Elmar Rizzoli

Beiträge zum Thema Elmar Rizzoli

Bürgermeister Georg Willi (M.), Vizebürgermeister Johannes Anzengruber (r.) und Leiter-Stabsarbeit Elmar Rizzoli informierten über die aktuelle Covid-Situation in Innsbruck.

Covid-19
Stadt informiert über Verschärfungen der Maßnahmen

INNSBRUCK. Die aktuellen Zahlen liegen bei 223 aktiv Positiven (Stand Montag, 14.9., 08:30 Uhr). Damit sind über das Wochenende im Vergleich mit vergangenem Freitag, 08.30 Uhr, noch 48 Fälle in der Landeshauptstadt dazugekommen. Seit 11. September leuchtet die Corona-Ampel der Bundesregierung für Innsbruck gelb. Bei einem Pressegespräch gaben Bürgermeister Georg Willi, Vizebürgermeister Johannes Anzengruber,und Elmar Rizzoli, Leiter der Landeseinsatzleitung, einen Überblick über die...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
129 aktiv positiv getestete Personen in Innsbruck.

Covid-19
Strategie der offensiven Umgebungsscreenings

INNSBRUCK. Die Landeshauptstadt hat aktuell 129 aktiv positiv getestete Personen. Von über 200.000 Testungen wurden 31.421 in Innsbruck durchgeführt. Seit gestern, Montagabend, liegen den Tiroler Gesundheitsbehörden 46 weitere positive Coronavirus-Testungen vor. Davon sind zumindest 12 Infektionen in der Landeshauptstadt einem Cluster in einem Innsbrucker Flüchtlingsheim zuzuordnen. Fünf positive Coronatestungen stehen mit einer Reiserückkehr in Zusammenhang. Rund 10 Personen der 46 positiv...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Die Entwicklung wird immer noch laufend beobachtet (Archivbild).

Covid-19
Unternehmen planen Vorsorge in Eigenregie

INNSBRUCK. "Aktuell liegt die Zahl an positiv getesteten Personen bei 116 in der Tiroler Landeshauptstadt“, informiert Elmar Rizzoli vom Corona-Einsatzstab des Landes Tirol. In ganz Tirol sind es 212 aktiv positiv gestestete Personen. Personen, die sich am 11. August 2020 zwischen 10 und 11 Uhr auf der Umbrüggeler Alm bei Innsbruck aufgehalten haben, sollen ihren Gesundheitszustand beobachten. AppellVizebürgermeister Johannes Anzengruber appelliert an die Bevölkerung, sich wieder ausnahmslos...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Viele der aktuellen Coronafälle stehen im Zusammenhang mit einem Kroatienaufenthalt. Aus diesem Grund können sich Kroatien-Rückkehrer bei der Gesundheitshotline 1450 melden und testen lassen.

Coronavirus
Kostenlose Testungen für Kroatien-Rückkehrer

TIROL. Viele der aktuellen Coronafälle stehen im Zusammenhang mit einem Kroatienaufenthalt. Aus diesem Grund können sich Kroatien-Rückkehrer bei der Gesundheitshotline 1450 melden und testen lassen. Coronafälle nach Kroatien-UrlaubRund 30 der aktuellen Corona-Fälle in Tirol stehen im Zusammenhang mit einem Kroatienurlaub. Aus diesem Grund haben all jene, die in den vergangenen 14 Tagen aus Kroatien zurückgekommen sind, die Möglichkeit sich einem Coronatest zu unterziehen. Dies gilt auch für...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Manuel Sorg  (Labor, IKB) und Vizebürgermeister Johannes Anzengruber (r.) vor einem der drei neuen Probenehmer wie hier am Standort „Sillzwickel“.

Innsbruck
83 Coronavirus-Positive und Ausbau des Frühwarnsystems

INNSBRUCK. Aktuell liegt die Zahl an positiv gestesteten Personen bei 83 in der Tiroler Landeshauptstadt. 22 Personen können einem Flüchtlingsheim zugeordnet werden“, informiert Elmar Rizzoli vom CORONA-Einsatzstab des Landes Tirol. Die Stadt baut das Covid-19-Frühwarnsystema aus. Contact-TracingDie behördlichen Abklärungen und die weitere Kontaktpersonenermittlung wurden und werden laufend durchgeführt. „Auch dieser Fall zeigt uns, wie wichtig eine rasche Kontaktpersonenermittlung ist....

