Erste Hilfe

Beiträge zum Thema Erste Hilfe

Lokales
Am Foto von links stehend: Eva Apfelthaler, Sandra Breuer, Christine Wiesmüller, Martin Wiesmüller, Vortragender Johannes Zeller, Wolfgang Schmudermaier, Brigitte Schlosser, Michael Kainz.
Vorne sitzend: Kerstin Houschko, Sandra Leirer und Organisatorin Vizebürgermeisterin Eva Houschko. 
Nicht am Foto: Patrick Sautner, Anita Bauer,  Sylvia Kitzler und Katrin Felsner

Erste Hilfe-Kurs zum Thema Kindernotfälle

EISGARN. Im Rahmen des Audit "familienfreundliche Gemeinde" wurde im Gasthaus Biedermann in Eisgarn ein Erste Hilfe Kurs zum Thema "Kindernotfälle" abgehalten. Organisiert wurde dieser von der Marktgemeinde Eisgarn. Vortragender war Johannes Zeller von der Bezirksstelle Litschau.

  • 23.10.19
Lokales

Den Notfall proben
Welt-Wiederbelebungstag an der NMS Vorchdorf war ein voller Erfolg

VORCHDORF. Erstmals war die NMS Vorchdorf aktiv am "Welt-Wiederbelebgungstag" mit dabei. Die Wiederbelebung wurde an 14 Reanimationspuppen trainiert. Das Motto lautete „Jeder Drücker zählt“. "Äußerst stolz können wir auf die Gesamtsumme der Reanimationen sein", so die Erste-Hilfe-Verantwortliche an der NMS Vorchdorf, Elisabeth Gruber. 2056 Mal (!) wurde von allen Schülern, Lehrern, dem Schulpersonal, den Mitgliedern der Feuerwehr, des Roten Kreuzes, der Polizei sowie von Eltern und...

  • 21.10.19
Lokales
Das Rotkreuz-Team informierte im EO zum Thema Wiederbelebung.
14 Bilder

Oberwart
"Tag der Wiederbelebung" im EO

OBERWART. Im Burgenland wurden am Mittwoch, 16. Oktober, an elf Standorten in sieben Städten das Erkennen eines Notfalls und die Einfachheit der Wiederbelebungsmaßnahmen in den Fokus gerückt. Grund dafür ist der weltweit begangene "Tag der Wiederbelebung". In Oberwart war das Rote Kreuz mit einem Team im eo Einkaufszentrum Oberwart vorort, um Passanten, auf die Bedeutung von Reanimation aufmerksam zu machen und gleichzeitig auch die Scheu davor zu nehmen. Bis zu 12.000 Herzinfarkte im...

  • 17.10.19
  •  1
Lokales
Bürgermeister Michael Ludwig zeigt, wie einfach eine Herzdruckmassage auf von einem Laien durchzuführen ist.

Erste Hilfe
Jede Sekunde kann Leben retten

Heute, 16. Oktober, ist Welt-Reanimationstag. Die Stadt Wien will mit der "Woche der Wiederbelebung" Aufklärungsarbeit leisten.  WIEN. Bei einem Herzstillstand zählt jede Sekunde. Doch viele Laien haben Angst davor, bei einer Herzdruckmassage etwas falsch zu machen, die Lage vielleicht sogar durch einen Rippenbruch zu verschlimmern.  Wird eine Laienreanimation rechtzeitig gestartet und die Zeit bis zur professionellen Reanimation überbrückt, kann etwa der Hälfte der von einem...

  • 16.10.19
  •  1
Lokales
5 Bilder

Tag der Wiederbelebung
Rotes Kreuz Neunkirchen zeigt es vor!

Der 16. Oktober ist der Tag der Wiederbelebung! Im Falle eines Herzstillstandes zählt wortwörtlich jede Minute, denn die Wahrscheinlichkeit, einen solchen zu überleben, sinkt pro Minute um 10%, das Gehirn erleidet erste Schäden nach rund 3 bis 5 Minuten ohne Sauerstoffversorgung. Nur nichts zu tun ist falsch! Grund genug für das Rote Kreuz aus Neunkirchen eine kleine Auffrischung zum Thema Reanimation zu machen. Die Passanten wurden eingeladen einen kurzen Auffrischungskurs zu absolvieren und...

  • 16.10.19
Lokales
<f>Marco Sodomka </f>(r.) und Armin Zormandan zeigen wie Herzdruckmassage, Beatmung und die Anwendung des Defis funktionieren.

