterbeförderung Schon bei der kurzzeitigen Sperre im Vorjahr haben sich einige Betriebe Zwischenlager auf der jeweils anderen Donauseite organisiert. Die Sperre im nächsten Jahr wird eine viel größere Herausforderung und braucht in diesem Bereich eine viel bessere Organisation. Die Güterbeförderer und Werkverkehrsunternehmen sollten sich gemeinsame Logistikplätze /zB bewachte Zelte organisieren, in denen sie Waren, die nicht zum Heimatstandort transportiert werden...

    • 12.06.17
    Lokales

    Donaubrücke 2018 : Die Vorschläge unserer Leser

    Warenausgabestellen nördlich und südlich der Donau: Für viele Kunden wird es schwierig, ihre Stammgeschäfte am anderen Donauufer zu erreichen. Noch schwieriger wird es oft, die Waren auf die andere Donauseite zu ihrem angestammten Verkehrsmittel zubringen. Da könnte eine gemeinsame Ausgabe/Abholstelle für bestellte Waren helfen. Die Betriebe südlich der Donau organisieren eine solche Abholstelle zB im Donaupark, die Betriebe nördlich der Donau eine im Bereich Pyburg. Und die Kunden können sich...

    • 12.06.17
    Lokales

    Donaubrücke 2018 : Die Vorschläge unserer Leser

    Eisenbahnbrücke Mauthausen Die Eisenbahnbrücke wird anscheinend während der Sanierung der Straßenbrücke weiter befahrbar bleiben. Die werden wir wahrscheinlich während der Straßenbrückensperre nicht als Ersatzfahrbahn für Lkws und Pkws nutzen können, aber zumindest für den einspurigen Straßenverkehr könnte die Eisenbahnbrücke während der bahnfreien Zeiten genutzt werden. Das käme den regionalen Pendlern und auch vielen lokalen Einkaufsverkehren zugute. Denn: eine Erhöhung der Frequenz der...

    • 12.06.17
    Lokales

    Donaubrücke 2018 : Die Vorschläge unserer Leser

    Donaubrücke Wallsee-Mitterkirchen Für den Pendlerverkehr und regionale Einkaufsfahrten mit PKWs wird die Donaubrücke Mitterkirchen-Wallsee die einzige vertretbare Ausweichroute werden. Die Ampelschaltung ist für die derzeitigen Verkehrsfrequenzen gut geeignet. Wenn viel mehr Verkehr über die Brücke abgewickelt werden muss, wäre eine Verlängerung der Ampeltaktfrequenz sinnvoll. Dann gibt es nicht so viele Wartezeiten auf den Gegenverkehr und die Brücke wird insgesamt während der Dauer der...

    • 12.06.17
    Lokales

    Donaubrücke 2018 : Die Vorschläge unserer Leser

    Vorschläge für Brückenersatz Wäre es vielleicht möglich einen Pendelzug - Pyburg – Mauthausen einzurichten? Oder ist die ÖBB zu wenig flexibel? Dieser könnte ca. im 15 Minutentakt pendeln. Für Beschäftigte im nahen Umkreis, die dann im Anschluss mit Fahrrädern…(Fahrradpark?) oder mit zusätzlichen Busverbindungen nach Hause oder zum Arbeitsplatz kommen. Dessen Zeiten jedoch von früh und abend sehr ausgedehnt werden müßte. Es gibt schließlich auch Schichtbetriebe. Die paar Züge im...

    • 08.06.17
    Lokales

    Donaubrücke 2018 : Die Vorschläge unserer Leser

    Nur eine Vielzahl von Möglichkeiten kann zu einer Verbesserung der Probleme führen ,die leider zu erwarten sind.Dazu einige Anregungen. 1.Für den Schwerverkehr gibt es keine Alternativen,Übergänge in Linz,Grein ,Ybbs_Perenbeug stehen zur Vefügung. 2.Öffnung der Kraftwerksbrücke in Abwinden-Asten . 3.Längere Ampelphasen bei der Kraftwerksbrücke Wallsee-Mitterkirchen. 4.Verdichteter Zugsverkehr zwischen Mauthausen und Pyburg mit Anschlußmöglichkeiten (Bus,Werksverkehr)zu den Firmen,bzw zur...

