Elektroauto

Beiträge zum Thema Elektroauto

 Stellvertretend für alle Militärkommanden übernahmen  Brigadier Martin Jawurek, Militärkommandant von Niederösterreich, Brigadier Kurt Wagner, Militärkommandant von Wien von Ministerian Klaudia Tanner die Autoschlüssel.
Aktion 3

Mobilität
E-Autos für NÖ's Bundesheeer

Bundesheer setzt mit Elektromobilität auf mehr Nachhaltigkeit: „Der Einsatz klimagerechter Fahrzeuge ist ein wichtiger Schritt im Klimaschutz“ NÖ. Sie sind leise, ganz leise – und sie schonen unser Klima: Verteidigungsministerin Klaudia Tanner übergab kürzlich die ersten 30 Volkswagen ID.3 Elektroautos an das Bundesheer. Stellvertretend für alle Militärkommanden übernahmen Brigadier Kurt Wagner, Militärkommandant von Wien, und Brigadier Martin Jawurek, Militärkommandant von Niederösterreich,...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler

Elektromobilität
Der neue Mazda MX-30: umweltfreundlicher Fahrspaß

Der neue Mazda MX-30 geht keine Kompromisse ein: Trotz des lokal emissionsfreien Elektroantriebs genießen Kunden den markentypischen Fahrspaß. Durch die 35,5 kWh große Hochvoltbatterie, deren Kapazität so gewählt wurde, dass die Umweltauswirkungen über den gesamten Lebenszyklus berücksichtigt sind, bietet das Modell eine Reichweite von 200 Kilometern im realitätsnahen WLTP-Zyklus1 – und damit weit mehr als die von europäischen Berufspendlern täglich zurückgelegten durchschnittlichen 48...

  • Tulln
  • Katharina Geiger

Elektromobilität
Der neue BMW iX3 verspricht Fahrvergnügen

Premiere für vollelektrische Mobilität in einem BMW X Modell: Der neue BMW iX3 kombiniert lokal emissionsfreie Fahrfreude mit BMW typischer Sportlichkeit sowie mit dem Komfort und der vielseitigen Funktionalität und Geräumigkeit des Erfolgsmodells BMW X3. Konsequente Umsetzung der Elektrifizierungsstrategie der BMW Group: Technologiekompetenz aus der Entwicklung von BMW i Automobilen wird erstmals für ein rein elektrisch angetriebenes Modell der Kernmarke BMW genutzt. Das innovative Gehäuse des...

  • Tulln
  • Katharina Geiger
Der neue Mokka-e von Opel: Batterie-elektrischer Fahrspaß mit 100 kW/136 PS und 260 Newtonmeter Drehmoment.

Elektromobilität
Energie pur: Neuer Mokka emissionsfrei und effizient

Vorhang auf für den Opel Mokka-e: Der Antrieb des ab sofort auch batterie-elektrisch bestellbaren Bestsellers verbindet emissionsfreies Fahren mit einem außergewöhnlichen Fahrerlebnis. Der Elektromotor liefert 100 kW/136 PS Leistung und 260 Newtonmeter maximales Drehmoment aus dem Stand. Unmittelbares Ansprechverhalten, Agilität und Dynamik gehören zu seinen herausragenden Eigenschaften. In 9,0 Sekunden beschleunigt der kompakte Stromer von null auf 100 km/h, den Ampelstart auf 50 km/h legt er...

  • Tulln
  • Katharina Geiger
2

Elektromobilität
Elektrisch unterwegs mit dem Audi Q4 e-tron

Audi kehrt „zurück zu den Wurzeln“: Im sächsischen Zwickau, der Geburtsstätte des deutschen Traditionsunternehmens, ist nun die Produktion des Audi Q4 e-tron angelaufen. Das vollelektrische Kompaktmodell ist das erste Elektro-SUV, das Audi an einem deutschen Standort fertigt. Der Q4 e-tron basiert auf dem Modularen E-Antriebsbaukasten (MEB) des Volkswagen-Konzerns, der eine höchst vielseitige und variable Plattform für zahlreiche vollelektrische Modelle darstellt und so große Synergien...

