E-Tankstellen

Beiträge zum Thema E-Tankstellen

Lokales
Radvergnügen in der Natur: Der Ybbstalradweg führt Naturverliebte entspannt von Ybbs an der Donau bis zum Lunzer See.
3 Bilder

Scheibbs und die EU
EU lässt Touristen Rad fahren

Förderungen der Europäischen Union helfen der Mobilität im Bezirk Scheibbs auf die Sprünge. BEZIRK SCHEIBBS. Mittlerweile ist man sich sicher, dass Elektroautos die Zukunft sind. Aus diesem Grund wurden im Zuge des LEADER-Projekts "eMobil in der Eisenstraße" rund 70 neue E-Tankstellen im Mostviertel gebaut. Rund 20 davon wurden im Bezirk Scheibbs errichtet. Das von den LEADER-Regionen Eisenstraße und Moststraße errichtete Netz an Elektro-Tankstellen ist mittlerweile das engmaschigste in...

  • 10.12.18
  •  1
Politik
"Eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten“, sagt der Unterländer Nationalratsabgeordnete und Energiesprecher der Volkspartei, Josef Lettenbichler.

VP-Energiesprecher Lettenbichler: „Win-Win-Situation für Anbieter und Nutzer alternativer Treibstoffe“

Neues Gesetz bringt einheitliche Standards und leichteren Zugang für Nutzer von Elektro-, Wasserstoff- und Gas-Mobilität. Bereits 24 Elektrotankstellen im Bezirk Kufstein. KUFSTEIN (red). In der Sitzung des Österreichischen Nationalrates wurde am 13. Juni ein Gesetz zur Festlegung einheitlicher Standards beim Infrastrukturaufbau für alternative Kraftstoffe beschlossen. "Die Nutzung alternativer Treibstoffe nur zu predigen bringt nichts, wir müssen auch die nötigen Voraussetzungen schaffen,...

  • 14.06.18
Lokales
Andrea Mitterbauer-Smola sowie Werner und Mario Mitterbauer, Heinz Fürst und Verkaufsberater Hannes  Erber
6 Bilder

Steig ein Krems: Mit ‚Energie‘ durch den Bezirk

Elektromobilität ist die Zukunft – und steckt doch noch in den Kinderschuhen. Ein Testbericht aus erster Hand. BEZIRK KREMS. Elektromobilität ist die Zukunft – und steckt doch noch in den Kinderschuhen. Ein Testbericht aus erster Hand. Die Bezirksblätter borgten sich dazu im Zuge der Testaktion „6 Tage – 60 Euro“ ein Elektroauto im Autohaus Mitterbauer-Smola aus. Werbeberater Heinz Fürst und Geschäftsstellenleiterin Doris Necker fuhren mit einem Renault Zoe aus dem Kremser Autohaus...

  • 24.05.18
Lokales
Schlüssel- und damit Elektroauto-Übergabe: Sascha Gallhuber (Auto Graf) mit Redaktionsleiterin Karin Zeiler.
9 Bilder

Mit "Energie" durch den Bezirk Tulln

Elektromobilität ist die Zukunft – und steckt doch noch in den Kinderschuhen. Ein Testbericht aus erster Hand. BEZIRK TULLN. Alle Welt spricht darüber: Elektroautos sind die Zukunft. Doch noch sind sie Exoten auf den Straßen. In Niederösterreich waren Ende 2017 genau 4.400 E-Autos zugelassen. Der Anteil der Neuzulassungen betrug im Bezirk Tulln nur 2,3 Prozent. Wir haben die Zukunft des Autofahrens mal auf Herz und Nieren getestet. "Wie weit komme ich?", "Wo ist der Schaltknauf?", "Ich kann...

  • 22.05.18
Lokales
Im neunten Bezirk gibt es bereits E-Tankstellen, wie auch dem Foto zu sehen.

