Elternbeiträge

Beiträge zum Thema Elternbeiträge

Leiterin der Kleinkinderbetreuung Anna Keltscha und Kinderbetreuerin Tamara Reiser

Neulengbach
Neulengbach senkt Elternbeiträge für die Kleinkinderbetreuung

NEULENGBACH. Um Familien bei der Kinderbetreuung und der Berufstätigkeit zu unterstützen, wird in Neulengbach zusätzlich zu den Kindergärten auch eine Kleinkinderbetreuung für die unter 2,5-jährigen angeboten. „Das letzte Jahr war für Familien nicht leicht und die Auswirkungen werden auch noch weiter spürbar sein. Wir möchten in Neulengbach die Eltern unterstützen und haben uns zur Senkung der Beiträge für die Kleinkinderbetreuung entschlossen“, freut sich Stadträtin Maria Rigler über die...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Birgit Schmatz
Für Kinder die mindestens fünf zusammenhängende Werktage lang nicht in ihrer Krabbelstube, Kindergarten oder Hort waren, müssen auch im dritten Lockdown keine Elternbeiträge bezahlt werden.

Auch im 3. Lockdwon
Stadt Wels verzichtet auf Elternbeiträge

Auch im dritten Lockdown wird die Stadt Wels die Elternbeiträge erlassen. WELS. Für Kinder, die von Donnerstag, 7. Jänner bis inklusive Freitag, 5. Februar mindestens fünf zusammenhängende Werktage lang nicht in ihrer Krabbelstube, ihrem Kindergarten oder Hort waren, übernimmt die Stadt für die Zeit dieser Abwesenheit den Elternbeitrag. Diese freiwillige Leistung soll auch für Eltern gelten, deren Kinder eine private Kinderbildungs- und Betreuungseinrichtung besuchen. Abgerechnet wird dabei in...

  • Wels & Wels Land
  • Matthias Staudinger
An der Durchführung eines Christkindlmarktes wird nach wie vor festgehalten...

Stadtsenat Klagenfurt
Unterstützungsmaßnahmen auf der Tagesordnung

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation wurde heute erstmals eine Sitzung des Stadtsenats als Videokonferenz abgehalten. Das war Thema:  KLAGENFURT. Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz leitete die Sitzung vom Stadtsenatssaal aus – Stadtsenatsmitglieder waren via Video zugeschaltet. Wie sehr Corona derzeit das Leben beeinflusst und wie sehr der Virus viele Menschen vor besondere Herausforderungen stellt, wurde auch heute einmal mehr im Stadtsenat bewusst. Unterstützung für Künstler ...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Sabrina Strutzmann
Sichern Entlastung für Familien zu: LH-Stv. Anton Lang und Landesrätin Juliane Bogner-Strauß (v.l.)

Lichtblick für steirische Familien
Chance für Eltern auf Rückerstattung der Beiträge für Kinderbetreuung

Wie bereits während der Phase des ersten Lockdowns übernimmt das Land Steiermark für die Dauer des zweiten Lockdowns die Elternbeiträge für alle Kinderbildungs- und  betreuungseinrichtungen sowie Tageseltern, wenn die Kinder zuhause betreut werden. Davon ausgenommen sind drei Tage, an denen die Kinder trotzdem in die Einrichtung gebracht werden dürfen. Da die gesamte Zeit des Lockdowns rund einem halben Monat entspricht, wird ebendieser den Eltern bzw. Erziehungsberechtigten gutgeschrieben. Das...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger
KinderStadt: Elternbeiträge im November und Dezember kosten nur die Hälfte.

Hilfswerk KinderStadt
Elternbeiträge bis Ende des Jahres halbiert

Das Hilfswerk Kärnten halbiert, vorläufig bis Jahresende, die Elternbeiträger der KinderStadt Klagenfurt.  KLAGENFURT. Der Lockdown bringt viele Einschränkungen und Belastungen mit sich. Gerade die Betreuung von Kindern stellt berufstätige Eltern vor große Herausforderungen. Das Hilfswerk Kärnten halbiert daher ab sofort, vorläufig bis Ende des Jahres, die Elternbeiträge. Eine Stunde professionelle pädagogische Betreuung für Ihr Kind im Alter von 2 bis 10 Jahren kostet somit nur mehr 1,75...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Sabrina Strutzmann
Stadtregierung setzt eine Reihe von Maßnahmen, die zur Erleichterung der Situation im Lockdown für Bürger beitragen
2