  • Tulln
  • Katharina Geiger
Der neue ID.4 GTX vollkommen elektrisch angetrieben - Fahrspaß garantiert.

Elektromobilität
Fahrspaß mit dem neuen ID.4 GTX von VW

Neue intelligente Sportlichkeit: Dafür steht die neue Produktmarke GTX von Volkswagen. Als erstes Top-Modell mit dem Anspruch auf mehr Performance geht nun kurz nach seiner Weltpremiere der ID.4 GTX in den ersten Ländern Europas in den Vorverkauf. „Der ID.4 GTX ist unser erstes vollelektrisches Performance-Modell unter dem GTX Label“, sagt Klaus Zellmer, Volkswagen Vertriebsvorstand. „Vernunft trifft auf Fahrspaß. Der ID.4 GTX ist sportlich wie ein GTI, komfortabel wie ein SUV und nachhaltig...

  • Tulln
  • Katharina Geiger
Der neue elektrisch betriebene ŠKODA ENYAQ iV überzeugt mit viel Platz und modernem Design.

Elektromobilität
Der erste rein batterieelektrische SUV von Škoda

Effizient, emotional, elektrisierend – diese Eigenschaften beschreiben den ENYAQ iV. Mit dem ersten rein batterieelektrischen SUV von ŠKODA macht der tschechische Automobilhersteller den bislang größten Schritt bei der Umsetzung seiner Elektromobilitäts-Strategie. Die im Unterboden platzierte Batterie ist in drei Größen erhältlich, ein oder zwei Elektromotoren decken ein Leistungsspektrum von 109 kW bis 220 kW ab. Die Kraft wird je nach Modell an der Hinterachse oder per Allradantrieb...

  • Tulln
  • Katharina Geiger
Der neue Opel Grandland X Plug-in-Hybrid mit Frontantrieb ist üppig ausgestattet ab 42.299 Euro erhältlich.
7

Opel Grandland X Plug-in-Hybrid auch mit Frontantrieb

Nach dem allradgetriebenen Opel Grandland X ist nun auch der Grandland X mit Frontantrieb als Plug-in-Hybrid zu fahren. Basispreis für den neuen Plug-in-Hybrid, der alle Kriterien für förderfähige, elektrifizierte Fahrzeuge erfüllt, sind 42.299 Euro (inkl. MwSt.). Details zum Neuen Der neue Opel Grandland X Plug-in-Hybrid mit Frontantrieb bietet eine Systemleistung (1,6-Liter-Turbobenziner und Elektromotor) von 165 kW/224 PS und ein Drehmoment von bis zu 360 Newtonmeter. Das bedeutet einen...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Der EQC ist Mercedes erstes Elektroauto der Neuzeit: Sehr komfortabel, extrem schnell und im Innenraum flüsterleise.
5

Elektro-SUV mit Hang zu Luxus und Power
Mercedes-Benz EQC im Test

Antrieb: 5/5Dank zwei Motoren und insgesamt 408 PS bzw. 760 Nm Drehmoment sportwagenähnliche Fahrwerte. Reichweite dank 80-kWh-Akku zirka 290 bis 330 Kilometer Alltagsreichweite – je nach Jahreszeit. Fahrwerk: 5/5Satte Straßenlage, komfortable Federung, absolut weitreisetauglich. Dank Allrad keine Traktionsprobleme. Innere Werte: 4/5Erstklassige Geräuschdämmung, leiser ist kaum ein Innenraum. Übersichtliches Cockpit, allerdings teilweise Infoüberangebot auf den Displays. Ausstattung:...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
4

