E-Scooter

Beiträge zum Thema E-Scooter

Lime-Geschäftsführer Jashar Seyfi (l.) und Dieter Steup, Wirtschaftskammer im Bezirk (r.) entließen Ende Mai den ersten Lime-Ordner in den Dienst.

Lime und Co.
Scooter-Ordnerdienst soll ausgeweitet werden

Seit rund zwei Monaten ist für den E-Roller-Anbieter Lime ein Ordner in der Inneren Stadt unterwegs, der sich um falsch abgestellte Scooter kümmert. Jetzt wird eine erste Bilanz gezogen. WIEN/INNERE STADT. Bei einigen Kaufleuten in der Inneren Stadt, war der Ärger über die falsch abgestellten E-Roller schon recht groß. Geschäftsportale waren verstellt, die Roller standen in den engen Gassen in der City im Weg. Der E-Roller-Anbieter Lime hat zusammen mit der Wirtschaftskammer im Bezirk...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Maximilian Spitzauer
Platzwart Walter Maurer, Oberschützenmeister Josef Kohzina und Vorstandsmitglied Johannes Stöger mit den beiden E-Dienstfahrzeugen.
1

Jäger und Sportschützen leisten Beitrag zum Natur- und Umweltschutz
E-Mobilität beim Schützenverein-Mistelbach

Mistelbach:     Das Areal des Schützenvereines Mistelbach ist über vier Hektar groß. Auf dem Areal befinden sich derzeit, auf drei eigenständigen Tontaubenplätzen, über dreißig Tontauben-Wurfmaschinen. Zudem kommen die 100m-Stände, der Laufende-Keiler-Stand und die Faustfeuerwaffen-Stände hinzu. Zum Wohle und zur Zufriedenheit der vielen Vereinsmittglieder und Gäste gehören die einzelnen Stände und Plätze permanent verwaltet und die Wurfmaschinen mit Tontauben befüllt. E-Golf-Cart und E-Scooter...

  • Mistelbach
  • Josef KOHZINA
Um Freifahrten zu Impfzentren oder staatlich organisierten Impfpartys einzulösen, laden die Fahrer einfach die LINK-Scooter-App herunter
2

Mit dem Scooter zum Impfen
10.000 Freifahrten mit LINK E-Scootern

Stell dir vor es ist Impfung und keiner geht hin. Kein Problem. Dann fährt man eben zum Impfen – und das gratis. Das Unternehmen Superpedestrian stellt jetzt Freifahrten im Wert von 100.000 Euro auf seinen LINK-Rollern zur Verfügung. WIEN. Zur Unterstützung des Covid-19-Impfprogramms in Wien hat Superpedestrian heute die Bereitstellung von 10.000 kostenlosen Fahrten im Wert von 100.000 Euro mit seinen Leih-E-Scootern LINK bekanntgegeben. Das Wiener Impfprogramm wird vor allem Menschen aus...

  • Wien
  • Ernst Georg Berger
In Wels gibt es nicht nur Probleme mit rücksichtslosen E-Scooter-Lenkern, sondern auch mit falsch abgestellten Fahrzeugen.
2 3

E-Scooter
Parkprobleme: Deutsche Lösung in Sicht

Es gibt einen neuen Ansatz, um die Probleme mit E-Scootern in Wels in den Griff zu bekommen. WELS. Zahlreiche Beschwerden wegen rücksichtslos und gefährlich abgestellter geliehenen E-Scooter erreichten die Grünen in den vergangenen Wochen. „Zweifellos sind einige schwarze Schafe unterwegs“, so Grünen-Bürgermeisterkandidat Thomas Rammerstorfer, „auch wenn die E-Scooter für manche Wege eine durchaus gute Alternative sind, eingedenk des dürftigen Öffentlichen Verkehrs in Wels.“ Um die Probleme...

  • Wels & Wels Land
  • Peter Hacker
TIER-Scooter gibt es jetzt auch in Velden.

TIER startet
Neue Mobilität für Velden

TIER startet seinen E-Scooter-Servicein Velden. VELDEN. Rund 30 TIER-Scooter, wie Viele sie bereits aus Klagenfurt und Villachkennen, stehen ab sofort zum Verleih bereit. In der Zukunft soll die Flotte, je nach Nachfrage, Wettbewerbslage und in Abstimmung mit der Stadtverwaltung, schrittweise ausgebaut werden. Zu finden sind die E-Roller, die den Nutzern rund um die Uhr zur Verfügung stehen, insbesondere an zentralen Verkehrsknotenpunkten sowie belebten Bereichen Stadtgebiets wie bspw. dem...