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Neuerlicher Anstieg positiv getesteter Personen in Innsbruck.

Covid-19
Weiterer Anstieg in Innsbruck und die Frage "Ist ein positiv getesteter Mensch automatisch krank?"

INNSBRUCK. Aktuell gibt es in Innsbruck 47 positive auf Coronavirus getestete Personen. Der Flugblatt-Aufruf  für die Somalische Community ist erfolgreich. Die Corona-Sorgenhotline verzeichnet zahlreiche Anrufe. Der Appell an Einhaltung Mindestabstand, Desinfektion und das Tragen des MNS-Schutzes im Bedarfsfall wird erneuert. Und das Stadtblatt stellt die Frage, ob ein positiv getesteter Mensch automatisch krank ist? EingrenzungIm Rahmen der Maßnahmen zur Eingrenzung des Clusters in...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Die Zahl an positiven Coronavirus-Testungen ist in der Landeshauptstadt auf 28 angestiegen.

Covid-19
Cluster mit 12 neuen Erkrankungsfällen

INNSBRUCK. Die Zahl an positiven Coronavirus-Testungen ist in der Landeshauptstadt auf 28 angestiegen. Die neuen Erkrankungsfälle lassen sich zumindest zum überwiegenden Teil auf einen Cluster eingrenzen. In Tirol gibt es aktuell 70 Erkrankungsfälle. Zwölf FälleZwölf positive Fälle der letzten Tage in Innsbruck stehen mit einer positiven Testung in der Somalischen Community in Innsbruck in Verbindung – davon zumindest sieben Fälle, die seit gestern Abend in Innsbruck zu verzeichnen sind....

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Innsbruck verdoppelt die Anzahl positive Coronavirus-Testergebnisse auf 14 und öffentlicher Aufruf für Gäste des Somalischen Kulturvereins.

Covid-19
Innsbruck verdoppelt innerhalb 24 Stunden und öffentlicher Aufruf

INNSBRUCK. Innerhalb 24 Stunden hat sich die Anzahl mit positive Coronavirus-Testergebnisse in der Landeshauptstadt von 7 auf 14 verdoppelt. Damit hat Innsbruck aktuell die meisten aktiv postive Fälle im Bundesland. Gleichzeitig gibt es einen öffentlichen Aufruf des CORONA-Einsatzstabes für Innsbruck. Somalischer Kulturverein Am 7. und 8. August hat eine später auf das Coronavirus positiv getestete männliche Person den Somalischen Kulturverein in Innsbruck, Kranebitter Allee 88, besucht....

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Seit gestern Abend wurden insgesamt 27 Personen positiv auf das Corona-Virus getestet. Diese können zum Großteil mit bereits bekannten Fällen in Kontakt gebracht werden. Das Contact-Tracing läuft und das weitere Umfeld wird breit getestet.

Coronavirus
27 positive Corona-Tests seit gestern in Tirol

TIROL. Seit gestern Abend wurden insgesamt 27 Personen positiv auf das Corona-Virus getestet. Diese können zum Großteil mit bereits bekannten Fällen in Kontakt gebracht werden. Das Contact-Tracing läuft und das weitere Umfeld wird breit getestet. 27 positive Testungen in verschiedenen Gemeinden In den vergangenen 24 Stunden wurden insgesamt 1.769 durchgeführten Coronavirustestungen durchgeführt. Dabei wurden 27 Personen in unterschiedlichen Tiroler Gemeinden positiv auf das Coronavirus...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Der Ablauf in der Screening-Straße in der Olympiaworld.
8

