Entdecke weitere spannende Fotos unter www.meinbezirk.at/damalsundheute


duh

Beiträge zum Thema duh

Spinnerin am Kreuz
2

Damals & Heute
Die Spinnerin am Kreuz

WIENER NEUSTADT. Die gotische Wegsäule „Spinnerin am Kreuz“ im Walther v. der Vogelweide-Park, wurde Ende des 14. Jh. vom späteren Bürgermeister Wolfahrt von Schwarzensee gestiftet. Zuletzt wurde sie 1993/94 unter Bürgermeister Peter Wittmann renoviert. Seit Juni erfolgt nun eine Gesamtrenovierung (€ 300 000,-), Fertigstellung einigen Wochen. Beitrag Kreska Karl HIER gehts zurück zur Übersichtsseite Entdecke weitere spannende Fotos unter www.meinbezirk.at/damalsundheute

  • Wiener Neustadt
  • Simone Zwölfer
Haus Reichhart 1945
2

Damals & Heute
Hauptplatz 26

WIENER NEUSTADT. Das Haus Nummer 26 am Hauptplatz wurde bei einem Bombardement im Frühjahr 1945 völlig zerstört. Der Wiederaufbau wurde erst 1949 vollendet und beherbergte den Obst- und Gemüsegroßhandel Reichhart. Heute befindet sich dort u. a. ein Reisebüro und ein Notar. Beitrag Kreska Karl HIER gehts zurück zur Übersichtsseite Entdecke weitere spannende Fotos unter www.meinbezirk.at/damalsundheute

  • Wiener Neustadt
  • Simone Zwölfer
Kreisgericht
2

Damals & Heute
Maria Theresienring 5 - Landesgericht

WIENER NEUSTADT. Das seinerzeitige Kreisgericht wurde 1993 in Landesgericht umbenannt. Errichtet wurde das Gerichtsgebäude bei der Gründung der Justizanstalt mit der es 1983 verbunden wurde. Im 2. Weltkrieg schwer beschädigt, konnte es erst 1953 wieder zur Gänze bezogen werden. 1987 erfolgte die Renovierung und wurde 1995 um ein Bezirksgericht erweitert. Beitrag Kreska Karl HIER gehts zurück zur Übersichtsseite Entdecke weitere spannende Fotos unter...

  • Wiener Neustadt
  • Simone Zwölfer
Kaiser-Denkmal
2

Damals & Heute
Denkmal Kaiser Franz Josef I.

WIENER NEUSTADT. 1908, zum 60 Jahrjubiläum Kaiser Franz Josef I., wurde im Stadtpark nahe dem Gericht ein Denkmal errichtet. 1918, nach einem Sprengstoffanschlag, kam die Kaiserstatue ins Museum. Im Krieg unversehrt geblieben, wurde sie 1957 im Burggarten aufgestellt. 1982 erhielt Wiener Neustadt einen Bronzeabguss. Beitrag Kreska Karl HIER gehts zurück zur Übersichtsseite Entdecke weitere spannende Fotos unter www.meinbezirk.at/damalsundheute

  • Wiener Neustadt
  • Simone Zwölfer
Damals: Molkerei Trinkhalle
2

Damals & Heute
Hauptplatz 34

WIENER NEUSTADT. Am Hauptplatz 34 befand sich früher eine Milchtrinkhalle der Wiener Neustädter Molkerei, die am 24. und 25. Februar 1956 bestreikt wurde. 1996 kam es zum Zusammenschluss Milchgenossenschaft NÖ. Südost (Baden, Hainfeld, Kirchschlag und Wiener Neustadt). Heute befindet sich dort ein Juweliergeschäft. Beitrag Kreska Karl HIER gehts zurück zur Übersichtsseite Entdecke weitere spannende Fotos unter www.meinbezirk.at/damalsundheute

  • Wiener Neustadt
  • Simone Zwölfer
Herzog Leopold Straße
2

Damals & Heute
Die "Stapelung" von Kurt Ingerl

WIENER NEUSTADT. Der Neustädter Bildhauer Kurt Ingerl zählte, obwohl ohne eigenen Computer, mit seinen konstruktivistischen Computergrafiken für seine überdimensionalen Plastiken, zu den Pionieren der Computerkunst. Die „Stapelung“ (Fotos), zunächst in der Herzog Leopold-Straße, steht heute am Allerheiligenplatz. Beitrag Kreska Karl HIER gehts zurück zur Übersichtsseite Entdecke weitere spannende Fotos unter www.meinbezirk.at/damalsundheute

  • Wiener Neustadt
  • Simone Zwölfer
Bürgerhaus
2

Damals & Heute
Herzog Leopold-Straße 2 / Ecke Hauptplatz

WIENER NEUSTADT. In dem 3-geschoßigen, spätgotisch bis frühneuzeitlichen Bürgerhaus Ecke Herzog-Leopold-Straße/Hauptplatz befindet sich an der Ecke in den Obergeschoßen ein gegliederter runder Erker, im Erdgeschoß eine Filiale der Firma Palmers, die 1972 generalsaniert wurde. Beitrag Kreska Karl HIER gehts zurück zur Übersichtsseite Entdecke weitere spannende Fotos unter www.meinbezirk.at/damalsundheute