Fünf neue E-Tankstellen im Bezirk Landstraße

In den nächsten Wochen sind fünf Ladestellen für E-Fahrzeuge geplant. LANDSTRASSE. Es ist ein Thema, das immer wieder beschäftigt: Die E-Mobilität. Bereits 2014 brachte die ÖVP Landstraße einen Antrag an Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou und Stadträtin Ulli Sima für E-Ladestationen im Bezirk vor. Vier Jahre und einige weitere Anträge später wird das nun zur Realität. E-Tanksäulen Standorte begutachtet Fünf neue Ladestationen sind in den nächsten Wochen geplant. "Unsere Hartnäckigkeit...

  • 10.04.18
Lokales
Neubaus Bezirkschef Markus Reiter am geplanten Standort in der Wimbergergasse.
2 Bilder

E-Tankstellen: Neubau als Vorreiter in Wien

1.000 E-Ladestellen für Wien bis 2020: Die ersten fünf davon werden am Neubau errichtet. In Floridsdorf geht der Ausbau weiter. NEUBAU. So ganz passend ist der Auftritt des Neubau-Chefs beim offiziellen Fototermin für die neuen E-Tankstellen ja nicht: Markus Reiter kommt nämlich nicht wie man vielleicht erwarten könnte mit dem Elektroauto – sondern bei gefühlten zwei Grad dick eingepackt mit dem Fahrrad. Umweltfreundlich auf zwei Rädern unterwegs zu sein, ist halt derweil noch einfacher...

  • 29.01.18
  •  2
Lokales
Parken - laden - fahren

Energie tanken: Tankstellen für Ihr Elektroauto

ST. PÖLTEN (bw). Autos mit Elektroantrieb gewinnen immer mehr an Beliebtheit - nicht nur bei Privatpersonen, sondern auch bei Großkonzernen wie Ferrari. Dieser gab nämlich bei einer Autoshow in Detroit bekannt, Elektroautos bauen zu wollen. Anders als bei "normalen" Fahrzeugen läuft ein Elektroauto, wie der Name schon sagt, mit Strom. Dadurch werden normale Tankstellen, die Diesel oder Benzin anbieten, uninteressant. Doch - wo genau kann man in der Landeshauptstadt sein E-Auto tanken? Immer...

  • 24.01.18
Lokales
Das Untergeschoß der neuen Tiefgarage.

Universitätsklinikum St. Pölten: Neue Tiefgarage von Haus C in Betrieb genommen

ST. PÖLTEN (red). Die neue Tiefgarage von Haus C am Universitätsklinikum St. Pölten wurde vor Weihnachten offiziell in Betrieb genommen. Sie gilt als die modernste Tiefgarage der Landeshauptstadt und bietet 250 Parkplätze sowie künftig 10 E-Tankstellen auf 2 Ebenen. Garage wird videoüberwacht Vor dem Start des Vollbetriebes von Haus C im März 2018 wurde bereits die neue Tiefgarage in Betrieb genommen, die als modernste Tiefgarage in St. Pölten gilt. Sämtliche Bereiche sind videoüberwacht...

  • 15.01.18
Lokales
Moststraßen Obfrau Michaela Hinterholzer und Bürgermeister Franz Wurzer vor der neue E-Tankstelle

Blindenmarkts Auseen stehen nun "unter Strom"

BLINDENMARKT. Egal ob im Sommer als Badedestination oder zur kalten Winterzeit als Erholungsraum, die Auseen in Blindenmarkt laden zu jeder Jahreszeit ein. Damit auch E-Auto- bzw. E-Bikefahrer diesen Platz unbesorgt besuchen können, wurde nun als Service eine neue E-Tankstelle eröffnet. "Mit der modernen Ladeinfrastruktur wollen wir unseren Gästen den Umstieg auf die umweltschonende Elektromobilität schmackhaft machen", erzählt Bürgermeister Franz Wurzer. Die Stromtankstelle in Blindenmarkt...

  • 10.10.17
Lokales

Weitere E-Tankstellen im Bezirk Scheibbs errichtet

REGION. Drei Elektrotankstellen – in der Purgstaller Kirchenstraße, beim Gasthof Schliefauhof in Randegg und beim Radwegstüberl Kogelsbach in St. Georgen am Reith – gingen in den vergangenen Tagen im Zuge des Leader-Projekts „eMobil in der Eisenstraße“ in Betrieb. Somit ist unser umfangreiches Stromtankstellennetz (29 Standorte, Anm.) in der Region Eisenstraße NÖ im Endausbau", sagt Andreas Hanger.

