Alles zum Thema Elisabeth Blanik

Beiträge zum Thema Elisabeth Blanik

Politik
Die SPÖ Tirol fordert faire Grundstückspreise - denn diese seien die Voraussetzung für leistbares Wohnen.

Leistbares Wohnen
Blanik: Weitere Maßnahmen für leistbares Wohnen gefordert

TIROL. Die Abgabe für Freizeitwohnsitze ist ein Schritt zu leistbarem Wohnen. Jedoch sind weitere Maßnahmen notwendig. Vorbehaltsflächen für geförderten Wohnbau In Tirol sind Grundstücke sehr teuer. Bezahlbarer Grund und Boden sind sehr selten. Laut SPÖ Tirol könnten hier sogenannte Vorbehaltsflächen für den geförderten Wohnbau gegensteuern. Im Rahmen von überörtlichen Raumordnungsprogrammen können von der Landesregierung landwirtschaftliche Vorrangflächen ausgewiesen werden. Das wollen wir...

  • 06.02.19
  •  1
Politik
SPÖ-Vorsitzende Elisabeth Blanik

Gerechtigkeit für die ArbeitnehmerInnen
„Volle Unterstützung für Kampfmaßnahmen der Metaller!“

SPÖ-Vorsitzende Elisabeth Blanik fordert Gerechtigkeit für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Zudem übt sie auch Kritik an der Vorgehensweise der Bundesregierung. "Die arbeitnehmerInnenfeindliche Politik der Bundesregierung hat die aktuellen Kollektivvertrags-Verhandlungen in nie dagewesener Weise verschärft", ist Blanik überzeugt. Warnstreiks am Montag Am Montag finden die Warnstreiks in der Metalltechnischen Industrie statt. Die SPÖ-Vorsitzende reagiert positiv: "Jede...

  • 09.11.18
Politik
SPÖ-Landesparteivorsitzende LA Elisabeth Blanik (li.) und Landesfrauenvorsitzende NRin Selma Yildirim (re.).

Zeichen gegen frauenfeindliche Politik

SPÖ Landesparteivorsitzende Elisabeth Blank und Landesfrauenvorsitzende Selma Yildirim unterstützen das Frauenvolksbegeheren und sehen die Bundesregierung im Tatendrang. „Die schwarz-blaue Bundesregierung hat frauenpolitisch den Rückwärtsturbo eingeschaltet. Bei dieser Zurück an den Herd-Politik fühlt man sich mitunter in die 1950er Jahre zurückversetzt. Umso wichtiger ist eine möglichst breite Unterstützung für die Forderungen des Frauenvolksbegehrens“, sind Blanik und Yildirim einer...

  • 27.09.18
Politik
Bundesparteivorsitzender Christian Kern und Vorsitzende der SPÖ Tirol Elisabeth Blanik

SPÖ Tirol: "Volle Unterstützung für EU-Kandidatur von Christian Kern"

Nachdem Christian Kern seine EU-Kandidatur bekannt gab, versprach die SPÖ, allen voran Elisabeth Blanik, den Bundesparteivorsitzenden zu unterstützen. „Christian Kern ist für die österreichische und europäische Sozialdemokratie das beste Zugpferd für die Europawahlen im kommenden Jahr“ so Blanik. „Wir werden Seite an Seite eine leidenschaftliche politische Auseinandersetzung mit den destruktiven Kräften Europas führen. Die Europäische Frage, der Schutz des europäischen Erbes und die...

  • 19.09.18
Politik
SPÖ Vorsitzende Elisabeth Blanik

Blanik: „Kassenreform ist reine ÖVP-Machtpolitik.“

SPÖ-Vorsitzende Elisabeth Blanik warnt die ArbeitnehmerInnen sich nicht durch Überschritten und Zahlenspielen von der Regierung täuschen zu lassen. „Hinter Überschriften, Phrasen, fragwürdigen Zahlenspielen und netten Grafiken verstecken Kurz und Co. den einzig wahren Grund ihrer Kassenreform: Eine Machtverschiebung zugunsten der ÖVP und ihrer Klientel, der Konzerne und Unternehmen“, übt Elisabeth Blanik Kritik an den Plänen der schwarz-blauen Regierung. Laut Regierung werden rund eine...

