Einfachnäherdran Bezirk Neusiedl

Beiträge zum Thema Einfachnäherdran Bezirk Neusiedl

Lokales
Römerquelleplatzerl
3 Bilder

Einfach näher dran in Edelstal
Der selbst geschaffene Lieblingsplatz

Josef Riedl, eine aktive Persönlichkeit, die ein Projekt nach dem anderen realisiert, führte uns vor Ideen sprühend durch den Ort. Edelstal hat eine ganze Hand voll schöner Plätze, da viel es sehr schwer sich auf einige wenige zu fokussieren. EDELSTAL. Unser ortskundiger Begleiter ist mit der Gemeinde sehr verbunden. Zunächst hat er 37 Jahre Arbeitserfahrung bei Römerquelle in Edelstal vorzuweisen. Herr Riedl hatte sich wie gewohnt euphorisch vom Elektriker zum Geschäftsführer hoch...

  • 05.09.19
Lokales
Neubauers Sonnenuhr mit dem lateinischen Spruch " Die Zeit hat niemals Zeit"
3 Bilder

Einfach näher dran
Einfach näher dran in St. Andrä am Zicksee

ST. ANDRÄ (ag). Die Perspektive, welche man durch Herrn Neuberger auf den umfassenden Hintergrund einer allgemein bekannten Sonnenuhr erhält ist überraschend. Im hinteren Teil seines Gartens entstand das erste von ihm grafisch selbst dargestellte Exemplar, verziert mit dem lateinischen Spruch: Die Zeit hat niemals Zeit. - Mächtig über dem Torbogen, bringt sie ein optisch abgerundetes Gesamtbild. Dass diese nicht die mitteleuropäische Zeit, sondern die jeweilige Ortszeit anzeigt, ist vielen...

  • 11.05.19
Lokales
Der Nepomukplatz mit Blick auf die Basilika ist einer der Lieblingsplätze von Udo und Ulli Tairych.
5 Bilder

Einfach näher dran
Einfach näher dran mit Udo und Ulli Tairych in Frauenkirchen

FRAUENKIRCHEN (cht). Udo und Ulli Tairych sind seit 2004 in Frauenkirchen beheimatet. Ursprünglich stammen die beiden aus Linz. Das Burgenland kennen und lieben gelernt haben die beiden bei diversen Campingurlauben mit ihren beiden Söhnen. "Wir waren immer in Podersdorf am Campingplatz und so haben wir auch Frauenkirchen kennengelernt", erzählen die zwei. Ein Bankerl haben sie besonders in Erinnerung. "Als wir noch campen da waren, haben wir beim Zielpunkt in Frauenkirchen eingekauft. Da gab es...

  • 09.04.19
Lokales
Tourismus-Geschäftsführe Rene Lentsch freut sich über die Besucherzahlen in Podersdorf am See.

Einfach näher dran
"Podersdorf ist meine Heimat"

PODERSDORF AM SEE (cht). René Lentsch ist gebürtiger Podersdorfer und seit April des Vorjahres Geschäftsführer des Tourismusverbandes. Seit September ist er auch Geschäftsführer der Podersdorf Tourismus- und Freizeitbetriebegesellschaft. "Ich mache meinen Job aus Leidenschaft", erklärt er. "Und das, obwohl ich weiß, worauf ich mich einlasse. Ich habe einfach den Wunsch, aus unserem Tourismus möglichst viel für alle herauszuholen." Von allen Seiten Den Tourismus kennengelernt hat René...

  • 26.03.19
Lokales
Günter Schnürch bei "seinem" Marterl.
11 Bilder

Einfach näher dran mit Günter Schnürch aus Edelstal

Günter Schnürch ist eigentlich "Zuagrasta", aber er liebt seine Wahlheimat Edelstal. EDELSTAL. Auf die Frage, was denn seine drei Lieblingsplatzer seien, schmunzelt der gebürtige Litzelsdorfer. "Das kann ich gar nicht so ganz genau sagen, denn eigentlich ist der ganze Ort mein Lieblingsplatz", meint er zuerst. Nach Edelstal verschlagen hat es ihn durch seine Frau. "Ihre Verwandtschaft war hier zuhause", erzählt er. "Und als ich das erste Mal hierher gekommen bin, habe ich mich gleich zuhause...