Tag der Wiederbelebung
Nur jeder Siebente traut sich Erste Hilfe zu

Am 16. Oktober ist „Tag der Wiederbelebung“. Ein Anlass, um zu fragen: Wie steht's mit Erste Hilfe-Kenntnissen? Fazit: Nur 15 Prozent im Bezirk trauen sich Erste Hilfeleistung zu. WIENER NEUSTADT (ds). "Ein Großteil der Bevölkerung hat den letzten Erste-Hilfe-Kurs im Zuge des Führerscheins gemacht, dann nie wieder", bringt Marco Sodomka, Prokurist bei Koloszar Medizintechnik das Problem auf den Punkt. Das ist auch der Grund, dass sich diese potenziellen Lebensretter im Ernstfall unsicher...

  • 09.10.19
Lokales
Elisabeth Wagnes (r.) schulte das Team des Abfallwirtschaftsverbands ein.

Altstoffsammelzentrum
Defibrillator für rasche Erste Hilfe

Das Altstoffsammelzentrum in Ratschendorf verfügt nun über einen Defibrillator.  RATSCHENDORF. Im regionalen Altstoffsammelzentrum in Ratschendorf wurde nun, um schnelle und effektive Erste Hilfe leisten zu können, ein Defibrillator installiert. Rot-Kreuz-Mitarbeiterin Elisabeth Wagnes sorgte für die Einschulung vom Team des Abfallwirtschaftsverbands Radkersburg. Der Defi ist übrigens frei zugänglich und kann so auch außerhalb der Öffnungszeiten des ASZ genutzt werden. „Es ist sehr wichtig,...

  • 08.10.19
Lokales
Mama Ursula, der kleine Paul und ROKO-Mitarbeiterin Helga Berger. Weil Berger mit der ROKO-Puppe im Kindergarten erklärte, was im Notfall zu tun ist, setzte der sechsjährige Paul selbständig den Notruf ab, als seine Mama eine Gallenkolik hatte.

Sechsjähriger wählte Notruf
Der kleine Paul rettete seiner Mama das Leben

Der sechsjährige Paul aus dem Bezirk Schärding rettete seiner Mutter vermutlich das Leben, als diese eine Gallenkollik hatte – weil er im Kindergarten gelernt hatte, wie Rettungskette funktioniert.  BEZIRK SCHÄRDING (juk). Der sechsjährige Paul und seine Mutter Ursula waren alleine zu Hause. Gemeinsam wollten sie einen gemütlichen Vormittag verbringen. „Als wir gemeinsam auf der Couch saßen, begann mein Bauch fürchterlich zu schmerzen“, erzählt Ursula F. Zuerst hätte sie sich noch nichts...

  • 07.10.19
  •  1
Lokales

„Erste Hilfe" in den Schulen

Dass Helfen keine Frage des Alters ist, beweisen hunderte Jugendliche alljährlich bei den Erste Hilfe Bewerben des Österreichischen Jugendrotkreuzes und seit Kurzem auch die Schülerinnen und Schüler der Volksschule Rum. Seit diesem noch jungen Schuljahr gibt es nämlich in dieser Schule eine unverbindliche Übung „Erste Hilfe“. „Die Idee entstand so, wie gute Ideen entstehen… plötzlich kommt ein Thema von allen Seiten und setzt sich fest“, meint die Direktorin Silvia Alt und setzt hinzu:...

  • 07.10.19
Lokales
Nur wenige Wochen nach dem Vorfall traf er seine Lebensretter, um sich bei ihnen zu bedanken.

Erste Hilfe
Reibungslose Rettungskette kann Leben retten

Ab 30. September bietet das Rote Kreuz wieder flächendeckende Erste-Hilfe-Kurse an den Dienststellen. NEUHOFEN (red). „Jeder kann in eine Situation kommen, in der richtig geleistete Erste Hilfe über Leben und Tod entscheidet“, weiß OÖ. Rotkreuz-Präsident Aichinger Walter. Das Einzige was man falsch machen kann, ist nichts zu tun. In 99 Prozent der Fälle passiert nichts, im Ausnahmefall bereit zu sein, lohnt sich zu 100 Prozent. Dass dies nicht nur so dahin gesagt ist, beweist die Geschichte...

  • 04.10.19
Gesundheit
Gewusst wo: In den Bezirken Grieskirchen und Eferding finden sich rund 80 Defibrillatoren, die vom Roten Kreuz betreut werden.