  • 04.10.17
Lokales
2 Bilder

Hier gibt's den Treibstoff aus der Dose

Die WOCHE hat sich das Netz an E-Tankstellen in der Steiermark angeschaut: Reichweiten sollten bald kein Thema mehr sein. Immer mehr Autos stehen unter Strom. Der Trend hin zu elektrisch betriebenen Kfz lässt sich nicht mehr aufhalten. So gab es im Vorjahr 546 Neuzulassungen bei Elektroautos, das ist gegenüber 2015 ein Plus von 170 Prozent. Die großen Automobilhersteller wie beispielsweise VW rechnen damit, dass bis 2025 auch in der Steiermark jedes vierte neu zugelassene Auto ein...

  • 26.09.17
Lokales
Eröffneten das 64 E-Ladesäulen umfassende Elektrotankstellen-Netz in Most- und Eisenstraße: Landtagsabgeordneter Anton Kasser (als Vertreter von gda Amstetten und GVU Scheibbs), Landesrätin Petra Bohuslav, Landtagsabgeordnete Michaela Hinterholzer (Moststraße) und Nationalratsabgeordneter Andreas Hanger (Eisenstraße).
6 Bilder

Ein Motor für die E-Mobilität im Mostviertel

Turbo für Elektromobilität im ländlichen Raum: Moststraße und Eisenstraße errichteten 64 E-Tankstellen. REGION. Das engmaschigste Netz an Elektrotankstellen in ganz Österreich errichteten die LEADER-Regionen Eisenstraße und Moststraße in den vergangenen Monaten. 64 E-Zapfsäulen stehen ab dem Sommer in 46 Mostviertler Gemeinden im Vollbetrieb. Zwei Jahre lang gratis tanken Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav eröffnete im Wallfahrtsort Sonntagberg gemeinsam mit knapp 100...

  • 12.06.17
Wirtschaft
TIWAG-Vorstandsvorsitzender Erich Entstrasser und MPREIS-Geschäftsführer Peter Paul Mölk drücken aufs Tempo beim Ausbau der Ladeinfrastruktur in Tirol.

Ladestationen für E-Mobilität werden in Tirol ausgebaut

In Tirol soll es bis 2020 insgesamt 1.000 öffentliche Ladepunkte für E-Mobilität geben. TIWAG und MPREIS unterstützen diese Initiative. TIROL. In Tirol wird die Ladeinfrastruktur für Elektromobilität immer weiter ausgebaut. Gemeinsam mit dem Tiroler Unternehmen MPREIS werden jetzt an rund zehn Standorten in Nord- und Osttirol zusätzliche TIWAG-Ladesysteme errichtet. In Tirol gibt es bereits 30 Ladesysteme der TIWAG und mehr als 100 Ladepunkte der Mobilitätspartner. Flächendeckendes...

  • 28.04.17
  •  1
Wirtschaft
TIWAG-Vorstandsdirektor Thomas Gasser neben einem Hausmodell mit Wärmepumpen-Simulation bei der Messe

Topthema Energie: Verbrauch reduzieren

Die TIWAG stellte auf der Häuslbauermesse ihre energieeffizienten Maßnahmen für 2017 vor. Die Häuslbauermesse stand dieses Jahr im Zeichen der Energieeffizienz. Ressourcenschonendes und nachhaltiges Bauen ist essentieller Bestandteil bei der Planung eines Eigenheimes. Auch die TIWAG hat für das neue Jahr Maßnahmen geplant, die energieeffizient sind, und dafür ein Budgetpaket von 4,3 Mio. Euro vorgesehen. Schwerpunkte Die vier Schwerpunkte liegen bei Förderungen für Wärmepumpen und...