Einsatz am 19.12.2019
Verkehrsunfall mit Elektroauto in Fels

Zur Unterstützung der Feuerwehr Fels am Wagram wurde die Feuerwehr Grafenwörth am frühen Abend des 19.12.2019 gerufen. FELS / GRAFENWÖRTH (pa). An der "Eisernen Brücke" zwischen Fels und Großriedenthal war ein Frontalunfall passiert, beteiligt auch ein Fahrzeug mit Elektroantrieb. Vor Ort hatten die Kameraden aus Fels mit der Polizei bereits die Unfallstelle gesichert. Die Insassen konnten ihre Fahrzeuge unverletzt verlassen. Auto per Kran verladen Spezielles Augenmerk kam seitens der Feuerwehr...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Der Nissan Leaf demonstriert eindrucksvoll die Vorteile der regenerativen Energie: Die Energie für die Beleuchtung produziert er selbst.
4

Warum der Nissan Leaf nun als Christbaum blinkt

Wenn das nicht festliche Aussichten sind: Ein Nissan Leaf, geschmückt mit tausenden LEDs, glänzenden Kugeln und einem Rentier demonstriert eindrucksvoll, wieviel Energie das Elektroauto selbst erzeugen kann. Mehr Energie durchs BremsenSerienmäßig hat der Nissan Leaf das e-Pedal an Bord, mit dem der Fahrer nicht nur beschleunigen, sondern auch bis zum Stillstand verzögern kann. Nimmt der Fahrer den Fuß vom Pedal, fließt die beim Bremsen entstehende Energie in die Batterie zurück. So wird die...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
ID. Space Vizzion folgt  ID., ID. Crozz, ID. Buzz, ID. Vizzion, ID. Buggy und ID. Roomzz.
4

Der ID. Space Vizzion ist der Variant von morgen

Der ID. Space Vizzion ist die Nummer sieben der ID. Familie und der Variant von morgen. Er vereint die stromlinienförmigen Eigenschaften eines Gran Turismo mit den großräumigen eines SUV. Dank effizienter Antriebssysteme und der exzellenten Aerodynamik schafft der ID. Space Vizzion eine Reichweite von bis zu 590 Kilometern (WLTP). Nachhaltige RohstoffeDie Materialien des komplett digitalisierten Cockpits sind durchgehend nachhaltige Rohstoffe, beispielsweis „AppleSkin“, ein Kunstleder mit einem...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Alexander Simader, Modellregionsmanager Stefan Czamutzian, Bürgermeister Direktor Franz Dam, Umweltgemeinderat Franz Nefischer
Bildtext: Raiffeisenbank Region Wagram in Absdorf setzt starken Impuls für den Klimaschutz am Wagram

Mobilität
Raiffeisenbank startet e-Carsharing-Initiative in Absdorf

Der größte Niederösterreichische Carsharing-Betreiber fahrvergnügen.at eröffnet Dank der Raiffeisenbank Region Wagram einen ersten Standort in Absdorf mit Jänner 2020. Beide planen einen größeren gemeinsamen Geschäftsausbau auch in den Nachbargemeinden. Damit wird auch der Verkehrsknotenpunkt Absdorf weiter gestärkt. ABSDORF / WAGRAM (pa). Die Raiffeisenbank Region Wagram investiert in den nachhaltigen Ausbau ihres Standortes. So wird neben einer Ladesäule für 2 Elektroautos eine große...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Volvo Cars setzt auf Nachhaltigkeit und bietet mit Blockchain-Technik lückenlosen Einblick, woher die Rohstoffe für Elektroauto-Batterien kommen.
3

So wissen Sie, woher die Batterie für Ihren E-Volvo kommt

Eine der größten nachhaltigen Herausforderungen bei der Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien für Elektroautos ist die Beschaffung der seltenen Rohstoffe. Bei Volvo Cars lässt sich nun als erstem Fahrzeughersteller weltweit rückverfolgen, woher das Kobalt, das in dessen Hochvoltbatterien (wie zum Beispiel im neuen vollelektrischen Volvo XC40 Recharge) verwendet wird, stammt. Zuverlässiges DatennetzwerkMöglich wird dies durch die sogenannte Blockchain. Diese Technik liefert ein zuverlässiges...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Auf die Plätze, fertig, Elektro! Citroën starte mit dem Jumpy eine Elektrooffensive bei den Kompaktvans.
2