Lokalaugenschein
Kurz, Schramböck und Platter in der Covid19-Screening-Straße

INNSBRUCK. Ein Pressetermin, nicht wie in den vergangenen Wochen virtuell über Videokonferenzen, sondern real. Ein Lokalaugenschein der Screening-Straße in der Olympiaworld in Innsbruck mit Bundeskanzler Sebastian Kurz, Bundesministerin Margarete Schramböck und Landeshauptmann Günther Platter ist angesagt. VerzögerungBereits am Eingang werden die Pressevertreter gebeten auf den Mund-Nasen-Schutz zu achten und den Mindestabstand einzuhalten. Seite Vormittag ist eine Eventagentur an der...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Aufschub-Präsenzdiener, die seit Wochen zusammen mit der Polizei und den Gesundheitsbehörden im Einsatz stehen, werden im Mai von den Milizsoldaten abgelöst. Hier bei der Kontrolle im Paznauntal.
6

Coronavirus
Tiroler Milizsoldaten rücken am vierten Mai ein

TIROL. Aktuell stehen in Tirol über 400 Soldaten bereit. Für die Ablöse und weitere Einsätze werden ab Mitte Mai die Milizsoldaten der 2. Kompanie des Jägerbataillons Tirol bereitstehen. 400 Soldaten sind im EinsatzSeit Wochen steht das Militärkommando Tirol mit über 400 Soldaten im Einsatz. Bei der Zusammenarbeit mit der Polizei und den Gesundheitsbehörden in Tirol stehen nun neue Aufträge an. Bereits jetzt sind bis zu 200 Aufschub-Präsenzdiener in Tirol im Einsatz. Nun sind aber Ablösen...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Seit 23. Feber ist das Thema Corinavirus in der Gemeindeeinsatzleitung im Mittelpunkt.

Gemeindeeinsatzleitung
Von Panikmache zum Verständnis

INNSBRUCK. Vor 15 Jahren wurde die mobile Überwachungsgruppe (MÜG) mit fünf Mitarbeitern im Stadtmagistrat installiert. Rund um Amtsleiter Elmar Rizzoli gibt es für das Team ein vielfältiges Aufgabengebiet. Rizzoli selbst ist in vielen Fällen an führender Stelle in der Gemeindeeinsatzleitung aktiv. Im vergangenen Jahr war es die Hochwassersituation des Inns, die den vollen Einsatz erforderte, heuer ist Rizzoli maßgeblich an den Schutz- und Vorbeugemaßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Das Land Tirol gibt bekannt, dass die beiden am Coronavirus erkrankten Personen am 22. Februar am Nachmittag im Restaurant Cloud 9 auf der Seegrube waren. BenutzerInnen der Nordkettenbahn von diesem Tag können sich bei der Hotline des Landes melden.

Coronavirus
BenutzerInnen der Nordkettenbahn vom Samstag, 22. Feber, können sich melden

TIROL. Das Land Tirol gibt bekannt, dass die beiden am Coronavirus erkrankten Personen am 22. Februar am Nachmittag im Restaurant Cloud 9 auf der Seegrube waren. BenutzerInnen der Nordkettenbahn von diesem Tag können sich bei der Hotline des Landes melden. Erkankte waren am Samstag in der Cloud 9 auf der SeegrubeIm Zuge der detaillierten Erhebungen und der Erstellung des genauen Bewegungsprofils der beiden am Coronavirus erkrankten 24-jährigen italienischen StaatsbürgerInnen hat sich nun ganz...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Wer ins Innsbrucker Sozialamt will, muss ab sofort einen Sicherheits-Check durchlaufen – Metalldetektor und Taschenkontrolle.

Sicherheitsschleuse im Sozialamt
Kontrollen wie am Flughafen

Eine Sicherheitsschleuse soll ab dieser Woche die Mitarbeiter des Sozialamtes schützen. "Während der Zeiten des Parteienverkehrs – also zwischen 07.30 und 12.30 Uhr – wird diese Schleuse von zwei Personen der Mobilen Überwachungsgruppe (MÜG) bedient. Menschen, die in das Sozialamt kommen, werden durchleuchtet, im Bedarfsfall abgetastet und ihre Taschen werden kontrolliert. Das Prozedere ist vergleichbar mit den Zugangskontrollen am Flughafen oder bei Gericht", so skizziert Markus Warger,...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephan Gstraunthaler
Ab Mitte der Woche sollten wieder Flüge auf die Nordkette möglich sein – für ein besseres Lagebild und weitere Sprengungen.
2