  • 04.02.17
Motor & Mobilität
Beim Gemeindeamt Schandorf können sich nun E-Cars aufladen.
12 Bilder

Neue Elektroladestation beim Gemeindeamt Schandorf

SCHANDORF. Sie ist bereits ein paar Wochen in Betrieb und wurde nun offiziell eröffnet. Die neue Ladestation für Elektrofahrzeuge wurde beim Gemeindeamt in Schandorf errichtet. Investiert wurden dafür 7.000 Euro. Bgm. Werner Gabriel: "Ermöglicht wurde die Umsetzung im Rahmen des Sicherheitspartnerprojekts, da wir eine der Pilotgemeinden sind. Sie wird auch im Zuge der Dorferneuerung gefördert. Die Wall-Boxen wurden vom Elektrospezialisten Heinz Unger installiert." Vorzeigegemeinde "Die...

  • 02.02.17
Lokales
Drei EVN-E-Tankstellen finden sich auch im Bezirk Gmünd und zwar in Litschau, Gmünd und Weitra.

E-Tankstellen: NÖ ist flächendeckend ausgebaut

Drei EVN-E-Tankstellen finden sich im Bezirk Gmünd, zwei in Waidhofen Ziel erreicht – flächendeckende EVN Ladestationen für Elektrofahrzeuge in ganz Niederösterreich Der Ausbau der Ladeinfrastruktur für die E-Mobilität in Niederösterreich wurde in den letzten Jahren kräftig forciert. EVN hat ihr ehrgeiziges Ziel, eine Grundversorgung an Stromtankstellen zu errichten, geschafft. „Somit ist die Nutzung von Elektrofahrzeugen flächendeckend möglich und wir stellen eine gute Ladeinfrastruktur...

  • 24.01.17
Wirtschaft
Das ökologische Bewusstsein der Bevölkerung soll mit den Förderungen für Elektrofahrzeuge gestärkt werden.                            Foto: Privat

Anstoß für Elektrofahrzeuge

NR Himmelbauer: Ab 2017 werden E-Autos mit 5.000 Euro gefördert. BEZIRK (ag). Der Anteil der Elektrofahrzeuge steigt zwar, ist jedoch zu rund 4,8 Millionen fossil betriebenen Fahrzeugen vergleichsweise gering. Nur 0,2 % oder 8.500 elektrisch betriebene Fahrzeuge sind auf Österreichs Straßen unterwegs. Das soll sich jetzt ändern: Ab Jänner 2017 werden E-Fahrzeuge samt privater Ladeinfrastruktur mit 4.000 Euro pro Fahrzeug von Bund und Autoindustrie gefördert, um dem Ziel von 200.000 Autos bis...

  • 06.12.16
Motor & Mobilität

St. Johanner E-Tankstellen sind in Betrieb

ST. JOHANN (red.). Acht neue E-Tankstellen sind in der Marktgemeinde seit Anfang November in Betrieb. Vier Ladestationen befinden sich am Nothegger-Parkplatz, zwei bei der Panorama-Badewelt und zwei vor dem Museum. Die Stellplätze sind mit grünen Bodenmarkierungen gekennzeichnet und dürfen nur von Elektroautos während des Ladevorganges benützt werden. Geladen werden kann per Kundenkarte oder Handy-App. Die Abrechnung erfolgt nach Zeit. Die Kosten richten sich dementsprechend danach, wie lange...

  • 30.11.16
Lokales
Gratis tanken in Hartberg: Die Stadtgemeinde verfügt österreichweit über das dichteste Netz an E-Tankstellen.

Hartberg hat die meisten E-Tankstellen

Mit 54 Ladepunkte auf 17 Ladestellen verfügt die Stadtgemeinde österreichweit über die höchste Dichte an Ökostrom-Tankstellen. Bereits im Jänner 2014 haben sich die Stadtgemeinde und die Stadtwerke Hartberg zum Ziel gesetzt, die Elektromobilität besonders stark zu forcieren. Aktuell finden sich im Gemeindegebiet Hartberg 54 Ladepunkte, verteilt auf 17 Ladestellen. Mit einer Dichte von 1 Ladepunkt auf 120 Einwohnern ist es mit November 2016 gelungen, das dichteste E-Tankstellennetz aller...