  • Kärnten
  • Villach
  • Birgit Gehrke
83

Feuerwehreinsatz
Chaoten werfen vier E-Scooter und Müllcontainer in die Steyr

Die einen lieben sie, die anderen hassen sie. Unbeliebt sind sie vor allem dann, wenn sie wild geparkt irgendwo zwischen Bürgersteig, Radweg und Straße stehen. Ein noch viel größeres Problem sind die Tretroller aber dann, wenn sie mutwillig in Gewässern versenkt werden. Dann können nämlich im schlimmsten Fall gefährliche Chemikalien aus den Akkus austreten und das Wasser vergiften. Ein besonders extremer Fall wurde in diesem Zusammenhang am Samstag, 26. Juni, bekannt. STEYR. “E-Scooter – und...

  • Steyr & Steyr Land
  • Peter Michael Röck
Der E-Scooter-Fahrer wurde beim Unfall schwer verletzt.
2

Crash Wels-Neustadt
E-Scooter-Fahrer von Motorrad gerammt

Nach einem Crash bei einer Kreuzung in der Neustadt in Wels zog zwei Verletzte mit sich. WELS. Der Unfall ereignete sich am 24. Juni gegen 16 Uhr im Stadtgebiet Wels-Neustadt. Ein E-Scooter-Fahrer (58) aus Wels war auf der Anton-Bruckner-Straße in östliche Richtung unterwegs und wollte die Kreuzung mit der Südtiroler Straße gerade aus überqueren. Zur selben Zeit war dort auch ein Motorradfahrer (47) aus dem Bezirk Wels-Land unterwegs. Dieser fuhr auf der Südtiroler Straße in nördliche Richtung...

  • Wels & Wels Land
  • Nadine Jakaubek
Lime-Geschäftsführer Jashar Seyfi (l.) und Dieter Steup, Wirtschaftskammer im Bezirk (r.) entlassen den ersten Lime-Ordner in den Dienst.

Lime
Ordner soll sich um falsch abgestellte E-Scooter kümmern

Der E-Scooter-Anbieter "Lime" hat in der Inneren Stadt ein neues Pilotprojekt gestartet. Drei Tage die Woche ist ein Ordner unterwegs, der falsch abgestellte Roller wegräumt. WIEN/INNERE STADT. Der Ärger über falsch abgestellte E-Roller vor Geschäftseingängen oder mitten am Gehsteig ist in Wien oft groß. Vor allem in der Inneren Stadt, wo die Gehsteige oft recht schmal sind, gibt es viele Beschwerden. Dieter Steup, der die Wirtschaftskammer in der City vertritt, hat über die Jahre tausende...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Maximilian Spitzauer

Unfall
Jugendliche stürzt mit E-Scooter und verletzt sich schwer

ETSDORF. Eine 16-Jährige fuhr am 19. Mai  gegen 16.40 Uhr, mit einem Elektroscooter im Gemeindegebiet von Etsdorf am Kamp. Dabei ist sie aus noch unbekannter Ursache im Bereich eines Busumkehrplatzes gegen einen Maschendrahtzaun gestürzt. Schwere Verletzungen Sie zog sich Verletzungen schweren Grades zu und wurde nach der Versorgung durch Rettungskräfte vor Ort mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 2 in das Sozialmedizinische Zentrum Ost nach Wien geflogen.

  • Krems
  • Doris Necker
E-Scooter-Präsentation auf dem Leobener Hauptplatz: Stadtwerke-Direktor Ronald Schindler, Martin Schmutz (ÖBB Personenverkehr), Andreas Matthä (Vorstandsvorsitzender ÖBB Holding AG), Peter Wallis (ÖBB Regionalmanager), Bürgermeister Kurt Wallner (v.l.)
6

ÖBB 360 Grad
Mit dem Elektroroller durch die Stadt Leoben

ÖBB 360°: Neues Mobilitätsangebot mit 40 Elektrorollern im Stadtgebiet von Leoben. LEOBEN. "Es ist schon lange her, dass ich mit einem Roller gefahren bin. Aber ich habe mich mit dem E-Scooter gleich zurechtgefunden", sagte Bürgermeister Kurt Wallner bei der Präsentation des neuen Mobilitätsservice für Leoben. Er hatte sich bei der Testfahrt vom Bahnhof zum Leobener Hauptplatz mit Andreas Matthä ein Kopf-an-Kopf-Rennen geliefert, das der ÖBB-Vorstandsvorsitzende knapp für sich entscheiden...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
Nach einem Unfall am Freitag in Vöcklabruck sucht die Polizei einen beteiligten Autolenker.