  • 13.09.18
Politik
Die SPÖ Tirol setzt sich anders als die Stadt-SPÖ für die temporäre Öffnung des Pannenstreifens zwischen Innsbruck und Zirl ein.

SPÖ Tirol: kein Maulkorb bei unterschiedlicher Meinung mit Stadt-SPÖ

Beim Thema Temporärer Pannenstreifen haben Stadt- und Land-SPÖ unterschiedliche Meinungen. Einen Maulkorb werde es aber nicht geben, so Elisabeth Blanik TIROL. In Tirol kommt es zu Stoßzeiten immer wieder zu langen Staus auf Tirols Straßen. Einer dieser Hotspots ist die Autobahn zwischen Zirl und Innsbruck. Nun könnte der Pannenstreifen als dritte Spur temporär geöffnet werden. Eine Möglichkeit, die vom SPÖ-Landtagsklub befürwortet wird. SPÖ Tirol für temporäre Öffnung des...

  • 05.09.18
Politik
Vorsitzende der SPÖ-Tirol Elisabeth Blanik

Neue SPÖ will Lehre aufpolieren

Da die Zahl der Lehrlinge in Tirol sinkt, will die SPÖ, durch Aufwertung des Lehrberufs mehr Jugendliche zur Lehre motivieren. Der Fachkräftemangel zeigt sich auch in Tirol. Aktuell befinden sich weniger als 11.000 jugendliche in Tirol in einer Lehringsausbildung, im Vergleich zum Jahr 2007 ist das ein Minus von rund 3.000 Lehrlingen. Um die Zahlen wieder steigen zu lassen, soll z.B. durch Bewusstseinsbildung und einem breiten Maßnahmenpaket der Lehrberuf aufgewertet werden. So soll es...

  • 04.09.18
Politik
Elisabeth Blanik - Appell an Bundesräte: Nein zur 60-Stunden-Woche!

Abstimmung wegen 60-Stunden-Woche im Bundesrat

Elisabeth Blanik richtet sich an die Bundesräte, damit diese gegen die 60-Stunden-Woche zu stimmen. Sie seien den ArbeitnehmerInnen und nicht der Wirtschaft verpflichtet. TIROL. Diese Woche können Bundesräte gegen die 60-Stunden-Woche stimmen. Nun macht die Neue SPÖ Tirol bei den Bundesrätin mobil, dagegen zu stimmen. Die 60-Stunden-Woche sei eine Unsoziale Maßnahme, die nur Verschlechterungen für die Beschäftigten und unsere Familien bringen würde, so die Vorsitzende der neuen SPÖ Tirol,...

  • 11.07.18
Politik
Blanik: „Grund und Boden sind der Schlüssel für leistbares Wohnen. Mutige, flächendeckende Anwendung der Vertragsraumordnung gefordert.“

Leistbares Wohnen braucht auch die Mithilfe von Gemeinden

Ein Grund für das teure Wohnen in Tirol sind die hohen Grundstückspreise - um hier ansetzen zu können, braucht es auch die Unterstützung der Gemeinden. TIROL. Leistbares Wohnen ist weiterhin Thema in Tirol. Ein Grund dafür, dass Wohnen in Tirol so teuer ist, ist auch der teure Baugrund. Für Elisabeth Blanik wären nun auch die Gemeinden gefragt. Auch Gemeinden sind beim leistbaren Wohnen gefordertBisher gibt es keine Entspannung am Tiroler Wohnungsmarkt. Wohnen ist ungebrochen teuer. Ein...

