Einbrecherbande

Beiträge zum Thema Einbrecherbande

<f>Die beiden Ungarn</f> am Landesgericht St. Pölten.
6

Einbruchstour im Bezirk Melk
Einbrecher nach spektakulärer Flucht vor Gericht

BEZIRK. Mehrere Monate lang kam eine Ungarnbande immer wieder nach Österreich und drang im gesamten Bundesgebiet vorwiegend in Gartenhütten und Firmengelände ein. Zwei von ihnen wurden nach einer spektakulären Verfolgungsjagd auf der A1 bei Amstetten gefasst. Über 100.000 Euro Beute Am Landesgericht St. Pölten bekannten sich die Männer, 19 und 22 Jahre alt, zu allen 44 Fakten, die ihnen Staatsanwalt Patrick Hinterleitner zur Last legte, schuldig. Gemeinsam mit anderen Mittätern hatte es die...

  • Melk
  • Daniel Butter
Der 23-jährige Ungar
2 1 4

Mostviertel: Ungarn überfielen schlafende PKW-Insassen

23-jähriger Ungar bekam vier Jahre (nicht rechtskräftig) für zahlreiche Einbrüche BEZIRK. Nachdem im November 2017 zwei von drei Ungarn am Landesgericht St. Pölten zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt worden waren, endete nun auch der Prozess gegen ein 23-jähriges Bandenmitglied mit einer vierjährigen Freiheitsstrafe (nicht rechtskräftig). Insgesamt 33 Einbrüche in PKWs, sowie mehrere Wohnhauseinbrüche gehen auf das Konto des Trios und dessen Komplizen, die in wechselnder Zusammensetzung für...

  • Melk
  • Daniel Butter
Richter Markus Grünberger
8

Bezirk: Einbrecherbande bestahl schlafende PKW-Insassen

BEZIRK. Insgesamt 33 Einbrüche in PKWs und mehrere Einbrüche in Wohnhäuser sollen auf das Konto einer ungarischen Bande gehen. Drei Mitglieder mussten sich nun am Landesgericht St. Pölten verantworten, zwei davon wurden rechtskräftig zu Freiheitsstrafen von zweieinhalb Jahren (nach dem Jugendstrafgesetz) und drei Jahren verurteilt. Bei dem 23-jährigen Hauptangeklagten führten weitere Beweisanträge zur Vertagung des Prozesses. Lange Liste der Taten Die Liste der, vorwiegend in...

  • Melk
  • Daniel Butter
Philipp Wolm
7

Bezirk Melk: Rumänische Einbrecherbande verurteilt

Werkzeuge im Wert von rund 30.000 Euro wurden gestohlen. Verurteilung je nach Beteiligung. BEZIRK. Auf hochpreisige Baumaschinen und Werkzeuge hatten es vier Männer und eine Frau abgesehen, die sie unter anderem bei zwei Firmen in Waasen, Bezirk Melk, erbeuteten. Am Landesgericht St. Pölten verurteilte ein Schöffensenat die fünf Rumänen ihrer Beteiligung entsprechend zu 22 Monaten unbedingt, 18 Monaten (davon 14 bedingt), zehn Monaten bedingter, sowie sechs und sieben Monaten bedingter Haft...

  • Melk
  • Daniel Butter
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.