Defibrillatoren-Standorte
Defibrillatoren in Grieskirchen & Eferding

In den Bezirken Eferding und Grieskirchen finden sich insgesamt 78 Defibrillatoren, die vom Roten Kreuz betreut werden. Wir haben hier eine Auflistung aller Standorte (Quelle: Rotes Kreuz, Stand 2018). GRIESKIRCHEN, EFERDING. Alle 45 Minuten erleidet in Österreich ein Mensch einen plötzlichen Kreislaufstillstand. Diesen erkennt man durch plötzliche Bewusstlosigkeit, Atemstillstand und blass-graue Hautverfärbung. Durch kräftigen Druck in der Mitte des Brustkorbes und den raschen Einsatz...

  • 04.10.19
Gesundheit
Karin Stöger (Heimleitung), Dr. Andrea Wildberger (Geschäftsführung Alten- und Pflegeheime der Kreuzschwestern GmbH), Thomas Haberfellner (Leitung Betreuung und Pflege), Michael Burgert (Heilborn-Apotheke), Schwester Dominika Geyrhofer (Seelsorge).

Wiederbelebung
Defibrillator für St. Raphael in Bad Schallerbach

Im Ernstfall zählt jede Sekunde – darum wurde das St. Raphael Wohn- und Pflegeheim in Bad Schallerbach nun mit einem Defibrillator im Foyer ausgerüstet. BAD SCHALLERBACH. Bei einem akuten Herzanfall zählt jede Sekunde. Die rasche Verfügbarkeit eines Defibrillators kann hier über Leben und Tod entscheiden, denn mit jeder ungenutzten Minute sinkt die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Wiederbelebung um bis zu zehn Prozent. Die Gemeinde Bad Schallerbach besitzt ein dichtes Netz an...

  • 04.10.19
Lokales
Jonas, Markus, Elias, Henri, Ronan, Miray, Lara, Anja und Leon waren sehr beeindruckt.

Volksschulkinder trainierten Erste Hilfe

FROHSDORF. Mitarbeiter des Österreichischen Roten Kreuzes besuchten die Private Volksschule Sta. Christiana Frohsdorf. Die Notrufnummern, das richtige Absetzen eines Notrufs, einfache Erste - Hilfe Handgriffe und das Versorgen kleiner Wunden wurden besprochen. Auch die Jüngsten sollen wissen, wie man in Notsituationen helfen kann. Ein großes Dankeschön an den Elternverein der PVS und NMS Frohsdorf, der den Kindern Jahr für Jahr diesen Workshop ermöglicht.

  • 03.10.19
Lokales
Die Familie Hackner gewann an diesem Tag einen Gutschein für einen 16-stündigen Erste-Hilfe-Kurs.
2 Bilder

Erste Hilfe
Für viele Notfälle gerüstet sein

ENGERWITZDORF. Anfang September fand am Marktplatz der Gemeinde Schweinbach ein Erste-Hilfe-Nachmittag statt. Bei sechs verschiedenen Stationen wurden den Familien unter anderem die Wundversorgung, die Notrufnummern und die Helmabnahme näher gebracht. Auch das Rettungsauto wurde von den Kindern genau unter die Lupe genommen. Erste-Hilfe-Kurse in Urfahr-Umgebung16-Stunden-Grundkurs: 30.09., 19 Uhr, Herzogsdorf 8-Stunden-Kurse: 30.09., 19 Uhr, jeweils in • Bad Leonfelden •...

  • 25.09.19
Motor & Mobilität
Ein Sturz bei 25 km/h ist mit einem Sturz kopfüber aus 2,5 Meter Höhe auf Beton vergleichbar.

Selbstüberschätzung
Immer mehr Unfälle mit E-Scootern

Alleine in der Landeshauptstadt Linz sind rund 800 Leih-Scooter unterwegs. Dazu kommen noch viele Privatpersonen, die auf die elektronischen Flitzer setzen, um im Stadtverkehr effizient unterwegs zu sein. Doch mit den Verkaufszahlen steigt auch die Zahl der Unfälle. OÖ. Flott und nahezu geräuschfrei rollen E-Scooter-Fahrer durch den Stadt-Dschungel. Die elektrischen Roller sind Begleiter für kurze Strecken auf Radwegen und Landstraßen. Doch: Immer wieder kommt es zu Unfällen, bei denen...

  • 25.09.19
Gesundheit
Erste-Hilfe-Kurse starten am 30. September 2019

Erste Hilfe
Kurse starten am 30. September im ganzen Bezirk Kirchdorf

Erste Hilfe ist kinderleicht: Davon kann man sich ab dem 30. September bei den flächendeckenden Erste-Hilfe-Kursen im Bezirk Kirchdorf überzeugen. BEZIRK KIRCHDORF. Pro Stunde passieren etwa 15 Haushalts- und Freizeitunfälle in Oberösterreich. Die eigenen vier Wände und die nahe Umgebung, sind damit die häufigsten Unfallorte. Um für kleinere und größere Unfälle oder Verletzungen gewappnet zu sein, empfiehlt sich ein Erste-Hilfe-Kurs. Schließlich kann jeder täglich vor die Herausforderung...