    • 08.06.17
    Lokales
    Leonhard Helbich-Poschacher
    2 Bilder

    "Baustelle muss 24 Stunden an 7 Tagen pro Woche bearbeitet werden"

    Mehrmonatige Donaubrücken-Totalsperre im Sommer 2018 zieht Kaufkraft aus der Region ab. MAUTHAUSEN. Betroffen von der Totalsperre der Donaubrücke Mauthausen sind auch Geschäfte und Restaurants. So gehören zum unmittelbaren Einzugsgebiet von Mauthausen Enns, Ennsdorf, St. Pantaleon-Erla, St. Valentin und Asten. Alleine diese fünf Gemeinden kommen auf mehr als 30.000 Einwohner. Viele potenzielle Kunden werden ausbleiben. Bei Kaufkraftanalysen unterscheidet man zwischen kurz-, mittel- und...

    • 06.06.17
    Lokales

    Donaubrücke 2018 : Die Vorschläge unserer Leser

    ich habe euren interessanten Artikel über die Totalsperre der Donaubrücke 2018 in Mauthausen gelesen und habe für euren Ideenwettbewerb einen, ich finde nicht spektakulären, aber reizvollen Vorschlag zu machen Als Erstes muss ich selbst erwähnen, dass ich von dieser Sperre nicht direkt betroffen bin, werde aber sicher ein erhöhtes Fahrzeugaufkommen wahrnehmen. Ich wohne in Wallsee und nutze selbst nur die Verbindung über die Donaubrücke nach Grein bzw. die Kraftwerksbrücke nach Mitterkirchen...

    • 06.06.17
    Lokales

    Donaubrücke 2018 : Die Vorschläge unserer Leser

    Als Laie kann man nicht sagen, wie schwer eine Realisierung ist. Meine Idee wäre wie folgt: eine Behelfsbrücke vom Bundesheer errichten lassen in Höhe Mauthausen – Enghagen am Tabor somit wäre man mit einer kürzeren Verbindung bei der Umfahrung Richtung Asten, als mit der Umfahrung von Windpassing / Pyburg. Die notwendige Steigung auf eine Brücke könnte ja auch auf dem Wasser stattfinden. Der Schiffsverkehr könnte vorübergehend auch einspurig / halbe Donaubreite fahren. Viele würden...

    • 02.06.17
    Lokales

    Donaubrücke 2018 : Die Vorschläge unserer Leser

    wenn ich mir das Foto in Ihrer Zeitung der Donaubrücke anschaue, kann es doch kein Problem sein, mittels Stahlabdeckplatten die bei jeder Künettengrabung verwendet werden, mit den Schienen eine niveaugleiche Straße zu machen. Platz für eine Straßenverschwenkung am Beginn und am Ende ist ja genug. Mittels Ampelregelung könnte n u r der PKW Verkehr abwechselnd mit der Bahn dann diese Notbrücke benutzen. So viele Züge fahren ja nicht. Auf der abgerissenen Eisenbahnbrücke in Linz war...

    • 02.06.17
    Lokales
    Die Firma Engel trat bezüglich der Totalsperre bereits mit den Landeschefs von Ober- und  Niederösterreich in Kontakt.

    Donaubrücke-Totalsperre: Das plant die Firma Engel

    Besonders stark von der Totalsperre der Donaubrücke Mauthausen im Sommer 2018 ist Engel betroffen. SCHWERTBERG, ST. VALENTIN, DIETACH. "Von den insgesamt mehr als 3.500 Mitarbeitern in den drei österreichischen Werken müssen rund 650 zweimal täglich die Brücke nutzen, um ihren Arbeitsplatz zu erreichen und wieder nach Hause zu kommen", sagt Engel-Sprecherin Susanne Zinckgraf. Hinzu kommt der Werks- und Versorgungsverkehr. In Schwertberg werden täglich 80 bis 100 Lkw be- und entladen, die zu...

    • 30.05.17
    • 1
    Lokales
    Die Totalsperre sorgt bei Pendlern für Sorgenfalten.

    "Alles wäre besser als ein Umweg über Linz"

    MAUTHAUSEN, ST. PANTALEON-ERLA (km). "Einer unserer drei Standorte befindet sich im Donaupark in Mauthausen", sagt Sabine Sallmann, Geschäftsführerin von Optik Lindorfer. "Da wir die Brillengläser selbst in die Fassungen einschleifen und sich die Hauptwerkstatt in Mauthausen befindet, müssen wir mehrmals in der Woche Botendienstfahrten zwischen unseren Filialen in Enns, St. Valentin und Mauthausen erledigen", so Sallmann. "Wenn aber die Donaubrücke für so lange gesperrt ist, wird das für uns...