Polizei Vöcklabruck bittet um Hinweise
Geschwister bei Unfall verletzt – Autolenker fuhr weiter

Ein 13-jähriger Bub und seine Schwester waren mit einem E-Scooter unterwegs und stießen mit einem Auto zusammen. VÖCKLABRUCK. Der Bub und seine Schwester waren am Freitag, 14. Mai, gegen 16:10 Uhr mit einem E-Scooter auf der Industriestraße unterwegs. Bei der Kreuzung mit der Karl-Lötsch-Straße bog der 13-Jährige rechts ab. "Dabei kam es zu einer Kollision mit dem Pkw eines bislang unbekannten Lenkers. Dieser fuhr einfach weiter", so die Polizei. Die beiden Kinder wurden unbestimmten Grades...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Maximal 225 E-Scooter, statt wie bisher 150 E-Scooter pro Betreiber sind in Innsbruck jetzt erlaubt.

Innsbrucker Polit-Ticker
Innsbruck läßt mehr E-Scooter zu

INNSBRUCK. Die Beschlüsse aus dem Innsbrucker Stadtsenat zu E-Scooter, Covid-Test-Container, Stadtwald-Trail Mühlau sowie einen Gemeinderatsantrag zum Thema Tilgung und Kritik am "Stadtforum". E-ScooterSeit dem Frühjahr 2019 gibt es in Innsbruck gewerblich betriebene E-Scooter, deren Betrieb in einer freiwilligen Vereinbarung mit den jeweiligen Betreibern geregelt wurde. Momentan ist ein Betreiber mit 150 Fahrzeugen in Innsbruck registriert. Nach einem probeweisen 24-Stunden-Betrieb, wird diese...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
6

Feuerwehreinsatz
E-Scooter in die Steyr geworfen

„Scheinbar die neue Mode in Steyr“: Schon wieder landete E-Scooter im Steyr-Fluss STEYR. Beim gemütlichen Muttertags Spaziergang am Sonntag, 09. Mai hatten Passanten um ca. 15 Uhr einen E-Scooter im Steyr-Fluss entdeckt und die Freiwillige Feuerwehr Steyr darüber informiert. Kurz nach der Alarmierung rückten 12 Feuerwehrmänner des Wasserzuges der FF Steyr mit dem Rüst-Wasser, einem Mannschaftstransportfahrzeug und dem Schlauchboot zur Einsatzstelle aus, wo sogleich der im Wasser liegenden...

  • Steyr & Steyr Land
  • Peter Michael Röck
Viele Bewohner des Neustadtviertels sind sauer, weil die Linzer Politiker zu wenig gegen die Raserei unternehmen.

Tödliche Raserei im Neustadtviertel
Kommentar: Straßen zum Leben, nicht zum Rasen

Nach dem Horror-Crash im Neustadtviertel muss die Politik den Rasern ihre Rennstrecke nehmen und Straßen so gestalten, dass sie für alle nutzbar sind, kommentiert Christian Diabl. LINZ. Eine Blechlawine untertags, Autorennen in der Nacht. Breite Straßen, schmale Gehsteige. Lärm, Gestank und immer wieder schwere Unfälle: Die Menschen im Neustadtviertel haben es satt, dass Politiker die Probleme entweder ignorieren oder kleinreden. Es geht dabei nicht nur um das asoziale Verhalten einiger...