  • Wiener Neustadt
  • Simone Zwölfer
Haus des Kindes
2

Damals & Heute
Herzog Leopold-Straße 24

WIENER NEUSTADT. Aufsehen erregte 1973 die Planung des Hauses Herzog Leopold-Straße 24 durch Architekt Josef Patzelt. Vielen erschien es zu progressiv für die Altstadt. Das "Haus des Kindes" der Fa. Feigl wurde dennoch ein großer Erfolg. Heute befindet sich dort ein Geschäft für Handys, Hörgeräte und Foto. Beitrag Kreska Karl HIER gehts zurück zur Übersichtsseite Entdecke weitere spannende Fotos unter www.meinbezirk.at/damalsundheute

  • Wiener Neustadt
  • Simone Zwölfer
Konsumgenossenschaft
2

Damals & Heute
Wielandgasse 14 - 16

Gegenüber dem Haupttor der ehemaligen Fliegerkaserne gelegen und nach dem Schmied der germanischen Heldenmythologie benannt, wurden die umliegenden Gebäude von 1918/22 als modellhafte Wohnhausanlage mit Geschäften (altes Foto Konsumgenossenschaft), errichtet. Im gleichen Haus befindet sich heute die Salzgrotte La Vita. Beitrag Kreska Karl HIER gehts zurück zur Übersichtsseite Entdecke weitere spannende Fotos unter www.meinbezirk.at/damalsundheute

  • Wiener Neustadt
  • Simone Zwölfer
Fleischerei Stagl
2

Damals & Heute: Hauptplatz 17

Am Hauptplatz 17 unter den Arkaden (Lauben) befand sich 1900/1920 die Fleischerei des Andreas Stagl. Unter den Arkaden gab es zeitweise bis zu vier Fleischhauer. Heute gibt es in der ganzen Stadt nur zwei. Am Hauptplatz 17 befindet sich heute das Arkadencafé. (Bericht Karl Kreska) HIER gehts zurück zur Übersichtsseite

  • Wiener Neustadt
  • Simone Zwölfer
Bundesrealgymnasium 1914
2

Damals & Heute: BG Herrengasse/Reyergasse

Im Oktober 1914 wurde das Bundesgymnasium, Mädchen und Frauen-Oberrealschule (Lyzeum), zuerst im Hause Reyergasse 7 gegründet, ehe es ins eigene Gebäude Reyergasse/Herrengasse und 1964 in die Zehnergasse zog. Am alten Standort entstand 1971 für das BORG eine Turn- und Schwimmhalle. (Bericht Karl Kreska) HIER gehts zurück zur Übersichtsseite

  • Wiener Neustadt
  • Simone Zwölfer
2

Damals & Heute: Kanal Ungargasse

Im 1. Weltkrieg wurde der Kehrbach vom Akademiepark über den Neuklostergarten in Richtung Kanalhafen geleitet und durch Schleusen mit dem Kanal verbunden. Vom Akademiepark wurde er über die Neudörflerstraße, entlang der Schelmergasse geführt, an deren Ende ein neues Elektrizitätswerk errichtet wurde - heute Schaukraftwerk. HIER gehts zurück zur Übersichtsseite

  • Wiener Neustadt
  • Simone Zwölfer
Hotel Corvinus um 1981
2

Damals & Heute: Bahngasse 29-33

Nach mehr als 40 Jahren schloss das renommierte Hotel Corvinus in der Bahngasse 29–33, das schon Anfang 2018 verkauft wurde, seine Pforten. Derzeit wird eine Art betreutes Wohnen mit 36 Wohneinheiten für Senioren, in die „Parkresidenz Corvinus“ umgebaut. Fertigstellung Ende 2019. HIER gehts zurück zur Übersichtsseite

  • Wiener Neustadt
  • Simone Zwölfer
Damals: K.k. Tabak Haupt Verlags Minuta
1 2

Damals & Heute: Neunkirchner Straße 36

Im Haus Neunkirchner Straße 36 befand sich um 1900 die K. K. Tabak Haupt Verlags Minuta. Heute gehört das Haus dem AMS. Von 1868 (Café Seemann) und nachfolgend bis 2012, (Café Wenninger) beherrschte der Kaffee das Haus. Im 17.  Jahrhundert wurde im Hof, an der Stadtmauer, ein interessantes Gartenhaus (Sala terrena) angebaut. HIER gehts zurück zur Übersichtsseite

  • Wiener Neustadt
  • Simone Zwölfer
Damals: Holzlagerplätze in WN
2

Damals & Heute: Blick vom Wasserturm

Wer heute vom Wasserturm aus, südwärts blickt und das Gebiet von Straßenzügen durchzogen und dicht verbaut sieht, hält es nicht für möglich, dass sich hier riesige Holzlagerplätze mit Holz aus dem Raxgebiet befanden, wie das Foto aus ca. 1912, kurz nach dem Bau des Wasserturms, zeigt. HIER gehts zurück zur Übersichtsseite