Citroën bringt E-Kastenwagen für jedermann

In seiner 100-jährigen Markengeschichte hat Citroën viele vielseitige Nutzfahrzeuge präsentiert, darunter den 2CV Kastenwagen und den Berlingo Kastenwagen. Mittlerweile zählt die französische Marke zu den führenden Anbietern, verantwortlich dafür sind vorallem Citroën Berlingo, Jumpy und Jumper. Um diese Position zu untermauern, startet Citroën nun eine Elektrifizierungsoffensive: Bis zum Jahr 2025 werden – neben den Pkw – nun auch alle leichten Nutzfahrzeuge in einer elektrifizierten Variante...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Auch Mazda setzt auf Elektroautos – der neue Mazda MX-30 feiert seine Premiere auf der Tokyo Motorshow und kommt im Herbst 2020 nach Österreich.
3

Erstes Elektroauto von Mazda heißt MX-30

Sieht aus wie ein typischer Mazda, ist ein typischer Mazda und dennoch der erste rein elektrisch Angetriebene. Der Mazda MX-30 wird von einer Lithium-Ionen-Batterie mit 35,5 kWh-Kapazität angetrieben und ist ab Herbst 2020 auf dem Markt. Sondermodell Edition OneDer neue Mazda MX-30 kann ab sofort als limitiertes Sondermodell Mazda MX-30 Edition One online reserviert werden. Im Edition-One-Paket inkludiert sind unter anderem Head-up-Display und ein Paket an i-Activsense-Sicherheitsassistenten,...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Preise gibt es noch keinen für den neue Audi A8 L 60 TFSI e quattro, der Anfang 2020 bestellt werden kann.

Elektrisch Audi-Fahren in der Luxusklasse

Erstmals gibt es für Audi-Kunden elektrisches Fahren in der Luxusklasse. Der neue A8 L 60 TFSI e quattro kombiniert Plug-in-Hybridantrieb und intelligentes Antriebsmanagement. Dadurch sind bis zu 46 Kilometer Länge (nach WLTP) rein elektrisch zurückzulegen. Starke SystemleistungDie beeindruckende Systemleistung von 330 kW/449 PS und Systemdrehmoment von 700 Nm im Audi A8 L 60 TFSI e quattro liefern ein Drei-Liter-Turbo-Sechszylinder (250 kW/340 PS und 500 Nm) sowie ein Elektromotor (100 kW und...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Dank serienmäßiger „maps + more“-App lässt sich das Laden des VW e-up! via Smartphone starten, stoppen oder auch zeitlich programmieren.
3

Der neue e-up! ist ein Elektroauto für alle!

Mit dem neuen e-up! macht Volkswagen die E-Mobilität für alle erschwinglich: Im Vergleich zum Vorgänger beträgt der Basispreis nur 21.990 Euro. Inklusive diverser Zuschüsse – in Österreich erhalten Käufer des e-up! eine staatliche Förderung von 1.500 Euro und als Umweltbonus einen Zuschuss von Volkswagen in der Höhe vom etwa 1.800 Euro – wird der Kaufpreis dann noch deutlich gesenkt. Klein, aber weit genugTrotz seiner kompakten Abmessungen ist der neue e-up! ein absolut vollwertiges Auto für...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Mehr Reichweite, mehr Fahrspaß und frischer Look außen und innen für den neuen Renault Zoe.
8

Renault Zoe, technisch und optisch aufgefrischt

Der Renault Zoe ist optisch aufgefrischt und technisch gründlich überarbeitet worden: neue Optik, neue Batterie, neues Ladesystem und neuer Elektromotor. Mehr ReichweiteDie neue Generation des Elektro-Fahrzeugs hat – neben der weiterhin verfügbaren Z.E. 40 Batterie mit 41 kWh – eine neue Z.E. 50 Lithium-Ionen-Batterie mit 52 kWh Kapazität und schafft nun bis zu 395 Kilometer Reichweite (laut WLTP). Beide Batterien lassen sich optional auch an Gleichstrom-Ladestationen mit einer Ladeleistung von...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Der ID.3 ist nicht nur Volkswagens erstes Elektrofahrzeug der neuen Generation, sondern auch das erste Modell mit neuem VW-Logo.
8

