einkaufen

Beiträge zum Thema einkaufen

Legen Sie leicht Verderbliches erst am Ende des Einkaufs in den Korb.
2

Wann gehört ein Lebensmittel in den Müll?

Der Sommer setzt auch unserer Nahrung zu: Bakterien und kleinste Lebewesen können sich bei warmen Temperaturen prächtig darin vermehren. Wer sich keine Lebensmittelvergiftung einfangen will, sollte schon beim Einkauf die Augen offenhalten: Ist die Verpackung unbeschädigt? Sind Mindesthaltbarkeits- und Verbrauchsdatum noch in weiter Ferne? Leicht verderbliche Produkte wie Milch, Fisch und Fleisch sollten an heißen Tagen besonders vorsichtig behandelt werden. Besorgen Sie diese erst am Ende Ihres...

  • Marie-Thérèse Fleischer
1

Beste Supermarkt-Weine unter 10 €

BUCH-TIPP: Weinkaufen im Supermarkt 2017 Wein kaufen im Supermarkt ist in! Und ein günstiger Wein muss nicht der schlechtere sein, wie Weinexperte Alexander Jakabb und sein Team nach verdeckten Verkostungen fest gestellt hat. Die Ergebnisse sind im handlichen Pocket-Guide in der 10. Auflage erschienen, zu haben um 9,99 €. Über 500 Weine, alle unter 10 €, sind bewertet, dazu gibt es Speiseempfehlungen. Im Buch sind zudem Winzerporträts und viel Wein-Wissen. Pichler Verlag, 324 Seiten, 9,99 €...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

Mein Bezirk 2020: Citys müssen sich gegen Online-Handel wappnen!

Der Marktforscher Dr. Roman Schwarzenecker (Standort&Markt) über die Zukunft unserer Innenstädte. Der Trend zu Shopping Centern auf der grünen Wiese hält noch an. Das sagen alle Ihre Studien. Was könnte die Innenstädte aus Ihrer Sicht noch retten? Dr. Roman Schwarzenecker: Ich würde das nicht ganz so dramatisch sehen, der Marktanteil von Shopping Centern liegt derzeit bei ca. 24 %, nur etwa ein Drittel aller Zentren liegt tatsächlich peripher und die Wachstumskurve der EKZ flacht bereits...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
Wenn Sie auf einem Wochenmarkt einkaufen, fragen Sie nach, woher die Produkte wirklich stammen.

Mit Argusaugen zum Regional-Produkt

Kontrolle ist besser: Sie wollen regionale Produkte auf ihrem Tisch? Schauen Sie auf Etikett und VerkäuferIn! NÖ. Bauernbrot, Käse, Schinken, Milch, Obst und Gemüse, Weine und Edelbrände – die Produktpalette der niederösterreichischen Landwirtschaft ist eine vielfältige. Wer Produkte von DirektvermarkterInnen kaufen will, muss sich aber in Genauigkeit üben, um schlussendlich das auf dem Tisch zu haben, was man zu kaufen glaubte. Tipps für KonsumentInnen • Seit einigen Jahren folgen auch...

  • Amstetten
  • Cornelia Grobner
"Im Herbst sind kräftige Farben entweder solo oder mit Schwarz angesagt", so die Klosterneuburger Modedesignerin Elke Freytag.

Elke Freytag gibt Modetipps

NÖ/WIEN. "Jede soll doch anziehen können, was ihr gefällt", will sich die Modedesignerin Elke Freytag nicht als Trendscout missverstanden wissen. Die Klosterneuburgerin schneidert Mode, die sie unter eigenem Label in einer Wiener Boutique vertreibt, aber natürlich dennoch nicht unbeeinflusst von den großen Trend-Strömungen. Der Herbst wird bunt ... Der kommende Herbst wird bunt, sagen diese voraus. Das spiegelt sich auch in Freytags Kollektion wider: "Starke Farben sind im Kommen, ja. Zum...

  • Amstetten
  • Cornelia Grobner
Bewusstes Einkaufen kann Geld sparen!
1

Richtig Planen, Müll vermeiden und Geld sparen

Schon vor dem Einkaufen sollte man sich Gedanken machen! Pro Jahr wandern 28.000 Tonnen!!! Lebensmittel in die Mülltonnen niederösterreichischer Haushalte. Oft sogar originalverpackt und noch verwendbar. Trotz Teuerungen, privater und globaler Finanzkrisen und den damit verbundenen Druck, Kosten sparen zu müssen, werden immer mehr Lebensmittel in den Müll geworfen. Bewertet man die weggeworfenen Lebensmittel mit aktuellen Supermarktpreisen, dann ergibt sich ein Wert von durchschnittlich 17,40...

  • Amstetten
  • Restlchallenge Niederösterreich
Was kommt in den Einkaufswagen?

Was Sie während dem Einkaufen beachten sollten

Wertvolle Tipps wie Sie Müll vermeiden und Geld sparen. - Nutzen Sie Gemüse- und Obstmärkte, um Ware unverpackt und nur in der nötigen Menge zu erwerben. - Planen Sie Ihre Einkaufswege der Umwelt zuliebe so, dass Sie zu Fuß gehen oder mit dem Fahrrad fahren. Nur den Großeinkauf mit dem Auto machen. - Verwenden Sie in „normalen“ Supermärkten zum Abwiegen von Obst und Gemüse kein Sackerl, sondern legen Sie die Ware lose in den Korb und geben das Pickerl dazu an der Kassa ab. - Kaufen Sie...

  • Amstetten
  • Restlchallenge Niederösterreich

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.