Coronavirus
Stadt hilft Bürgern im Lockdown

Der Lockdown bringt viele Einschränkungen. Die Klagenfurter Stadtregierung setzt daher eine Reihe von Maßnahmen, die zur Erleichterung der Situation für Bürger beitragen. Ein Überblick:  KLAGENFURT. Die Parkgebühren werden in den gebührenpflichtigen Zonen inklusive der grünen Zonen ab 18. November bis einschließlich 5. Dezember, aufgehoben. Die gekennzeichnete maximale Parkdauer von bis zu drei Stunden gilt nach wie vor. Die Parkuhr muss weiter verwendet werden.  Reduzierte...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Sabrina Strutzmann
Die Stadt Kitzbühel übernimmt Elternbeiträge bis Ende August.

Corona-Hilfe
Stadt Kitzbühel übernimmt Eltern-Beiträge für Sozialsprengel

KITZBÜHEL (jos). Rasch reagiert hat die Stadt Kitzbühel auf die Corona-Krise bereits im März mit einem unbürokratischen Soforthilfe-Maßnahmenpaket in der Höhe von rund 2 Millionen Euro. Der nächste Schritt war die Einführung eines Gutschein-Systems für Familien mit Kindern und sozial schwächer gestellte Mitbürger (die BEZIRKSBLÄTTER berichteten). Jetzt übernimmt die Stadt auch die Eltern-Beiträge für den Sozialsprengel. Stadt übernimmt Elternbeiträge bis Ende August Der Sozial- und...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
Der Kindergarten "Kolibri" musste schließen, die im gleichen Haus befindliche private Volksschule besteht weiter.

Neues Gesetz
Privat-Kindergarten in Welten muss schließen

Nach dem Montessori-Kinderhaus in Oberwart muss der nächste private Kindergarten die Segel streichen. Der "Kolibri"-Kindergarten in Welten hat mit 30. Juni seinen Betrieb stillgelegt. Keine Beiträge mehrGrund ist wie in Oberwart das neue burgenländische Kindergartengesetz, das seit November 2019 in Kraft ist. Es sieht unter anderem vor, dass für den Kindergartenbesuch von den Eltern der Kinder keine Gebühren mehr verlangt werden dürfen. Andernfalls gibt es vom Land keine Förderungen für die...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Die Sitzung des Trofaiacher Stadtrates erfolgte aufgrund der Corona-Maßnahmen mit ausreichend Sicherheitsabstand.

Corona-Maßnahmenpaket der Stadt Trofaiach

Aufträge im Gesamtwert von rund 430.000 Euro, ein Corona-Maßnahmenpaket und große Einstimmigkeit prägten die Sitzung des Trofaiacher Stadtrates am 16. April 2020. TROFAIACH. Die Stadtratssitzung stand verständlicherweise im Zeichen der aktuellen Corona-Situation. Es wurde ein erstes „Corona-Maßnahmenpaket“ beschlossen: Mieten von UnternehmenDie Mieten und Betriebskosten sowie Heizkosten für Mieter in gemeindeeigenen Gebäuden werden aufgrund der Bestimmungen werden ab April 2020 gestundet. Diese...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
Elternbeiträge: Forderung nach steirischem Modell

Moosburg
Forderung nach steirischem Modell bei Elternbeiträgen

Eltern, die ihre Kinder aufgrund der Krise zu Hause betreuen, sollen Beiträge nicht zahlen müssen, wenn sie das Angebot nicht nutzen. MOOSBURG. Die Finanzierung des Kindergartenwesens in Kärnten ist derzeit Thema zwischen den Gemeinden und dem Land Kärnten. Die Bezahlung des Kindergartenbeitrages kann von den Eltern nicht verlangt werden, wenn die Kinder nicht betreut werden. Seitens des Gemeinde- und Städtebundes wird eine stärkere Finanzierung durch das Land Kärnten gefordert. „Ich bin im...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Sabrina Strutzmann
Eltern betreuen derzeit in der Corona-Krise ihre Kinder daheim, zahlen aber trotzdem die vollen Elternbeiträge – oder sogar mehr.
2