Heute Nacht wirds kritisch
Warnstufe fünf für Karwendel

Zu Wochenbeginn ist die Situation noch einmal kritisch: Große Neuschneemengen auf der Nordkette. Am Montag sprachen die Verantwortlichen von "Glück". Auch wenn auf der Nordkette enorme Schneemengen liegen – sieben Meter waren es Montagmorgen, danach ist ein weiterer Meter hinzugekommen – sei die Gefährdungslage für Innsbruck bislang gering. "Bei den Erkundungsflügen, die am Wochenende möglich waren, hat sich gezeigt, dass die Lawinen-Rückhaltebecken leer sind. Das heißt, dass bislang keine...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephan Gstraunthaler
Entlang der Höhenstraße musste die Feuerwehr bereits gestern erste Bäume umschneiden. Die Schneelast dürfte sich bis Montag noch deutlich erhöhen.
2

Gefahr noch nicht gebannt
Sprengungen möglich, 150 cm bis Montag

Erste Sprengungen brachten nur mäßigen Erfolg. Bis Montag ist mit weiteren 1,5 Metern Schnee zu rechnen. In tieferen Lagen verschärft der Regen die Situation. Heute Samstag ergibt sich für die Einsatzkräfte rund um Innsbruck ein neues Lagebild, wie Elmar Rizzoli, Sicherheitschef des Stadtmagistrates erläutert: "In der Nacht ist sind etwa 30 Zentimeter Neuschnee hinzu gekommen. Die Schneedecke hat sich aber gut verfestigt", so Rizzoli. Erste Sprengungen Daraus folgt, dass heute erstmals...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephan Gstraunthaler
Christine Oppitz-Plörer präsentierte das neue Lichtkonzept. Mit im Bild v.l.n.r.: Elmar Rizzoli (MÜG), Helmuth Müller (IKB), Martin Kirchler (Polizei) und Arno König (ÖBB)
1 2

"Die Bögen werden viel attraktiver"

Mehr Licht, mehr Polizei und neue Mieter: Innsbrucks Ausgehmeile wandelt sich stark. Die IKB setzen im Rahmen der LED-Offensive ein neues Lichtkonzept für mehr Sicherheit im öffentlichen Raum um. Entlang der Bogenmeile in der Ing.-Etzel-Straße wurde jetzt ein erstes Pilotprojekt installiert. Die Meile ist damit die hellste Straße in ganz Innsbruck. Die Gesamtinvestition für die flächendeckende LED-Umstellung beträgt rund 5,2 Millionen Euro. Entschärfung der Hotspots "Bis 2020 wollen wir die...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephan Gstraunthaler
Temporäre Parkverbote sind in Innsbruck keine Seltenheit.
2

"Abschleppen ist nur das letzte Mittel"

Temporäre Halteverbote als "Falle" für Anrainer? MÜG-Chef Elmar Rizzoli klärt über Rechtslage auf. Baustellen und Veranstaltungen sind in Innsbruck wahrlich keine Seltenheit. Immer wieder ist es dafür notwendig, in einzelnen Straßenzügen kurzfristig temporäre Park- und Halteverbote zu erlassen. Doch was passiert, wenn man als Inhaber einer Anwohnerparkkarte sein Fahrzeug in einem solchen Bereich vermeintlich regelkonform abgestellt hat und dann auf Urlaub fährt? Wird der Pkw abgeschleppt? Wer...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephan Gstraunthaler
Sogenannte "Staatsverweigerer" haben mit der Republik abgeschlossen und glauben, mit der "Firma Österreich" nichts zu tun zu haben und nicht an amtliche Anweisungen gebunden zu sein.

