eltern

Beiträge zum Thema eltern

KIGAWEB erleichtert die Kommunikation zwischen Eltern, Stadtgemeinde und Kindergärten

Mattersburg
KIGAWEB erleichtert Kommunikation im Kindergarten

Ein neues Programm erleichtert die Kommunikation zwischen Eltern, Kindergarten und Stadtgemeinde. MATTERSBURG. In den Mattersburger Kindergärten erleichtert jetzt ein neues Kinderverwaltungsprogramm (KIGAWEB) unter anderem die Anmeldung der Kinder. So können die Eltern zum Beispiel ihr Kind über die Homepage der Stadt Mattersburg (www.mattersburg.gv.at) anmelden. Mehr Flexibilität und weniger ZeitaufwandFür die Eltern bedeutet das Flexibilität und ein nur einmaliges Ausfüllen der Daten,...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
Für Schüler sind die ersten Prüfungen oft mit viel Stress verbunden.

Schule: Mama, Papa, Kinder, Stress?

Gerade die ersten Schulwochen können für Eltern wie Schüler eine nervliche Belastung sein. Nach den vergleichsweise gemütlichen ersten Wochen nimmt die Schule langsam wieder Fahrt auf. Für die Kinder und Jugendlichen haben die ersten Prüfungen eine große Bedeutung. Schließlich will man schon jetzt eine solide Basis für ein erfolgreiches Schuljahr bilden. Nach mehrwöchiger Pause wieder jeden Tag hochkonzentriert arbeiten zu müssen, kann beim Nachwuchs für Stress sorgen, der sich nicht selten...

  • Michael Leitner
Die lüngsten Marzer strahlten mit ihren Eltern um die Wette.

Gemeinde Marz lud zum Baby-Elterntreffen

MARZ. Kürzlich organisierte Vizebgm. Maria Zachs bereits zum 4. Mal ein Baby-Elterntreffen. Geladen waren alle Eltern mit mit ihren Babys, die im Jahr 2017 und im heurigen Jahr das Licht der Welt erblickten. Acht Jungfamilien samt Nachwuchs in den niedlichen Baby-Bodys sowie Bürgermeister DI Gerald Hüller und Vizebgm. Ing. Jürgen Lehrner folgten der Einladung und verbrachten bei Kaffee, Kuchen und netten Gesprächen einen gemütlichen Nachmittag. Abschließend wurden einige Erinnerungsfotos für...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
Die Entwicklung der Kinder erfolgt sehr komplex.

Workshop: „So fördere ich mein Kind richtig“

Kostenloses Service für Eltern von 1- bis 3-jährigen Kindern Unter dem Titel „Obstsalat und Kletterturm“ bietet die Burgenländische Gebietskrankenkasse kostenlose Workshops an. Speziell geschulte Diätologinnen und Kindergarten- und Heilpädagoginnen informieren zu folgenden Themen: • „Ernährung für 1- bis 3-jährige Kinder“ – Welche Lebensmittel sind für Kleinkinder geeignet – Worauf soll bei der Zubereitung der Speisen geachtet werden – Wieviel Energie und Nährstoffe benötigt das Kleinkind...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Christian Uchann
Ein guter Vater zu sein ist altersunabhängig.
 1

Vaterschaft: 40 ist auch nur eine Zahl

Die Familienplanung vieler Paare verschiebt sich immer mehr nach hinten. Die Österreicher werden immer später Eltern, das geht aus zahlreichen Statistiken hervor. Bei der Geburt des Kindes weist der Durschnittsvater bereits ein Alter von deutlich über 30 Jahren auf. Aus medizinischer Sicht ist das zumindest ein kleines Problem. Die Qualität der Spermien geht im Laufe der Jahre zurück, dies ist ein natürlicher Prozess. Wer mit 40 noch Vater werden möchte, riskiert gewissermaßen eine Erkrankung...

  • Michael Leitner
Von links nach rechts: Bürgermeisterin Friederike Reismüller, Andrea Pichler, Gerald Reisner, Claudia Koller, Eva Fenyö, Manuela Stricker, Arnold Fass, Sonja Glatz, Birgit Brunner, Erich Reismüller, Manuela Mittasch

Gesund in die Zukunft in Forchtenstein

FORCHTENSTEIN. Mit der Auftaktveranstaltung Ende 2016 startete das Projekt „Kind sein in Forchtenstein – Gesund in die Zukunft“. Im Rahmen von „Gesundes Dorf“ werden über einen Zeitraum von zwei Jahren Informationveranstaltungen und Workshops für Eltern, Kinder und Angehörige abgehalten. Im Anschluss an die Vorträge von ÄrztInnen, PsychologInnen und weiteren ExpertInnen wird es auch immer Gelegenheit für Gesprächsrunden zu Fragen der Eltern- und Kindergesundheit geben. Praktische Hilfe...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Bezirksblätter Mattersburg
Reges Interesse herrschte beim Ernährungsworkshop für Eltern und Großeltern in Forchtenstein.
  4

