Erster Weltkrieg

Beiträge zum Thema Erster Weltkrieg

Die Marktgemeinde Golling war auch nach dem Krieg 1918 noch von Versorgungsengpässen betroffen.
4

1918: Das Ende des Weltkrieges war ein Jahr der Krisen für den Tennengau

Der Erste Weltkrieg war vorbei, doch für viele hörte die Not damit nicht auf. Die Versorgung im Tennengau war katastrophal. HALLEIN (thf). Im Archiv im Keltenmuseum Hallein lagern Dokumente und Bilder aus der Zeit um 1918. Österreich-Ungarn hatte damals im Ersten Weltkrieg verloren und war von den Siegermächten zu einem Kleinstaat zurechtgestutzt worden. "Der Rest ist Österreich" hieß es damals. Für den Tennengau hatte dieser Konflikt gewaltige Folgen: In Zeitungen aus dieser Zeit wird immer...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs
Wolfgang Wintersteller mit Anna Rastbichler und Michaela Hasenauer, Stadtbücherei.

Hitler wurde über die Dächer gejagt

Warum Komponist Franz Schubert Hallein als "Ratzenstadtl" betitelte und mehr erfahren Sie hier. HALLEIN (tres). In der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts herrschte schreckliche Armut in Hallein, erfuhr man beim Vortrag "Hallein im Ersten Weltkrieg" vom Halleiner Historiker Wolfgang Wintersteller, zu dem die Stadtbücherei im Kolpinghaus eingeladen hatte. Dreck und Bettler Das Salz hat Hallein nicht immer reich gemacht: "Hallein war umgeben von habsburgischen Salinen, die in dem Halleiner Salz...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Theresa Kaserer
1

KOMMENTAR von Theresa Kaserer

Geschichte kann so spannend sein Wenn der Halleiner Historiker Wolfgang Wintersteller aus der Geschichte erzählt, ist man so gebannt, dass man sich wünscht, man hätte bei dem pensionierten Lehrer die Schulbank gedrückt. Dann wäre bestimmt mehr im eigenen Hirnkastl hängen geblieben. Erinnerungen werden wach an die Schulzeit, als selbst der eigentlich geschichtsinteressierte Vater beim Ausfragen der Tochter mit dem Lernstoff in der Hand regelmäßig eingeschlafen ist. Man hat ihn dann halt einfach...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Theresa Kaserer
1

KOMMENTAR von Theresa Kaserer

Schlechte Zeiten für die Menschlichkeit Während das Aufnahmezentrum Traiskirchen mit rund 1.600 Asylanten aus allen Nähten platzt, putzen sich die anderen Gemeinden ab. Fast niemand will Asylanten aufnehmen. Da stellt sich die Frage: Warum nicht? Auch Österreicher waren einst Flüchtlinge: In den Zeiten des Nationalsozialismus, um dem Terror zu entgehen. In den ersten Wochen nach dem Anschluss an Deutschland im Jahr 1938 flüchteten in einer ersten Massenflucht über 3.000 Österreicher in die...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Theresa Kaserer
Geschichtsinteressiert: Alexander Staudinger, Ernst Gold, Michael Saller Michael, Helmut Lenz und Andreas Sapciyan.
1 2

Auf den Spuren des Gebirgskriegs

Tennengauer besuchten Schauplätze des Ersten Weltkriegs in Südtirol TENNENGAU (tres). Vor 100 Jahren hat der Erste Weltkrieg begonnen. Zum Anlass dieses Gedenkens fuhren fünf Freunde aus Hallein, Puch und Kuchl (im Bild) nach Italien, ins Trentino, um die ehemaligen Kriegsschauplätze zu besuchen. Dort verteidigten die österreichischen Truppen ihre Stellungen bis zuletzt." Italien hatte in dieser letzten Schlacht knapp 40.000 Tote und Verwundete zu beklagen, davon fiel ein Großteil rund um das...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Theresa Kaserer

Buch über Salzburg im Ersten Weltkrieg erschienen

Der Leiter des Landesarchivs, Oskar Dohle und der Leiter des Archivs der Erzdiözese Salzburg, Thomas Mitterecker, haben anlässlich 100 Jahre Erster Weltkrieg über zentrale Aspekte der Auswirkungen des Krieges auf die Lebenssituation in Stadt und Land Salzburg ein Buch herausgebracht. "Salzburg im Ersten Weltkrieg. Fernab der Front – dennoch im Krieg" ist im Böhlau-Verlag erschienen.

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Stefanie Schenker

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.