Kinderbetreuung
Peter Kaiser fordert "Solidarbeitrag" des Bundes

Es gibt Betreiber von Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtungen, die Eltern nun sogar höhere Beiträge vorschreiben, obwohl deren Kinder daheim betreut werden. Für Landeshauptmann Peter Kaiser unverständlich. Er fordert nun auch einen "Solidarbeitrag" des Bundes. FPÖ-Chef Gernot Darmann hingegen will, dass die SPÖ Kärnten den Kindergarten für Eltern und Gemeinden kostenlos macht. KÄRNTEN. "Wer seine Kinder zuhause betreut und dafür seinen Betreuungsplatz in der Krabbelstube oder im...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Kinderbetreuung: Moosburg hilft und setzt die Elternbeiträge aus.
2

Kinderbetreuung Moosburg
Keine Elternbeiträge im April

Kindertagesstätte, Kindergarten und Hort sind derzeit im „Notbetrieb“. Die Gemeinde hilft und setzt die Elternbeiträge im April aus.  MOOSBURG. Eltern wurden seitens der Bundesregierung aufgefordert, Kinder nur in die Betreuung zu geben, wenn davon systemerhaltende Maßnahmen betroffen sind. Eltern müssen im April nicht zahlen  „Der Monat März ist in der Regel schon bezahlt, da der Elternbeitrag bis zum fünften Tag eines jeden Monates eingezahlt werden muss", informiert Bürgermeister Herbert...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Sabrina Strutzmann
<f>Globasnitz</f> verlangt mehr für "fremde" Kinder

Kinderbetreuung
Höhere Tarife für gemeindefremde Kinder?

Höhere Tarife für auswärtige Kinder gibt es im Bezirk in Globasnitz. BEZIRK VÖLKERMARKT (vp, sj). Einige Gemeinden in Kärnten haben im Bereich der Kinderbetreuung (vor allem Kindergärten) für auswärtige Kinder andere Tarife bzw. Elternbeiträge als für gemeindeeigene. So geht etwa aus der dementsprechenden Verordnung der Gemeinde Ebenthal hervor, dass zur „Wahrung der Kostendeckung des Kindergartenbetriebes der doppelte Elternbeitrag“ für Kinder mit Hauptwohnsitz außerhalb der Marktgemeinde...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Simone Jäger
Da Kize in Fischertratten: Zehn Prozent Aufschlag gibt es - sofern Platz - für auswärtige Kinder bei den Elterbeiträgen

Kindergärten
Höhere Elternbeiträge für Auswärtige seien "Diskriminierung"

BEZIRK SPITTAL. Viele Gemeinden haben im Bereich der Kinderbetreuung (vor allem Kindergärten) für auswärtige Kinder andere Tarife bzw. Elternbeiträge als für gemeindeeigene. So geht etwa aus der dementsprechenden Verordnung der Gemeinde Baldramsdorf hervor, dass für Kinder mit Hauptwohnsitz außerhalb der Gemeinde ein höherer Elternbeitrag anfällt. Auch im Kize Fischertratten, das von den Gemeinden Gmünd und Malta gemeinsam betrieben wird, wird ein Aufschlag von zehn Prozent für auswärtige...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
LAbg. Gerald Weilbuchner zum Thema Nachmittagsbetreuung in den Gemeinden.

Nachmittagsbetreuung: ÖVP spricht von "rot-grüner Panikmache"

BEZIRK. Das Land OÖ hat die Ausgaben für die Kinderbetreuung seit 2007 von 89,9 auf 227,4 Millionen Euro gesteigert. Damit die Qualität des Systems auch in Zukunft gesichert ist, wurden per 1. Februar 2018 Elternbeiträge für die Nachmittagsbetreuung eingeführt. Die Gemeinden heben einen Betrag zwischen 21 und 110 Euro pro Monat ein und gestalten die Betreuungszeiten individuell. Generell ist die Nachmittagsbetreuung in allen Bundesländern, außer in Wien, kostenpflichtig – oft sogar teurer als...