    • 12.05.17
    Lokales
    BezirksRundschau, Bezirksblätter, Wirtschaftskammer und ÖAMTC suchen die besten Ideen für die Zeit der Totalsperre.

    Donaubrücken-Sperre: "Extreme Mehrkosten"

    Im Sommer 2018 wird die Donaubrücke Mauthausen mehrere Monate gesperrt. Die BezirksRundschau sprach mit Unternehmern darüber. MAUTHAUSEN. Von "extremen Mehrkosten", die auf sein Unternehmen zukommen, spricht Hubert Schlager, Transportunternehmer aus Saxen. "Wir müssen zum Beispiel über Amstetten Richtung St. Valentin fahren, das kostet 15 bis 20 Minuten und sieben bis acht Euro Road Pricing. Und das betrifft uns täglich", sagt Schlager, der auch Bezirkssprecher der Transporteure...

    • 10.05.17
    Lokales

    Donaubrücke 2018 : Die Vorschläge unserer Leser

    aus meiner Sicht müssen erstens alle Verkehrsteilnehmer berücksichtigt werden und zweitens die Attraktivität der öffentlichen Verkehrsmittel erhöht werden, damit es so gut wie jedem Pendler schmackhaft gemacht wird auf den öffentlichen Verkehr umzusteigen. Oberste Priorität für die folgende Ideensammlung wäre: Ein gesicherter Fuß-/ Radweg während der Sanierung auf der Brücke und/oder Radfährverbindung meine Vorschläge für privatPendler (excl. gewerbsmäßige Fahrten oder Transporte) FÜR...

    • 08.05.17
    Lokales

    Donaubrücke 2018: Die Vorschläge unserer Leser

    auch ich habe eine Idee vorzubringen, wie unter Umständen das enorme Verkehrschaos entschärft werden könnte, das durch die Totalsperre nächstes Jahr die Gegend massiv beeinflussen wird. Die nun bevorzugte Variante der Brücken-Führung soll ja eine ungewöhnliche werden, da schräg zum Flusslauf. Mein Vorschlag dazu ist, bereits jetzt mit einer Art Behelfs-Brücke am gewünschten Standort zu beginnen und diese dann später in Abschnitten durch die endgültige Version zu ersetzen. Den Bau solch einer...

    • 08.05.17
    Lokales
    Die Gleise entlang der Donaubrücke werden nicht von der Sperre betroffen sein. Können sie die Problematik lösen?
    2 Bilder

    Donaubrücke: Erste Ideen machen Hoffnung auf Lösung

    Leser brachten bereits unzählige Vorschläge zur Totalsperre der Donaubrücke Mauthausen 2018 ein. MAUTHAUSEN, ST. PANTALEON (fab). "Es freut mich, dass sich so viele Personen in der Region konstruktiv mit dem Thema auseinandersetzen und bereits viele gute Ideen eingebracht haben." Auch der Bezirksobmann der Wirtschaftskammer Perg Wolfgang Wimmer begrüßt die Aktion der BezirksRundschau. Seit dem Start vor zwei Wochen übermittelten unzählige Betroffene ihre Lösungsvorschläge. Am häufigsten wurde...

    • 03.05.17
    Lokales

    Donaubrücke 2018: Die Vorschläge unserer Leser

    Die Öffnung des KW Asten-Abwinden für den Verkehr während der Sperre der Donaubrücke Mauthausen finde ich sehr sinnvoll. Allerdings ohne Gegenverkehrsbereich, meiner Meinung nach sollte Abwinden-Asten nur in einer Richtung von Asten nach Abwinden und das KW Wallsee ebenso nur in einer Richtung - Mitterkirchen-Wallsee befahrbar sein. Schwerverkehr sollte natürlich großräumig umgeleitet werden. Das wäre eine sinnvolle und wichtige Erleichterung für die leidgeprüften Pendler, die müssen...

    • 03.05.17
    Lokales

    Donaubrücke 2018: Die Vorschläge unserer Leser

    Die Sperre ist für Pendler eine finanzielle Katastrophe, Umwege von 100 Kilometern, von der verlorenen Zeit ? noch keine Rede. Die Brücke wird gesperrt und es gibt keinen Ersatz. Fähre wie in der Wachau? Jeder will auf die andere Seite, jedoch an Brücken wird nicht gedacht. Brücken werden abgerissen und gesperrt und es gibt keinen Ersatz. Eine zusätzliche Brücke wird schon seit Jahren verlangt und nicht realisiert. ??

    • 03.05.17