  • Wiener Neustadt
  • Simone Zwölfer
Damals: Bahngasse 44
2

Damals & Heute: Bahngasse 44

Der langgestreckte, zweigeschoßige Bau Bahngasse 44, ein Miethaus, das aus dem Spätbiedermeier stammt, verfügt über eine reich gegliederte Fassade. Das Haus (Trampitschhaus genannt, erstreckt sich von der Beethovengasse beim Stadtpark, bis zum Ferdinand Porsche-Ring. HIER gehts zurück zur Übersichtsseite

  • Wiener Neustadt
  • Simone Zwölfer
Damals: Kopfbahnhof in Wiener Neustadt
2

Damals & Heute: Schneebergbahnhof

Im Juni 1898 wurde die Schneebergbahn mit Kopfbahnhof in WN, eröffnet. 1966 wurde die Schneebergbahn an die Südbahn angebunden und der alte Bahnhof aufgelassen. Auf dem Gelände wurde kürzlich mit der Errichtung einer Bahnhofcity, mit Wohnungen, Büros und Gewerbeflächen begonnen. HIER gehts zurück zur Übersichtsseite

  • Wiener Neustadt
  • Simone Zwölfer
Damals: Kleidermacherin Steinhauser
2

Damals & Heute: Neunkirchner Straße 15

Das Haus Neunkirchner Straße 15 war um 1900 Sitz der Kleidermacherin Katharina Steinhauser und der Modistin (Hutmacherin). Heute befindet sich dort ein Audioshop. Vor dem Geschäft steht dort die von Uhrmacher Felix Pichler 1957 konstruierte Kuckucksuhr das „Wahrzeichen“ der Neunkirchner Straße. HIER gehts zurück zur Übersichtsseite

  • Wiener Neustadt
  • Simone Zwölfer
Neunkirchner Straße 36
3

Damals & Heute: Neunkirchner Straße 22

Im Haus Neunkirchner Straße 22 befanden sich um 1900 mit Franz Öttl (Herren- und Damenschuhmacher),  Johann Schlötter (Hamburger Kaffee Niederlage) und Julius Tiefenbrunner (Galanterie- Kurz- und Spielwaren) gleich 3 Geschäfte. In den heute leeren Räumlichkeiten stellen Künstler ihre Werke aus. HIER gehts zurück zur Übersichtsseite

  • Wiener Neustadt
  • Simone Zwölfer
2

Damals & heute: Neunkirchner Straße 5

Im Haus Neunkirchner Straße 5 befand sich viele Jahrzehnte das Geschäft des Ludwig Schnöpf, der Wollwaren, Kurz- und Wirkwaren in seinem Verkaufsangebot hatte - gegründet 1838. Historisches Foto aus 1900. Heute befindet sich dort ein Japanisches Restaurant. HIER gehts zurück zur Übersichtsseite

  • Wiener Neustadt
  • Simone Zwölfer
2

Damals & Heute: Neunkirchner Straße 17

Im Haus Neunkirchner Straße 17 befindet sich die Apotheke zum Heiligen Leopold. Um 1900 gehörte sie S. Koprowski, bemerkenswert ist das Angebot homöopathischer Medikamente. Heute führt Herbert Blüml mit seinem Team die Apotheke. HIER gehts zurück zur Übersichtsseite

  • Wiener Neustadt
  • Simone Zwölfer
Friseursalon im 19. und 20. Jahrhundert
2

Damals & Heute: Neunkirchner Straße 19

Das Kreuzrippengewölbe im EG und ein gotisches Fenster im 1. Stock, im Haus Neunkirchner Straße 19, stammen aus dem 14. Jhd., der Portalbogen trägt die Jahreszahl 1584. Um 1900 befand sich hier der Friseur Johann von Haler, in der 2. Hälfte des 20. Jhd. der Friseur Raimund Eidler, jetzt ein Kosmetikgeschäft. HIER gehts zurück zur Übersichtsseite

  • Wiener Neustadt
  • Simone Zwölfer
2

Damals & Heute: Baumkirchnerring 4

Am Baumkirchnerring 4 befand sich die 1902 errichtete Synagoge der jüdischen Gemeinde von WN. Obwohl im Krieg nie von Bomben getroffen, wurde sie 1952/53 abgerissen. 1953/54 wurde dort das Haus des ÖGB und der AK errichtet. Im neuadaptierten Haus befindet sich jetzt das WNTV. Damals & Heute HIER gehts zurück zur Übersichtsseite

  • Wiener Neustadt
  • Simone Zwölfer
(c) Stadtarchiv WN
2

Damals & Heute: Der Henglkeller

Der „Henglkeller“ wurde 1919 vom Eisenbahner Wilfinger ausgebaut. Den Namen erhielt er von Hermine Hengl, die ihn in den 1950er Jahren führte. 29 Jahre (bis 1988), betrieb die Familie Plank das beliebte Lokal. Von der Gemeinde zurückgekauft und von der Musikschule genutzt werden. Was weiter geschieht ist noch unklar. Damals & Heute HIER gehts zurück zur Übersichtsseite

  • Wiener Neustadt
  • Simone Zwölfer
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.