Der ID.3 ist Wirklichkeit

Aus der Vision des ID.3 ist nun auf der Frankfurter Messe (12. Bis 22. September) Wirklichkeit geworden. Der ID.3 ist kompakt, geräumig, alltagstauglich … ein richtiges Allroundtalent und ein großer Schritt in Richtung Elektromobilität für alle. ID.3 in drei BatteriegrößenDen ID.3 gibt es zu Beginn mit drei Batteriegrößen. Das Basismodell mit 45 kWh erlaubt eine elektrische Reichweite von bis zu 330 Kilometern (nach WLTP) und wird voraussichtlich in Österreich um die 30.000 Euro kosten. Weitere...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Ab 2025 bietet DS Automobiles ausschließlich elektrifizierte Modelle an. Den Anfang machen DS 3 Crossback E-Tense und DS 7 Crossback E-Tense 4x4.
2

Die französische Premiummarke DS wird elektrifiziert

Die französische Premiummarke DS wird bis 2023 jedes Jahr ein neues Modell auf den Markt bringen ab und dem Jahr 2025 ausschließlich elektrifizierte Modelle anbieten. Den Anfang machen nun der rein elektrische DS 3 Crossback E-Tense und der Plug-In-Hybrid DS 7 Crossback E-Tense 4x4. Diese sind ab sofort in Österreich bestellbar. Die Neuen im DetailDer DS 3 Crossback E-Tense startet mit einem Einstiegslistenpreis von 39.790 Euro und liefert 136 PS/100 kW Leistung und eine Reichweite von bis zu...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität

Nachhaltigkeit wird in der Kellergassencompagnie großgeschrieben

KÖNIGSBRUNN AM WAGRAM (pa). Zum wiederholten Mal setzt die Intendantin des Theaters in der Kellergasse, Luzia Nistler, mit ihrer Produktionsleiterin, Elisabeth Niklas, auf Umweltfreundlichkeit bei der Theaterproduktion. „Es geht dabei nicht nur um die Regionalität als Aufmacher, Nachhaltigkeit wird bei uns auch gelebt“, so Luzia Nistler zum Konzept. „Die Nachhaltigkeit passt in unser Gesamtkonzept. Wir sehen das Theater als Gesamtkunstwerk und stehen für eine Wertschätzung der Region. Als...

  • Tulln
  • Victoria Breitsprecher
Der neue Honda e wird noch heuer präsentiert.

Honda e ist im Anrollen

Der neue Honda e ist im Anrollen. Das Elektroauto ist Teil der Electric Vision von Honda mit dem Ziel, alle in Europa verkauften Neufahrzeuge bis zum Jahr 2025 mit einem elektrifizierten Antrieb auszustatten. Ideal für Pendler und StadtMit seinem Elektromotor mit 150 PS/110 kW, einer 35,5 kWh Batterie und einer Reichweite von über 200 Kilometer ist der Honda e ideal für den täglichen Pendlerbedarf und Stadtfahrten. Eine Besonderheit ist sein Wendekreis von rund 4,3 Metern, wodurch der Honda e...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Lena Meyer-Landrut fährt seit heuer einen Elektro-smart.
3

Sängerin fährt einen smart EQ forfour
Lena Meyer-Landrut setzt auf Elektromobilität

Lena Meyer-Landrut ist seit Jahren smart-Fahrerin. Seit heuer setzt die Sängerin auf Elektromobilität und fährt als smart-Partnerin nun einen smart EQ forfour. „Damit möchte ich meinen individuellen Beitrag leisten, um die Umwelt zu entlasten. Es ist zwar schwer alles richtig zu machen, aber ich glaube mit vielen kleinen, bewussteren Entscheidungen können wir die Dinge etwas besser machen. Dementsprechend empfinde ich die Entscheidung der Marke smart, ab 2020 „fully electric“ zu gehen, als...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.