Alles zum Thema Energie

Beiträge zum Thema Energie

Lokales
Die Schüler sind mit Begeisterung dabei.

Murau
Ein Bezirk wird klimaschlau

Die Holzwelt Murau hat ein neues Projekt für über 200 Schüler ins Leben gerufen. MURAU. Die Kinder und Jugendlichen von heute, sind jene, die den Klimawandel am meisten spüren werden. Sie sind es auch, die durch neue Ideen und andere Denkweisen, Veränderungen besser in Angriff nehmen und so die Energiewende herbeiführen können. Auftakt Damit das gelingt, hat man in der Vorzeigeregion für erneuerbare Energie, der Holzwelt Murau, ein Klimaschulenprojekt ins Leben gerufen. An diesem, vom...

  • 19.02.19
Leute
Gerlinde Pfeffer lädt wieder herzlich zur Meditation.

Meditieren in Rudmanns: am letzten Freitag im Monat
Meditation mit Gerlinde Pfeffer in 3910 Rudmanns 108 – Freitag, 22. Februar 2019

RUDMANNS BEI ZWETTL. Gerlinde Pfeffer bietet wieder am letzten Freitag im Monat eine Meditation mit der Kraft des Feuers an. Anschließend lädt sie herzlich zur Agape ein. Die nächste Meditation ist am Freitag, 22. Februar 2019 Beginn: 20 Uhr 3910 Rudmanns 108 (bei Zwettl). Wertschätzungsbeitrag: 10 Euro Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

  • 17.02.19
Bauen & Wohnen
Die Energieagenden sind 2018 vom Wirtschafts- ins Nachhaltigkeitsministerium von Elisabeth Köstinger gewandert.
2 Bilder

Smart Meter-Diskussion
Köstinger lehnt Rechnungshof-Empfehlung ab

Anfang Jänner nahm der Rechnungshof die Einführung intelligenter Messgeräte für Strom und Gas unter die Lupe. Bemängelt wurden vom Rechnungshof (RH) insbesondere zwei Studien, die Basis für das Smart-Meter-Gesetz waren (wir berichteten). Der RH empfahl der E-Control sowie dem Ministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus, die Kosten-Nutzen-Analyse bezüglich der digitalen Messzähler zu aktualisieren. Ein Sprecher von Elisabeth Köstinger sagte zu meinbezirk.at, dass "eine neuerliche...

  • 15.02.19
  •  2
Politik
Enttäuscht über Abstimmungs-Nein der SPÖ: ÖVP-Bundesrätin Marianne Hackl (links) mit Umweltministerin Elisabeth Köstinger.
2 Bilder

Nach Scheitern im Bundesrat
Ökostrom-Streit zwischen ÖVP und SPÖ hält an

Die Ablehnung des zuvor vom Nationalrat beschlossenen neuen Ökostromgesetzes durch den Bundesrat hat in der ÖVP für heftige Kritik gesorgt. An die Adresse der SPÖ gerichtet, die mit ihrer Sperrminorität in der Länderkammer das Gesetz zu Fall gebracht hat, sprach LAbg. Walter Temmel (ÖVP) aus Bildein von einer "Vernichtung tausender Arbeitsplätze im ganzen Land". ÖVP fürchtet wirtschaftliche SchädenAls Auswirkungen auf das Burgenland nannte die Wörterberger Bundesrätin Marianne Hackl (ÖVP)...

  • 15.02.19
Politik
Die SPÖ hat ihre "Blockadehaltung" gegenüber der Novelle des Ökostromgesetzes nicht aufgegeben. Für VP-Lettenbichler eine Enttäuschung.

Enttäuschung für VP-Lettenbichler
SPÖ stimmte gegen Novelle des Ökostromgesetzes

TIROL. Enttäuscht zeigt sich ÖVP-Energiesprecher NR Josef Lettenbichler über die Ablehnung der SPÖ bezüglich des Ökostromgesetzes. Über dieses wurde gestern, am 14.02.2019 im Bundesrat abgestimmt. Dieses "rote Veto" wäre ein "herber Rückschlag" in der Energiewende, so Lettenbichler.   Gegen heimische Arbeitsplätze gestimmtDadurch, dass auch Tirols SPÖ-Bundesrat Stefan Zaggl gegen den Ökostrom gestimmt hat, würde sich die SPÖ gegen heimische Arbeitsplätze stellen, so der Vorwurf des...

