Drogen-Problem

Beiträge zum Thema Drogen-Problem

Die Prävention an Schulen wird weiter verstärkt.
  2

Suchthilfestrategie
Kampf gegen Süchte beginnt im Kindesalter

Das Land Kärnten stellte die Suchthilfestrategie 2030 vor. Die WOCHE Kärnten fragte bei Landeshauptmann-Stellvertreterin Beate Prettner (SPÖ) nach. KÄRNTEN. Im Jahr 2018 gab es in Kärnten 27 Drogen-Tote zu beklagen, 2019 weitere 15. „Eine Analyse hat ergeben, dass der Großteil dieser Fälle seine Ursache in einem großen Mix an Beruhigungs- und Suchtmitteln hat“, berichtet Landeshauptmann-Stellvertreterin und Gesundheitsreferentin Beate Prettner (SPÖ). Acht Handlungsfelder Die Analyse all...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Peter Michael Kowal
Peter Kowal ist Chefredakteur der WOCHE Kärnten.

Kommentar
Ein Kampf für mehr Interesse

Das Land Kärnten legte die Suchthilfestrategie 2030 vor. Ein wichtiger Schritt im Kampf gegen Drogen, denn ein Blick in Schulen zeigt, das bei der Prävention unverändert ein großes Loch zwischen Theorie und Praxis klafft. „Sucht beginnt nicht mit Drogen, dort endet sie. Süchte beginnen da, wo sie viele noch immer verharmlosen: bei Alkohol und Zigaretten.“ Dieser Aussage von Landeshauptmann-Stellvertreterin Beate Prettner (SPÖ) ist nichts hinzuzufügen (siehe Artikel). Ebenso nicht dem Appell,...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Peter Michael Kowal
Kampf den Drogen an Kärntens Schulen

Drogen-Problem
Helfen statt strafen an Kärntens Schulen

Landeshauptmann-Stellvertreterin Beate Prettner (SPÖ) initiierte heutige Fachtagung mit über 200 Schulvertretern. Im Überblick: Das wird an Kärntens Schulen bei Hinweisen auf Suchtmittel-Konsum getan! KÄRNTEN. 19 Prozent der 17-jährigen Jugendlichen rauchen täglich. 21 Prozent der 15-Jährigen trinken wöchentlich Alkohol. Und jeder fünfte Jugendliche über 15 Jahren hat schon einmal Cannabis konsumiert. Diese ernüchternden Zahlen veranlassen Landeshauptmann-Stellvertreterin und...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Peter Michael Kowal
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.