  • 15.06.18
Politik
Elli Mayr wird für die SPÖ in den Stadtsenat einziehen ...
3 Bilder

SP ringt weiter mit sich selbst

Keine Ruhe nach dem Wahldebakel: SPÖ stellt erste personelle Weichen. Update 3.5.: Elli Mayr wird Stadträtin In der Sitzung des Parteivorstandes am 2. Mai hat die SPÖ nun unerwartet schnell die wichtigste Personalentscheidung gefällt. Elli Mayr, Listen-Dritte und bisherige Klub-Geschäftsführerin, wird neue rote Stadträtin. Schelte für Parteijugend In der Innsbrucker SPÖ gehen seit dem Wahldebakel am 22. April die Wogen hoch. Nur noch knapp mehr als 5.000 Wähler konnte die einst stolze SPÖ...

  • 03.05.18
Politik
Die fehlende Ausfinanzierung der Pflege facht die Debatte um die Abschaffung des Pflegeregresses erneut an.

Weiterhin Unklarheiten um die Finanzierung der Pflege

Die Diskussion um die Finanzierung der Kosten für die Pflege nach Abschaffung des Pflegeregresses geht weiter. SPÖ-Tirol sieht die Finanzierung als Chance für die Zukunft, NEOS wollen mit parlamentarischen Anfragen Kontrolle ausüben. TIROL. Nach Abschaffung des Pflegeregresses ist die Ausfinanzierung der Pflege noch nicht gesichert. Neue Akzente sollen Abhilfe schaffen. Verantwortung wird hin und her geschobenAktuell wird die Verantwortung der Finanzierung der Kosten für die Pflege hin und...

  • 12.04.18
  •  1
Politik
Günther Platter (ÖVP) muss sich nun für einen Partner entscheiden.
4 Bilder

Gestärkte ÖVP auf Brautschau

Günther Platter hat die Qual der Wahl. Theoretisch stünden vier Koalitionspartner zur Verfügung. Stress hat die ÖVP jetzt keinen. Nach zwei kräfteraubenden Wahlkämpfen innerhalb weniger Monate (und zwei souveränen Wahlsiegen) kann sich die alte und neue Landeshauptmannpartei nun erstmal zurücklehnen. "Unter Druck sind wir jetzt in dem Sinne nicht", bestätigt auch Parteimanager Martin Malaun.  Erste Gespräche Dennoch gab der Parteivorstand bereits am Montag – nach eingehender Analyse der...

  • 27.02.18
Politik
SP-Vorsitzende Elisabeth Blanik: „Beim Erwerb geförderter Wohnungen und Reihenhäuser muss auch Vermögen der Käuferinnen und Käufer geprüft werden.“

Geförderte Wohnungen für Millionäre

In Tirol ist es möglich, dass Millionäre geförderte Wohnungen und Reihenhäuser erwerben - mit gezielter Wohnbauoffensive will die SPÖ dem entgegensteuern. TIROL. In Tirol explodieren die Wohnkosten. In Innsbruck bezahlt man inzwischen rund 16 Euro pro Quadratmeter. Es gibt für Normalverdiener kaum mehr die Möglichkeit, sich Grund oder Immobilie anzuschaffen. Geförderte Wohnungen für MillionäreIn Tirol ist es - trotz der horrenden Preise für Grund und Boden - für Millionäre möglich, geförderte...

  • 10.01.18
  •  1
Politik
Spitzenkandidatin Selma Yildirim, Bundeskanzler Christian Kern, FSG-Vorsitzender Christian Hauser.

Viel Zuversicht und Hoffnung bei der SPÖ

Bundeskanzler Kern gab in Sachen Wahlkampf, vor rund 700 Gästen in der Messe Innsbruck sein Bestes. Mit dabei waren Landesparteivorsitzende Elisabeth Blanik, FSG-Vorsitzender Christian Hauser und die Tiroler Spitzenkandidatin Selma Yildirim. TIROL. "Kernaussage" des Tages vom Bundeskanzler war: "Gesundheit, Bildung, Sicherheit dürfen nicht von der Größe der Brieftasche abhängen". So konnten sich die rund 700 Zuschauer auf die Nationalratswahlen einstellen und neben den Reden des Kanzlers...