  • 13.09.18
  •  1
  •  1
Lokales
Erwin Regner und "sein" See. Sein persönlicher Lieblingsplatz in Weiden.
19 Bilder

Einfach näher dran mit Erwin Regner in Weiden am See

Der Weidener Amtsleiter hat uns seine Lieblingsplätze in Weiden am See gezeigt. WEIDEN AM SEE (cht). Erwin Regner ist seit mehr als 30 Jahren in der Gemeinde von Weiden am See der Amtsleiter. Er liebt die Natur - und er liebt "sein" Weiden am See. Dementsprechend leicht fällt es ihm auch seine Lieblingsplätze zu nennen. "Mein persönlicher Platz ist der neue Steg am See, natürlich verbunden mit dem "Fritz". Wenn man  früher draußen war und wenn man sieht was daraus geworden ist - das ist ein...

  • 05.09.18
  •  1
Lokales
Das "Plantschbecken" von Josef Bachmann – eines seiner Rückzugsgebiete und Lieblingsplatz bei sich zuhause
5 Bilder

Einfach näher dran mit Josef Bachmann aus Deutsch Jahrndorf

Der "Gemeinde-Pepi" hat uns seine drei Lieblingsplätze in seiner Heimatgemeinde gezeigt. DEUTSCH JAHRNDORF (cht). Josef "Pepi" Bachmann ist seit 1995 Klärwärter und seit 1997 Klärfachwärter in Deutsch Jahrndorf. Außerdem ist er seit 41 Jahren bei der Freiwilligen Feuerwehr mit dabei. Nicht lange nachdenken Bei seinen Lieblingsplätzen muss er gar nicht nachdenken. "Der erste ist mein Plantschbecken zuhause", erzählt er. "Wenn ich von der Arbeit nach Hause komme, dann geht's erst mal ab in...

  • 29.08.18
  •  1
Lokales
Manuela Kierein mit den Wirtsleuten beim "Hofa Toni".
11 Bilder

Einfach näher dran mit Manuela Kierein aus Pamhagen

Manuela Kierein ist seit 2004 auf der Gemeinde beschäftigt, seit 2013 ist sie Amtsleiterin. PAMHAGEN (cht). Oberamtfrau Manuela Kierein nimmt sich Zeit uns ihre Lieblingsplätze zu zeigen, obwohl sie eigentlich im Urlaub ist. "Das ist meine Gemeinde, das gehört einfach dazu und ich bin ja sowieso da", schmunzelt die junge Frau. Wir treffen uns mit ihr an einem ihrer Lieblingsplätze in Pamhagen, nämlich beim "Hofa Toni". Fast wie zweite Familie "Der Heurige hat in meiner Jugend aufgesperrt...

  • 21.08.18
Lokales
Oberamtsrat Franz Kiss an seinem absoluten Lieblingsplatzerl in Jois: dem Ochsenbrunnen
6 Bilder

Jois: "Juwel im Nordburgenland"

Oberamtsrat Franz Kiss zeigt uns seine Lieblingsplatzerl in der Marktgemeinde JOIS (ft). Am 30. September begeht Franz Kiss seinen letzten Arbeitstag. Der Oberamtsrat stand dann etwas mehr als 32 Jahre im Dienste der Marktgemeinde Jois. Bevor sich der bald 65-Jährige in den wohlverdienten Ruhestand begibt, zeigt er den Bezirksblättern noch seine Lieblingsplatzerl in Jois. "Juwel und Herz" Nachdem der gebürtige Joiser seine Jugend in Gattendorf verbracht hatte, verschlug es ihm der Liebe wegen...

  • 26.07.18
Lokales
Philippa Königsegg-Aulendorf auf der Stiege im Schloss Halbturn.
10 Bilder

Einfach näher dran mit Philippa Königsegg-Aulendorf in Halbturn

Philippa Königsegg-Aulendorf stammt eigentlich aus Hohenems in Vorarlberg. Sie ist seit 1992 in Halbturn. HALBTURN (cht). Gemeinsam mit ihrem Mann Markus Königsegg-Aulendorf, dem Adoptivsohn von Baron Paul Waldbott-Bassenheim, ist sie für die Geschicke von Schloss Halbturn zuständig. Schloss & Park "Natürlich habe ich im Schloss und im Park viele Lieblingsplätze", erläutert Philippa Königsegg-Aulendorf. "Die kleinen, verwunschenen Wege im Schlosspark, abseits des Trubels gehören da auf...