Staatsverweigerer sind auch bei uns ein "ernstes Problem"

Auch in Innsbruck treiben "Staatsverweigerer" ihr Unwesen. Behörden klagen über zunehmende Fälle. Seit vor wenigen Monaten in Bayern ein Polizist von einem "Reichsbürger" erschossen wurde, stehen auch hierzulande die sogenannten "Staatsverweigerer" unter genauer Beobachtung. Spektakuläre Festnahmen und Gerichtsurteile gab es bereits im Osten Österreichs aber auch im Großraum Innsbruck treiben diese Gruppen ihr Unwesen. "Dass städtische Mitarbeiter bedroht werden, ist zwar die Ausnahme, kommt...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephan Gstraunthaler
Am liebsten würde Bono seine Leine ja durchbeißen! Doch es gibt Hoffnung: Über 1.500 Metern beginnt die Freiheit.
1 2 3

Bono unterwegs: Leinenzwang herrscht nicht überall

Auf Promenaden, Wanderwegen und in Parks müssen Hunde an die Leine. Es gibt aber auch Ausnahmen. Wer gerne mit seinem Vierbeiner in der Natur unterwegs ist und diesen ab und an ein bisschen laufen lassen möchte, kann in Innsbruck schon mal verzweifeln. Denn auf den ersten Blick herrscht im gesamten Stadtgebiet – zumindest überall dort, wo es Hunde toll finden könnten – Leinenzwang. "Diese Verordnung wird auch von uns überwacht", betont Elmar Rizzoli, Leiter der städtischen MÜG. Die Strafen bei...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephan Gstraunthaler
2,62 Meter Platz wären neben dem gestraften Pkw noch gewesen. Aus Sicht der MÜG ist dieser Abstand jedoch "irrelevant".
3 3

Koatlackn: Wirbel um "Aktion scharf"

Mehrere Strafzettel der MÜG gegen Anrainer lassen in der St. Nikolaus die Wogen hochgehen. Vergangene Woche staunten die Bewohner der St. Nikolausgasse nicht schlecht. In der Gasse, in welcher sie teils seit Jahrzehnten unbehelligt parken, wurden plötzlich Strafzettel verteilt – auch auf jene Fahrzeuge, die mit einer Anwohnerparkkarte versehen sind. 21 Euro binnen zwei Wochen oder eine Anzeige folgt. "Seit mehr als 40 Jahren parke ich hier ohne Probleme. Jetzt plötzlich wird man bestraft?...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephan Gstraunthaler
1 1 3

Warnung: "Auf private Böller ganz verzichten"

Appell an Vernunft: "Feuerwerk und Böller sind im Stadtgebiet aus gutem Grund verboten!" Die Zeichen stehen auf Trockenheit. Die langfristige Wetterprognose bis Silvester sagt so gut wie keinen Niederschlag voraus. Damit steigt die Gefahr von Wald- und Flächenbränden Richtung Silvester erheblich an. Martin Gegenhuber von der Berufsfeuerwehr betont, dass man die Wetterprognosen sehr genau beobachte: "Der Herbst war bereits außergewöhnlich trocken. Sollte diese Wetterlage nun bis Silvester...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephan Gstraunthaler
Elmar Rizzoli ist oberster Sicherheitsbeamter der Stadt und Verbindungsglied zum BVT.
3

Terror: Großevents als mögliche Ziele

Polizei und Stadtführung prüfen: Gefährdungslage für etliche Großevents muss bewertet werden. Unter dem Eindruck der schrecklichen Terroranschläge von Paris werden europaweit Veranstaltungen und Konzerte abgesagt. Erst am vergangenen Montag cancelte Sänger "Prince" seine geplante Europatournee. Zu groß scheint derzeit vielen Künstlern und Verantwortlichen das Risiko. Mehrere Großevents Auch in Innsbruck stehen in den kommenden Monaten eine Reihe international beachteter...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephan Gstraunthaler
1

Die MÜG wurde zehn

(kurt). Seit zehn Jahren gibt es die mobile Überwachungsgruppe (MÜG) in Innsbruck. 2005 startete die MÜG mit fünf MitarbeiterInnen. Mittlerweile besteht die MÜG aus 35 MitarbeiterInnen. Im vergangenen Jahr wurde die MÜG zu über 5.300 Einsätzen gerufen.

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Katja Urthaler (kurt)
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.