  • Linz
  • Christian Diabl

Das ist im Ybbstal los
Baustellen-Sommer, Forellenbrunnen und ein frühlingsfitter Buchenberg

Baustellen- Umleitungen, "wanderbarer" Buchenberg und Take-away am Radweg. Das ist im Ybbstal los. WAIDHOFEN/YBBSTAL. "Im Biberbacher Ortsgebiet wird's heuer staubig", scherzt Biberbachs Bürgermeister Friedrich Hinterleitner. "Die Fernwärmeleitungen werden verlegt. Baustart war bereits und die Arbeiten werden sich über den ganzen Sommer ziehen. Dabei ist immer wieder mit Umleitungen zu rechnen", erklärt Hinterleitner. Da staut und staubt es jetzt im Ybbstal In Waidhofen rollen ab 7. Mai...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller
Die ÖAMTC easy way-Mopeds gibt es in Wien, Graz und Klosterneuburg.

Ottakringer Straße und Hernalser Hauptstraße
Neue E-Moped-Zonen für Wiens Westen

Die 315 ÖAMTC easy way E-Mopeds sind wieder zurück in Wien und starten in ihre vierte Saison. Zum bestehenden Geschäftsgebiet gibt es neue Zonen im Einzugsgebiet der Hernalser Hauptstraße und der Ottakringer Straße. OTTAKRING/HERNALS/WIEN. Die Nachfrage für CO2-freies Mopedvergüngen steigt jedes Jahr an. 2020 wurde um 53 Prozent mehr gefahren als noch 2019. Heuer wird das Angebot wieder ausgebaut. Neue Zonen wurden im Einzugsgebiet der Hernalser Hauptstraße (von Wattgasse bis Elterleinplatz),...

  • Wien
  • Ottakring
  • Michael J. Payer
Philipp Szep (Firma "Bird"), Stadtrat LAbg. Franz Dinhobl, Gemeinderat Clemens Stocker, Klima- und Energiemodellregionsmanager René-Michel Krasser, E-Mobilitätsbeauftragter Gemeinderat Franz Hatvan und Robert Schweighofer (Magistrat Wiener Neustadt/Gruppenleiter "Verkehr").
19

Weiterer Baustein zur E-Mobilität
Ab sofort „e Scooter“-Verleih in der Innenstadt

„Gewinn für Umwelt und Innenstadt – mit moderner, umweltfreundlicher Mobilitätsform wird die Stadt lebenswerter!“Stadtrat Franz Dinhobl und E-Mobilitätsbeauftragter Franz Hatvan. WIENER NEUSTADT (Red.). Die Stadt Wiener Neustadt setzt im Rahmen der Klima- und Energiemodellregion einen gewichtigen Akzent im Bereich der E-Mobilität. Ab sofort wird in Kooperation mit dem weltweit tätigen Unternehmen „Bird“ ein „e Scooter“-Verleih angeboten. Die Scooter können einfach und unkompliziert zu einem...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Christof Hermann (ÖBB), TIER-Regionalmanager Martin Skerlan, Bgm. Werner Krammer, Stadträte Franz Sommer und Erich Leonhartsberger.
Video 2

E-Scooter rollen an
3,18 Minuten vom Bahnhof zum Waidhofner Rathaus (mit Video)

In Waidhofen rollen ab 7. Mai Miet-E-Scooter an. Wir machten den Scooter-Check in der Stadt. WAIDHOFEN/YBBS. Drehscheibe Waidhofner Hauptbahnhof: Künftig können Waidhofner vom Hauptbahnhof aus auch auf E-Scooter umsteigen. Wie das geht, wer fahren darf und wie das auf dem Waidhofner Stadtpflaster aussieht, erklärt TIER-Mobility-Regionalmanager Martin Skerlan beim Check vor Ort. So holen Sie sich Ihr "Tier" "Einen E-Scooter auszuleihen ist ganz einfach. Die ÖBB Wegfinder-App runterladen,...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller
Ebenfalls aufgenommen: Ein Bild des Flucht-Fahrzeugs.
2

Tiefgaragen-Raub: Grazer Polizei sucht fieberhaft nach Täter

Am Freitagnachmittag wurde eine 77-Jährige aus dem Bezirk Graz-Umgebung Opfer eines Raubüberfalls. Der mutmaßliche Täter lauerte gegen 17 Uhr in einer Tiefgarage in der Lazarettgasse auf das Opfer und stieg völlig überraschend in deren abgestellten Pkw ein.  Mit vorgehaltener Schusswaffe forderte er die Herausgabe sämtlicher Bargeldbestände. Das Opfer leistete den Forderungen des Täters Folge und wurde nicht verletzt. Fahndung läuft Der Täter flüchtete danach zu Fuß in Richtung Osten zum...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Der Wuschl in rot zeigt das falsche Verhalten an.
Video 2