  • 25.07.18
  •  1
Lokales
Er "schwebt" gerne mit dem Hubsteiger über der Stadt.
21 Bilder

Einfach näher dran mit Reinhard Theuritzbacher aus Neusiedl am See

Reinhard Theuritzbacher ist seit 1. Jänner 2018 Feuerwehrkommandant von Neusiedl am See NEUSIEDL AM SEE (cht). Der Polizeibeamte ist seit 1995 bei der Freiwilligen Feuerwehr. "Sowohl mein Bruder als auch meine Schwester sind bei der Feuerwehr, deshalb bin ich auch dazu gegangen", erzählt er. Einer seiner Lieblingsplätze, an denen er jetzt natürlich noch mehr Zeit verbringt als normal, ist das Feuerwehrhaus. "Besonders gern mag ich unseren Hubsteiger", schildert der sportliche Neusiedler. "Wenn...

  • 11.07.18
LokalesBezahlte Anzeige
Am Garnisonsweg errichtet die Neue Eisenstädter nach den Plänen des Neusiedler Architekturbüros Halbritter & Halbritter eine tolle Anlage mit 7 Reihenhäusern, jeweils mit Erdgeschoss und Obergeschoss.

Neue Eisenstädter verwirklicht Wohnträume in Neusiedl am See

Seit über 30 Jahren baut die Neue Eisenstädter im gesamten Burgenland zukunftsweisend mit sozialer und ökologischer Verantwortung und ist verlässlicher Partner für Wohnungssuchende, Gemeinden und Unternehmen. In Neusiedl am See wurden in den vergangenen Jahren bereits über 210 Wohnungen und Reihenhäusern ihren glücklichen Besitzern übergeben. Darüber hinaus errichtete die Neue Eisenstädter ein Pflegeheim sowie einen Kindergarten in der Stadt. Wohnen am GarnisonswegAm Garnisonsweg errichtet die...

  • 11.07.18
Lokales
Der Blick vom Salzberg auf die Weingärten und aufs Dorf gefallen Helga Achs sehr gut.
19 Bilder

Einfach näher dran mit Helga Achs aus Gols

Helga Achs ist seit 20 Jahren beim Musikverein Gols und seit 1996 Jahren als Obfrau für den Verein tätig. GOLS (cht).GOLS (cht). Auch beim Theaterverein ist sie seit 30 Jahren und auch hier die Organisatorin. Einer ihrer liebsten Plätze ist auf jeden Fall ihr Zuhause, erzählt sie uns. Weil sie nämlich in diesem Haus geboren und aufgewachsen ist. "Da hängen einfach schöne Erinnerungen dran", so Helga Achs. Aber auch in der Gemeinde fallen ihr leicht drei Lieblingsplätze ein. "Also einerseits...

  • 28.06.18
Lokales
Die Kuruzzenschanze in Parndorf – einer der Lieblingsplätze von Pepi Pikhart.
12 Bilder

Einfach näher dran mit Pepi Pikhart aus Parndorf

Josef "Pepi" Pikhart – oder "Gemeinde-Pepi", wie man ihn kennt, hat uns seine Lieblingsplätze gezeigt. PARNDORF (cht). Pepi Pikhart kennt man in Parndorf. Immerhin arbeitet er seit 36 Jahren als Gemeindearbeiter. Und er ist ein Unikat. Schon allein den Hut, den er trägt, wenn er "ausgeht", merkt man sich. Denn in ihm stecken Federn und er ist selbst gestrickt. "Das gehört zu mir einfach dazu", schmunzelt der Parndorfer. Auch seine drei Lieblingsplätze sind ganz schnell zusammen....