  • Braunau
  • Barbara Ebner

Ärger über erhöhte Kindergartenkosten

Vater kritisiert steigende Elternbeiträge für städtische Kindergärten. HAIMBURG (sj). Ein offener Brief erreicht die WOCHE Redaktion von Dietmar della Schiava aus Haimburg. Der Vater von zwei Kindern, die beide den Kindergarten in Haimburg besuchten bzw. noch besuchen, macht seinem Ärger über die monatlichen Kindergartenbeiträge Luft: "Mir reicht es und ich denke auch den anderen Eltern, deren Kinder die Kindergärten Völkermarkts besuchen. Wir haben genug von diesen Erhöhungen." Auflistung der...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Simone Jäger
Die Elterninitiative „Mobile“ ist ein gemeinnütziger Verein, der eine Kinderbetreuungseinrichtung betreibt.

Tag der offenen Tür im Kinderhaus Mobile

Das Kinderhaus Mobile - für Kinder von 1 bis 6 Jahren - gibt es seit 13 Jahren und wurde im letzten Jahr vom Bundesministerium für seine wertvolle pädagogische Arbeit ausgezeichnet. Eine gute Erziehungspartnerschaft zwischen Pädagoginnen, Eltern und Kindern ist hier ein wichtiger Grundpfeiler des täglichen Miteinanders. Am Freitag, 5. Februar, ab 15.00 Uhr, ist es wieder so weit: Das Mobile lädt alle Interessierten zum Tag der offenen Tür ein. Hier lernen Familien nicht nur die Räumlichkeiten...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Daniela Jungwirth
1

Nicht nur die Tarife vereinheitlichen

Meinung von Bezirksblätter-Chefredakteurin Stefanie Schenker Nach 15 Jahren (!) hat das Land erstmals die für Eltern anfallenden Kosten für alle Kinderbetreuungsangebote im Bundesland untersucht. Die Daten zeigen, dass es bei den Kindergärten kaum Unterschiede gibt, bei alterserweiterten Gruppen und Krabbelgruppen aber sehr wohl. Bei letzteren liegt der mittlere Tarif zwischen 117 Euro in einigen Flachgauer und Tennengauer Gemeinden und 385 Euro in der Landeshauptstadt. Zufall oder nicht: In...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Stefanie Schenker

Gemeinde-Lotto bei den Elternbeiträgen

Meinung Es ist eine scheinheilige Debatte, die vor allem SPÖ-Politiker derzeit gegen den angeblichen "Sparkurs" der Regierung in der Kinderbetreuung führen. Denn: Dass die Regierung tatsächlich sparen muss, liegt ja nicht unwesentlich am Finanzdesaster des Landes – und daran ist die SPÖ nicht ganz unbeteiligt. Die Elternzuschüsse gehen in Wirklichkeit auf Kosten jener Eltern, für deren Kinder es derzeit gar keinen Betreuungsplatz gibt. Und die Frage nach sozialer Gerechtigkeit stellt sich noch...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Stefanie Schenker
Wenn jeder Cent zählt: Für Alleinerzieher wird der Kindergarten noch teurer.
1

Kein Pardon für Alleinerzieher

Das Tohuwabohu um die neuen Kindergartentarife trifft nun auch Grazer Alleinerzieher vehement. Ordentlich ins Geldtascherl greifen heißt es ab kommendem Herbst für die Eltern von 3- bis 5-jährigen Kindern (siehe Rechenbeispiele unten). Nicht nur, dass der Gratiskindergarten nur mehr für 5-Jährige in der Halbtagesversion besteht, auch die Veränderung der Tarifgruppen sorgt für mitunter tiefe Einschnitte in den Familienbudgets. Während eine Mehrkindstaffelung doch noch eingeführt wurde, fallen...

  • Stmk
  • Graz
  • Verena Schleich
Grazer Kindergärten: Keine Freude mit dem Tarifdschungel
2

Tarifdschungel im Kindergarten

Das große Rechnen ist angesagt. Ferien sind voll zu zahlen und ganztags ist nicht gleich ganztags. Die Aufregung in den Grazer Kindergärten ist seit Anfang dieser Woche groß. Dort hängen nun nämlich die Berechnungen für die neuen Kindergartenbeiträge aus. Dabei kommt ans Tageslicht, dass durch die geplanten Gesetzesänderungen des Landes selbst für 5-Jährige, die ja eigentlich gratis sechs Stunden eine Einrichtung besuchen dürfen, ordentlich in die Tasche gegriffen werden muss. Und zwar in den...

  • Stmk
  • Graz
  • Verena Schleich

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.