  • 31.08.17
Politik
SPÖ-Tirol: BUWOG: Mieter bekommen Rechnung für Schwarz-Blau präsentiert

SPÖ-Tirol: BUWOG - als Folge von Schwarz-Blau

TIROL. Die neuen Eigentümer der BUWOG-Wohnungen in Tirol fordern von ihren Mietern Nachzahlungen von bis zu mehreren tausend Euro. Für Elisabeth Blanik und Helmut Buchacher sei dies das Resultat der Privatisierungen der Schwarz-Blauen-Regierung der 2000er Jahre. Schwarz-Blauer AusverkaufDie jetzigen Forderungen seien  das Resultat des Schwaz-Blauen Ausverkaufs aus den 2000er Jahren. Mitverantwortlich für die Privatisierungen war der damalige FPÖ-Minister Karl Heinz Grasser. Damals wurden...

  • 01.08.17
  •  1
Politik
Elisabeth Blanik: "Ich selbst werde in allen neun Bezirken Tirols an Türen klopfen, um mit den Menschen vor Ort in direkten Kontakt zu treten.“

NR-Wahl SPÖ-Tirol besucht WählerInnen zuhause

Bis zur NR-Wahl werden Wahlhelfer der SPÖ in Tirol rund 17.000 Haushalte besuchen, österreichweit 1 Million. Sie machen Werbung für das Programm von Christian Kern. TIROL. Spitzenkandidaten, Funktionäre und freiwillige Helfer werden bis zur Nationalratswahl am 15. Oktober an Tirols Haustüren klopfen und für die SPÖ Werbung machen. Im gesamten Bundesland soll den BürgerInnen in persönlichen Gesprächen das Programm der SPÖ näher gebracht werden. Auch Elisabeth Blanik - SPÖ-Landesparteivorsitzende...

  • 27.07.17
Politik
Landeshauptmann Günther Platter riskiere ein EU-Vertragsverletzungsverfahren, so die Liste Fritz

Natura 2000 - wieder im Wahlkampfrennen

Bei den Ausweisungen für Natura 2000 soll nachgebessert werden. Ein Treffen wurde von der Wirtschaftskammer in die Wege geleitet und dann aufgrund von Terminproblemen Platters abgesagt. TIROL. Am 20. Juli hätte der EU-Umweltgeneraldirektor Daniel Calleja Crespo in Innsbruck Vertreter der Tiroler Wirtschaft und Landeshauptmann Günther Platter treffen sollen. Doch der Landeshauptmann hat an diesem Tag keine Zeit. Aus diesem Grund wurde der Besuch gänzlich abgesagt. Das Gespräch wurde von der...

  • 18.07.17
Lokales
Elisabeth Blanik: „Die ÖVP schmeißt ihre christlich-sozialen Werte für gute Umfrageergebnisse bereitwillig über Bord und die Grünen ziehen mit, obwohl sie genau wissen, was das für unsere MindestsicherungsbezieherInnen, für Familien, für Mütter, für Väter und vor allem für Kinder heißt."

Sparen bei den Ärmsten - Mindestsicherung Neu

TIROL. Am 17. Mai wurde im Landtag das neue Mindestsicherungsgesetz beschlossen. Gerade für viele arme Menschen in Tirol bedeutet dies tiefe Einschnitte. Die SPÖ Tirol positioniert sich klar gegen das neue Mindestsicherungsgesetz: „Wir sind auf der Seite der Menschen, die unsere Hilfe benötigen. Wir heulen nicht mit den Wölfen!“ Kritik am neuen Mindestsicherungsgesetz Elisabeth Blanik, Landtagsabgeordnete und Vorsitzende der SPÖ Tirol, bezeichnet das neue Mindestsicherungsgesetz als...