  • 20.06.18
Lokales
Das Eichenwäldchen und der Trockenrasen - ein Idyll für Tier und Pflanzen.
10 Bilder

Einfach näher dran mit Rudolf Suchy in Zurndorf

Rudolf Suchy war von 1987 bis 2002 Bürgermeister der Gemeinde Zurndorf. Er zeigte uns seine Lieblingsplätze. ZURNDORF (cht). Rudolf Suchy kennt seine Gemeinde wie seine Westentasche und braucht nicht lange zu überlegen, als er seine drei Lieblingsplätze nennen soll. Einer davon ist der Sportplatz in Zurndorf. "Mit dem Sportplatz ist mein Herz verbunden", erklärt Rudi Suchy. "Einerseits habe ich selbst gespielt, andererseits war ich viele Jahre Obmann des Vereins und das Gebäude ist auch in...

  • 06.06.18
Lokales
Der Hauptplatz mit der Bartholomäusquelle ist ein sehr zentraler Punkt in Illmitz.
25 Bilder

Einfach näher dran mit Gerhard Haider aus Illmitz

Gerhard Haider ist seit 1989 im Tourismus in Illmitz tätig. Er hat uns seine Lieblingsplätze in der Nationalparkgemeinde gezeigt. ILLMITZ (cht). Gerhard Haider hat viel über seine Heimatgemeinde zu erzählen. Kein Wunder, ist er doch schon seit 1989 "ganz nah" am Dorf, der Natur, den Leuten und den Gästen dran. Ihm fallen viele schöne Plätze in der Gemeinde ein, er legt sich aber dann doch auf drei fest. Belebter Hauptplatz Einer seiner liebsten Plätze ist der Hauptplatz der Gemeinde mit...

  • 30.05.18
Lokales
Claus Wenhardt und Hund Flecki beim Biotop in Pama.
4 Bilder

Einfach näher dran mit Claus Wenhardt aus Pama

Der Pamaer ist der Obmann des örtlichen Tennisvereins PAMA (cht). Claus Wenhart ist gebürtiger Pamaer und seiner Heimat sehr verbunden. Seit etwa fünf Jahren ist er Obmann des örtlichen Tennisclubs "TC Pama", davor war er Stellvertreter. Lieblingsplatz Tennisplatz Dementsprechend ist der Tennisplatz natürlich einer seiner Lieblingsorte in der Gemeinde. "Ich spiele selbst und natürlich ist es einerseits der sportliche Aspekt, andererseits ist der Tennisplatz seit das Wirtshaus im Ort...

  • 23.05.18
Lokales
Irmgard Pahr im 3D-Parcours in Nickelsdorf. Den Parcours gibt es seit einem Jahr.
10 Bilder

Einfach näher dran mit Irmgard Pahr aus Nickelsdorf

Irmgard Pahr ist die Obfrau des Bogenschützenvereines aus Nickelsdorf. Sie zeigte uns ihre Lieblingsplätze. NICKELSDORF (cht). Irmgard Pahr ist gebürtige Nickelsdorferin, war dann 30 Jahre in Wien beheimatet und ist jetzt seit sieben Jahren wieder in ihrer Heimatgemeinde. Seit 30. Oktober 2016 ist sie die Obfrau des Bogenschützenvereins "Hoadschützn Nickelsdorf". Klar, dass einer ihrer Lieblingsplätze auch der Parcours des Vereines ist. "Wir haben den einzigen 3D-Parcours im Bezirk",...

  • 01.05.18
Lokales
Melitta Hautzinger mit der Chefin des Schlossahauses – hier sitzt sie gerne und genießt Freunde, Wein und Essen.
6 Bilder

Einfach näher dran mit Melitta Hautzinger aus Mönchhof

Die Mönchhoferin Melitta Hautzinger zeigt uns ihre Lieblingsplätze in der Gemeinde. MÖNCHHOF (cht). Melitta Hautzinger ist seit 2014 die Obfrau des Kriegsopfer-Behindertenverbandes (KOBV) Ortsgruppe Mönchhof, außerdem ist sie beim Roten Kreuz aktiv und bei den Naturfreunden genauso dabei wie bei den Pensionisten. Sie hat uns ihre Lieblingsplätze in Mönchhof verraten. "Je nach Jahreszeit bin ich natürlich einmal mehr und einmal weniger draußen unterwegs", erzählt sie. "Wenn ich mit dem Rad...