  • 15.02.19
Freizeit

Wurscht und wichtig
Klima-Energie-Kabarett in Grafenbach

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Am 22. Februar 2019 gastiert das Kabarett-Duo Manfred Linhart und Georg Bauernfeind mit seinem Programm „Wurscht und Wichtig“ im Volksheim Grafenbach. Mit Pfiff und Feingefühl unterhalten die beiden Kabarettisten zu den Themen Klima, Energie und Zukunft. Sie erzählen die Geschichte eines ökoresistenten Hausmeisters, der turbulente Situationen erlebt, die er nicht so schnell vergisst. Ob Energieberater, Clown oder Therapeut – alle wollen etwas von diesem Hans Wurst, der vor...

  • 15.02.19
Lokales

Erneuerbare Energie
Grüne Dietach laden zum Photovoltaik Workshop

Die Nachfrage nach Photovoltaikanlagen und Energiespeichern steigt in Österreich. Doch die vielen verschiedenen Angebote stellen die Menschen vor die Qual der Wahl. Deshalb laden die Grünen am 25. Februar um 19 Uhr alle Interessierten zu einem Vortrags- und Praxisabend beim Wirt im Feld ein. „PV-Anlagen rechnen sich mittlerweile nach wenigen Jahren. Heute muss man sich als Hausbesitzer nicht mehr fragen ob, sondern nur mehr wo und was.“, ist Lukas Reiter, Fraktionssprecher der Grünen...

  • 14.02.19
WirtschaftBezahlte Anzeige
Ein Kachelofen oder Kamin ist bei Häuslbauern beliebt wie nie zuvor. Gerade bei Stromausfällen oder Unwetterereignissen kann durch diese Form des Heizens eine Versorgungssicherheit gewährleistet werden.
2 Bilder

Interessensgemeinschaft Energievielfalt
Wohlig warm – trotz Unwetter

Interessensgemeinschaft Energievielfalt über die Vorteile eines Kamin- oder Kachelofens. Das heftige Winterwetter machte in den letzten Wochen vielen Orten in Österreich schwer zu schaffen. Mancherorts gab es weitreichende Stromausfälle und damit keine Heizung. Mit einem Kamin- oder Kachelofen hat man es auch im Krisenfall wohlig warm. Gesunde Wärme „Wenn der Strom oder die öffentliche Versorgung ausfallen, spendet der Kamin- oder Kachelofen immer noch wohlige und noch dazu gesunde...

  • 13.02.19
Politik
Photovoltaikanlagen sollen künftig mit weniger bürokratischen Hürden errichtet werden können.

Photovoltaik
Abbau der bürokratischen Hürden bei Errichtung von Photovoltaikanlagen

TIROL. Um die Errichtung von Photovoltaikanlagen voranzutreiben, müsse man die bürokratischen Hürden im Bau- und Raumordnungsbereich senken, fordert VP-Umweltsprecher LA Martin Mayerl. Denn viele BürgerInnen würden gerade diese Hürden abschrecken. Gestartete Landtagsinitiative war erfolgreichUm den TirolerInnen die bürokratischen Hürden zu erleichtern, startete der Osttiroler Abgeordnete Mayerl eine Landtagsinitiative, die von allen Parteien einstimmig angenommen wurde. Künftig sollen...

  • 11.02.19
  •  1
Wirtschaft
In dem großen Batteriespeicher soll die intelligente, digital gesteuerte Stromversorgung der Zukunft simuliert werden.
2 Bilder

EU-Forschungsprojekt
Einer der größten Batteriespeicher Europas in Strem geplant

Eines von zwei europäischen Forschungsprojekten zur Stabilisierung von Stromnetzen hat die Klima- und Energiemodellregion "Ökoenergieland" innerhalb der EU an Land gezogen. In Strem wird einer der größten Batteriespeicher Europas errichtet, der in ein öffentliches Stromnetz eingebunden ist. Forschung zur NetzstabilitätHintergrund ist die Tatsache, dass immer mehr dezentral erzeugter Ökostrom aus Biomassekraftwerken, Biogas- und Photovoltaikanlagen in die Stromnetze eingespeist wird. Was...

  • 05.02.19
Lokales
Die Abgase werden in der Testanlage in Frohnleiten in der Steiermark zur Wärmegewinnung verwendet.
3 Bilder

Start-Up "Nextfuel"
Können Gräser die Welt retten?

Das Hietzinger Start-up "NextFuel" sagt Kohle und Erdöl mit Elefantengras den Kampf an. WIEN. "Das Prinzip, das hinter NextFuel steckt, hat fast jeder täglich auf seinem Frühstückstisch", sagt Geschäftsführer Wolfgang Moser mit spitzbübischem Lächeln. Spricht er über sein Produkt, strahlt er übers ganze Gesicht, die Augen blitzen. Der Mann steht hinter "NextFuel", das ist klar. Sein Ziel: die Welt retten. Oder genauer: die Großindustrie von fossilen Brennstoffen wie Kohle oder Erdöl...