Die Oma kocht – Ernährungsworkshop in Forchtenstein

FORCHTENSTEIN. Im Rahmen des „Gesunden Dorfes Forchtenstein“ wurde das Projekt „Kind sein in Forchtenstein“ Anfang des Jahres 2017 gestartet. Am 19. Mai und 1. Juni wurden die Forchtensteiner Eltern und Großeltern von der Gemeinde Forchtenstein zum Ernährungskochworkshop in die Schauküche von Diaetologin Birgit Brunner eingeladen. Unter dem Motto: „Gesunde und kreative Rezepte – schnell zubereitet“ erfuhren die Teilnehmerinnen welche Nährstoffe für die Entwicklung der Kinder wichtig sind. Vor...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
Kinder zu haben tut Seele und Körper gut.
 1

Länger gesund bleiben dank Kinderglück

Kinder zu haben ist der vielleicht schönste Beruf der Welt. Und der gesündeste! Kinder zu bekommen verändert alles, daran gibt es eigentlich keine Zweifel. Es bleibt nur zu hoffen, dass den Eltern das neue Leben auch gut gefällt, denn es kann ganz schön lange dauern. Eine neue Studie zeigt nämlich auf, dass man um bis zu zwei Jahre länger lebt, wenn man Kinder bekommen hat. Woran genau das liegt, konnten die Forscher nicht aufzeigen. Sie gehen aber davon aus, dass Eltern im höheren Alter von...

  • Michael Leitner
Amtsleiter Erwin Giefing und Bürgermeister Matthias Weghofer machten sich ein Bild vor Ort.

VS Wiesen Vorreiter bei Frühbetreuung

WIESEN. Die Marktgemeinde Wiesen bietet als eine der ersten Gemeinden im Burgenland seit Jahren die Frühbetreuung für Volksschulkinder an. Eltern können die Kinder ab 7.00 Uhr in die Volksschule bringen, wo sie bis zum offiziellen Schulbeginn betreut werden. „Dieses Angebot seitens der Marktgemeinde Wiesen ist es für die berufstätigen Eltern eine große Entlastung“, weiß Bgm. Matthias Weghofer.

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
Familientherapien können dabei helfen, eine Krise zu beseitigen.

Therapie gegen die Familienkrise

Die Familientherapie etabliert sich immer mehr als Praktik zur Problemlösung. Bei der Familientherapie handelt es sich um eine Abwandlung der Psychotherapie, die sich, anders als die klassische Variante, nicht auf eine Einzelperson, sondern auf die Familie als Ganzes fokussiert. Typische Anwendungsgebiete sind disfunktionale Familien, familiäre Gewalt und Krisen nach einer Scheidung oder einem Todesfall. Subtile Probleme Der Siegeszug der Familientherapie zeigt auch ein gewachsenes...

  • Michael Leitner

Kostenlose Schnupperstunde Zwergensprache (Babyzeichensprache) bei Nelly in Eisenstadt am 13.9.2013

Die Zwergensprache dient der Verständigung zwischen Eltern bzw. Betreuern und ihren Babys, bevor die Kleinen sprechen können. Am Freitag, 13.9.2013 findet in Eisenstadt bei Nelly wieder ein Babyzeichen-Schnupperkurs für Babys ab 6 Jahren statt. Eingeladen sind alle, die ihr Kind auf dem Weg zur Sprache optimal begleiten wollen. Durch einfache Handzeichen, die parallel zur Sprache eingeführt werden, können sich die Babys verständlich machen und ihre Bedürfnisse ausdrücken. Die...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Gabriele Koller

Zwergensprache-Babykurs (Babyzeichensprache) in Eisenstadt ab 27.9.2013

Die Zwergensprache dient der Verständigung zwischen Eltern bzw. Betreuern und ihren Babys, bevor die Kleinen sprechen können. Ab Freitag, 27.9.2013 findet in Eisenstadt bei Nelly wieder ein Eltern-Kind-Kurs statt für alle, die ihr Kind auf dem Weg zur Sprache optimal begleiten wollen. Durch einfache Handzeichen, die parallel zur Sprache eingeführt werden, können sich die Babys verständlich machen und ihre Bedürfnisse ausdrücken. Die Babyzeichensprache verringert den Frust für Babys und...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Gabriele Koller

Zwergensprache-Babykurs (Babyzeichensprache) in Mattersburg ab 30.9.2013

Die Zwergensprache dient der Verständigung zwischen Eltern bzw. Betreuern und ihren Babys, bevor die Kleinen sprechen können. Ab Montag, 30.9.2013 findet in Mattersburg wieder ein Eltern-Kind-Kurs statt für alle, die ihr Kind auf dem Weg zur Sprache optimal begleiten wollen. Durch einfache Handzeichen, die parallel zur Sprache eingeführt werden, können sich die Babys verständlich machen und ihre Bedürfnisse ausdrücken. Die Babyzeichensprache verringert den Frust für Babys und erleichtert den...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Gabriele Koller

Zwergensprache Workshop

Die Zwergensprache dient der Verständigung zwischen Eltern bzw. Betreuern und ihren Babys, bevor die Kleinen sprechen können. Am Samstag, 16.11.2013 findet in Mattersburg wieder ein Workshop für Eltern statt, die ihr Kind auf dem Weg zur Sprache optimal begleiten wollen. Durch einfache Handzeichen, die parallel zur Sprache eingeführt werden, können sich die Babys verständlich machen und ihre Bedürfnisse ausdrücken. Die Babyzeichensprache verringert den Frust für Babys und erleichtert den...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Gabriele Koller
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.