E-Scooter

Beiträge zum Thema E-Scooter

Martin Skerlan vom E-Scooter-Verleih war zu konstruktivem Gespräch in Wels.

Runder Tisch
Streit um E-Scooter beigelegt

Mit neuen Maßnahmen will der Verleiher der E-Scootern in Wels Problemen mit den Bürgern entgegenwirken. WELS. "Positiv" verlief laut Peter Koits vom Pensionistenverband Wels-Neustadt ein Gespräch mit  Tier Mobility GmbH Oberösterreich. Thema war die Benützung von E-Scootern in Wels. Die Verleihfirma habe in Abstimmung mit der Stadt Maßnahmen festgelegt, die zur Entspannung der Situation beitragen sollen und sich an jene Nutzer wenden, die wenig Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Born
Donnerstag, 2.7., Eschenbachstraße
  2

"Vorbeikommen schwer möglich"
Welser Pensionisten fordern mehr Achtsamkeit beim E-Scooter-Gebrauch

Der Pensionistenverband Wels-Neustadt wünscht sich mehr Umsicht beim E-Scooter-Gebrauch. Achtlos am Gehweg abgestellte E-Scooter können vor allem für ältere Personen schnell zum Hindernis werden. WELS. " Immer häufiger sieht man E-Scooter auch auf den Welser Straßen. Für die Benützung finden sich klare Regeln in der Straßenverkehrsordnung. Mehrfach haben die Ortsgruppe Wels-Neustadt in jüngster Vergangenheit  Klagen über nicht ordnungsgemäß abgestellte E-Scooter erreicht. So werden E-Scooter...

  • Wels & Wels Land
  • Matthias Staudinger
Der Roller fing beim Laden an zu brennen.

Ein Verletzter
E-Roller geht in Flammen auf

Einen Verletzten hat der Brand eines E-Scooters in einer Garage in Wels-Neustadt gefordert. WELS. Der Akku des Geräts dürfte offenbar beim Laden zu brennen begonnen haben. Der Hausbesitzer bemerkte den Brand in der Garage und alarmierte die Einsatzkräfte. Ein erster Löschversuch mittels Feuerlöscher scheiterte aufgrund der starken Rauchentwicklung. Die eintreffenden Kräfte der Feuerwehr konnten den Brand unter schwerem Atemschutz rasch ablöschen und brachten den E-Scooter ins Freie. Der...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Born
Ein Sturz bei 25 km/h ist mit einem Sturz kopfüber aus 2,5 Meter Höhe auf Beton vergleichbar.

Selbstüberschätzung
Immer mehr Unfälle mit E-Scootern

Alleine in der Landeshauptstadt Linz sind rund 800 Leih-Scooter unterwegs. Dazu kommen noch viele Privatpersonen, die auf die elektronischen Flitzer setzen, um im Stadtverkehr effizient unterwegs zu sein. Doch mit den Verkaufszahlen steigt auch die Zahl der Unfälle. OÖ. Flott und nahezu geräuschfrei rollen E-Scooter-Fahrer durch den Stadt-Dschungel. Die elektrischen Roller sind Begleiter für kurze Strecken auf Radwegen und Landstraßen. Doch: Immer wieder kommt es zu Unfällen, bei denen...

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
Der Lenker ist für die Verkehrstauglichkeit und -sicherheit der E-Scooter verantwortlich. Das trifft auf die Ausstattung der Geräte zu, als auch auf die Verhaltensregeln.

ÖAMTC-Test
Zustand der E-Scooter ist ernüchternd

Die E-Scooter wurden vom ÖAMTC stichprobenartig kontrolliert und weißen einige Mängel auf. OÖ. E-Scooter sind seit Anfang dieses Jahres vielerorts anzutreffen. Da die elektrischen Roller viel im Einsatz sind und jedem Wetter ausgesetzt sind, stellt sich die Frage nach dem Zustand der E-Roller. Dei Experten vom ÖAMTC OÖ haben sich ein Bild von den Geräten gemacht. Das Ergebnis fällt ernüchternd aus: „Wir haben stichprobenartige Tests durchgeführt. Teilweise fehlte die Klingel, bei einem war...

  • Oberösterreich
  • Julian Engelsberger
Die 31. Novelle der Straßenverkehrsordnung bringt eine in Österreich einheitliche Regelungen für die E-Tretroller mit Geltung ab 1. Juni 2019.

StVO-Novelle
Neue Regelungen für E-Scooter

Die 31. Novelle der Straßenverkehrsordnung regelt die Benützung von E-Tretrollern und erlaubt Leichenwägen das befahren der Rettungsgasse. OÖ. Die 31. Novelle der Straßenverkehrsordnung (StVO) bringt eine in Österreich einheitliche Regelungen für die E-Tretroller mit Geltung ab 1. Juni 2019. Für die elektronisch betriebenen Roller werden nun die meisten Regelungen für Fahrräder angewandt. Als E-Scooter gelten jene Fortbewegungsmittel mit einer maximalen Endgeschwindigkeit von 25 km/h. ...

  • Oberösterreich
  • Julian Engelsberger
Kollege Andreas Baumgartner von der Linzer BezirksRundschau schwört auf E-Scooter-Fahren im Stadtgebiet.

In Linz fünf Anzeigen pro Woche
E-Scooter: Wels setzt auf Aufklärung

WELS, LINZ (mb). Sie gehören in den Städten seit kurzem zum Alltagsbild: Elektronische Roller, kurz E-Scooter. Mit bis zu 25 Kilometern pro Stunde lassen sich so im urbanen Raum auf angenehme Weise längere Distanzen überwinden. Während die neuen Verkehrsteilnehmer jedoch in der Landeshauptstadt zunehmend für Probleme sorgen, ist in Wels die Lage noch friedlich. Bereits Anzeigen in Linz"Man sieht sie vermehrt im Stadtbild fahren", sagt Andreas Weidinger, Referent für Verkehrsangelegenheiten...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Born
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.