  • 04.02.19
Wirtschaft
Energieforschungs-Partner sind jetzt Michael Niederkofler, Andreas Schneemann, Richard Zweiler und Klaus Paar (von links).

Forscher bündeln Kräfte
Güssing: Ökoenergie-Experten besiegeln Zusammenarbeit

Das Forschungsinstitut Güssing Energy Technologies (GET) und das Stegersbacher Innovationslabor Act 4 Energy sind eine Partnerschaft eingegangen. Die beiden Spezialisten für erneuerbare Energie wollen ihr Know-How bündeln, um praxis- und anwendernahe Innovationen für den Energiesektor umzusetzen. Das gaben GET-Geschäftsführer Richard Zweiler und Michael Niederkofler von Act 4 Energy bekannt. Die Partnerschaft solle eine Wissensdrehscheibe für Forschungsprojekte sein, um die...

  • 04.02.19
Wirtschaft
 Gebündelte Sonnenkraft und Gebäudeenergie: Freier Eintritt zum Energiekongress in St. Veit.
2 Bilder

Blumenhalle
Energiekongress tagt in St. Veit

Fachkongress in St. Veit widmet sich innovativen Technologien zur Energiegewinnung. ST. VEIT. Der Fachkongress „Energie aus der Gebäudehülle“ stellt in Expertenvorträgen und einer Werksführung innovative Technologien zur Energiegewinnung vor. Die zweitätige Tagung mit Schweizer Experten findet am 24. und 25. Jänner in der Blumenhalle in St. Veit bei freiem Eintritt statt. In zwei Seminartagen stehen Vorträgen und Fachgesprächen zu aktuellen Trends und Entwicklungen rund um die Integration...

  • 22.01.19
Leute

Vorschau von Bettina Eitler - BETTINASTRO
Blick in die Sterne - Vollmond: Geballte Ladung Energie!

21.01.19 Der heutige Vollmond auf der Wassermann (Sonne)/ Löwe (Mond) Achse soll uns darauf aufmerksam machen, dass wir unser Ego in den Dienst einer Gruppe stellen sollen. Vertreten wir die Interessen der Gesellschaft mit vollem Einsatz, aber widerstehen wir der Versuchung, dabei uns ins Licht der Scheinwerfer zu stellen. Kämpfen wir für die Sache und nicht für unser eigenes Ego! Wir sollen nicht nur als Einzelkämpfer unseren Weg gehen und unsere Eigenständigkeit beweisen, sondern auch die...

  • 21.01.19
Wirtschaft
Der Bezirk Scheibbs hat eine tolle Energiebuchhaltung vorzuweisen.

Energiebilanz
Energiebuchhaltung mit "Vorbildwirkung" im Bezirk Scheibbs

Sechs Gemeinden aus dem Bezirk Scheibbs wurden für ihre vorbildliche Energiebuchhaltung ausgezeichnet. REGION. Die Gemeinden Gresten-Land, Lunz am See, Scheibbs, Steinakirchen am Forst, Wieselburg und Wieselburg-Land wurden von der Energie- und Umweltagentur eNu beim Energiebeauftragten-Forum in St. Georgen am Ybbsfelde für ihre vorbildliche Energiebuchhaltung ausgezeichnet. Energieverbräuche müssen überwacht werden Seit 2013 sind Gemeinden per NÖ Energieeffizienz-Gesetz verpflichtet,...

  • 14.01.19
Lokales

Energie & Umwelt
Neuer Kommunalmanager in Vösendorf

BEZIRK MÖDLING. Die Themen Energie, Umwelt- und Naturschutz zählen zu den großen Handlungsfeldern für Niederösterreichs Gemeinden. Im Kommunalen Energie- und Umweltmanager-Lehrgang der Energie- und Umweltagentur NÖ wurde das nötige inhaltliche und methodische Rüstzeug mitgegeben. Auch im Bezirk Mödling wurde ein Kommunalmanager im Bereich Energie & Umwelt neu ausgebildet. 26 Umweltgemeinderätinnen und Umweltgemeinderäte, Energiebeauftragte sowie BürgermeisterInnen aus ganz...

  • 10.01.19
Wirtschaft
Im Bild vlnr: GR Mag. Helmut Hofer-Gruber, Bgm. Dipl.-Ing. Stefan Szirucsek, LAbg. VBgm. Dr. Helga Krismer, Dr. Gerfried Koch

Erste Haushaltsbefragung der Stadt Baden zu Energiethemen

BADEN. Baden startet die erste große Haushaltsbefragung zu Energiethemen. Durch die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger erwartet sich die Stadtgemeinde wichtige Informationen über die Energiesituation in der Stadt. Die Energieumfrage soll Zugang zu Daten liefern, die sonst nicht zugängig sind und eine wichtige Grundlage für ein neues Energiekonzept darstellen. Die übermittelten Daten bleiben völlig anonym. Bürgermeister Dipl.-Ing. Stefan Szirucsek und Vizebürgermeisterin Dr. Helga...