Kampagne
Wuschl soll für Sicherheit sorgen - Videos

INNSBRUCK. Wo sollte man E-Scooter auf keinen Fall parken und wie stellt man E-Scooter richtig ab? Wuschl erklärt in einer Kampagne, die in Kooperation zwischen dem Behindertenbeirat (BBR) der Landeshauptstadt und der städtischen Geschäftsstelle Kommunikation und Medien erarbeitet wurde, das richtige Verhalten. Das Video finden Sie am Ende des Beitrages. SchwerpunktthemaDie aktuelle Ausgabe von "Innsbruck informiert" widmet sich auch dem Thema Verkehrssicherheit. "Falsch abgestellte E-Scooter...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
100 E-Scooter der Verleihfirma sind derzeit in Villach unterwegs.
4

Mobilität
E-Scooter: Grenzen oft unbekannt

Villacher Nutzer werden von der "Reichweite" des Leih-Gerätes überrascht. Generell habe sich das Nutzerverhalten stark verbessert. VILLACH. Konkret geht es bei der "Reichweite" nicht um die Reichweite des Gerätes selbst, sondern um das von den Betreibern (Firma "TIER" und "Max Motion") definierte Geschäftsgebiet in Villach. "Nur innerhalb dieses Geschäftsgebietes ist es möglich, die Miete zu beenden und den E-Scooter abzustellen", sagt Daniel Fuchs-Bauer von "TIER Mobility". Die Grenzen dieser...

  • Kärnten
  • Villach
  • Birgit Gehrke
Fotos: FF Steyr/WZ
6

Feuerwehreinsatz
Ein schlechter Aprilscherz: Schon wieder E-Scooter in Fluss

Unbekannte Spaßvögel haben einen E-Scooter auf Höhe Knapp am Eck in den Steyrer Fluss geworfen. STEYR. Vizebürgermeisterin a. D. Ingrid Weixlberger hatte bei einem Spaziergang den E-Scooter in der Steyr entdeckt und gemeinsam mit einer zweiten Person den Wasserzug der Freiwilligen Feuerwehr Steyr darüber informiert. Kurz nach dem Anruf rückten, am Donnerstag, 1. April, zwei Feuerwehrmänner mit dem Rüst-Wasser zur Einsatzstelle aus, wo sogleich der im Wasser liegenden E-Scooter entdeckt wurde....

  • Steyr & Steyr Land
  • Peter Michael Röck
Vizebürgermeister Gerhard Kroiß (v.r) und Verkehrsstadtrat Klaus Hoflehner (h.l) mit den beiden E-Scooter-Anbietern Kiwi und Tier.

Stadt Wels
Verhaltenskodex für die sichere Nutzung von E-Scooter

Um für mehr Sicherheit im Straßenverkehr zu sorgen, wurde von der Stadt Wels zusammen mit den E-Scooter-Anbietern ein Verhaltenskodex ausgearbeitet. Dieser soll im April 2021 in Kraft treten.  WELS. Wendig, schnell, und überall einsatzbereit: Die türkisen und grünen E-Scooter sind auch in der Stadt Wels keine Neuheit mehr. Jedoch sei es laut Vizebürgermeister Gerhard Kroiß (FPÖ) in letzter Zeit vermehrt zu Beschwerden gekommen: Einige Nutzer würden mit zu hoher Geschwindigkeit durch die...

  • Wels & Wels Land
  • Julian Kern
Fotos: FF Steyr/WZ
4

Feuerwehreinsatz
Vandalen am Fluss: Bergen von E-Scooter und Rädern aus der Enns

STEYR. " E-Scooter - und Fahrräderbergung aus der Enns" lautete die Alarmierung für den Wasserzug der Freiwilligen Feuerwehr Steyr am Samstag, 13. März 2021. Aufmerksame Spaziergänger hatten die Sachen entdeckt und die FF Steyr darüber informiert, dass sich die Roller im Bereich Rohrsteg in Münichholz im Fluss befinden. Mithilfe eines Schiffshaken konnten alle Gegenstände, die wohl aufgrund von Vandalismus ihren Weg ins Gewässer gefunden haben, rasch geborgen und in die SBS (Stadtbetriebe...

  • Steyr & Steyr Land
  • Peter Michael Röck

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.