  • 18.05.17
  •  1
Politik
Irene Heisz wird neue Spitzenkandidatin der SPÖ. Helmut Buchacher (li.) – kürzlich vom Stadtparteitag in diese Funktion gewählt – rückt auf Platz zwei.
2 Bilder

Irene Heisz designierte Spitzenkandidatin der SPÖ Innsbruck

Stadtpartei stellt personelle Weichen für Gemeinderats- und BürgermeisterInnenwahl 2018 und bringt eine Oberperferin als Spitzenkandidatin. INNSBRUCK. Der Stadtparteivorstand der SPÖ Innsbruck hat heute einen weitreichenden Beschluss gefasst. Irene Heisz soll die Innsbrucker Sozialdemokratie als Bürgermeister- und Spitzenkandidatin in die Gemeinderatswahlen 2018 führen. „Wenn‘ läuft, dann läuft’s. Heute ist ein guter Tag“, freute sich Landesparteivorsitzende Elisabeth Blanik, dass der...

  • 22.04.17
Politik
Elisabeth Blanik: „Land saniert sich auf Kosten der Gemeinden“ - Land steht wirtschaftlich gut da, während immer mehr Belastungen auf Gemeinden abgewälzt werden. Bevölkerung zahlt Preis dafür.

Land saniert sich auf Kosten der Gemeinden

Die Tiroler Opposition übt Kritik am Rechnungsabschluss des Landes Tirols - Die SPÖ Tirol und die FPÖ Tirol gehen davon aus, dass das Plus auf Kosten der Gemeinden entstanden ist. TIROL. Am 18. April präsentierten Landeshauptmann Günther Platter und Ingrid Felipe den Rechnungsabschluss des Landes Tirols. Die Zahlen sind durchaus positiv, jedoch auf Kosten der Gemeinden und der Bevölkerung, so SPÖ-Vorsitzende Finanzsprecherin LA Elisabeth Blanik. Gleichzeitig gab es Kritik des Rechnungshofes an...

  • 19.04.17
Politik

Blanik: „Pensionisten sind keine Kostenfaktoren“

Tiroler SPÖ Chefin für mehr Menschlichkeit und soziale Gerechtigkeit im Pensionssystem. Das Problem der Altersarmut müsse dringend auf die Agenda gesetzt werden. Der Bund musste im Vorjahr zum zweiten Mal in Folge weniger für die Pensionen zuschießen. Für die Chefin der Tiroler SPÖ Elisabeth Blanik sei dies zwar eine positive Tendenz, sie vermisst in der Pensionsdebatte jedoch einen stärkeren Fokus auf die Situation der betroffenen Menschen: „Dass wir alleine schon aufgrund der Demografie Wege...

  • 13.04.17
Politik
Die Deutsche Tamariske ist das Kernobjekt für den Schutzstatus der Isel und seiner Zubringer.

Natura 2000 - EU will neue Schutzgebiete

Jakob Wolf fordert mehr Geschlossenheit Tirols gegenüber Brüssel. Die EU möchte die neuen Schutzgebiete, nicht die Landesregierung. TIROL. Vor wenigen Tagen wurde Tirol aufgefordert zahlreiche Natura-2000 Schutzgebiete nachzunominieren. In dem Schreiben von EU-Umweltgeneraldirektors Frank Vassen wies er auf Mängel und fehlende schutzwürdige Gebiete Tirols hin: vom Gewässerschutz über Ufergewächse bis hin zu alpinen Lärchenwäldern. In dem Schreiben werden tirolweit rund 70 Gebiete erwähnt, die...

  • 16.03.17
Lokales
Isel, Osttirol - Symbolbild

Natura 2000: Gleichere und Gleiche darf es in Tirol nicht geben

In der leidigen Debatte rund um die Nachnominierung von weiteren Natura 2000-Gebieten ortet die Lienzer Bürgermeisterin und Vorsitzende der Tiroler SPÖ Elisabeth Blanik ein ungerechtes Vorgehen seitens der Landesregierung. „Es gibt Teile im Land Tirol, die unter der Schutzherrschaft diverser ÖVP-Politiker stehen. Ob im Ötztal oder im hinteren Paznaun: Landeshauptmann Günther Platter ist nicht nur für das tiefe Oberland verantwortlich, sondern für die Weiterentwicklung des gesamten...

  • 15.03.17
  • 1
  • 2