  • 09.01.19
Lokales
Bereits seit 24 Jahren gibt es die Ziegen am Rautenweg. Was als Versuch begann, ist nun ein fixer Bestandteil der Deponie.

Mehr Touristen für den Bezirk

Eine neue Kampagne von Wien Tourismus soll Besucher vermehrt in die Außenbezirke bringen. DONAUSTADT. Der erste Weg führt Wien-Touristen meist in die Innenstadt. Diese Route soll nun erweitert werden. Gezielte Werbung soll dabei helfen, den 1. Bezirk von den Touristenmassen zu entlasten und gleichzeitig Attraktionen in den Außenbezirken, wie etwa der Donaustadt, bei den Besuchern bekannter machen. So wünscht es sich jedenfalls der Direktor von Wien Tourismus, Norbert Kettner. "Wie schaut...

  • 07.01.19
  •  1
  •  1
Lokales

Messe Tulln: HausBau + EnergieSparen ab 18. Jänner

Die HausBau + EnergieSparen Tulln ist DIE Messe zum Start in die Bausaison Umfassende Information für Ihr Traumhaus bieten unabhängige Berater von 18. bis 20. Jänner 2019 TULLN (pa). 360 Fachaussteller auf 22.500 m² lassen keine Fragen zu den Themen Bauen, Renovieren, Sanieren und Einrichten offen. Kompakt und nach Themenbereichen aufgestellt präsentieren sich alle führenden Marken und Fachfirmen. Ergänzt wird das Angebot durch ein umfangreiches Programm mit 52 Fachvorträgen auf zwei...

  • 07.01.19
  •  1
Politik
<f>Die Salzburger</f> trauen der Landesregierung einiges zu, gemessen wird die Vertrauenswürdigkeit aber an den Taten.

Politbarometer
Wer löst die heißen Drei?

Verkehr, Wohnen und Pflege – jeder Zweite glaubt an die Lösung dieser Probleme. SALZBURG. Die Salzburger sind zum Großteil mit der Arbeit der Landesregierung zufrieden. Eine vom Meinungsforschungsinstitut GMK im Auftrag der Bezirksblätter durchgeführte Umfrage zeigt, dass 75 Prozent der befragten Salzburger „sehr“ oder „ziemlich“ zufrieden mit der neuen Landesregierung sind. Wir wollten im Detail wissen, wie die Politik in den aktuellen Kernthemen Salzburgs abschneidet: Überall gibt's...

  • 02.01.19
Lokales
In Sachen Photovoltaik und nachhaltiger Energiegewinnung nimmt die HTL1 Lastenstraße eine Vorreiterrolle in Kärnten ein.
4 Bilder

Ausbildung: HTL
Eine Schmiede der Ingenieure der Zukunft

Die HTL 1 Lastenstraße in Klagenfurt ist Vorreiter in Sachen nachhaltiger Energie und Umwelttechnik. KLAGENFURT (chl). Gerade in Kärnten werden in Zukunft Arbeitnehmer mit Qualifikationen in modernen technischen Bereichen gefragt sein. Die HTL1 Lastenstraße stellt sich der Herausforderung der Digitalisierung. In den drei Abteilungen – Maschinenbau, Elektrotechnik und Mechatronik – und diversen Schwerpunkten in Sachen Nachhaltigkeit und Umwelttechnik werden die Ingenieure der Zukunft...

  • 02.01.19
Wirtschaft

STROM - neue Energie- und Netzpreise etc. für 2019 – Wer kennt sich da noch aus?
Einige Stromhändler in Österreich erhöhen ab 01.01.2019 die Strompreise wieder massiv.

Für Haushaltskunden sind Energiepreiserhöhungen von + 6,72 Prozent bis + 54,47 Prozent in einer Tabelle von E-Control ausgewiesen. Auch bei den Stromnetzkosten wird es Änderungen geben, berichtete  die E-Control am 21.12.2018.   Für  die Netzbereiche  Kärnten und Klagenfurt sind für 2019 "Preiserhöhungen von rund 10 % über alle Netzebenen"  ausgewiesen. Wo bleiben die entsprechenden Informationen der Netzbetreiber "Kelag-Netz und Stadtwerke Gruppe"?  Ob und wie genau werden sich die...

  • 27.12.18