  • 24.11.16
Lokales

4 Elektrotankstellen werden im Autohaus Lehr im Zuge des Umbaus errichtet

HORN. Zwei Tankstellen werden vor dem Gebäude von ELLA betrieben und sind für alle Kunden zugänglich. Die weiteren sind im Autohaus integriert und stehen den Mitarbeitern und den Firmenfahrzeugen zur Verfügung. „Durch den Umbau haben wir uns entschossen auf die modernste Technik bei Elektroautos zu setzen“, ist Manfred Lehr stolz. Im Laufe des nächsten Jahres werden auch verschiedene Elektro Fahrzeuge bei Lehr erhältlich sein. „Elektroautos werden in Zukunft eine Rolle spielen und wir haben in...

  • 04.11.16
  •  1
Wirtschaft
EVN Vorstandsdirektor Dipl.-Ing. Dr. Peter Layr, Harald Pollak, Obmann Niederösterreichische Wirtshauskultur und Tourismuslandesrätin Dr.in Petra Bohuslav bei der E-Tankstelle am Herzogenburger Rathausplatz.

„Genussvolles Aufladen“ – E-Ladestationen für die heimische Wirtshauskultur

Die Niederösterreichische Wirtshauskultur setzt mit der neuen Initiative „Genussvolles Aufladen“ ein deutliches Signal für gelebte Nachhaltigkeit. Bis Jahresende haben Niederösterreichische Wirtshauskultur-Betriebe die Möglichkeit, mittels Unterstützung durch das Land Niederösterreich und der EVN, E-Ladestationen für sich zu beantragen. Damit wird der flächendeckende Ausbau von E-Mobilität vorangetrieben und die Aktivitäten der Landesinitiative „e-mobil niederösterreich‘‘ sinnvoll...

  • 21.10.16
Wirtschaft
Harald Schneider, Dieter Unterberger und Hans Unterdorfer.
6 Bilder

Ein Zeichen für die Umwelt: Neue E-Tankstellen

Beim E-Mobilitätstag am Mittwoch hat die Tiroler Sparkasse, die IKB und Unterberger-Denzel auf ressourcenschonende Fortbewegungsmöglichkeiten aufmerksam gemacht. (kr). Von außen kann ein Laie das Elektroauto nicht von einem mit Benzin betriebenen Auto unterscheiden - dennoch ist es sehr viel umweltfreundlicher als herkömmlich betriebene Autos. Am Mittwoch hat die Tiroler Sparkasse in Zusamenarbeit mit der IKB und der Firma Unterberger-Denzel beim E-Mobilitätstag am Sparkassenplatz den neuen BMW...

  • 05.08.15
  •  1
Wirtschaft
57 Bilder

E-Mobilität, damit unsere Umwelt nicht "unter die Räder" kommt

Beim 1. Kremser E-Mobilitäts-Treffen sorgt die Vielzahl der anwesenden Elektroautos für Überraschung. Doch mit 600 Kilowatt Ladekapazität bietet das „Mariandl“ im Untergeschoß nicht nur energie- sondern auch flächenmäßig die optimale Kulisse für den Blick in eine umweltfreundliche Verkehrs-Zukunft. Aus ganz Österreich finden sich Teilnehmer mit Elektro-Fahrzeugen ein. Nicht nur Händler sondern auch Vermieter von E-Mobilen (Autos, Fahrräder, Motorräder, Segways). Die nächste Überraschung:...

  • 07.03.15
  •  1
Lokales

Grüne fordern Forcierung der Elektro-Tankstellen

In jeder Gemeinde soll es eine Elektro-Tankstelle geben Geht es nach den Wünschen des Grünen-Landessprecher Lambert Schönleitner, so soll es künfitg in jeder Gemeinde eine Elektro-Tankstelle geben. Es war einer der Wünsche, die Grünen-Landessprecher Lambert Schönleitner im Rahmen der Grünen „Was liegt dir am Herzen?“-Tour letztes Jahr am häufigsten gehört hat: „Ich würde gerne auf Elektromobilität umsteigen – aber bei uns gibt‘s kaum eine Möglichkeit, das Auto zu laden…“ kam vielerorts als...

  • 29.01.15
  •  2
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.