  • 18.04.18
  •  1
Lokales
Karina Lenk ist begeisterte Reiterin.
3 Bilder

Einfach näher dran mit Karina Lenk aus Kittsee

Karina Lenk ist die Obfrau des örtlichen Reit- und Fahrvereines. Sie hat uns ihre Lieblingsplätze gezeigt. KITTSEE (cht). Karina Lenk aus Kittsee liebt nicht nur Pferde, sondern auch ihre Hunde. "Ich bin jetzt seit fünf Jahren Obfrau des Reit- und Fahrvereines. Dementsprechend oft bin ich während der Saison natürlich auf unserem Reitplatz. Den kann man dann wohl als einen meiner Lieblingsplätze in der Gemeinde nennen", so die Kittseerin. Jetzt startet wieder die Saison, die Arbeit beginnt....

  • 04.04.18
  •  1
Lokales
Der Badesee ist einer der "Bewegungsorte" für Edith Nagy
4 Bilder

Einfach näher dran mit Edith Nagy aus Andau

Edith Nagy ist gebürtige Andauerin und die Amtfrau der Gemeinde. Sie hat uns ihre Lieblingsplätze gezeigt. ANDAU (cht). Edith Nagy ist seit 1999 auf der Gemeinde beschäftigt und seit eben dieser Zeit Amtfrau in Andau. Mein erster Lieblingsort ist draußen im Hanság nahe der ungarischen Grenze. Einerseits hat man dort herrliche Ruhe und es ist ein Rückzugsort zum Kraft tanken, anderseits betätigt man sich auch ein bisschen sportlich, wenn man mit dem Rad da hinaus fährt. Herz in Baum Mit...

  • 30.03.18
  •  2
Lokales
Werner Kandl am Sportplatz, einem seiner Lieblingsplätze.
5 Bilder

Einfach näher dran mit Werner Kandl aus Frauenkirchen

Werner Kandl ist seit 2010 der Obmann des Frauenkirchner Fußballvereines. Er hat uns seine Lieblingsplätze in Frauenkirchen gezeigt. FRAUENKIRCHEN (cht). Nachdem er Vereinsobmann des SC Frauenkirchen ist, ist einer seiner Lieblingsplätze - schon allein aus Zeitgründen - der Fußballplatz. "Jetzt noch mehr als auf dem alten Platz, weil die Arena natürlich erheblich arbeitsintensiver ist. Außerdem kommen immer wieder Leute, die sich den Platz anschauen, wie vor kurzem erst der ÖFB", erzählt Werner...

  • 21.03.18
Lokales
Margit und Peter Binggl auf ihrer Terrasse.
21 Bilder

Einfach näher dran mit Peter Binggl aus Tadten

Peter Binggl ist der neue Musikvereinsobmann aus Tadten. Er hat uns seine Lieblingsplätze in der Gemeinde gezeigt. TADTEN (cht). Peter Binggl ist seit kurzem der Obmann des Musikvereines Tadten. Er selbst stammt aus Werfen in Salzburg und ist seit 2008 in Tadten zu Hause. "Ich bin beruflich nach Ungarn gekommen und wollte nicht in Ungarn, aber grenznah wohnen. So bin ich nach Tadten gekommen", erzählt er. Seit 1971 ist er Musikant, seit 2008 beim Musikverein Tadten dabei. "Eines meiner...

  • 14.03.18
Lokales
Florian Ettl beim Leuchtturm, einem seiner Lieblingsplätze.
6 Bilder

Einfach näher dran mit Florian Ettl aus Podersdorf am See

Seit fünf Jahren ist Florian Ettl Feuerwehrkommandant von Podersdorf am See. Er hat uns seine Lieblingsplätze in der Gemeinde gezeigt. PODERSDORF AM SEE (cht). Der 29-Jährige ist aber nicht nur Feuerwehrkommandant in seiner Ortschaft, sondern auch Winzer. Und das Hauptberuflich. "Dementsprechend gerne bin ich in der Natur", erzählt er. Es ist also nicht verwunderlich, dass er "viele Lieblingsorte" nennen kann, die - bis auf einen - alle draußen sind. Leuchtturm Einer seiner liebsten...

  • 28.02.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.