  • 23.09.19
Lokales
Schülerinnen und Schüler mit den Rot Kreuz Mitarbeitern nach der Veranstaltung
3 Bilder

ERSTE HILFE IST KINDERLEICHT
Das Rote Kreuz zu Besuch in der Volksschule Zistersdorf

Die 3. Und 4. Klassen der Volksschule Zistersdorf bekamen am 16. September Besuch vom Roten Kreuz. Rene Göschl und Philipp Stetzl von der Bezirksstelle Zistersdorf zeigten den knapp 90 neugierigen Schülerinnen und Schülern neben einem Rettungswagen und den Geräten, die in einem solchen Fahrzeug zu finden sind außerdem auch, wie man im Notfall richtig Hilfe holt und selbst helfen kann. Zu einer kleinen Einführung in die Erste Hilfe zählten unter anderem die Notrufnummern, wie man einen...

  • 23.09.19
Lokales
19 Bilder

Erste-Hilfe-Kurs
2C-Klasse setzt den Erste-Hilfe-Kurs fort

Am Mittwoch (11. September 2019) in der ersten Schulwoche fand die Fortsetzung des Erste Hilfe – Kurses in der 2c statt. Mit unserem „Lieblingssanitäter“ Johannes Pfeifenberger konnten die SchülerInnen ihr Wissen auffrischen und erweitern. Mit viel Körpereinsatz wurde die stabile Seitenlage, die Herzdruckmassage geübt und der Umgang mit dem „Defi“ erprobt. (Waltraud Lepuch/Susanne Rainer)

  • 19.09.19
Gesundheit
Dieses Wissen aus dem Erste-Hilfe-Kurs kann nun im Notfall ein Menschenleben retten.

Erste Hilfe in Linz-Land
„Grundsätzlich den Mut haben, um zu helfen“

Jeder kann täglich mit der Herausforderung konfrontiert werden, dem eigenen Kind, einem Bekannten oder Freund, einer Arbeitskollegin oder dem Nachbarn Erste Hilfe leisten zu müssen. Was lernt man eigentlich alles in einem Erste-Hilfe-Kurs? LINZ-LAND (nikl). „Alles, was man im Notfall braucht: Wiederbelebung, Verbände, Notrufe, Rettungskette bis zur Helmabnahme“, erklärt Harald Vogl vom Roten Kreuz Traun. Wer nicht tagtäglich mit der Ersten Hilfe zu tun hat, also wie ein Großteil der...

  • 18.09.19
WirtschaftBezahlte Anzeige
Viele interessante Gespräche gab es bei der Eröffnung in gemütlicher Atmosphäre.
17 Bilder

Pinkafeld
Zweigstelleneröffnung des IFGE Burgenland in Pinkafeld

PINKAFELD. Zahlreiche Besucher ließen es sich am 24. August diesen Jahres bei strahlendem Sonnenschein nicht entgehen, die nigelnagelneuen Räumlichkeiten des IFGE in der Zweigstelle Pinkafeld und den herrlichen Institutsgarten zu erkunden. Das Institut für ganzheitliches Erleben (IFGE) zählt zu den qualitativsten Beratungs- sowie Ausbildungszentren im Bereich der psychosozialen Arbeit und vereint seit vielen Jahren Intuition, Fachwissen, Gefühl und Erfolg. Ziel des Institutes ist es,...

  • 18.09.19
Lokales

BUCH TIPP
Buch von Lars Konarek: "Überleben" – mit GEWINNSPIEL

Survival-Spezialist Lars Konarek (Jahrgang 1977) vermittelt Grundlegendes, wie man sich für's Outdoor-Leben, den Störfall im Atomkraftwerk, einer Naturkatastrophe oder einer Pandemie vorbereitet. Ein batteriebetriebenes Radio, haltbare Lebensmittel und ausreichend Trinkwasser in Flaschen gehören zur Standardausrüstung. Was alles in ein Notgepäck gehört, erweiterte Erste Hilfe-Tipps und alles wichtige zum Überleben – ein Buch für den Fall, der hoffentlich nie eintritt. Leopold Stocker Verlag,...

  • 17.09.19
  •  2
  •  2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.